Beitrag Nummer 3 wurde als beste Antwort ausgewählt.

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich kann´s nicht lassen ;-) Ich hätte einen Flieger vom 30.08. bis zum 09.09. auf die Insel. Unterkunft finde ich wo, warscheinlich bei meinem Stamm - Gastgeber.
Was meint Ihr? besonders die Leute die auf der Insel wohnen...?

Ich habe einiges schon gelesen hier und entschuldige mich jetzt schon falls das Thema noch wo anderst steht,
ich bin halt so ;-) ;-)

Freu mich auf eure Statements!
Sorry, ich weiß jetzt nicht, was du genau meinst? Was willst du jetzt gerne hören? oben steht ja eh schon: tranmquilo!. Sardinien ist wie jedes Jahr inzwischen. Es gibt vielleicht wenige Unterschiede: Du brauchst die Einreisegenehmigung. Das ist kein Problem. Dann, die Insel ist gesund! Dann, die Insel braucht Urlauber. Es ist im Moment noch ziemlich leer. Sieht man mal von San Theodoro ab. Ansonsten sind nicht viele hier. Und das Wichtigste: Der Himmel ist uns noch nicht auf den Kopf gefallen. Und deine Unterkunft. Ja, wenn du schon eine Unterkunft hast. Nimm die, der freut sich! Du musst halt nachfragen, ob er offen hat. Das weiß ich leider nicht, weil ich nicht weiß, wer es ist. Steig einfach in den Flieger, sofern die Maschine auch geht. Komm hierher, und mach ganz entspannt Urlaub...Es ist wie jedes Jahr, nur ruhiger,... Ich weiß sonst nicht, was ich dir sonst noch sagen kann...ich wünsche dir, euch einen schönen Urlaub....

PS: Tranquilo steht für "beruhige dich"!
 

stammi bene

Sehr aktives Mitglied
Apopo Lage?
Was ist denn mit den geliebten Strandverkäufern, dürfen die noch hin und her am Strand?
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Also die haben gefehlt bei mir, aber eher weil die den Winter über in Afrika waren und Coronabedingt nicht nach Europa zurück konnten.
 

Filu e Ferru

Mitglied
Sorry, ich weiß jetzt nicht, was du genau meinst? Was willst du jetzt gerne hören?
=>wollte hören: kannst kommen, ist safe ;-)
oben steht ja eh schon: tranquilo!. => hab´s jetzt auch rausgefunden was es bedeuten soll ;-)
sprich deutsch mit mir ;-)

Sardinien ist wie jedes Jahr inzwischen. Es gibt vielleicht wenige Unterschiede: Du brauchst die Einreisegenehmigung. Das ist kein Problem. => aha ! wo gibt´s die ? ?

Dann, die Insel ist gesund! Dann, die Insel braucht Urlauber. Es ist im Moment noch ziemlich leer. Sieht man mal von San Theodoro ab. Ansonsten sind nicht viele hier.
Aus meiner Sicht: Je weniger je besser ;-) ;-)

Und das Wichtigste: Der Himmel ist uns noch nicht auf den Kopf gefallen.
=> Das sind die Gallier, welche dieses Problem haben, nicht die Sarden !!!

Und deine Unterkunft. Ja, wenn du schon eine Unterkunft hast. Nimm die, der freut sich! Du musst halt nachfragen, ob er offen hat. Das weiß ich leider nicht, weil ich nicht weiß, wer es ist.
=> Das ist was leichtes, das kann ich ! ;-)

Steig einfach in den Flieger, sofern die Maschine auch geht. Komm hierher, und mach ganz entspannt Urlaub... => nichts lieber als das !!

Es ist wie jedes Jahr, nur ruhiger,... Ich weiß sonst nicht, was ich dir sonst noch sagen kann...ich wünsche dir, euch einen schönen Urlaub....
=> Danke dir ! Hattest du mir nicht weiter oben im Text eine Flasche Rose versprochen wenn ich dieses Jahr komme??? ;-)

PS: Tranquilo steht für "beruhige dich"! ( siehe oben)
Lieber Corrado, danke für die vielen Tipps und Informationen, ist immer wieder bereichernd für mich!

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald !
 

amichetto

Sehr aktives Mitglied
Zur allgemeinen Lage: Es gibt 14 Infizierte Inselbewohner. Wenn man den R-Faktor nimmt, braucht man 30 Infizierte um 1 Gesunden anzustecken! Die 14 reichen also nicht mal für einen halben
 

rocky

Sehr aktives Mitglied
oder dunkler - wenn man die aktuell Einreisenden betrachtet.

Sie kommen grundsätzlich aus stärker "verseuchten" Gebieten und werden, im Falle von Symptomen, sich wohl kaum melden.

Weil "Urlaub".

Verantwortungslose, wie der aus dem Veneto gibt´s immer mehr.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Frank

Natürlich sieht man die Dunkelziffer in verschiedenen Regionen, allerdings erst nachträglich, aufgrund von breit angelegten Antikörpertests. Es sieht so aus, als sind es jeweils sicher fünfmal mehr. Was für Sardinien nach wie vor eine sehr kleine Zahl ergibt. Ich habe keinen Hang zur Dramatisierung, doch ich finde es schon sinnvoll, die richtige Bezeichnung zu verwenden, und "aktuell Infizierte" ist nun mal nicht richtig, wobei das ja vielerorts so verwendet wird. Dazu kommt dann noch, dass die Zahl der Genesenen vielerorts mittels eines Algorithmus berechnet wird da es keine Meldepflicht gibt (kann in I gut anders sein, das weiss ich nicht).

Ich hoffe so sehr, dass die Zahlen auf Sardinien so tief bleiben! Leider ist es aber so, dass ich das bisher noch nicht wirklich glauben mag, eben genau wegen der vielen Infizierten, die ohne Symptome aber ansteckend sind. Damit meine ich nicht Leute auf Sardinien, damit meine ich die in Europa rumreisende Touristen. Wo ich wohne haben wir etwa gleichviele Einwohner wie Sardinien hat. Bei uns sind 550 in Quarantäne, 165 in Isolation, wir hatten letzte Woche an einem Tag über 50 positive Tests. Gut, von denen wird wohl niemand ins Ausland reisen. Die Lage ist aber alles anderes als gut und jetzt beginnen die grossen Sommerferien. Ich hoffe einfach, dass sich die auf Sardinien im Tourismusbereich arbeitenden Leute gut schützen diesen Sommer.
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Der Virus soll bei hoher UV Strahlung (nicht durch die Wärme erst bei Temperaturen über 50°) schnell absterben, da hat er es um diese Jahreszeit in Sardinien nicht leicht ;);)
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Heute nur noch 10 , „aktuell getestete Infizierte“ ( 7 in häuslicher Isolation, 3 im Krankenhaus mit Symptomen aber keiner in Intensivstation) , die eventuell weiteren gespenstigen 50 der Dunkelziffer bekämpfen den Virus ohne sich bewusst zu sein mit harten Dosierungen von Mirto oder Fil‘e Ferru , :D:p
Ab heute darf man auch wieder Ballspiele machen z.B . Calcetto spielen , Fußballspiel 5 vs 5 usw.....yuhu !
 

Anhänge

rocky

Sehr aktives Mitglied
Der Virus soll bei hoher UV Strahlung (nicht durch die Wärme erst bei Temperaturen über 50°) schnell absterben, da hat er es um diese Jahreszeit in Sardinien nicht leicht ;);)
Muss man dem Virus aber erst erklären.

Oder warum hat man in Südamerika/USA, bzw. den Wüstengebieten so hohe Zahlen?
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Muss man dem Virus aber erst erklären.

Oder warum hat man in Südamerika/USA, bzw. den Wüstengebieten so hohe Zahlen?
Natürlich muß man bedenken, das "schnell absterben" nicht "sofort vernichtet" ist.

Mögliche weitere Gründe:
1. In Gebäuden oder Nachts auf der Strasse (zb beim Feiern) gibt es auch dort nicht viel UV-Strahlen.
2. In warmen Gebieten häufiger als hier vorkommende alte Lüftungs- und Klimaanlagen könnnten Auswirkungen haben.
3. Die Personen dort verhalten sich falsch, weil sie unzulänglich oder gar falsch informiert werden.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
...hinzu kommt vielleicht auch , dass kein anderer Staat , außer Italien und somit auch Sardinien so einen harten Lockdown durchführte ....von dem wir hier in Sardinien jetzt „profitieren“? Mal die wirtschaftlichen Verluste beiseite gelassen.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Umso bedauerlicher wäre es, wenn dieser "Vorteil" jetzt durch allzu lockeres Verhalten, sei es von Einheimischen, sei es von Eingereisten kaputt gemacht würde. Wenn ich die vollen Eisdielenterrassen sehe, wo Menschen dicht an dicht sitzen, manches Strandkioskpersonal ohne mascherina, was die Gäste automatisch auch unvorsichtiger werden lässt (ist sogar mir als sehr Vorsichtige passiertO_O) dann kommen mir gewisse Zweifel, ob das alles gut gehen wird. Es liegt an uns allen, mit nur tranquillo und entspannt Sein ist es nicht getan. Ich lebe mehr oder weniger hier aus Vorsicht in selbst gewählter "häuslicher Quarantäne" genieße die Natur, das campgna und das Meer als stiller Genießer, aber ich vermisse das social life im Dorf.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Ich wollte mal einen kurzen Bericht von unserer Anreise und unserem Aufenthalt hier auf Sardinien erstatten.

Wir sind in der Nacht von Samstag auf Sontag mit der Mega Smeralda von Toulon nach Porto Torres übergesetzt. Wir haben brav vorher, auch erinnert von Corsica Ferries, in der App alles ausgefüllt und hatten schnell und relativ unkompliziert den Barcode.

Die Auffahrt auf die Fähre lief wie immer bis auf die 100%-Fieberscanner-Kontrolle mittels Thermoscanner. Für die App bzw. den QR-Code nat sich niemand interessiert. Genau das gleiche am Sonntag früh beim Verlassen der Fähre, Temperaturmessung ja, App oder QR-Code nein! Wir waren ruck zuck von der Fähre runter...

Auf der Fähre selbst wird die Maskenpflicht sehr ernst genommen.

Dank der quasi leeren Straße (was kein Wunder ist an einem Sonntagmorgen um 6.00 Uhr) waren wir schnell, um 7.30 Uhr in unserer Wohnung in Golfo Aranci.

In den letzten Tagen waren wir an verschiedenen Stellen, in Restaurants, in Supermärkten, an Stränden, auf Tavolara. Wir haben nicht einen einzigen Grund erlebt, NICHT nach Sardinien zu fahren. Distancing wenn gewollt ja, wenn nicht gewollt nein. Maske im Geschäft ja, am Strand kaum. Die Liegestühle waren etwas weiter auseinander, ebenso die Tische am Strandrestaurant.

Gefühlt sind 90% der Touristen Italiener. Wir hören kaum deutsch, kein englisch, kaum französisch, gar kein russisch oder amerikanisch. Nicht schlecht ;-)

Also: kommt her, wenn Ihr Lust habt. Wenn Ihr Distancing wollt, könnt Ihr es haben, wenn Ihr "Nähe" wollt, ebenso.

Die Sarden freuen sich sehr über jeden, der kommt. Es ist aus unserer Sicht fast alles offen. Ich habe mit mehreren Gastronomen gesprochen, es war für sie Ehrensache zu öffnen, alleine schon, um etwas von den Fixkosten zu decken. Den Winter über leben, von dem was jetzt im Sommer reinkommt, wird wohl kaum einer.

Bitte bedenkt: einen solchen Ansturm und zum Teil eine solche Enge, wie sie an den deutschen Küsten (und auch in den Niederlanden...) zu beobachten ist, gibt es hier, zumindest bisher, nicht.

Es wird ein tolles Urlaubsjahr hier für uns und hoffentlich für alle, die es "wagen", herzukommen!
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
Covid-19, keine neuen Fälle auf der Insel: Die Zahl https://www.sardiniapost.it/cronaca...tceIN9wwKYxzvrbwe7hsiAKDD_A']Sardiniapost[IMG]

Keine neuen Fälle von Coronavirus auf Sardinien . Dies sind die Daten, die in der neuesten Aktualisierung der regionalen Krisenabteilung enthalten sind. Seit Beginn der Epidemie gibt es daher 1.371 positive Fälle . Die Zahl der insgesamt 134 Opfer ist ebenfalls unverändert, aber im Vergleich zum letzten Update ist die Zahl der Krankenhausinsassen von drei auf fünf gestiegen: Keiner von ihnen befindet sich auf der Intensivstation , zu denen die acht in häuslicher Isolation hinzukommen . Die progressive positive Fallzahl umfasst 1.216 erholte Patienten sowie acht weitere klinisch geheilte Patienten.
Was die Unterteilung in dem Gebiet betrifft, so steht Sassari mit 877 Fällen ganz oben auf der Liste , dann die Metropole Cagliari mit 254 Fällen, Südsardinien (101), 78 Fälle in Nuoro und schließlich 61 in Oristano .
 
Zuletzt von einem Moderator geändert:

Lafayette

Sehr aktives Mitglied
danke Bernd für die Recherche. Das sind Zahlen.
Gefühle, Stimmung, Freude, Entspannung kann man aber nicht messen, machen aber doch insgesamt eine Entscheidungsfindung für denn Antritt eines Urlaubs aus, oder?
Also Lage "gefühlt", subjektiv für mich (residente), entspannt. Entspannungsfaktor schätzometrisch bei > 90%.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Ich mach hier mal weiter.
Sind nun im südosten. Es ist traumhaft. Wasser und wetter herrvorragend. Camping entspannt, wenige womo. Strand piscina rei wenig besucht. Costa rei direkt sieht sehr gut besucht aus.
Mfg
Und als nachtrag: das wasser erscheint deutlich wärmer als an der mittlere ostküste❤
 
Zuletzt geändert:

rocky

Sehr aktives Mitglied
Alle "Stadt"-Strände sind gut besucht (voll...), weil dieses Jahr auch wirklich viele Sarden an die Strände gehen (Nachholbedarf?)

Sobald man aber 100 m weiter geht oder sowieso entfernter, ist es ruhig wie außerhalb der Saison.
 

Dirk_67

Mitglied
Wir sind ab dem 10.09. auf Santa Teresa Gallura im Grand Hotel Colonna Capo Testa. Gibt es aktuelle Erfahrungen zu dieser Region oder dem Hotel? Danke.
Ich mache mir eigentlich keine Sorgen zum Urlaubsbeginn Mitte September. ;)
 

tromp_Rachel

Aktives Mitglied
@Dirk_67 zum Hotel kann ich Dir nichts sagen.
Die Gegend ist aber aktuell (bis letzte Woche) noch sehr ruhig gewesen (gegenüber anderen Jahren). Santa Teresa di Gallura ist übrigens ein sehr sehr schöner Ort!

Ich weiss aber nicht genau was du wissen möchtest.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top