Coronavirus - die Welt im Ausnahmezustand

peko

Sehr aktives Mitglied
@Maren
dieses Like von einem Österreicher.

PS: Österreich hat keinen Bundestag, aber das ist wohl noch der marginalste Irrtum in dem Video-Begleittext
 

Barti

Aktives Mitglied
Ich lese eigentlich sehr gerne in diesem Forum, habe schon viele tolle Tips bekommen und hilfreiche Antworten. Umso trauriger finde ich es, dass die Meinungsfreiheit hier kaum noch von Bedeutung ist und man damit rechnen muss beleidigt und angefeindet zu werden, wenn man ehrlich seine Meinung kundtut. Umso mutiger finde ich es z.B. von Corona Niedda immer wieder gerade heraus und ehrlich zu schreiben, was sie denkt. Trotz unterschiedlicher Ansichten fände ich es schön, wenn der Umgangston respektvoll bleibt und die Begeisterung zu Sardinien das bleibt, was verbindet.
Liebe Grüße aus Bayern ☀
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Ja raus mit der meinung!
Rührt euch.
Ich warte hier im deutschen krankenhaus seit wochen auf die katastrophe. Sie ist einfach nicht da! Das finde ich sehr gut.

Die osterferien waren fuchtbar. Stellt euch mal vor , ihr seit kinder und habt schulferien und werdet dermassen eingeschränkt. Pfui.
Die armen italiener. Unvorstellbar wie sie eingesperrt werden.
Öffnet die Grenzen, steht auf, seit frei!
Mfg
 

Der Brummbär

Aktives Mitglied
LA-Lorenz, danke für diesen Beitrag. Ich habe Tränen gelacht, da Tränen aber inzwischen auch als gefährlich gelten, hast Du Punkt Punkt Punkt. Schnall Dir besser schnell eine FFP3-Maske auf den Hinterkopf, bevor Empörungsdienstleister um die Ecke kommen.
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
lustig Brummbär: zu deinen "Empörungsdiensteler", dir gefällt offensichtlich von Barth das Zitat, dass er/sie es schön fände, wenn hier ein respektvoller Umgangston bleibt....aber irgendwo bleibt der bei dir auf der Strecke.

Zum eingestellten Video von C.N.: Beitrag von Maren, alles gesagt, danke!
Corona Niedda du kannst deine Meinung hier kundtun soviel du willst, aber tu dem Forum solche Videos nicht mehr an.

Andersdenkenden als dem was man für sich und seine Entourage für richtig hält die Denkfähigkeit abzusprechen ist leider sehr beliebt.
 
Zuletzt geändert:

bootsmax

Sehr aktives Mitglied
Umso mutiger finde ich es z.B. von Corona Niedda immer wieder gerade heraus und ehrlich zu schreiben, was sie denkt.
Tatsachenbehauptungen kann man ja (meistens) überprüfen, aber ob jemand seine Meinung ehrlich schreibt,
muss man glauben oder nicht. Ich hätte C.N. Beitrag eigentlich eher als heftige Provokation eingeschätzt, um
"Leben in die Bude zu bringen" oder so. Allein die Behauptuing, Herbert Kickl sei ein "normaler Mensch".......
 

Johannes

Sehr aktives Mitglied
Oder es ist bei C.N. der gewaltige Frust wegen der Reisebeschränkungen, der ein Ventil sucht.
Für alle Teil-Residenti, die jetzt nicht auf die Insel können, ist die Situation ja auch total bescheuert.
 
Zuletzt geändert:

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Ich hätte C.N. Beitrag eigentlich eher als heftige Provokation eingeschätzt, um
"Leben in die Bude zu bringen" oder so. Allein die Behauptuing, Herbert Kickl sei ein "normaler Mensch".......
ich provozier nie nur um des platten Provozierens willen....

ich seh Kickl in dem Sinne als "normalen" Menschen, weil er sich eben nicht so von der Angst leiten lässt wie so viele heutzutage,
- Angst vor Ansteckung, vor Anschwärzung von den Nachbarn, vor finanziellen Verlusten, vor einer drohenden weltweiten Diktatur, vor Zwangsimpfung, vor schleichender Abschaffung der Menschenrechte mit der Pandemie als Alibi...................................................... da gibts ja schon ne geballte Ladung derzeit an Angstmachendem möglicherweise -

und der Angst das eigene Handeln unterordnet, sondern aus der eigenen Kraft und Überzeugung heraus agiert....

sowas ist in heutigen Zeiten eher unnormal und deshalb bezeichne ich Kickl als "normal"
und solche Normalität können wir gerade jetzt absolut brauchen, sag ich zumindest,
aber vielleicht seht ihr das anders und findet es gut so wie es grad läuft für die Masse und in der Masse
 

lanadi

Sehr aktives Mitglied
Danke Maren, besser hätt ich es nicht schreiben können ... ich bin Österreicherin und keiner braucht den Kickl.}:-)
 

lanadi

Sehr aktives Mitglied
ich provozier nie nur um des platten Provozierens willen....

ich seh Kickl in dem Sinne als "normalen" Menschen, weil er sich eben nicht so von der Angst leiten lässt wie so viele heutzutage,
- Angst vor Ansteckung, vor Anschwärzung von den Nachbarn, vor finanziellen Verlusten, vor einer drohenden weltweiten Diktatur, vor Zwangsimpfung, vor schleichender Abschaffung der Menschenrechte mit der Pandemie als Alibi...................................................... da gibts ja schon ne geballte Ladung derzeit an Angstmachendem möglicherweise -

und der Angst das eigene Handeln unterordnet, sondern aus der eigenen Kraft und Überzeugung heraus agiert....

sowas ist in heutigen Zeiten eher unnormal und deshalb bezeichne ich Kickl als "normal"
und solche Normalität können wir gerade jetzt absolut brauchen, sag ich zumindest,
aber vielleicht seht ihr das anders und findet es gut so wie es grad läuft für die Masse und in der Masse
Dann ist wohl SALVINI für dich auch ein völlig normaler Politiker ...:mad: da scheiden sich die Geister......
 

Ponti

Sehr aktives Mitglied
Selbstverständlich ist Salvini ein normaler Politiker ;), so wie Trump oder Bolsonaro ;). Sie wurden ja demokratisch gewählt. Eher kann man deren Wählerschaft abnormalität vorwerfen.
 

Der Brummbär

Aktives Mitglied
Gustave Le Bon hat neben „Psychologie der Massen“ noch das deutlich weniger bekannte Meisterwerk „Psychologie des Sozialismus“ veröffentlicht. Mit dem stattlichen Alter von 120 Jahren ermöglicht das Buch - fern von tagesaktuellen Problemen - einen ungestörten Blick auf ein Phänomen. Individualismus und Kollektivismus werden - auch mit ihren Folgen - wunderbar gegenübergestellt.

Menschen abzusprechen, sie seien normal (=Der Norm entsprechend.), halte ich vor diesem Hintergrund für brandgefährlich.
 
Zuletzt geändert:

wischw3

Sehr aktives Mitglied

Maren

Sehr aktives Mitglied
Ab dem 4. Mai darf man in Italien wieder aus dem Haus und anderes. Empfohlen wird jedoch, daheim zu bleiben.

Reisen in andere Regionen (also zB von Ligurien nach Sardinien) sind weiterhin nicht erlaubt (dabei gibt es Ausnahmen, die hier aufzuzählen macht aber wohl nicht soviel Sinn). Das gilt vorderhand bis 18. Mai. Diese zur Info für Leute, die aus irgendeinem Grund bald einmal nach Sardien möchten/sollten.

Details hier, deepl.com hilft wie immer beim Übersetzen: https://www.quotidiano.net/politica/conte-discorso-oggi-1.5124419
 
Zuletzt geändert:

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
dann bleibt noch abzuwarten ob das auch auf der Insel so sein wird, dass mensch ab 4.5. wieder für sportliche Aktivitäten alleine in den Wald oder ans Meer darf.....

das italienische governo hatte dies NIE komplett untersagt, allerdings hatten es die Dorfbüttel auf der Insel
der nach Bewegung und Natur hungernden Bevölkerung komplett untersagt mit drakonischer Bussgeldverhängung.........
ich verlinkte die betreffende Stelle hier vor einigen Wochen von der Homepage des governo,
ohne Resultat von der Insel, klaro, keiner will tausende Euro für einen simplen heilsamen Waldspaziergang alleine blechen
O_O

dort auf der Insel wurden also die Menschen weiterhin wochenlang regelwidrig
(gegen die Order des italienischen governo, jaja, ich weiss, die indipendenza-Bewegung, die ja angeblich alles besser macht als das doofe governo italiano.....!!!)
zu Hausarrest verknackt und Leute mit Hund durften nur 200 m (!!!!!!!) vom Haus aus Gassi gehen über Wochen, mach das mal mit einem nicht komplett kranken und altersschwachen Hund.........

naja, schaun mer mal was jetzt dann läuft....................................................
und ob auf der Insel nicht doch komplett andere Regeln durchgehauen werden als aufm continente
nicht unbedingt zum Wohle der Insulaner
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
ja mei, und irgendwie mag ich auch das noch posten:

schon a launisches Virus, oder??

Da gibts so viel alte Leut in Japan und es stirbt fast niemand am Horror-Virus, wie das?

Vielleicht schaun die mehr nach sich selbst und lassen sich weniger Panik aufschwatzen?

"Der Körper hat ein zuverlässiges Mittel gegen Viren und das ist das eigene Immunsystem. Es gibt passive und aktive Bekämpfungsmechanismen, die locker mit dem Coronavirus fertig werden. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass das Immunsystem gesund und stark ist. Der US-amerikanische Forscher James Allison und der japanische Wissenschaftler Tasuku Honjo wurden 2018 für ihre Erkenntnisse ausgezeichnet, wie man durch eine Stärkung des Immunsystems sogar Krebs erfolgreich bekämpfen kann."

wer sagt dir in den Medien in DE oder AT oder CH wie du dein Immunsystem in Topform bringen kannst???
Wer? Ach, niemand, oder fast niemand??? Klaro, kranke Leut sind ertragreicher.......

ok, das wollt ich noch sagen, jetzt poste ich bis nächstes Jahr nix mehr :)
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
ach es gibt so viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken.. wissen wir doch, muss uns doch keiner mehr sagen, oder? ;)
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
man könnte eine lange Liste hierzu erstellen, aber ganz sicher ist

- die Natur hilft immer, draussen sein, im Meer, am Meer, im Wald....
- Tiere streicheln ;))(Menschen auch, wenn man darf)
- das Thema gesunde Ernährung muss jeder für sich selber definieren
- ein Glas Wein oder Mirto (oder Bier natürlich auch) ab und zu
und und und
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Die Reisewarnung ist wohl bis zum 14. Juni verlängert worden - von deutscher Seite (kam gerade in den Nachrichten)
 

Wesu

Sehr aktives Mitglied
Es geht ein klein wenig aufwärts!

Zitat vom Tagesschau Corona Liveblog:

Italien stellt weitere Öffnungen in Aussicht

15:02 Uhr

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte hat mehr Lockerungen der strengen Ausgangsbeschränkungen in Aussicht gestellt. "Ich bin sicher, dass sich bei Einhaltung der Regeln die Ansteckungskurve in einigen Gebieten erheblich verlangsamen wird", erklärte er auf Facebook. Sollte dies so eintreten, könnten auch Geschäfte wie Friseure oder Kosmetiksalons wieder früher als geplant öffnen.

Italien lockert ab Montag nach fast zwei Monaten die strikten Ausgangssperren. Dann dürfen rund 60 Millionen Menschen wieder zum Sport oder Spazierengehen nach draußen. Auch fahren Industrie und Bauwirtschaft langsam wieder ihre Produktion hoch. Vier Millionen Menschen könnten am Montag wieder zur Arbeit, so Conte.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Die Leute auf Sardinien sind sehr glücklich nach 50 Tagen wieder Freiheiten zu genießen! ;) Auch viele Betriebe können endlich wieder arbeiten. Die Baubranche zB lag ja auch brach. So kommt wieder Geld in die leeren Kassen, was dringend gebraucht wird..
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
So unterschiedlich ist das! hier ist es so, dass viele Betriebe - also Baubereich, gerade jetzt Überstunden gemacht haben;
dann gibt es einen jungen Italiener, kein Sarde, aber Süditaliener, der seit ein paar Wochen bei einem Bekannten im Betrieb arbeitet, einfach weil seine Kunden in Süditalien nicht mehr zahlen... also er hat einen eigenen Betrieb dort mit 5 Leuten; obwohl ich jetzt nicht sagen kann, ob es nur an dieser 'Krise' liegt oder er generell das Problem hat;
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top