Beitrag Nummer 3 wurde als beste Antwort ausgewählt.

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wie ist die Lage auf Sardinien

Chili

Mitglied
Mir wurde mitgetielt von Freunden, dass der Test nun doch nicht gemacht werden muss, weil es vor Gericht geht gegangen ist wegen der Testpflicht. Und so lange es beim Gericht hängig ist, werden keine Tests gemacht. ist das Richtig?
 

Pfeffii

Sehr aktives Mitglied
Wenn Karola noch mehr Leute abhält auf die Insel zu kommen muss halt jeder für sich entscheiden.So schönen Urlaub hatten wir lange nicht.Er ist auch noch nicht vorbei.Und wir haben für nächstes Jahr wieder gebucht.Egal was auf der Welt passiert.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
ACHTUNG für Schweizer.......Ligurien wurde geblockt von CH!
Wer in der Schweiz wohnt und von der Fähre aus durch Ligurien fährt, sollte beachten, dass das keinerlei Problem ist, ausser man will sich länger in Ligurien aufhalten:

Regeln der Schweiz für Risikiogebiete:
Personen, die sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko aufgehalten haben und danach in die Schweiz einreisen, müssen in Quarantäne. Die betroffenen Staaten und Gebiete sind auf einer Liste definiert. Transitpassagiere, die sich weniger als 24 Stunden in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko aufgehalten haben, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Schon etwas bizarr, Ligurien auf die Risikoliste zu setzen, wo die Schweiz doch in diversen Gegenden schon länger bis dreimal höhre Zahlen hat als Ligurien. Und andere Gegenden, die die Zahlen seit Wochen überschritten haben, nicht auf die Risikoliste nimmt. Sorry, off topic...
 
Zuletzt geändert:

ax7

Mitglied
so, 1 woche im südosten verbracht. wenig los, tolles wetter, einreise per flug, alles entspannt.
bei der ankunft in Cagliari aiprort wird das fieber automatisch irgendwo kurz vorm gepäckband gemessen. sonst keinerlei kontrollen wegen dokumenten etc.

mietwagen bei Maggiore war etwas anders als sonst, anstatt im mietwagenhaus musste man sich im parkhaus in nem bürocontainer melden. dort schrieb man seine handynummer auf nen zettel. dann bekam man nach 20minuten nen anruf von der zentrale in mailand und tel. gab man dann führerscheindaten und kreditkarte an. (english oder ital. sprache muss man schön können). die dame in der box im parkhaus gab einem dann den schlüssel.

an den strandbars und in den restaurants sieht man zwar viele italiener mit masken...frau mit maske , mann ohne. an meinen beiden lieblings-strandbar-restaurants hat der chef keine maske an, seine angestellten meist unterm kinn.

keine schaut schief oder beschwert sich wenn mal keiner ohne maske rumrennt.
am stand und im freien ists ja sowieso sinnfrei, aber dieje igen welche auch dort ne maske tragen wollen...bitte, sollen sie.

touris insgesamt weniger wie in den vorjahren....
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Ich finde die Verharmlosung der Missachtung der offiziell vom ital. Staat, unserem Gastland, erlassenen Regeln nicht in Ordnung, sogar unzulässig.
Fahrt doch mal nach Orune, ein schönes, typisches Bergdorf in der Provinz Nuoro mit einem sehenswerten Brunnenheiligtum. Nur werdet ihr dort keine Menschen mit halblebigen oder gar keinen Masken rumlaufen sehen, schief angeguckt wird wahrscheinlich jeder, der Regeln missachtet. Alle Restaurants und Bars geschlossen, Maskenpflicht auch im Freien, das Verlassen der Häuser nur für wichtige Gründe erlaubt. Orune befindet sich im semi-Lockdown, 70 Infizierte!

Das gehört mit zur Wahrheit über die Lage auf Sardinien.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
keine schaut schief oder beschwert sich wenn mal keiner ohne maske rumrennt.
Das ist ja mal eine sehr erfreuliche Information.

Hallo @Feuerpferd - da es von der Infektion bis sich die ersten Symptome zeigen 5 bis 14 Tage dauert kann an das noch nicht wissen. Wobei man die Krankheitsfälle ja nirgends wirklich angibt, da man das gar nicht kann – denn: ab wann ist man als krank zu betrachten? Deswegen wird ledilgich angegeben, wie viele Infizierte hospitalisiert werden müssen, also schwer krank sind. Wie das aussehen wird kann man aber ja noch nicht sagen.
Es werden derzeit möglichst alle 2300 Einwohner getestet damit sich die Infizierten isolieren können und der "Semi-Lockdown" möglichst rückgängig gemacht werden kann. Der Schulbeginn wurde auf den 5.10. verschoben.

Hallo @eumel - woher kommt denn diese Info? Es interessiert mich da ich es für ein Märchen halte, dass die Costa Smeralda das Haupt-Problem war, die Entwicklung der Zahlen sagt an sich was anderes, nämlich dass das Virus bereits im Juli "zurückgekommen" ist (falls es dann mal weggewesen sein sollte).

Hallo @Georgie
Ebenfalls dazu gehört, dass die Test-Positivitätsrate auf Sardinien in den letzten 7 Tag bei durchschnittlich 3.6 lag. Werden lediglich Leute mit Symptomen getestet, dann ist diese Zahl hoch. Wird aber breit getestet wie auf Sardinien an einigen Orten - wie aktuell eben zB in Orune - dann ist diese Zahl leider bedenklich. Durchschnitt Italien: deutlich unter 2%. Sowas macht mich schon nachdenklich.
Die Gemeinde Adiomaggiore hat übrigens auch alles geschlossen bis 2.10. und die Menschen da sollen nur noch wenn es nicht anders geht das Haus verlassen. Eine weitere kleine Gemeinde im Inselinneren, in der man sich derzeit aufgrund hoher Zahlen Sorgen macht, ist Gavoi. Doch bin ich insgesamt, auch weil die Touri-Saison bald vorbei ist, eigentlich nach wie vor optimistisch was die Entwicklung auf Sardinien betrifft.
Na ja, letztlich gehts aber ja darum, dass es etlichen Leuten einfach egal ist, ob sie andere anstecken oder nicht. War so und wird so bleiben. Diese Haltung wird sich zweifellos auch in anderen Bereichen und Fragen manifestieren, sonst würde unsere Welt ja nicht aussehen, wie sie aussieht. Um gewisse Leute macht man also am besten einen sehr grossen Bogen - auch wenn dann mal keine Abstandsregeln mehr nötig sein werden.
 
Zuletzt geändert:

FLT

Mitglied
Heute gab's 139 neu Infizierte, den bisher historisch höchsten Wert -- die letzten Wochen schwankte diese Rate so um die 50...60, also mehr als das Doppelte.

Kennt jemand Details dazu, Hotspots oder andere denkbare Ursachen?

"Von den neuen Fällen wurden 104 durch Screening-Aktivitäten entdeckt, 35 durch diagnostischen Verdacht." (unione sarda) -- wurde eventuell auch die Zahl der Tests erhöht? In dem Artikel heute steht so etwas...
 

eumel

Sehr aktives Mitglied
@ maren
WIe ich schon erwähnt habe stammt diese Info vom Hören Sagen von diversen sardischen Freunden, die da wohnen in Torpe, Posada und Budoni. Ich habe nicht nachgefragt, woher die Info kommt, die 3 Personen haben allerdings keinen Kontakt zueinander und deshalb bin ich der Meinung, da ist etwas Wahres dran
 

Johannes

Sehr aktives Mitglied
an meinen beiden lieblings-strandbar-restaurants hat der chef keine maske an, seine angestellten meist unterm kinn.
Die Chefs lassen da ganz schön den dumpfen Macho raushängen!
Kein Wunder, dass beim Service-Personal dann die Masken durchhängen.
Man muss da ja nicht hingehen.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Guten Morgen

hm..........also da waren junge Reiche von Spanien auf die Insel gekommen und haben Party im grossen Stil gemacht.............dass die viele einheimische Angestellte in dem Ressort ansteckten, wurde auch bekannt.
Nun, die Angestellten wohnen ja i-wo und essen/trinken auch..........somit gaben die das Virus weiter. Unwissend, dass sie angesteckt wurden, da ja die Inkubationszeit bis 2 Wochen dauert..............Also wohl eher realistisch, dass halt doch von PortoCervo/CostaSmeralda einige Viren verteilt wurden:(
Touris gehen ja auch einkaufen, an die Strände, in die Bars/Restaurant usw. und reisen dann meist weiter auf der Insel...............
Vorwürfe kann man wohl nur dem Partyvolk machen...........aber die haben genug Geld um sich zu kurieren oder sonstwie aus dem Schlamassel zu kommen..............

Als wir auf der Insel waren wurde von Einheimischen dazu einiges berichtet, stand auch in den Zeitungen, im Netz usw. Während unseren alljährlichen Ferien waren jedoch alle sehr diszipliniert, selbst mit Verwendung der Desimittel für die Hände oder freiwilligem Einhalten der Abstände in Bars, Restaurant und Strand.

Für mich einzig eine Frage von Respekt dem Gastgeber(land) gegenüber..............

LG MariaJ.
 

ax7

Mitglied
Die Chefs lassen da ganz schön den dumpfen Macho raushängen!
Kein Wunder, dass beim Service-Personal dann die Masken durchhängen.
Man muss da ja nicht hingehen.
Man muss nicht...aber man kann...und ich sogar mit Freude....das Forum ist aber nicht da sich über Sinnhaftigkeit oder Nutzen bzw. Nutzlosigkeit von Sars-Cov 2 Regeln zu diskutieren....da gibts anderwetig genügend Foren , Messengerdienste oder Gruppen . Jeder kann mich gerne privat anschreiben, dann nenne ich ihm mal ein paar alternative Infos welche im Mainstream / Staatsfunk (sowhl in D als auch in IT) nicht übermittelt werden.

Ich denke das jeder der schon beim Fehlen einer Maske beim Restaurantchef an der halboffnen Strandbar / Restaurant Panik schiebt evtl. besser gar nicht verreisen sollte...egal ob nach IT oder an die Ostsee.

Übrigens ist teilw. auch in Deutschland (u.a. in Baden Württemberg) beim Betreten, Verlassen, Toilettengang, bzw. beim Herumsapzierem im Restaurant / Hotel KEIN Mundnasenschutz vorgeschrieben. Wissen viele nur nicht. Und sind deshalb dei fallzahlen höher: NEIN. Dafür brummt die Gastronomie in BaWü recht gut.
Aktuell sind auch die Infos reingekommen bezügl. Demos in Berlin ohne Maske: es konnten auch dort keinerlei erhöhten Fallzahlen festgestellt werden....dies nur mal s am Rande.

Und wenn die Maske wirklich hilft reicht es ja auch wenn Sie der Gast aufhat....am Tisch zieht er sie dann eh wieder ab...und da husten ihm dann die Nachbartische irgendwas in die Luft....ich habe übrigens bei keinem der vielen Restaurant- und Cafebesuche in Sardinien eine nenneswerte Abstandsänderung zwischen den Tischen feststellen können und in die Region welche ich besuchte komme ich nun schon das 7. Jahr hin, sprich ich weiss recht genau wie die restaurants /cafe´s vorher aussahen und bestuhlt waren.
 
Zuletzt geändert:

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Übrigens ist teilw. auch in Deutschland (u.a. in Baden Württemberg) beim Betreten, Verlassen, Toilettengang, bzw. beim Herumsapzierem im Restaurant / Hotel KEIN Mundnasenschutz vorgeschrieben. Wissen viele nur nicht.
Nur zur Info, ab 30. September in BW wieder vorgeschrieben.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Man muss nicht...aber man kann...und ich sogar mit Freude....das Forum ist aber nicht da sich über Sinnhaftigkeit oder Nutzen bzw. Nutzlosigkeit von Sars-Cov 2 Regeln zu diskutieren
Na Hauptsache, du bringst im Einstiegsstatement unter, dass die Masken "am stand und im freien (...) ja sowieso sinnfrei" seien. Was erwartest du, dass Begriffe wie "Mainstream", "Staatsfunk" etc. hier unkommentiert stehenbleiben? Ich bin jedenfalls nicht in diesem Forum, um die [Text verstößt gegen die Regeln der Nettiquette und wurde gelöscht] unkommentiert stehen zu lassen. Geh mit gutem Beispiel voran und konzentrier dich auf Sardinien ... oder komm darauf klar, dass es Widerspruch gibt - zum Leidwesen aller, die einfach nur an der Insel interessiert sind.
 
Zuletzt von einem Moderator geändert:

ax7

Mitglied
((Sorry, aber ich übergebe mich gleich...))

naja..ich mich dito, wenn jemand umgehend alternative infos als "neagtiv" abtut.

@qwpoeriu

ich habe oben nur geschildert wa ich erlebt habe...und eine freie meinung über sie sinnhaftigkeit von masken im freien darf ich ja wohl noch anmerken? die leute mit erhobenen zeigefinger kamen dann nach mir....und das löst dann solche diskussionen aus, die dann letzendlich so ausgehen dass die mitm zeigefnger meinen das recht auf ihrer seite gepachtet haben, diejenigen welche das ganze etwas kritischer oder alternativer sehen somit gleich in ne ecke gedrängt werden.

daher zurück zum Thema: Sardinien.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
ich habe oben nur geschildert wa ich erlebt habe...und eine freie meinung über sie sinnhaftigkeit von masken im freien darf ich ja wohl noch anmerken? (...) daher zurück zum Thema: Sardinien.
Du darfst alles, was keine Gesetze und Forumsrichtlinien verletzt sowie niemanden schädigt. Nur beinhaltet dieses Recht eben nicht, dass der Rest dann die Klappe dazu zu halten hat - denn der hat seinerseits die gleichen Rechte wie du. Deshalb wird auch der erneute Versuch deinerseits im Sand verlaufen, den Widerspruch abzuwürgen, den du mit deinen Äußerungen erzeugst. Wärst du nicht in "aufklärerischer" Funktion aufgetreten, hätte beispielsweise ich mich nicht genötigt gefühlt, mich hier überhaupt zu beteiligen.

Eine Positionierung nimmst übrigens in erster Linie du selbst anhand deiner gewählten Begrifflichkeiten vor. Unabhängig davon, wo du tatsächlich stehst, ist es eben ungeschickt und färbt ab, wenn man sich in jedem einzelnen Beitrag am Vokabular eben dieser Ecke bedient. Dass dich Beiträge wie #744 (für mich übrigens nachvollziehbarerweise) in einer bestimmten Position sehen, bestreite ich gar nicht. Aber das ist dann halt dummerweise ebenfalls diese freie Meinung, auf die du dich oben deinerseits berufst. Man muss ganz schön was aushalten in so einer "Coronadiktatur", hm?
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Buongiorno
seid doch friedlich........die Covid-Situation strapaziert einige Nervis und es bringt einfach nix, untereinander Ärger zu kriegen. Das Virus wurde uns allen unerwünschterweise gebracht.............:mad:
Ich glaub halt immer noch, wenn jeder sich so gut es geht schützt, schützt er auch seine Mitmenschen...........Man weiss ja leider nicht, ob man das Ding in sich hat und es keine Symptome auslöst(e)..........Mir wär auf jeden Fall hundselend, wenn ich unwissend andere Menschen anstecken würd................
Jene die auf der Insel sind, geniesst die schöne Zeit und allen Anderen wünsch ich, freut Euch auf's nächste Mal!

Bleibt gsund und LG MariaJ.;))
 

Olaf

Mitglied
naja..ich mich dito, wenn jemand umgehend alternative infos als "neagtiv" abtut.

@qwpoeriu

ich habe oben nur geschildert wa ich erlebt habe...und eine freie meinung über sie sinnhaftigkeit von masken im freien darf ich ja wohl noch anmerken? die leute mit erhobenen zeigefinger kamen dann nach mir....und das löst dann solche diskussionen aus, die dann letzendlich so ausgehen dass die mitm zeigefnger meinen das recht auf ihrer seite gepachtet haben, diejenigen welche das ganze etwas kritischer oder alternativer sehen somit gleich in ne ecke gedrängt werden.

daher zurück zum Thema: Sardinien.
Alternative Infos, was soll das sein? Sowas wie alternative Fakten?
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
@Pfeffii

es geht nicht primär um die Masken, sondern darum, dass hier Worte wie "alternative Fakten", "Staatsfunk" und ähnliches fallen,
Und dann geben sich diese Anhänger der "alternativen Fakten" auch noch besonders weitblickend und superschlau.

Und offensichtlich finder dieser Schmarrn auch noch Wohlgefallen bei der Administration, denn Widerspruch wird gelöscht!
 

Sardinista

Moderator
das Forum ist aber nicht da sich über Sinnhaftigkeit oder Nutzen bzw. Nutzlosigkeit von Sars-Cov 2 Regeln zu diskutieren.
stimmt!

Und offensichtlich finder dieser Schmarrn auch noch Wohlgefallen bei der Administration, denn Widerspruch wird gelöscht!
stimmt nicht !

in dieser aufgeheizten Debatte wurden und werden Beiträge entfernt , die nicht in diesen thread passen und / oder gegen die Regel der Netiquette verstossen. Es geht in diesem Beitrag um sachliche Info zur Lage auf der Insel und nicht um allgemeine politische Bewertung der Regeln. Es wird hier keinen Raum geben für irgendwelche Verschwörungstheorien und ebensowenig für persönliche Anfeindungen !

Manchmal entfallen dann auch posts, die sich auf einen gelöschten Beitrag beziehen , da keine Nachvollziehbarkeit mehr besteht

Bleibt gesund und friedlich !
 

FLT

Mitglied
Mädels bleibt Friedlich.Soviel Worte wegen er Blöden Maske.Bin um 9 Uhr der erste am Strand.Hier ist alles entspannt.Hatte die letzten Wochen Wochen schon mehrere Insel Mädels im Arm und lebe noch.
Die reale Ansteckungsgefahr ist eine Sache, die hat aber jeder durch sein Verhalten weitestgehend selber in der Hand. Für mich kein Thema, insofern sind wir einig.

Mag sein DIch betrifft das nicht, aber aus meiner Sicht (der eines Urlaubers) ist die eigentliche, wirklich reale Gefahr weniger, (schwer) an CoViD & Co. zu erkranken. Sondern von einem Tag auf den anderen in einem "Risikogebiet" aufzuwachen und dann zuhause erstmal dümmlich in Quarantäne zu hocken, bis das Testergebnis da ist. Ich akzeptiere schon, dass es solche pauschalen Regelungen geben muss, aber ich möchte ihnen natürlich nicht grundlos "zum Opfer fallen", wenn mas das so sagen kann.
Die Aussage "Hier ist alles entspannt" ist jedenfalls durch eine völlig andere Brille erfolgt... für mich gibt sie nichts her.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top