SkipperChris

Aktives Mitglied
Entweder keine Mail bekommen oder versehentlich gelöscht!? Und jetzt. ID registrazioni hab ich als Screenshot, mehr nicht.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
wenn die die Steuernummer möchten, dann wird das bei uns lustig. Ich habe sie, die Kinder nicht und mein Mann ja auch nicht. Dann werden wir ja auch verschiedene QR Codes bekommen oder nur ich.
Das ist mal wieder nicht genau durchdacht, dass die Touristen ja keine haben. Man einfach , wenn es kompiziert geht. :rolleyes:
wenn ich die Gäste online anmelde bei der Prefettura, wie es Gesetz ist, macht man für Ausländer XXXXXXX
bei der Steuernummer

Buona fortuna
Bea2
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
die Deutschen, habe diese aber nicht, so wie die Italiener, parat.

Hier kann es dir passieren, dass du die Steuernummer angeben musst, wenn du einen Staubsauger kaufst.
Wir haben sie immer dabei, seit einiger Zeit, ist es verknüpft mit unserer Krankenversicherungskarte.

Ich mache es auf jeden Fall so, wenn ich die Anmeldungen für, die Steuern und Antiterror mache,
dass ich xxxxxx eintrage.

Bea2
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Stimmt @Bea
Doch die allermeisten füllen das Formular ja zu Hause aus und können sie also nachschauen. Sofern sie denn in das Feld passt von der Länge her...
 
Zuletzt geändert:

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Was soll das eigentlich mit der deutschen Steuernummer? Wer weiß eigentlich, was eine Corona Behandlung evtl. auf der Intensivstation im Krankenhaus mit Beatmung kostet? Was wird dem deutschen Touristen dafür berechnet, wie treibt der italienische Staat das Geld ein? Das kostet doch bestimmt (zig) Tausende, wofür man doch erst mal selbst aufkommen muss, oder wie läuft das? Die Reisekrankenversicherung tritt im Coronafall bestimmt nicht ein, und wenn dann muss man in Vorkasse gehen. Wer hat schon so viel Geld dabei? Übernimmt die deutsche Krankenkasse die Kosten? Wenn ja, klappt die Abrechnung ohne dass man erst mal im Voraus zahlen muss. Ich frage mich, ob die Italiener meinen, die Steuernummer wäre ein Garant dafür, dass das Geld auch eingeht, dass man mit Hilfe der deutschen Steuernummer das Geld eintreiben kann. Die Bedeutung der Steuernummer in Italien und Deutschland ist komplett unterschiedlich, vielleicht hat der italienische Staat oder die Ersteller dieses Formulars den Unterschied noch nicht begriffen.;)
 
Zuletzt geändert:

eumel

Sehr aktives Mitglied
Wie das im Falle des "Nichterlebens"ist weiß ich nicht. Ansonsten tritt man in Vorleistung, bekommt von der Krankenkasse das erstattet, was es in D gekostet hätte und den Rest von der Auslandskrankenversicherung - sofern man eine abgeschlossen hat. Es kann aber passieren, dass man als Ausländer als "orivat" versichert gilt...
Das wäre vorab zu klären
 

Lafayette

Sehr aktives Mitglied
Die Bedeutung der Steuernummer in Italien und Deutschland ist komplett anders, vielleicht hat der italienische Staat oder die Ersteller dieses Formulars den Unterschied noch nicht begriffen
Genau so wird es sein Georgie. Und sie fragen ja nach EINER Steuernummer, nicht der deutschen Steuernummer. Doof. Aber locker bleiben! An der Kasse im Supermarkt habe ich früher , wenn sie mich nach meiner Postleitzahl gefragt haben auch immer irgendwas angegeben. Meinst du die rufen beim deutschen FiAmt an?
Zu Versicherungen: "Die Reisekrankenversicherung tritt im Coronafall bestimmt nicht ein, und wenn dann muss man in Vorkasse gehen".
--> Behandlungen vor Ort oder Rückholungen werden von den Reiseversicherungen natürlich gezahlt. Halt im Kleingedruckten nachlesen und bei Bedenken eben nachrüsten.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
@Hollyholsch Das PDF Formular wurde von der Homepage der Regione S. entfernt
Nur noch online Registrierung möglich im folgenden Link oben unter ->modulo online
(http://www.regione.sardegna.it/j/v/2568?&s=405469&v=2&c=94255&t=1),
Kann das jemand bestätigen? War das vielleicht bei dir @KSL die Ursache des Problems oder hat jemand anders derartige Erfahrungen mit t-online mail account gemacht?
Nein, ich habe keine t-online-Mailadresse und immer noch nichts bekommen...
 
Zuletzt geändert:

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Die Deutschen, die hier behandelt werden, auf Kosten der italienischen Krankenkasse, müssen ihr deutsche Krankenversicherungskarte vorzeigen und am Ende des Jahres wird das unter den Staaten verrechnet.
Wenn man eine Auslandskrankenversicherung hat, kann man sich, auch noch an diese wenden.

Bea2
 

Hollyholsch

Aktives Mitglied
@Hollyholsch - ob es das Formular auch mal auf deutsch gibt ist noch ungewiss. Wenn Du am Mi auf die Fähre gehst kannst Du Dich jetzt anmelden und am Montag das Formular ausfüllen, welches Du per Mail-Link bekommst. Einfach jeweils 1 Zeile kopieren und mit deepl.com übersetzen, sollte problemlos klappen.

Ich habe heute übrigens gelesen (die Quelle ist halbwegs seriös, was heisst, üblicherweise stimmt einiges, was das steht), dass es ein kleinere Chaos gegeben habe am Flughafen Olbia da zahlreiche einreisende Leute eines Fluges aus Rom kein Formular hatten, etliche wussten offenbar auch gar nicht, dass sie eines brauchen würden, die Polizei habe dann welche verteilt und die italienisch Airline habe mitgeteilt, dass die im Flugzeug keine Formulare verteilen konnten da ihnen keine zur Verfügng gestellt worden waren (zu dem Zeitpunkt galt ja noch, dass man die Formulare "an Bord ausfüllen" kann. Bis das alles richtig klappt ist wohl November
Hallo, erstmal vielen Dank.
Also ich habe t online und das Programm hat auch seine Schwierigkeiten damit gehabt. Habe mehrmals absenden wollen und meine Mailadresse wurde 3mal nicht angenommen...
Nun habe ich zwar eine Bestätigung mit einer Registrierungsnummer bekommen, aber noch kein Gesundheitsformular....bisher wurden ja nur die persönlichen Daten abgefragt...Wer, Wo, Was, Warum

Ich hoffe, dass morgen das Gesundheitsformular noch kommt.

Für den Ernstfall habe ich es aber als pdf vorab schon mal ausgedruckt und ausgefüllt. Diese zwei Din A4 Blätter werde ich sicherheitshalber mitführen.

Schon alles sehr umständlich gemacht...meiner Meinung nach.

Aber nochmals vielen Dank Maren!
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Hollyholsch - tatsächlich soll es ein paar Schwierigkeiten geben mit T-Online-Adressen, das habe ich nun schon mehrmals gelesen.
Bestätigung: ist die per Mail gekommen? Wenn ja: darin sollte ein Link zum Gesundheitsformular zu finden sein.
 

Hollyholsch

Aktives Mitglied
@Hollyholsch - tatsächlich soll es ein paar Schwierigkeiten geben mit T-Online-Adressen, das habe ich nun schon mehrmals gelesen.
Bestätigung: ist die per Mail gekommen? Wenn ja: darin sollte ein Link zum Gesundheitsformular zu finden sein.
Nein, eine direkte Antwortmail an meine T-online Adresse ist nicht gekommen.
Lediglich einen Code nachdem ich die Daten abgeschickt hatte...diesen hatte ich mir abfotografiert
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Wenn es auch nciht im Spam ist kommt es hoffentlich noch. In dem Mail wäre ja auch ein QR-Code, der bei der Einschiffung vorgewiesen werden sollte/müsste...
 

3sardi

Aktives Mitglied
wenn ihr einen codice fiscale braucht, könnt ihr ihn auch online generieren lassen, z.B. auf dieser Seite:
https://quifinanza.it/strumenti/codice-fiscale/#

Cognome - Nachname
Nome - Vorname
Sesso: M - männlich, F - weiblich
Data di nascita - Geburtsdatum, entweder eingeben (statt . /) oder im Kalender anklicken
Provincia di nascita - hier "Stato Estero" auswählen (steht ganz am Ende der Auswahlliste)
Comune di nascita o stato estero: Geburtsland auswählen, z.B. "Germania Ovest"

anschließend auf den button "Calcola" klicken und schon erscheint er darunter.

Ich habe das bereits für mehrere Freunde gemacht, die sich Fußballtickets in Italien bestellt haben und sogar da brauch man einen codice fiscale

Ich hoffe das hilft euch
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Howie - wobei ich nicht weiss, ob das wirklich so ist oder ob das ein Zufall ist bzw Leute mit einer solchen Mailadresse irgendwie ungeduldiger waren als andere...

Also wenn es da andere Erfahrungen gibt bitte gerne melden.
 

tumi

Sehr aktives Mitglied
Anmerkung zur falschen Aussage der gesundheitlichen Meldung innerhalb der 48h vor Abfahrt/Abflug:

Im Gegensatz zu den italienischen Angaben wird nicht die Zeit der Abfahrt gefragt sondern die Zeit der Ankunft in Sardinien! Bei einer Fähre wird das online Formular also nicht 48h vor der Abfahrt sondern erst 48h vor der Ankunft akzeptiert.

Ich habe es gerade getestet: die Ankunftszeit wird geprüft, weil nur die Ankunft (arrivo) in Sardinien abgefragt wurde, nicht die Abfahrt (imbarco). 48h vor der Abfahrt ist für das Formular also noch viel zu früh. Es erscheint eine Warnung dass man erst innerhalb der 48h fortsetzen kann.
 

3sardi

Aktives Mitglied
@tumi - das stimmt, wobei es in dem Ganzen einen Fehler gibt: wenn man den QRCode scannt und dann nach unten scrollt, steht dort "giorno e ora d'imbarco", also Tag und Uhrzeit der Abfahrt, allerdings mit den Daten der Ankunft, die man ja im Formular bzw. in der App angegeben hat.
Ich habe diesen Fehler bereits an die Support-Adresse gemeldet, vielleicht wird ja der Text in den nächsten Tagen noch korrigiert.
Also nicht wundern, wenn es beim Ausfüllen der Gesundheitsdaten Probleme geben sollte.

Mit ein paar Fragen hab ich so meine Probleme: Kopfweh - bin wetterfühlig, Gelenksschmerzen - hab Arthrose, Müdigkeit - ich komm ab und zu wenig zum Schlafen und bin dann am nächsten Tag müde. Ich dürfte also gar nicht nach Sardinien bei wahrheitsgemäßer Beantwortung ;)
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
--> Behandlungen vor Ort oder Rückholungen werden von den Reiseversicherungen natürlich gezahlt. Halt im Kleingedruckten nachlesen und bei Bedenken eben nachrüsten.
und den Rest von der Auslandskrankenversicherung -
Ich habe bei meiner Reisekrankenversicherung (Ergo) nachgefragt, ob Kosten im Falle einer Coronavirus Infizierung abgedeckt sind. Klare Antwort der Versicherung: Nein. Man reist auf eigene Gefahr, auch wenn die Reisewarnung aufgehoben ist.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Ich habe bei meiner Reisekrankenversicherung (Ergo) nachgefragt, ob Kosten im Falle einer Coronavirus Infizierung abgedeckt sind. Klare Antwort der Versicherung: Nein. Man reist auf eigene Gefahr, auch wenn die Reisewarnung aufgehoben ist.
Das sagen die einfach so!
Am telefon wird natürlich verneint. Die wollen nur ihr geld zusammenhalten. Es ergibt ja wenig sinn wenn sie nicht zahlt. Oder was soll der unterschied sein warum sie nicht zahlen und wo haben sie das im kleingedruckten stehen?
Mfg
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Das sagen die einfach so!
Am telefon wird natürlich verneint. Die wollen nur ihr geld zusammenhalten. Es ergibt ja wenig sinn wenn sie nicht zahlt. Oder was soll der unterschied sein warum sie nicht zahlen und wo haben sie das im kleingedruckten stehen?
Mfg
Natürlich steht das nirgens im Kleingedruckten, denn das gab es vor Corona noch nicht!
Es handelt sich um eine Pandemie und da gibt es eine andere Gesetzgebung. Krankenkassen können da auch kurzfristig ihre Verträge ändern und der Lage anpassen, wenn z.b. Reisewarnungen wegen der Pandemie bestehen.
Jetzt sind die Reisewarnungen zwar aufgehoben, aber es steht ja überall "man reist auf eigene Gefahr".
Die Pandemie ist nicht verschwunden und so vermute ich, dass es rechtens ist, wenn die Krankenkassen Corvid 19- Behandlungen im Ausland ausschließen.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Bei meiner Auslandskrankenversicherung wären Behandlungen oder nötige Tests aufgrund von Covid19 ganz normal mitversichert, sagte man mit gerade am Telefon (sie bekommen gerade ständig derartige Anfragen) .

Generell wird nur für einen Aufenthalt bis 42 Tage gezahlt, nicht für Langzeitaufenthalte.
Der Einreisetermin muss nachgewiesen werden bei Einreichung der Kosten/Rechnungen.

Was nicht übernommen wird, wären nötige Quarantänemaßnahmen oder Qarantäneunterbringung vor Ort oder durch verlängerten Aufenthalt entstehende Kosten.

Übrigens auch bei der Ergo steht das auf der Homepage, dass Covid-19 abgesichert bei der Reisekrankenversicherung: https://www.reiseversicherung.de/de/service/corona-virus.html

Aber ich denke jetzt mal positiv und gehe nicht davon aus.
 
Zuletzt geändert:

TCamper

Sehr aktives Mitglied
Selbst wenn es nicht rechtens ist/wäre, so kann man sich darauf einstellen, dass die Reisekrankenversicherung Kosten erst nach einem langwierigen Rechtsstreit übernehmen wird. Ähnliche Situationen sind seit Jahren bei Risiko-Lebensversicherungen bekannt. Auch da müssen berechtigte oft hart um die Auszahlung der Versicherung kämpfen. Wenn es um relativ hohe Beträge geht, sind Versicherungen selten spendabel.
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
Wolfgang2 Flug & Fähre 7
B Flug & Fähre 59
Forumarchiv Flug & Fähre 10

Themen mit ähnl. Begriffen

Top