Fähre Mit dem Wohnmobil auf die Fähre

Kristina2018

Mitglied
Hallo zusammen, habe eine kurze Zwischenfrage... muß man mit dem Wohnmobil in Livorno auch rückwärts auf die Fähre fahren?
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Kommt auf die Fährgesellschaft drauf an und wie voll die Fähre ist und wie die dann beladen.
Habe es so und so erlebt.
Einfach zu Hause fest trainieren, geht schon.
 

jimmy

Mitglied
Moin zur deiner Frage welche Fährgesellschaft
Fahren seit 30 Jahren hatten das nur einmal bei Moby Lines
Bei Korsika Fähres immer vorwärts rauf nur wenn mann als letztes kommt kann es sein das mann rückwärts rauf muss
Jimmy
 

l200auto

Sehr aktives Mitglied
Ich hab das ab und zu gesehen -- aber mit WoMo sollte das doch kein Problem sein. Wir hoffen in 2 Wochen dann mit WoWa ordentlich reinzukommen in die Cruise Olbia und hinten dann zu wenden um vorwärts wieder raus zu können. :)
Rückwärts auffahren ist wahrlich ein Sonderfall.
LG andreas
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Wenn Du den Einweisern an/auf der Fähre klarmachen kannst, dass es ggf mindestens ne halbe Stunde länger dauert, werden sie Dir schon den passenden Platz geben - sie wollen ja schließlich, dass es schnell geht. Als ich noch mit Hänger fuhr, klappte das gut.
 

Kristina2018

Mitglied
Danke für die schnellen Antworten.
Wir waren schon öfters auf Sardinien, aber letztes Jahr im Oktober das erste mal mit dem Womo. (Sonst sind wir geflogen)
Wir sind von Genua aus nach Olbia gefahren mit Moby Lines. Mein Mann fährt ganz gut, (hat den LKW Führerschein bei der Bundeswehr gemacht... ;) ist aber schon paar Jahre her) Das Auffahren auf die Fähre mußte zügig gehen, obwohl die Fähre nur halb voll war. Ich war dann ein wenig aufgeregt, weil das Wohnmobil neu war.
Auf auf der Rückfahrt haben wir beobachtet, dass alle LKWs (mit Anhänger!) rückwärts auf eine große Fähre nach Neapel mußten... die LKW-Fahrer konnten es perfekt!
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Ein Wohnmobil ist ja auch etwas anderes als ein LKW mit Hänger oder gar ein Sattelzug.
Die LKW könnten zum Beispiel ab einer bestimmten Länge zu lang sein um in der Fähre am Bug zu drehen wie das die anderen Fahrzeuge machen.
Ein Wohnmobil ist da schon ein ganzes Stück kürzer und somit wendiger.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Howie,
da hast du schon recht. Nur Fakt ist, wenn die Fähre ganz voll beladen werden soll und schon einiges beladen ist, kann es sein, daß die Wohnmobile
am Schluß auch rückwärts eingewiesen werden.
Habs ja selber im GolfoAranci erlebt, ich als einziger Gespannfahrer mit Wohnwagen lies man bis zum Schluß stehen und ich kam als letzter rein, vorwärts.Dann war aber ganz voll. Natürlich am nächsten Morgen der erste, der raus mußte und zwar rückwärts die ziemlich steile Rampe runter. Aber super Einweiser, dadurch kein Problem. Dadurch konnte ich den Ladevorgang gut beobachten, die LKWs und Wohnmobile alle rückwärts rein. Man muß die Logistik schon bewundern, wenns dann ausgeht und bis zum letzten Platz belegt ist, da war nur noch ein Meter frei.
 

thomas7311

Mitglied
Meine Erfahrung als Gespannfahrer (Auto+Wohnwagen) ist es in der Regel so das man Vorwärts einfährt und Vorwärts wieder raus fährt.
Mein Gespann war 11,5 lang und ich konnte im Bug der Fähre sauber drehen.
Die Einweiser versuchen alles daran zu setzen das der Entladevorgang zügig vorangeht und mit jedem Auto das Rückwärts fährt sind Verzögerungen vorprogrammiert.
Ein Tip noch versucht euch nicht da anzustellen wo die Pkw sind, die Gespanne oder Wohnmobile werden immer auf separaten Spuren abgestellt.
Ich würde mir aber keinen Kopf machen, einfach die Anfahrt genießen, und an den Urlaub denken.
 

l200auto

Sehr aktives Mitglied
Wir mussten in Golfo Aranci auch schon in absolut leere Sardinia-Fähren rückwärts rein fahren.

Es gibt absolut keine Regel, alles ist möglich! (Erfahrung aus über 100 Überfahrten)
Wobei es doch schon ein unterschied ist, ob du mit Wohnmobil oder Gespann rückwärts einschiffst. Im Bauch der Fähre drehen und dann Rückwärts einzuparken - das hat doch fast jeder schon gemacht -- das Problem mit Gespann ist nur die Rampe. Selbst da setzen manche schon auf. Schräg auffahren hilft da. Ich habe es noch nicht erlebt, das ein Gespann rückwärts die Rampe bzw. Schräge in den Bug rein mußte.

mare -- Betreffend Livorno -- Als wir im Juli um 19.30h ankamen (Abfahrt 21.30h), hatte es schon Schlagen vor der Hafeneinfahrt, die Passkontrollen und das Ticket Einscannen durch Grimaldi Personal schon in vollem Gange, die Warteschlangen am Abfahrtssteg waren schon gut gefüllt

Das werden wir Montag mal erleben. Tickets einscannen- gehe ich davon aus, das meine Ausgedruckten Voucher gleich die Tickets sind oder wie früher im Hafen noch ins Hafenbüro???

LG andreas
 

Huan

Aktives Mitglied
Wenn dein Ticket/Voucher einen Barcode hat, kannste direkt zum Schiff. Ansonsten Umweg über das Hafenbüro.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
ch habe es noch nicht erlebt, das ein Gespann rückwärts die Rampe bzw. Schräge in den Bug rein mußte
Ich auch nicht, weil man aufsitzen würde und viele Auflaufbremsen würden zumachen.
Mußte deshalb ja vorwärts rein und der wirklich gute Einweiser hat mich dann S-förmig runtergelotst, ohne Aufsetzter.
 

Molle

Sehr aktives Mitglied
Ich habe letztes Jahr bei der Abfahrt von Olbia gesehen das einige Gespanne, ob Bus + Hänger, Auto + WoWa oder Bus mit riesigem Boot hinten dran von dem Einweiser rückwärts aufs Schiff eingelenkt wurde!!
Der Fahrer hatte nur Gas und Bremse auf Anordnung betätigt. Der Einweiser hatte von aussen das Lenkrad in der Hand und hat in einer Perfektion und Geschwindigkeit eingeparkt das war echt ein Hingucker!!
Ich schätze er hatte vorher den Fahrer gefragt ob er es sich zutraut oder ob er übernehmen soll.
Keine Panik die Jungs helfen bestimmt gerne weiter falls ihr Bedenken habt.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top