Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wie ist die Lage auf Sardinien Teil III

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo @CoPa - zu (Ein-)Reisemöglichkeiten siehe Post #564. Reisen zwischen Regionen sollen - egal welche Farbe eine Region hat - wieder erlaubt werden mit negativem Test oä.
Was aber genau wie geregelt wird sollte an sich schon heute bekanntgegeben werden, die neuen Regelungen treten ab dem 26.4. in Kraft (Ausnahe Sardinien, bis 30.4. Einreise nur für Redsidenti, das ändert sich ggf nciht) . Klar ist aber offenbar ua schon, dass es keine generellen landesweiten Öffnunge geben wird sondern die Farbzone diese weiterhin "definiert".
Ist das mal bekannt wird man sehen, ob Sardinien eine Sonderregelung für Reisen auf die Insel aufstellen wird.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi @CoPa - wenn alle reisen dürfen, dann dürfen alle reisen. Aber das ist nur das, was man bisher gehört hat, mal schauen, wann dann wirklich in dem Regelwerk steht. Und eben, ob Sardinien betreffend Einreise irgend eine spezielle Regelung vorsehen wird/will weiss man natürlich noch nicht (bis 30.4. dürfen wohl nur Residenti nach Sardinien)
 
Zuletzt geändert:

oali30

Mitglied
Es ist in der Planung, den Sommer an den Stränden nach denselben Regeln wie letztes Jahr ablaufen zu lassen:

Hallo zusammen, ich hab zwar den Artikel gelesen, allerdings enthält er keine Info zu den eventuellen Regelungen aus 2020.
Kann mir die bitte jemand erläutern?
Letztes Jahr fiel die Reise leider aus, sieht fast so aus, als wäre das 2021 nochmal der Fall :/

vg und bleibt gesund
Peter
 

CoPa

Mitglied
Anbei die neuen Regelungen ab 26.4 für Italien wie sie beschlossen werden sollten



Jetzt hänge es noch davon an inwiefern für die Region Sardinien abweichende Regelungen vereinbart werden könnten

Demnach könnten Immobilienbesitzer grundsätzlich wieder für touristische Zwecke einreisen ( falls dies in der Folge nicht für Sardinien eingeschränkt wird)
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
@oali30
Letztes Jahr gab es in ganz Italien einen Mindestabstand zwischen den Liegestühlen und es mussten Sonnenschirme dazugehören, um die Gruppen zu markieren.
An den Stränden ohne mietbare Liegestühlen hier gab es Abstandskontrollen an den Stränden durch die Kommunen und man wurde aufgefordert die bereitgestellte Desinfektion zu benutzen.
Mundschutz war nötig um an seinen Platz zu kommen, aber auf seinem Handtuch und im Wasser musste man keinen tragen.
 

Mystery

Aktives Mitglied
Ab 26.04 ist das Zonensystem mit der Ampel wieder aktiv. In bzw. zwischen gelben und weißen Zonen wird man sich frei bewegen können. Für die Reise in bzw. aus orangenen und roten Regionen ist eine "grüne Zertifizierung notwendig. Diese kann beinhalten:

  • Anti-Sars-CoV-2-Impfung, gültig für 6 Monate
  • Erholung von der SARS-CoV-2-Infektion, gültig für 6 Monate
  • Abschluss eines molekularen oder antigenischen Schnelltests mit negativem SARS-CoV-2-Ergebnis, gültig für 48 Stunden.
Gleichwertige Nachweise aus EU Staaten sollen anerkannt werden.

Die Regeln der Ausgangssperre und für Besuche in Abhängigkeit der Zone gelten weiterhin.

Das Ganze ist gültig bis 31.Juli. Es ist möglich, dass sich ab 15. Juni die Regelungen zur Ausgangssperre ändern können.
 

CarloK

Mitglied
Nicht vergessen - bis zum 30.4.21 gilt für Sardinien die Einreisebeschränkung für Personen ohne Residenza auf der Insel. Das neue Dekret ab dem 26.4. ändert daran - wie auch für das Aostatal - nichts.
 

habanero007

Neues Mitglied
Hallo, eine kurze Frage, wie ist es nun mit der Einreise ab 30.04 geregelt ?

Ich habe Ende Mai einen Ferienhaus gebucht, darf ich da nun als Tourist einreisen oder nicht ?

Vielen Dank im Voraus ;)
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo @habanero007 - schau doch in ein paar Tagen beim der deutschen Botschaft in Berlin nach, da werden alle relevanten Infos für die Einreise nach Italien zu finden sein (dann hast Du gleich eine "offizielle Info"). In ein paar Tagen weil da immer der aktuelle Stand zu finden ist und nicht was in ein paar Tagen gelten wird. Wenn es für Sardinien dann noch irgendwelche Sonderbestimmungen geben sollte wird man das am 30.4. erfahren. Es sieht aber schon danach aus, dass es klappt. https://ambberlino.esteri.it/ambasc...ea_con_utente/covid-19/rientro-in-italia.html

@peko - oh, wenn man kein "normaler Tourist" ist, der nur für zwei, drei Wochen verreisen kann, dann ist die Situation natürlich eine andere. Hoffentlich klappt dann doch noch alles.
 

oellr

Mitglied
Sardinien bleibt auf jeden Fall erst einmal rote Zone Als einzige Region Italiens wird die Insel weiterhin "rot" eingestuft. Der R-Wert ist aber immerhin in dieser Woche auf 0,97 gesunken und die generelle Entwicklung positiv zu bewerten.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Bis 30.04. ist sowieso weiterhin kein Tourist zugelassen . Auch dieser „grüne Pass“ , der in Rest-Italien ab heute 26.04. gültig ist ( um sich von einer in eine andere Region Italiens zu bewegen , auch zw. unterschiedlich farbigen Regionen ) , ist zumindest bis diesen Freitag in Sardinien nicht gültig !!! Wie es ab 01. Mai dann gehandhabt wird , bleibt abzuwarten...
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Es wird weiterhin kontrolliert, ob bei den Einreisenden die vorgegebenen Gründe auch vorliegen.
...und um die COVID-positiven zu erwischen.
Denn laut Antonio Belloi ( General Direktor des Zivilschutz Sardiniens, direttore generale protezione civile Sardegna) werden TÄGLICH durchschnittlich immerhin 5 positive Einreisende „entdeckt“. Das zeigt wie wichtig diese „Filterfunktion“ für die Insel ist .
 

Mystery

Aktives Mitglied
Aktuell gilt für Italien im Allgemeinen außerdem immer noch das:

"Für Einreisende aus Deutschland zwischen dem 31. März 2021 und dem 30. April 2021 ist die Vorlage einer negativen Testbescheinigung bei Einreise, eine fünftägige Quarantäne und die Vorlage einer weiteren negativen Testbescheinigung nach fünf Tagen erforderlich."

Was da ab 1. Mai steht weiß grad keiner. Spielt daher zumindest diese Woche keine Rolle, was Italiener in ihrem Land dürfen.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Wieso Abo? Ich habe auch keins und das ist eine offizielle Seite der Sardischen Regierung. Hier die holprige Übersetzung:

Bürger, die in die vorherigen Kategorien fallen, NICHT in Sardinien ansässig, sondern wohnhaft
Nach der Verordnung n. 3/2021 des Außerordentlichen Kommissars für den Notfall können diese Bürger ihre Einhaltung der Impfkampagne durch Senden einer E-Mail an reservationvaccini.nonresidenti@atssardegna.it unter Angabe des Vor- und Nachnamens, der Telefonnummer und der Wohngemeinde über die entsprechende Adresse zum Ausdruck bringen Selbstzertifizierungsformular zur Bescheinigung der Gründe für Arbeit, Familienhilfe oder andere berechtigte und nachgewiesene Gründe, die eine kontinuierliche Präsenz in der Region erfordern.

Selbstzertifizierung für NICHT-Einwohner [file.txt]

Und der Text der Verordnung lautet

Campagna vaccinale anti covid-19 - Modalità di adesione e prenotazione: aggiornamento​

22.04.21 - igiene pubblica e veterinaria
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Danke @Bisso, hatte den oberen Link von Dir angeklickt und nur gerade denl letzten Abschnitt angesehen. Man benötigt also ein domicilio auf Sardinien.

Aber mal noch allgemein:

Was man braucht, um aus Land x nach Italien einreisen zu können, weiss man erst ab dem 30.4. verbindlich (bis dann gelten die aktuellen Regelungen incl. Quarantäne).
Man wird sehen, denn das alles hängt ja auch davon ab, was für Bestätigungen man dabeihaben muss, ein offizielles Dokument gibts ja noch nicht welches zB eine "durchgemachte Infektion" bestätigen würde. Es ist also durchaus denkbar, dass es vorderhand sowieso weiterhin einfach einen Test braucht für die Einreise. Mit dem dann auch auf dem Land/Seeweg bis nach Sardinien kommt, denn eine Test braucht man so oder so sofern man durch eine Zone wird fahren müssen.

Ist man geimpft, hat man ggf bei der Rückreise aus Sardinien einen Vorteil falls man mit der Fähre fährt. Denn für Reisen zwischen Regionen, die nicht gelb oder weiss sind, benötigt man derzeit einen negativen Test. So habe ich das wenigstens verstanden.
 
Zuletzt geändert:

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Inzwischen haben 9% der Sarden beide Impfdosen erhalten.
Inzwischen können alle geimpft werden, die über sechzig sind oder eine Bescheinigung vom Hausarzt haben, dass sie eine schwerere Erkrankung haben.


Was aber aber Sorgen macht, ist die geringe Impfbereitschaft. Trotzdem besteht die Hoffnung, dass am Freitag Sardinien zur orangenen Zone erklärt wird.

 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Was aber aber Sorgen macht, ist die geringe Impfbereitschaft.
Das verstehe ich nicht. Auf Sardinien werden Antibiotika verschrieben und geschluckt, was das Zeug hält. Eine Ablehnung der Impfung als hergestelltes Chemieprodukt im weitesten Sinn ist unerklärlich, denn sonst haben sie ja auch wenig Bedenken. Es kann nur daran liegen, dass man Covid auf breiter Basis nicht ernst genug nimmt, oder gibt es eine Erklärung dafür?
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Was ich so mitbekommen habe, ist, dass einfach Angst vor der Impfung da ist. Halt wg der kurzen Entwicklungszeit des Impfstoffes. Gerade bei den Älteren. Aber sonst verstehe ich es auch nicht.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich habe soeben im TV gehört, dass das Europaparlament entschieden hat,
dass man mit dem green Pass, in Europa frei reisen darf.
Das bedeutet, entweder geimpft sein, Test negativ oder Corona gehabt zu haben.

Bea2
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@Bea, super!
Frage ist halt, was mit Länder passiert die nicht in der EU sind aber auf europäischem Kontinent.
Selbst mitten in Italien gibts ein Mini-Land, was weder in der EU ist noch zu Italien gehört, dann wär CH, England auch noch ;)
Deshalb wär ein für alle geltenden Green-Pass schon toll und würd weniger Chaos auslösen;))
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
@Georgie/bisso: ein Erklärungsversuch zur Angst vor der Impfung: vielleicht weil im TV zu oft Bilder gezeigt werden, wie die Impfung buchstäblich in den Arm "gerammt" wird?
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
uiuiuiui, an Alle, soeben von 2 sehr unterschiedlichen Menschen erfahren, man merkt nix.
Eine Frau, kippt schon um beim Gedanke 'Nadel' und ein Mann soweit 'normal' (Männerschnupfen ausgenommen;))) haben rein gar nix gemerkt. Scheinbar wird zuerst Kältespray verwendet?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top