•   

Anreise aus Deutschland

Olaf

Aktives Mitglied
Hallo,
ich möchte Ende März mit dem Wohnmobil von Deutschland nach Sardinien. Fähre wollte ich ab Livorno nehmen. Negativer Test bei Einreise nach Italien ist klar, aber wie ist das mit der Reise zwischen den Regionen? Offiziell geht das ja nur in dringenden Fällen oder zur eigenen Ferienwohnung/Haus. Demnach kommt man als Tourist mit dem Womo gar nicht nach Sardinien, sehe ich das richtig? Gibt es schon Hinweise, daß die Regelung demnächst geändert wird.
Viele Grüße,
Olaf
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
.....ach ja und macht keine Tagesgenaue Termine aus wenn ihr an oder abreist, kann schieflaufen wie bei mir, für die Heimreise alles schon geplant, leider habe ich soeben die Absage von SF für Donnerstag bekommen.
 

Olaf

Aktives Mitglied
Moin Aus Hamburg wir haben auch Entzugs Erscheinungen so wie ich es verstehe geht der weg nicht über das Italienische Festland.
Meine Überlegung ist jetzt wie sieht es aus über Frankreich Marseille nach Porto Torres.
was meint ihr dazu.

Habe ich auch schon überlegt. Bis zur Fähre in Toulon ist es auch nicht weiter, als bis Livorno. Du brauchst allerdings für die Anreise nach Frankreich schon einen negativen PCR Test. Der muß dann praktisch auch noch gültig sein, wenn du auf die Fähre willst bzw. in Sardinien ankommst. In dem Punkt sind die Infos nicht ganz eindeutig. Zurück über Italien müsste dann eigentlich gehen, für die Rückreise über Frankreich wäre dann wieder ein PCR Test fällig. Es bleibt also kompliziert
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
Frage, was ist denn so schlimm daran einen Test zu machen, wer inmitten der Pandemie unbedingt Urlaub machen will sollte doch auch bereit sein sich dafür testen zu lassen, hat die Bevölkerung von Sardinien doch auch getan und auch jeder andere Ort sollte doch geschützt werden, wenn ein frohes umherreisen ohne Test wie letztes Jahr stattfindet kommen wir nie daraus.
 

belgier

Aktives Mitglied
Wenn man zB. über Frankreich mit Fähre fährt darf der PCR-Test nicht älter sein als 48h.

Die Zeit fängt an zu zählen beim Testen und nicht beim Erhalt vom Ergebnis.

Noch was= Frankreich hat ein Nachtfahrverbot (kann jetzt nicht gerade sagen wo und bis wann)
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Wenn man zB. über Frankreich mit Fähre fährt darf der PCR-Test nicht älter sein als 48h.

Die Zeit fängt an zu zählen beim Testen und nicht beim Erhalt vom Ergebnis.

Noch was= Frankreich hat ein Nachtfahrverbot (kann jetzt nicht gerade sagen wo und bis wann)
18h00 abends bis 6h00 morgens. Erlaubt ist nur der Weg von/zur Arbeit und andere Notfälle...
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@steftina erstens habe ich keinen persönlich angesprochen obwohl ich den Eindruck habe das es für einige ein Problem darstellt, ich spreche von meinem Ort was das testen angeht und das Sardinien weiße Zone ist hat ja wohl auch was damit zu wie die meisten hier die Regeln befolgen.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Mhm. Sagt ja keiner was von persönlich.?
Ein grosse problem, was leider in unserer zeit vorhanden ist, ist das, was du als "Eindruck "über einige beschreibst.

Nun ist es doch trotzdem nicht so, das die Mehrheit oder was weiss ich wie viele Sarden getestet wurden.?
Würde es ja gerne wissen.
Mfg
 

helga

Sehr aktives Mitglied
Ich lese nirgends, dass die Einreise verboten ist.
Überschreiten der Regionen ist verboten, mit den ug Ausnahmen.
Wenn ich direkt nach Sardinien fliege, kann ich mich dort aufhalten, die Hotels sind ja geöffnet und dürfen Menschen aus dieser Region auch beherbergen.
Freunde fliegen direkt nach Napoli, sind dort in einem Hotel und schauen sich die nähere Umgebung an. Das geht ja auch.
Oder sehe ich das falsch?


Die Einreise nach Italien an sich ist daher für Personen aus EU+-Ländern erlaubt, aber nach der Einreise nach Italien ist es verboten, sich in andere Regionen zu begeben als diejenige, in die man eingereist ist (oder falls man aus einer orangen oder roten Region kommt, in andere Gemeinden als diejenige, in die man eingereist ist), auch hier mit Ausnahme der Fälle Arbeit, Gesundheit, absolute Dringlichkeit oder Rückkehr in die eigene Wohnung.
 

Mystery

Aktives Mitglied
Hallo Helga,

es ist ein wenig müßig immer wieder die gleichen Fragen hier zu lesen, da sich an der Situation nichts geändert hat. Das wurde in diesem und in dem anderen Thread zur Lage auf Sardinien nun schon mehrmals auseinandergenommen. Zusammengefasst:

- Einreise aus Deutschland mit dem Auto über Österreich und oder Schweiz zur Weiterfahrt nach Sardinien nur für Besitzer von Zweitwohnungen, die schon vor dem 14. Januar 2021 in Besitz gewesen sein müssen

- Flug nach Sardinien (wenn man denn einen bekommt) ist ohne Einschränkungen immer möglich

- Einreise über Fähre von Frankreich ist unter Beachtung der in Frankreich geltenden Regeln ebenfalls möglich. Das Fährticket befähigt auch zur Anreise zur Fähre innerhalb der nächtlichen Ausgangssperre (kann bei KF / SF unter den Coronabedingungen nachgelesen werden)

Bei Fahrten über Österreich / Tirol wird mittlerweile geraten, sich von den österreichischen Behörden eine Transitbescheinigung ausstellen zu lassen, da mehrere Reisende Probleme bei der Einreise in Italien hatten und der Transit glaubhaft nachgewiesen werden sollte.

Es gelten in allen Fällen die generellen Einreiseregeln für Italien und die erweiterten Regeln für Sardinien (Test, Registrierung, Selbstbescheinigung, Anmeldung nach Ankunft beim ASL)
 

helga

Sehr aktives Mitglied
@ferina , klar, ich würde stornieren. Es ging mir nur darum, dass es solche Möglichkeiten gibt, auch ohne casa.
@Mystery , gute Zusammenfassung. So habe ich das im Forum noch nicht gelesen, die Regeln aber wohl richtig verstanden.
 

Olaf

Aktives Mitglied
Frage, was ist denn so schlimm daran einen Test zu machen, wer inmitten der Pandemie unbedingt Urlaub machen will sollte doch auch bereit sein sich dafür testen zu lassen, hat die Bevölkerung von Sardinien doch auch getan und auch jeder andere Ort sollte doch geschützt werden, wenn ein frohes umherreisen ohne Test wie letztes Jahr stattfindet kommen wir nie daraus.

Vollkommen richtig, Test incl. entsprechende Kontrolle sind genau richtig. Die Bemerkung ,es bleibt kompliziert‘ bezog sich darauf, daß es innerhalb Europas unterschiedliche Anforderungen was die Art des Tests und Zeitfenster der Gültigkeit angeht. Zudem ist es nicht immer einfach herauszufinden, wo und ob man sich als Tourist in einem Land ggf. nachtesten lassen kann.
Noch eine Bemerkung zu den Ereignissen im letzten Jahr. Durch das Testen alleine wird noch keine Infektion verhindert, das funktioniert nur wenn auch die Hygieneregeln weiter eingehalten werden. Wer also glaubt, einmal testen und dann ist Party angesagt, liegt falsch.
 
Zuletzt geändert:

bernd

Sehr aktives Mitglied
Heute gelesen :
Der Präsident von Sardinien beschlöss das Besitzer von Ferienwohnungen die nicht auf der Insel leben nur aus Beruflichen oder Gesundheitlichen Gründen und nur mit einem Negativen Test oder Impfung einreisen dürfen .
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo @helga
Es macht keinen grossen Sinn, die Regeln hier im Forum immer wieder zusammenzufassen,, da sich diese ja von heut auf morgen ändern können. Den von Dir angegebenen Link ist immer am schnellsten aktualisiert. Wobei da die von @Mystery erwähnten "erweiterten Regeln für Sardinien" nicht aufgelistet sind.
LG, Maren
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top