MariaJ.

Sehr aktives Mitglied

Vielelicht ein Lichtblick?
Allerdings hab ich dieser C-Zeit gelernt, Journalisten schreiben gern auch um zu verdienen, daher was alles wahr ist, keine Ahnung!
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Der für Einreisen eventuell notwendige "Impfausweis" fordert demnach die komplette Impfung. Wer momentan schon mit dem Astrazenica Impfstoff geimpft ist oder auch erst in nächster Zeit mit diesem Impfstoff geimpft wird, hat das Problem, dass 12 Wochen Wartezeit zwischen den beiden Impfungen liegt. Ich z.B. habe die 2. Impfung am 9.Juli. Demnach wäre eine problemlose Einreise erst Mitte Juli möglich, Und ich bin früh dran, nehme ich an. Bei den meisten kommt ja die Erstimpfung noch.
Das heißt, wenn dieses Impfdokument tatsächlich Pflicht bei Einreise wird, kriegen viele das für diesen Sommer nicht mehr hin. Das könnte wieder eine Bevorzugung der anderen Impfstoffe bedeuten, wie Biontech, bei denen die Zeit zwischen den beiden Impfungen nur 3-4 Wochen beträgt. Für die Impfsituation insgesamt eine schlechte Sache, wenn der verfügbare Impfstoff Astrazeneca aus diesem Grund abgelehnt würde.
 

CoPa

Mitglied
@ Georgie, habe die gleichen Voraussetzungen (1. AstraZeneca Impfung, 2. im Juni)

dies wird doch nicht meine Einreise nach Sardinien limitieren.
Eh fraglich ab wann die 2. Impfung als „ausreicht wirkt und dies formell akzeptiert wird an der Grenze

Daher bleibt ( auch als Geimpfter) ein COVID Test das Gebot der Stunde um einzureisen
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Das heißt, wenn dieses Impfdokument tatsächlich Pflicht bei Einreise wird, kriegen viele das für diesen Sommer nicht mehr hin
Hallo @Georgie - Pflicht soll das ja nicht werden, sondern eine Alternative zum Nachweis eines negativen Tests. Ich kann mir jetzt auch nicht so gut vorstellen, dass irgendwer findet: ich impfe mich nicht mit einem Impfstoff, bei dem ich die 2. Dosis erst nach 12 Wochen kriege, und warte also bis zum Tag x (der irgendwann in der Zukunft liegen kann) bis ich mit einem Impfstoff geimpft werde, von dem ich die 2. Dosis schneller bekomme.

Das Vorhaben ist interessant da Italien in der Hinsicht ja vorpreschen will, doch wann ein entsprechender «Pass», auf dem all diese Daten dann auch gespeichert sind, steht ja noch in den Sternen. Mit ein Grund, warum Italien so vorgeht, ist neben der «Wiederherstellung der inneritalienischen Reisefreiheit für Italienerinnen und Italienern», offenbar, dass man Touristen aus Ländern, in denen schon sehr breit geimpft worden ist, Sicherheit beim Buchen geben möchte, aktuell also zB Leuten aus GB.

Jedenfalls bedeutet das für Italien, dass eine gute Infrastruktur für Tests vorhanden sein muss. Denn es geht ja nicht nur um Urlaubsreise, die Leute müssen auch ein negatives Testergebnis mit sich führen, wenn sie von Rom aus ihre Tante in Neapel besuchen wollen. Und Touristen ohne vollständige Impfung, die auf dem Landweg (Fähre) am Ende des Urlaubs von Sardinien abreisen, werden dafür wenn das so umgesetzt wird auch eine Bescheinigung über einen "aktuellen" negativen Test dabeihaben müssen, da sie von einer italienischen Region in die andere fahren. Man darf gespannt sein wie das alles umgesetzt wird, der logistische Aufwand ist ja nicht gerade klein. Aber gut, das Virus muss in Schach gehalten werden, das ist das Wichtigste.

Oh, im Link von @CoPa steht ja noch Folgendes, hatte ich gar nicht gesehen: Bis zur Fertigstellung des europäischen Impfasses in den Monaten Juni/Juli wird ein negativer Test für die Einreise nach Italien benötigt. Also alles im Fluss sozusagen...

LG, Maren
 
Zuletzt geändert:

peko

Sehr aktives Mitglied
Hallo @Georgie Ich kann mir jetzt auch nicht so gut vorstellen, dass irgendwer findet: ich impfe mich nicht mit einem Impfstoff, bei dem ich die 2. Dosis erst nach 12 Wochen kriege, und warte also bis zum Tag x (der irgendwann in der Zukunft liegen kann) bis ich mit einem Impfstoff geimpft werde, von dem ich die 2. Dosis schneller bekomme.

Doch. Denn es sind, zumindest für uns, nicht nur die 12 Wochen zwischen den Impfungen, sondern auch gegebenenfalls 2x Quarantäne (+evtlle Quarantänen bei Rückkehr nach Italien), wenn wir für die jeweilige Impfung nach A zurückkehren, ganz abgesehen von den nicht unbeträchtlichen, eigentlich unnötigen 2x Reisekosten. Oder wir bleiben diese 12+2 Wochen in Wien, um auf die 2. Rate zu warten. So oder so ist für uns der Sommer gelaufen, wir brauchen heuer kein Gemüse anpflanzen.
Zusätzlich zum für uns denkbar ungünstigen Timing bei AstraZeneca sind für uns auch noch andere Kriterien bei diesem Impfstoff maßgeblich. Also bleiben wir hier in der Anglona, bis wir entweder BiontechPfizer kriegen (4 Wochen Wartezeit) oder Johnson&Johnson (überhaupt nur eine Impfung).
 

CoPa

Mitglied
Doch. Denn es sind, zumindest für uns, nicht nur die 12 Wochen zwischen den Impfungen, sondern auch gegebenenfalls 2x Quarantäne (+evtlle Quarantänen bei Rückkehr nach Italien), wenn wir für die jeweilige Impfung nach A zurückkehren, ganz abgesehen von den nicht unbeträchtlichen, eigentlich unnötigen 2x Reisekosten. Oder wir bleiben diese 12+2 Wochen in Wien, um auf die 2. Rate zu warten. So oder so ist für uns der Sommer gelaufen, wir brauchen heuer kein Gemüse anpflanzen.
Zusätzlich zum für uns denkbar ungünstigen Timing bei AstraZeneca sind für uns auch noch andere Kriterien bei diesem Impfstoff maßgeblich. Also bleiben wir hier in der Anglona, bis wir entweder BiontechPfizer kriegen (4 Wochen Wartezeit) oder Johnson&Johnson (überhaupt nur eine Impfung).
@ peko, verstehe Vorsicht und Vernunft

Mir geht es ähnlich, lebe aber von einer Zuversicht

1. wenn es kommt wie beschrieben finde ich eine Lösung
2. bis dato weiß ich dass die Zweitimpfung von 12 Wochen eine planerische Größe ist
, es waren auch schon 8 Wochen zulässig, mit steigendem Impfschutz bis 12 Wochen, darüber hinaus kein Erhöhung
3. es wird genügend Astrazeneco Stoff da sein um ggfs. flexibler zu sein für Zweitimpfung
4. bis dahin werden sich Quarantäne Vorschriften hoffentlich erübrigen ( wohl aber nicht Tests als Nachweis)

soweit meine naive Hoffnung
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
sind ja doch schon einige geimpft worden aus dem Forum, ich habe meine zweite impfungam 12 Juni mit Astra Zeneca somit dürfte der Urlaub im Sep. abgesichert sein, alles andere wäre ja nicht tragbar
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@LA -Lorenz
Um nach Italien zu reisen braucht man aktuell ja keine Impfung (ob das im September auch noch gilt weiss man heute natürlich noch nicht, da bin ich auch gespannt was da noch kommen wird ;) ).
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
naja für mich ist die Impfung eigentlich eher dafür um einen schweren Verlauf gegenzuwirken, da ich dieses Jahr auch noch öfters nach Mazedonien muss ist es ist es mir einfach lieber, bzw. ich fühle mich dadurch etwas sicherer.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
naja für mich ist die Impfung eigentlich eher dafür um einen schweren Verlauf gegenzuwirken,
Nur dafür ist die Impfung da. Ist doch schon mal gut für das Gesundheitswesen auf Sardinien im Sommer, wenn keine Touristen in Krankenhäusern bzw. auf den Intensivstationen der Insel landen.
Hoffentlich kapieren das alle Geimpften und verstehen die Impfung nicht als Freibrief für einen sorglosen Urlaub.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Ich sehe das auch so @LA -Lorenz . Es ist mir auch lieber, es fühlt sich sonst zu unsicher an für mich (bin nicht gerade Risikogruppe, geht aber in diese Richtung), deshalb mache ich ohne abgeschlossene Impfung keine Reisepläne, wäre sonst ne halbe Sache. Also "meine Seite" wird, wenn alles läuft wie geplant, diesbezüglich sehr bald stimmen, dann muss nur noch "die Seite Sardinien" (bzw die Situation vor Ort) stimmen.
 

CoPa

Mitglied
@Georgie es eignen sich alle ( Geimpften, Ungeimpften, Wiedergenesenen) um durch Fehlverhalten die Moral und Disziplin zu zerrütten

Auch wenn wir in Deutschland über unterschiedliche Rechte diskutieren darf es im Freizeitverhalten in Sardinien keinen Unterschied geben
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
Astrazenica Impfstoff geimpft ist oder auch erst in nächster Zeit mit diesem Impfstoff geimpft wird, hat das Problem, dass 12 Wochen Wartezeit zwischen den beiden Impfungen liegt
das ist so nicht ganz richtig, ich bin am Samstag geimpft worden und habe meinen 2 Termin am 12.06. das sind 7 Wochen, warum die Wartezeiten so unterschiedlich sind versteh ich sowieso nicht, Anfangs waren es 3 Wochen u. jetzt wahrscheinlich aufgrund Verfügbarkeit und Durchimpfung der ersten Impfung zeitweise 12 Wochen.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Anfangs waren es 3 Wochen u. jetzt wahrscheinlich aufgrund Verfügbarkeit und Durchimpfung der ersten Impfung zeitweise 12 Wochen.
Man erklärt den Abstand von 3 Monaten mit der höheren Schutzwirkung. Nach 22 Tagen nach der ersten Impfung soll schon eine Schutzwirkung von 76 % erreicht werden, die auch bis nach der zweiten Impfung nach 12 Wochen anhält. Blöd nur für die AstraZeneca Geimpften, dass die erst nach der zweiten Impfung als komplett geimpft gelten, während die anderen schon nach ca. 4 Wochen im Impfausweis die komplette Impfung bescheinigt kriegen. Das könnte nicht unwichtig für uns Sardinieneinreisende sein, wenn tatsächlich eine komplette Impfung zur Einreisebedingung wird.
 

Mystery

Aktives Mitglied
Aber die Benachteiligung der Erst-AstraZeneca Geimpften wird bleiben.
Wo ist denn der Nachteil, wenn man auch mit einem 48 Stunden alten Test durch die Welt kommt? Mir bleibt da echt der Mund offen, wenn man jetzt über "Impfstoffnachteile" debattiert. Die Leute, welche generell auf irgendeinen Impfstoff warten haben dafür bestimmt auch viel Verständnis:

 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@Mystery Kannst den Mund wieder zu machen ;) Rund herum höre ich von Leuten, die den beliebten Biontech Impfstoff auf irgend eine Weise bekommen haben, obwohl sie vom Alter her gut den AstraZeneca hätten kriegen können. Ich habe ganz bewusst und ohne wenn und aber den Astra akzeptiert, weil eine allgemeine Durchimpfung das Wichtigste im Moment ist und ich dazu beitragen möchte. Ich bin glücklich, dass ich überhaupt geimpft bin, ohne vorzudrängeln, Gemauschel und ohne auf den "besseren" Impfstoff zu warten. Trotzdem ist es doch legitim, auf die ungleiche Bewertung bei den Einreisebestimmungen aufmerksam zu machen. Das könnte man besser bzw. gerechter machen.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
@ Georgie was ist in einer Pandemie schon gerecht? Und die Impfstoffe haben ja eigentlich gar nichts mit der Lage auf Sardinien zu tun. Solange man mit einem negativen Test einreisen kann ist doch alles gut ;)

Im Übrigen, um auch vom Thema abzuweichen:

Der Vater einer Freundin wurde in Deutschland mit Biontech zwei Mal geimpft und liegt jetzt mit Corona auf der Intensiv-Station. Wochen nach der Impfung. Es ist eine Mutante. Welche weiß ich nicht, aber man sollte sich auch mit der Impfung nicht zu sicher fühlen..

Und noch eine gute Nachricht. Endlich gehen die Ansteckungszahlen zurück

 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Und die Impfstoffe haben ja eigentlich gar nichts mit der Lage auf Sardinien zu tun.
Doch, die Impfstoffe zwar selber nicht, aber das unterschiedliche Timing. Es ist ein Luxusproblem, eigentlich gar kein Problem, keine Frage, aber meine Reisepläne sehen jetzt in Anbetracht des AstraZeneka Timings folgendermaßen aus: Von D nach Sardinien, dann nach ein paar Wochen wieder zurück nach D zur 2. Impfung und dann wieder zurück nach Sardinien. Die "anderen" können das in einem Rutsch ohne hin und her in 4 Wochen erledigen. Ich gönnne es ihnen:). Auch für Nur-Touristen ist das Timing des AstraZeneca ein Problem, denn eine einigermaßen gute Planung für den Sommer ist mit diesem Impfstoff kaum mehr möglich. Da wir hier in einem Sardinien-Reiseforum sind, darf man diesen Aspekt doch wohl erwähnen, ohne eine Moralpredigt zu kriegen.
Schön wäre auch, wenn Europa funktionieren würde und wir uns egal welcher Nationalität egal wo in Europa impfen lassen könnten. Aber so ein Gedanke ist wohl Zukunftsmusik.

Und du hast ja so recht: "in einer Pandemie ist nichts gerecht!"
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
wenn tatsächlich eine komplette Impfung zur Einreisebedingung wird.
Was ich nicht verstehe: woher kommt denn die Idee, in Italien könnte eine (vollständige) Impfung für die Einreise obligatorisch werden? Bis 31 Juli ist das defintiv schon mal nicht der Fall.

Und: Italien hat bis im Sommer laut Impfplan selbst noch nicht alle Einwohner geimpft, also wird es auch dann nicht der Fall sein können, dass Reisen nur mit Impfung möglich ist. Schon gar nicht für Sardinien, wo mit Abstand die meisten Touristen vom italienischen Festland kommen.

@Bisso - na hoffentlich gibt es auch Impfungen für Ausländer ;) Aber gibt es auch solche für Nicht-Residenti? Der Text im Link ist nicht vollständig lesbar ohne Abo.
 

Karo69

Mitglied
Biontech wird in Bayern inzwischen auch mit 6 Wochen Abstand geimpft.
Ich hab selbst als erste Impfung Astra bekommen, was ich Anfang Mai als zweite bekomme weiss ich noch nicht. Ob so eine Mischimpfung dann anerkannt wird? Hätte aber auch kein Problem zur Einreise einen Test zu machen. Hauptsache man kann überhaupt mal wieder reisen.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@Karo69 Bei uns in BW bekommt man bei der Buchung des Erstimpftermins den 2. Termin sofort dazu, und zwar ebenfalls Astra in 12 Wochen.
Ich fände es zum Schutz der sardischen Bevölkerung und zum eigenen Schutz gut, wenn man nur mit kompletter Impfung einreisen könnte. Man hat ja in der Vergangenheit gesehen, dass die Kontrolle der Tests an sardischen Häfen sehr lückenhaft war. Damit müssten sich dann alle abfinden. Basta. Ich selber hätte kein Problem damit, dieses Hin und Her wäre auch erledigt:D
 

bootsmax

Sehr aktives Mitglied
@Karo69 Bei uns in BW bekommt man bei der Buchung des Erstimpftermins den 2. Termin sofort dazu, und zwar ebenfalls Astra in 12 Wochen.
Bei uns in Ober-Bay ist das auch so, warten wir halt bis Juli auf die zweite.
Bei Inzidenz seit längerem > 200, 180 Tote / 100.000 Einw. wollten wir nicht riskieren,
auf ein Präparat mit kürzerem Abstand zu warten.
Sardinien ist ohnehin erst für Sept. geplant.
 

Sardist

Sehr aktives Mitglied
Und genau da kommt der nächste Streit auf....die x% Frühgeimpften werden sehr bald schon jegliche Solidarität über Bord werfen.
 
Anzeige

Top