•   

Anreise aus Deutschland

Olaf

Aktives Mitglied
Hallo,
ich möchte Ende März mit dem Wohnmobil von Deutschland nach Sardinien. Fähre wollte ich ab Livorno nehmen. Negativer Test bei Einreise nach Italien ist klar, aber wie ist das mit der Reise zwischen den Regionen? Offiziell geht das ja nur in dringenden Fällen oder zur eigenen Ferienwohnung/Haus. Demnach kommt man als Tourist mit dem Womo gar nicht nach Sardinien, sehe ich das richtig? Gibt es schon Hinweise, daß die Regelung demnächst geändert wird.
Viele Grüße,
Olaf
 
Anreise aus Deutschland

Claudius

Sehr aktives Mitglied
@ferina
wurden die ca. 15 Personen, danach negativ getestet?
Oder wie oft positiv?
Oder wie ging das vonstatten?
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@Claudius das erste mal wurden sie nach 10 Tagen erneut getestet und danach einmal pro Woche, bis sie halt negativ waren. Problematisch als Tourist ist ja auch falls deine Familie negativ ist das man im Haus getrennt leben muss, oder anschließend sind alle negativ, das gibt dann einen langen Aufenthalt :eek: wir hatten hier bei uns aber auch schon Leute die nach 10 Tagen wieder negativ waren es kann so oder so ausgehen, das schöne an kleinen Orten, ist halt das sich jeder an seine Quarantäne hält oder was meinst du was dann hier los wäre wo jeder jeden kennt, außerdem erkennt man am Müll wer betroffen ist da gibt es andere Säcke und Vorschriften um die Arbeiter der Müllabfuhr zu schützen.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi @ferina – ein Freund hatte mir anfangs Dezember erzählt, dass er positiv sei. Er hatte bloss ein bisschen Fieber und ein Kratzen im Hals, das war nach einer Woche vorbei. Dann hatten wir grad keinen Kontakt mehr. Fast drei Wochen nachdem er mir erstmals von der Infektion erzählt hat, hat er mir zu meiner Überraschung geschrieben, er sei jetzt negativ getestet. Da war mir klar, dass das ganze Vorgehen in Italien vollkommen anders ist als bei uns.

Danke Dir, dass Du das hier detailliert darlegst. Denn es wird ja jeweils erwähnt, wenn man positiv sei würde das übliche Vorgehen zum Zuge kommen, bloss weiss ja eigentlich keiner ausserhalb Italiens, wie dieses aussieht. Ich habe letztes Jahr versucht, das rauszufinden, ausser Quarantäne war mir nämlich gar nichts klar. Ich reise bestimmt nirgends hin, wo ich nicht weiss, was mich da im dümmsten Fall erwarten würde. So auf die Schnelle habe ich keine Infos gefunden, allerdings habe ich dann auch nicht weiter gesucht oder wen gefragt, weil ich aus verschiedenen anderen Gründen sowieso nicht verreisen konnte. Jetzt weiss ich schon mal mehr, danke.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
@ferina - hab jetzt mal noch Tante Google ausführlicher befragt und die entsprechende Seite gefunden. Was da natürlich nicht steht ist, wie lange das Virus via Test normalerweise angezeigt wird. Offenbar wird die Frage, wie lange jemand tatsächlich ansteckend ist nicht berücksichtigt in Italien wie zB in D oder in der CH, es geht nur um den Viren-Nachweis. Andere Länder, andere Sitten ;) Vor dem Hintergrund sollte man tatsächlich darauf schauen, dass man sich zu Hause testen lassen kann vor der Abreise.

 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Warum Deine Empörung, Maren?
Olaf vor 9 Tagen einen Thread gestartet und noch nicht auf einen einzigen Beitrag geantwortet. Dann ist sein Interesse am Thema wohl nicht so groß.

Weshalb dann jetzt noch Energie in eine Diskussion stecken, deren rechtliche Grundlage sich in dieser Zeit schon dreimal geändert hat.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Vor zwei Stunden stand hier noch ein anderer Text von Maren, auf den sich mein Hinweis bezog. Wenn er komplett geändert wurde, sollte dies gekennzeichnet sein.

Das ist doch ansonsten ziemlich sinnenstellend, wenn zwischenzeitlich Löschungen oder Änderungen erfolgen.
 

Mystery

Aktives Mitglied
Ich vermute mal eher, dass Maren auf einen von Dir wieder gelöschten Beitrag geantwortet hatte. Hier stehen genug Antworten zu Deiner Frage. Nun hat sich die Situation bis Ostern auf jeden Fall aus der Sicht von Reisenden eher verschlechtert. Wahrscheinlich hat hier nur niemand die von Dir herbeigesehnte Antwort geliefert.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ich möchte Ende März mit dem Wohnmobil von Deutschland nach Sardinien. Fähre wollte ich ab Livorno nehmen. Negativer Test bei Einreise nach Italien ist klar, aber wie ist das mit der Reise zwischen den Regionen? Offiziell geht das ja nur in dringenden Fällen oder zur eigenen Ferienwohnung/Haus. Demnach kommt man als Tourist mit dem Womo gar nicht nach Sardinien, sehe ich das richtig? Gibt es schon Hinweise, daß die Regelung demnächst geändert wird.
Viele Grüße,
Olaf

Gut, dann nochmal im Schnelldurchgang:

Negativer Test bei Einreise nach Italien ist klar, aber wie ist das mit der Reise zwischen den Regionen?
Ja, Transit ist möglich, wenn Dein Ziel von vornherein Sardinien ist und du nicht noch eine Rundreise durch die Lombardei oder Toskana vorschaltest und dies im Einreiseformular an der Grenze ordentlich deklarierst. Voraussetzung ist allerdings in dringenden familiären und beruflichen Fällen oder zur Rückkehr in die eigene Ferienwohnung/Haus.


Offiziell geht das ja nur in dringenden Fällen oder zur eigenen Ferienwohnung/Haus. Demnach kommt man als Tourist mit dem Womo gar nicht nach Sardinien, sehe ich das richtig?
Ja, siehst Du richtig. Du darfst überhaupt nicht nach Sardinien fahren, weil Du die genannten Voraussetzungen nicht erfüllst. Entweder benötigst Du eine bestätigte Buchung vor dem 14.1.2021 für eine Ferienwohnung/Haus oder Du besitzt ein eigenes. Womos fallen da nicht drunter.


Gibt es schon Hinweise, daß die Regelung demnächst geändert wird?
Nein, die gibt es nicht, die Regelungen sind so, wie Du sie beschrieben hast.


Fazit:
Besser zu Hause bleiben.
 

jimmy

Mitglied
Moin Aus Hamburg wir haben auch Entzugs Erscheinungen so wie ich es verstehe geht der weg nicht über das Italienische Festland.
Meine Überlegung ist jetzt wie sieht es aus über Frankreich Marseille nach Porto Torres.
was meint ihr dazu.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Wo ist der Unterschied?


Voraussetzung und Begründung für eine Fahrt nach Sardinien sind dringende familiäre und berufliche Fälle oder die Rückkehr in die eigene Ferienwohnung/Haus. Urlaub ist kein Grund.

Wenn Du die Voraussetzungen erfüllst, kannst Du auch von Genua oder Livorno fahren, wenn nicht, auch nicht von Marseille.

So schwer ist das doch nicht zu verstehen, oder?
 

jimmy

Mitglied
WO ist den der Fehler
wenn ich von Frankreich aus fahre nach Sardinien komme ich in keine Rohr Zone ich bin dann direkt in der weißen Zone


1) EINREISE AUS EU+-LÄNDERN

Die Einreise nach Italien ist in der Regel aus allen EU-Ländern (+Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein, Andorra, San Marino, Vatikanstadt und Monaco) erlaubt.
Das Vereinigte Königreich zählt NICHT mehr zu den EU+ Ländern (für die Einreise aus dem Vereinigten Königreich gelten die Regeln für die Einreise aus Drittländern, siehe Punkt 2).

Die Einreise nach Italien an sich ist daher für Personen aus EU+-Ländern erlaubt, aber nach der Einreise nach Italien ist es verboten, sich in andere Regionen zu begeben als diejenige, in die man eingereist ist (oder falls man aus einer orangen oder roten Region kommt, in andere Gemeinden als diejenige, in die man eingereist ist), auch hier mit Ausnahme der Fälle Arbeit, Gesundheit, absolute Dringlichkeit oder Rückkehr in die eigene Wohnung.
 

narbolese

Sehr aktives Mitglied
Da ist das Problem.
Sich in "Zweitwohnungen" (wie z.B. Ferienwohnungen oder -häusern) zu begeben, ist nun generell möglich (dies gilt als Rückkehr in die eigene Wohnung), allerdings nur für Personen, die bereits vor dem 14. Januar im Besitz der Wohnung waren (und nur für den Besitzer und seine zum eigenen Haushalt gehörenden Familienmitglieder, die Wohnung kann also nicht Verwandten oder Freunden "überlassen" werden).
Du musst nur den nächsten Absatz lesen.
 

jimmy

Mitglied
Moin
Danke für die Erklärung

Ich habe den absatzgelesen und ich verstehe das so wenn ich nach Italien einreise in eine Orange oder Rote Zone bin ich ( Gefangen )
Wenn ich aus Frankreich anreise nach Sardinen bin ich in der Weißenzone und darum Trift der Absatz nicht zu.
 

Malo

Sehr aktives Mitglied
Erstaunlicherweise reisen derzeit auch schon Camper via Schweiz problemlos ein und werden weder an der Grenze zu Italien noch beim Einschiffen nach einem triftigen Grund gefragt oder mussten einen Test vorweisen. So hat doch alles keinen Sinn!
 

beate-maria

Mitglied
Dieses ungewisse zehrt ganz schön an unseren Nerven.wir haben unser Haus seit Ende September,konnten noch kein domicilio anmelden,wollten das im Februar machen,ging ja nicht ,unsere Wohnung ist ab dem 1.6 vermietet und der Peter Josef kommt ca.Mitte mai mit dem umzugswagen .also außer steuernummer und Mietvertrag haben wir noch nix. Wir möchten ja alles richtig machen,aber was ist richtig und erlaubt oder möglich?selbstverständlich ist der pcr Test,wir kommen in nrw wahrscheinlich erst Ende des Jahres zum impfen,obwohl wir schon 70Jahre sind.es ist zum wimmern
 

Elchi

Neues Mitglied
Nicht nur via Schweiz auch ab Deutschland über den Brenner durch mehrere Regionen ohne Kontrollen oder Probleme. Über meine Bedenken oder den Hinweis auf die geltenden Vorschriften wird nur gelächelt.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Toll, dann macht doch alle wie ihr wollt und wundert Euch nicht, wenn in den nächsten Tagen die polizia municipale oder die carabinieri mal zum Besuch vorbeischauen. Zwischen "nicht kontrolliert werden" und "nicht erlaubt" gibt es einen Unterschied, der Euch dann mit einem Bußgeldbescheid klar gemacht wird.

Ich verstehe nicht (oder natürlich doch ;)) , warum hier einige auf Biegen und Brechen versuchen, die nun schon mehrfach zitierten Auszüge aus den "amtlichen" Vorschriften bewusst so "kreativ" auszulegen, dass sie damit ihr Kommen versuchen, zu legalisieren. Wenn ich ein Haus oder eine Wohnung auf Sardinien VOR dem 14.1.2021 besessen oder gemietet habe, dann DARF ich legal dorthin fahren, ansonsten nicht. Ist wie beim verbotenen Schnellfahren, der Reiz der Regelübertretung steckt im Risiko, nicht erwischt zu werden .

@ Beate-Maria:
Wenn ihr ein Haus gekauft oder gemietet habt, könnt ihr das über den Vertrag nachweisen. Eine residenza oder eine Meldebescheinigung ist nicht zwingend dazu notwendig. Also ist eine Einreise zulässig.
 

Peter K.

Aktives Mitglied
Nicht nur via Schweiz auch ab Deutschland über den Brenner durch mehrere Regionen ohne Kontrollen oder Probleme. Über meine Bedenken oder den Hinweis auf die geltenden Vorschriften wird nur gelächelt.
Ist so ein bisschen wie das schwarzfahren in öffentlichen Verkehrsmitteln. Funktioniert so lange super, bis wirklich mal jemand kontrolliert.
Unter den aktuellen Bedingungen würde ich persönlich nicht mit dem Auto nach Sardinien reisen.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich aus Frankreich anreise nach Sardinen bin ich in der Weißenzone und darum Trift der Absatz nicht zu.
So sollte die anreise kein problem sein.
Momentan wohl die beste möglichkeit.
Muss man nur ne verbindung finden bzw über corsica.
Wenn ich tageschau.de lese, st der lockdown momentan in 10 regionen, sardinien könnte über ostern ggf auch ohne lockdown bleiben.
Das hatte Frank auch so gepostet.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Vor zwei Stunden stand hier noch ein anderer Text von Maren, auf den sich mein Hinweis bezog. Wenn er komplett geändert wurde, sollte dies gekennzeichnet sein.
Hallo, die Diskussion ist schon lange weitergegangen, trotzdem kurz (sehe das erst jetzt): Ich habe meinen Text gelöscht und einen anderen gepostet weil mein Text eine Antwort auf einen Text war, den jmd anderes gelöscht hat. Da stand von Dir aber noch keine Antwort darunter, wahrscheinlich hat sich das gerade überschnitten. Also sorry, sonst hätte ich das nicht so gemacht.

@jimmy - ja, das ist schon richtig, es ist erlaubt ohne triftigen Grund nach Italien einzureisen, man muss einfach in der Region bleiben, in der man ankommt, also kannst Du via Frankreich eine Fähre nach Sardinien nehmen, sofern es Verbindungen gibt. Allerdings müsstest Du nachtürlich noch die Bestimmungen in Frankreich prüfen. Und vor der Reise schauen, wie die Lage bei Dir zu Hause, in Frankreich und in Sardinien ist. Und für die Rückreise nochmals dasselbe in grün.


OMG, mir es ist schon bemerkenswert, was man alles auf sich nimmt um vielleicht verreisen zu können - zumal man sich ja dann im Urlaub auch noch damit befassen muss, kann sich ja jederzeit irgendwas ändern. Mir wäre das ehrlich viel zu anstrengend.
 

beate-maria

Mitglied
@casa sardegna ...ich denke,dass ich das noch mit der Botschaft besprechen muss,bis mai haben wir ja noch Zeit .@Feuerpferd ..wir haben das Haus erstmal für 4 Jahre gemietet,werden domicilio anmelden und dann sehen wir weiter.sind aber ,trotz unserer 70 Jahre in Deutschland noch beruflich tätig ,haben auch 1.Wohnsitz dort und werden ,wenn’s dann Corona zulässt, häufig in Deutschland sein.langfristig planen geht halt grad garnicht und dies müssen wir grad lernen ( sind aber gut dabei :)))
 

belgier

Aktives Mitglied
Sardinien ist über Ostern nicht vom Lockdown betroffen.
Man darf nach Sardinien aber nicht über Italien und dies auch nur wenn der PCR-Test für Frankreich nicht zu alt ist:.

Ist schon etwas verwerflich wie die einten versuchen Pandemie-Verbote zu missachten und mir mit dem Finger zeigen was man als Offroader auf Sardinien nicht darf ;)

Mich verwundert es gar nicht, dass die Pandemie noch nicht unter Kontrolle ist bei der Eigenverantwortung welche viele an den Tag legen.

Hauptsache die Regierung hat es nicht im Griff damit sich jeder besser fühlt.
 

Debo

Mitglied
Hallo, an alle die, die in letzter Zeit nach Sardinien eingereist sind.
Ich hatte irgendwo gelesen, dass ich den negativen Test bei Anreise an die/der/das (?) ASL schicken müsste. Leider finde ich es nicht mehr. Kann mir jemand weiterhelfen? Gibt es da in jeder Stadt/ Region ein anderes ASL oder eins für ganz Sardinien? Geht das per Mail? Hätte da jemand eine Nummer?
Vielen Dank für eure Hilfe.
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
Soeben mit der Bayerischen Bundespolizei telefoniert, die Einreise ist schwieriger wie die Ausreise nach Sardinien, was ich nicht wusste, das ich einen negativ Test brauche damit ich einreisen kann wenn ich über Tirol durchfahre , egal ob ich anhalte oder nicht. Das heißt max 3 Tage vorher die Einreisebescheinigung online ausfüllen,negativ Test machen (ansonsten ist es eine Ordnungswidrigkeit ). Nur mal so zu Info.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top