Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wie ist die Lage auf Sardinien Teil IV

peko

Sehr aktives Mitglied
Grundsätzlich heißt eben nicht bindend
der Duden (dieses Regelwerk der deutschen Sprache, das so wenige kennen) sieht das anders: "grundsätzlich - einem Grundsatz folgend, entsprechend; aus Prinzip, ohne Ausnahme".
Es gibt dort auch die Interpretation "eigentlich, im Grunde, im Prinzip, mit dem Vorbehalt bestimmter Ausnahmen; im Allgemeinen, in der Regel", was aber ebenso bedeutet "immer, aber die eine oder andere Ausnahme wäre möglich".
Es scheint einem Zug der Zeit zu entsprechen, und etliche posts hier belegen diese Haltung, dass jeder meint selbst bestimmen zu können, ob öffentliche Vorschriften, Verordnungen & Gesetze für ihn sinnvoll sind und auch für ihn gelten oder nicht ...
Ich warte nur noch auf das Heulen und Zähneknirschen, wenn die sardische Exekutive diese Meinung nicht teilt und Strafen verhängt, sobald die Infektionszahlen wieder steigen - wie zB derzeit in Aritzo.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Es gibt und gab im Zuge der Pandemie immer wieder Regeln, die schwer einzusehen waren und sie werden sicher nicht jedem und jeder Situation gerecht. Aber sie dienen ja alle unserem Schutz. Wir können doch dankbar sein, dass wir in Ländern leben, in denen dieser Schutz vor vielen anderen Interessen steht. Diese Pandemie hat viele Menschenleben gekostet. Sorgen wir doch gemeinsam dafür, dass wir sie überwinden.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
ja!
Und, übersetzte Texte sind leider nicht immer (nur und ausschliesslich) mit unserem Sprachgebrauch/Verständis identisch.
 

baster

Aktives Mitglied
der Duden (dieses Regelwerk der deutschen Sprache, das so wenige kennen) sieht das anders: "grundsätzlich - einem Grundsatz folgend, entsprechend; aus Prinzip, ohne Ausnahme".
Es gibt dort auch die Interpretation "eigentlich, im Grunde, im Prinzip, mit dem Vorbehalt bestimmter Ausnahmen; im Allgemeinen, in der Regel", was aber ebenso bedeutet "immer, aber die eine oder andere Ausnahme wäre möglich".
Gut nachgeschlagen, aber falsch geschlußfolgert.

Es ist nicht vom Duden-grundsätzlich 1. Interpretation die Rede, sondern vom Juristen-grundsätzlich. Die ticken da anders. Bei denen wird das Hintertürchen, die Ausnahme, mitgedacht. Die zweite Definition im Duden stützt diese spezielle Aussage. Ich habe es aus der Reise-App des Auswärtigen Amtes für Italien übernommen. Schreiben dort dudengläubige Germanisten, Linguisten oder Juristen? Man weiß es nicht genau – kann aber starke Vermutungen hegen.
Einfach mal einen Juristen fragen.
Das reicht dann aber auch...
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Das weiß man bei Herrn Solinas nie so genau. Deshalb besser immer wieder in die Seiten reinschauen.
Er hat schon Dekrete am Abend des Ablaufs verlängert ohne Ankündigung und ohne große Bekanntmachung.
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Wird bestimmt verlängert letztes Jahr mußte man sich auch noch im Juli registrieren. Ist ja auch nicht so schlimm.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Einfach mal einen Juristen fragen.
Also falls man einen Juristen fragen möchte sollte man beachten, dass der Originaltext verbindlich ist und nicht die Übersetzung/Interpretation irgendeines Amtes in Deutschland oder wo auch immer. Im italienischen Originaltext des italienischen Governo ist zu lesen: I dispositivi di protezione delle vie respiratorie (meglio conosciuti come mascherine) devono essere obbligatoriamente indossati sia quando si è all’aperto, sia quando si è al chiuso in luoghi diversi dalla propria abitazione (... hier folgen dann noch ein paar Ausnahmen). Obbligatoriamente heisst obligatorisch/zwingend und nicht grundsätzlich, es gibt da keine Interpretationsmöglichkeiten. Was die Anfrage bei einem Juristen dann wohl überflüssig macht. ;)
 
Zuletzt geändert:

peko

Sehr aktives Mitglied
Der Jammer, neben dem, was ich weiter oben gesagt habe, ist, dass eine die Gesundheit betreffende Katastrophe (so kann man eine Pandemie mit über 3,7 Millionen Toten ja wohl nennen) anscheinend grundsätzlich}:-) nach juristischen und politischen Gesichtspunkten betrachtet wird und nicht nach medizinischen.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@peko Ja, leider. Und:
Wer sich wo an welche Regeln hält und wer nicht ist das eine. Aber ich finde es einfach lächerlich und peinlich, wie hier im Forum – und auch andernorts – gewisse Leute Argumente aus dem Hut zaubern, um das eigene Verhalten zu rechtfertigen. Ich ziehe keine Maske an an dem und dem Ort weil xxxx. Was bitte ist der Zweck einer solchen Mitteilung, wen genau soll das weshalb interessieren. Soll das einfach eine Provokation sein oder ein Versuch zur Absolution. Reine Mitteilungsfreude wird es jedenfalls kaum sein. Aber gut, sei es was es will, vielleicht interessierts ja tatsächlich irgendwen.
 

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Wo ist denn das Problem für manche ?
An die örtlichen Regel halten (gerne auch wenn man sie nicht versteht, dann vorsichtig überinterpretiert) und gut ist. Oder zu Hause bleiben ! Oder wird jemand gezwungen nach Sardinien zu reisen ? Bei einem familiären Bezug kann doch jeder sich an seine Verwandten halten.
 

baster

Aktives Mitglied
Also falls man einen Juristen fragen möchte sollte man beachten, dass der Originaltext verbindlich ist und nicht die Übersetzung/Interpretation irgendeines Amtes in Deutschland oder wo auch immer.
Aber klar doch...
Setze eine beliebige Nationalität vor den zu befragenden Juristen. Dann passt das schon.

...anscheinend grundsätzlich}:-) nach juristischen und politischen Gesichtspunkten betrachtet wird und nicht nach medizinischen.
Das mag für Österreich zutreffen. Für Deutschland möchte ich das glatt verneinen.
 

peko

Sehr aktives Mitglied
Wennst meinst. Du wirst's schon wissen.
 

AdminTech

Techn. Administrator
Aus dem Eingangsbeitrag:
Bitte stellt hier aktuelle Informationen ein, die für Sardinienreisende 2021 hilfreich sein können ... Allgemeine Diskussionen zum Thema des Umgangs mit der Pandemie gehören in andere Foren. Bitte beachtet diese Einschränkung
Das Thema wird geschlossen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top