Beitrag Nummer 3 wurde als beste Antwort ausgewählt.

Wie ist die Lage auf Sardinien

Filu e Ferru

Mitglied
Hallo,

zunächst, wir wollten eigentlich am 31.05.20 nach Sardinien fliegen. Bis jetzt hat die Airline den Flug nicht storniert, nur einmal umbuchen angeboten.
Mein Vermieter ( privat) hat mich gebeten noch nicht zu stornieren sondern zu warten wie sich die Lage entwickelt.

Wie seht ihr derzeit die Chancen auf die Insel zu kommen? Hat jemand Hintergrund Wissen? Mein Italienisch ist viel zu schlecht um die Meldungen auf Italienisch zu verstehen... ;-)

Ausser dem persönlichen Interesse frage ich mich auch, wie es den Menschen auf Sardinien geht und wie Sie mit der Krise umgehen. Liegt mir wirklich viel dran
weil ich drüben eben nur nette, gastliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt habe.
Und das nicht nur aus Geschäftsgründen um Geld zu verdienen...

Also, weiß jemand wie es auf der Insel läuft, allgemein und bezüglich Corona?
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Noch ein Strang zum Thema, langsam wird es doch etwas unübersichtlich ;)

Beim Auswärtigen Amt findest Du laufend aktualisierte Informationen.

Dass man in den nächsten Monaten eher gar nicht zum Vergnügen ins Ausland wird reisen können hat die deutsche Politik ja auch mehrmals erwähnt, da ist nicht nur Italien gemeint.

Den Menschen auf Sardinien geht es unterschiedlich - also denen, mit denen ich regelmässig Kontakt habe, ich bin nicht auf Sardinien. Viele haben Finanzprobleme, viele leider unter den rigiden Ausgangssperren, andere weniger, wieder andere können sich recht gut arrangieren. Die Unsicherheit, was in nächster Zeit kommt, auch hinsichtlich der Tourismus-Sasion, ist eine sehr grosse Belalstung. Infektionen gibt es bislang gegen 1200.

Sofern Du auf FB bis: RAS - Regione Autonoma della Sardegna informiert täglich hinsichtlich aktueller Zahlen.

Beim Übersetzen kann deep.com helfen.

 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Servus, also ich lebe hier. Wir haben es im Moment nicht so einfach, denn wir haben nach wie vor totale Ausgangssperre. Das bedeutet. Wir dürfen nicht aus den Häusern außer: Einkäufe tätigen für Lebensmittel, Arztbesuch, Krankenhaus. Und das alles nur mit Mitführen eines Passierscheines. Der muss taggleich sein. Wie es in 2 oder 3 Wochen aussieht, kann niemand sagen. Die Sarden und die Menschen, die auf Sardinien leben, wären schon mal froh, wenn wir wenigstens auch mal vor die Türe gehen könnten, sprich auch mal wieder in den Ort oder eventuell sogar ans Meer. Im Moment überschlagen sich die täglichen Nachrichten., Die Stimmung hier ist nicht so berauschend. Der Sarde ist ja ein lebensfroher Mensch. Im Moment herrscht eher eine Endzeitstimmung. Die Infektionsquote ist relativ niedrig und im Moment ist die Neuansteckung gleich bei Null. Wenn man den Nachrichten glauben darf. Das liegt aber auch daran, dass die Insel abgeriegelt wurde. Ich bin kein Arzt, kein Politiker, kein sonstwas, ich bin nur hier ansässig. Ich, genau so wie die Sarden wären heilfroh, wenn wir wieder Touristen empfangen dürfen und ein klein wenig Spaß haben dürfen. Wir brauchen den Gast, wir brauchen den Tourismus, wir brauchen das Leben! Ich will hier nichts schreiben, was eventuell nicht der Wahrheit entspricht aber ich will dir auch keine Hoffnungen machen, aber so wie ich die Lage einschätze, wird wahrscheinlich bis Mitte Juni kein Personenverkehr sowohl per Flieger als auch per Fähre stattfinden. Und ausserdem ist im Moment auch alles geschlossen. OK, wir haben ja auch immer noch erst Mitte April. Und niemand weiß, wann irgendwas aufgemacht werden kann und darf. Der Sarde ist da aber absolut flexibel und auch schnell. Das nächste was zu beachten ist, einreisen hier wird dann mal gehen, aber dann stehst du vor dem nächsten Problem bei der Rückreise nach Deutschland. Dort ist ja im Moment angesagt, bei der Wiederankunft in DE in eine 14 tägige Quarantäne zu gehen. Das, so denke ich, kommt auch auf das jeweilige Bundesland darauf an. Hier bitte in Deutschland erkundigen bei den ansässigen Gesundheitsämtern.Du musst jetzt ganz einfach abwarten, was die Fluggesellschaft macht, fliegt sei oder fliegt sie nicht. Ich denke, sie fliegt noch nicht Ende Mai...Das wäre unser aller Traum!!!! Wir würden uns alle sehr freuen, euch so schnell wie möglich hier begrüßen zu dürfen. Wenn Ende Mai, dann komme ich persönlich und hole euch vom Flughafen ab!!!Mit einem kleinen Gastgeschenk!!!
 
Zuletzt geändert:

Bianca

Sehr aktives Mitglied
Ja Corrado auch ich wohne hier es stimmt was geschrieben wurde man muss nicht nur den Passagierschein sondern auch den Mundschutz und die Handschuhe haben - die Straßen sind leer - und wenn dann endlich ein Auto kommt wird es prommt angehalten - spreche von mir - morgen bestimmt wieder-auch die Zeit geht mal vorbei....
 

Filu e Ferru

Mitglied
Danke euch allen für die Antworten! Sehr hilfreich und beängstigend. Freue mich auch weiter
mehr zu erfahren.
Nach Corrado´s Bericht habe ich meine Urlaubspläne 2020 für erledigt erklärt.
Ist aber auch nicht das wichtigste, wichtiger ist das die Situation für die Menschen besser wird.
Und vor allem die wirtschaftliche Situation für die Sardischen Gastgeber nicht zu katastrophal wird....

@ Corrado, falls das Wunder doch geschieht: Bringst ne Flasche Rotwein mit und wir müssen dann nach SMN
falls du in die Richtung fährst... ;-)

Bleibt gesund !
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Also, es soll in keinster Weise beängstigend klingen, die Lage ist nur nicht normal....
Sag niemals nie.
Wartet erst mal ab. Ich kann nichts genaues sagen, keiner kann was genaues sagen. Eines weiß ich aber ganz genau, wenn ihr Ende Mai hierher kommen könntet, dann heißt da ja im Gegenschluß, wir auf Sardinien dürfen dann ja auch raus. Und nichts lieber wie das. Also, her mit Euch...so schnell wie möglich! Du musst mich nur noch aufklären, wo SMN liegt, ! Bin der Kürzelsprache nicht so mächtig da bereits alt! Und zu der Flasche Roten kriegts eine kleine Flasche hochwertiges Olivenöl aus meiner Produktion!!!
 

eumel

Sehr aktives Mitglied
SMN = Santa Maria Navarese = Ogliastra
Soweit solltest du dich als auf Sardinien Lebender schon auskennen
 

Filu e Ferru

Mitglied
Na ja, ich kenne auch nicht jede Abkürzung für Orte in Deutschland...Wenn er auf der anderen Seite der Insel wohnt? So groß und bekannt ist SMN wohl nicht...Ist ja nicht die Touri - Hochburg...
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Eben habe ich mit Sardinien telefoniert und gehört, dass die Sommersaison Juni/Juli anlaufen könnte. Sehr optimistisch, denke ich, aber ich habe die geplanten Sommerferien 2. Hälfte August auf Sardinien noch nicht ganz abgehakt. Wir kommen mit easyjet von London. Hoffentlich werden dann nicht nur Flugzeuge wenn überhaupt nur aus dem Schengenraum rein gelassen. Das wäre dann noch mal eine Hürde :eek:
 

Filu e Ferru

Mitglied
ja, wenn die Pandemie abebbt wird der Druck zu öffnen kommen, da bin ich mir sicher...Irgendwie muss ja auch Geld verdient werden... Aber dass es auf die Pfingstferien von Baden Württemberg klappt ist super optimistisch....
Schaun mer mal...
 

masterplan68

Mitglied
Warum sollte es zu den BW Pfingstferien klappen ? Meine Reise vom 30.5 bis 13.5 " wurde laut SF verschoben" hiess also für mich die fahren nicht, hab also "verschoben und das Superflexticket gilt nun bis 31.12.2021. Klar Pfingsten mit all den BW und Bayern wär wichtig für Sardinien, aber was soll sich grundlegend bis 30.5 ändern. Die Grenzen sind eh dicht in den Süden. Meine Elbafähre ab 24.8. it seitens SF noch nicht " verschoben" da habe ich noch Hoffnung.
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
SMN = Santa Maria Navarese = Ogliastra
Soweit solltest du dich als auf Sardinien Lebender schon auskennen
Ich entschuldige mich dafür, dass ich das jetzt nicht gewusst habe. Tut mir leid auch für die Frage!. Ich bin noch von der alten Schule und spreche halt noch alles aus. Ich verwende leider auch ganz wenige smilys. Weil ich auch da meine, ich sage es Ihnen, wenn Sie was super gemacht haben. Und ich setze dafür nicht einfach einen Daumen. Vielleicht liegt es auch daran, weil ich aus B stamme?
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
B ist ursprünglich Bayern!!! Was noch dazu kommt, Santa Maria Navarese, in der Nähe Arbatax usw.. sind halt doch, wie sagst du? "Touri-Hochburgen". Und genau wegen denen bin ich mit Sicherheit nicht hierher gezogen. Ich lebe schon ein wenig weiter weg. Also praktisch in den Hügeln. Mitten unter Sarden. Ich habe mir auch grad vorgestellt, wenn ich einen Sarden folgendes frage: " ciao Sesto, mi porti ad SMN per favore"? Sesto ist mein Nachbar! Dann schaut er mich wahrscheinlich dumm an. Weil der nämlich auch nicht weiß, was oder wo SMN ist. Und der lebt schon länger hier als ich. Ich sehe das aber trotz der Lage hier im Moment auch mal lustig. Gute Nacht...
 

Der Brummbär

Aktives Mitglied
Großartig, Corrado! Ich liebe Deine Beiträge hier. Allerdings hätte ich „B“ jetzt auch eher anhand des KFZ-Kennzeichens als einen Ort fremdfinanzierter Wohlstandsverwahrlosung interpretiert...
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
Unsere kleine Geschichte zu KFZ: vor sehr vielen Jahren schaute mein Mann in Bern etwas irritiert auf einen Maserati mit dem KFZ "SS".
Dieses Auto musste nach Sardinien zurückgebracht werden, weil es den damaligen Vorschriften in der Schweiz nicht entsprach.
- Von Sardinien wussten wir damals nur, dass es eine Insel im Mittelmeer war -
Genau dieses Auto führte meinen Mann dann, zwecks Rückführung, im Februar 1988 nach Castelsardo...und unsere sardische Geschichte nahm ihren Lauf.
Für Unwissende, so wie wir damals: "SS" = Sassari
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Großartig, Corrado! Ich liebe Deine Beiträge hier. Allerdings hätte ich „B“ jetzt auch eher anhand des KFZ-Kennzeichens als einen Ort fremdfinanzierter Wohlstandsverwahrlosung interpretiert...
oups...."fremdfinanzierter Wohlstandsverwahrlosung"??? dieses Wort musst du mir erklären. Ist das nun eine Beleidigung mir gegenüber oder...denn so ein Wort ist mir noch nie im Leben begegnet...Ah, jetzt dämmert mir was...Du meinst doch nicht etwa "B" wie Berlin...
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
Ich finde die Situation alles andere als entspannt, nach 42 Tagen Hausarrest, man darf die Comune nicht verlassen,wer im Ort keinen Discounter hat bezahlt das einkaufen teuer und mit wenig Auswahl. Dazu kommt das Frauen die zur Zeit entbinden das tolle Erlebnis nicht mit den Vätern der Kinder teilen können und dabei alleine sind, ich finde das schon
sehr traurig. Und außerdem fällt mir langsam die Decke auf den Kopf, aber ich denke das kann nur jemand nachempfinden der das auch erlebt. In diesem Sinne schönen Tag euch allen. LG Ferina
 

Bianca

Sehr aktives Mitglied
Tja Ferina ich kann es nicht nur nachempfinden mir geht es genauso - obwohl ich hier alles habe rund ums Haus Garten etc. aber mir fehlt ein bischen die Freiheit - nur weil ich zur Post muß brauch ich einen
neuen Laufzettel,damit die Polizei sich wieder verewigen kann und dann stehen Sie mit 2 Personen alle Beide Unterschreiben mit Datum Uhrzeit wenn ich es nicht wüste würd ich denken ich wär ein Schwerverbrecher,
aber die haben zur Zeit leichtes Spiel da die Polizei sich um unsere Laufzettel kümmern muß
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
... oh man, ich wünsche euch wirklich viel Kraft!!

manchmal versteht man die Massnahmen wirklich nicht, warum niemand - allein oder zu zweit - zu einem Spaziergang raus darf, mit Hund, ohne Hund, mit Rad ...
habe von einer Familie gelesen, wenn auch in der Toscana, die mussten mit ihrer Tochter, 8 J., von Grosseto nach Pisa, weil sie dort im letzten Jahr behandelt worden ist mit schwerer Krankheit, jetzt Nachuntersuchung, und die waren zu viert im Auto, einfach weil der Vater gefahren ist und die Mutter ihren sehr kleinen Sohn auch dabei hatte... und das Mädchen wollte auch nicht ohne Mutter sein, wohl verständlich mit 8 Jahren!!! und dann sind sie kontrolliert worden und sollten eine aberwitzige Strafe zahlen; (???????????)
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
mein Gefühl beim Lesen: der Staat und die Gemeinden brauchen wohl Geld, anstatt ihre eigenen Bürger zu unterstützen;
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
mal eine Verständnisfrage:
Laut der Nuova S. sagt Solinas heute an einer Videokonferenz, dass nun 253 Gemeinden vollständig immun seien... und man voraussehe, dass es wenn sich Zahl der Neuansteckungen weiterhin abschwäche Sardinien bis am 29.4. ohne neue Fälle wäre.
?? diese Gemeinden wurden da alle Einwohner auf Antikörper gegen den Virus getestet, wenn ja hiesse dies für mich "immun" oder meint er "ohne Verdacht"?
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Antikörpertest wurden meines Wissen nach keine flächendeckend gemacht.
"essere immune" im Sinne von "frei sein von etwas"
Also aktuell gibt es in 253 Gemeinden keinen Fall.

Hier sind die Zahlen, die dabei genannt wurden,
in Bild 25 sind die 253 Comunen erwähnt und abgebildet (mit 0 Casi).
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
Das sind die Daten von heute es wurden ca 15000 Tamponi/Tests auf Sardinien gemacht, ca 1,6 Millionen Einwohner, wie Solinas da solche Vorhersagen machen kann ist mir schleierhaft, wäre aber schön wenn es so wäre 9D913BD5-EC2C-43F1-A958-87E3C4DCD034.png
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
manchmal versteht man die Massnahmen wirklich nicht, warum niemand - allein oder zu zweit - zu einem Spaziergang raus darf, mit Hund, ohne Hund, mit Rad ...
Das verstehe ich auch nicht. Ich finde dies unhaltsam und könnte dies nicht tolerieren.
Das sich scheinbar so gut daran gehalten wird ist überraschend und auch ein bissel erschreckend.
Mfg
 

Lafayette

Sehr aktives Mitglied
Na ja, manche machen es, reden und schreiben aber nicht darüber :)
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top