was wirklich niemanden, aber auch wirklich garniemanden interessiert!

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@Herbert Wolf, nun die jetzige 'Röhre' muss saniert werden, da sie extrem benützt wird und kaum geschlossen werden kann zu Zeiten, wo Sanierungen möglich wären.
Wer Angst vor Stau hat, kann ja oben drüber und so auch die Natur geniessen........
 

HansP1

Sehr aktives Mitglied
Hab ich doch eine alte Geschichte aus dem Urlaub mitgebracht. Es war vor einiger Zeit hier im Forum, da interessierte sich ein Katzenliebhaber für eine Rasse die es auf Sardinien gibt. Er fragte, wer denn da eine kompetente Auskunft geben könne. Für mich eine ordentliche Frage, die zudem absolut mit der Insel zu tun hat. Die Antworten waren dann so, dass der gute Mann das Forum verlassen hat. Ich habe ihn kennengelernt, wir haben uns sofort verstanden, 2 mal zusammen gegessen und werden uns sicher wiedersehen wenn ich auf der Insel bin. Er hätte ein wichtiges Mitglied werden können, zumal er ständig auf der Insel lebt, schade, solche Leute verärgert man nicht. Was war geschehen? anstatt eine vernünftige Antwort zu geben oder die Füße still zu halten, haben sich da ein paar selbsternannte Tierschützer hinreißen lassen und ihm nahegelegt doch ein paar arme Viecher aus dem Tierheim aufzunehmen. Und wie das meine speziellen Freunde halt immer so machen, wird das Leuten, die nicht so ein dickes Fell wie ich haben, zu blöd. Das wollte ich noch loswerden in der stillen Zeit hier im Forum.
Hans.
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
na schade, dass ich diesen beitrag verpasst habe. unsere katze, 2007 auf sardinien geboren, hat uns adoptiert damals. seither rätsele ich, was sie wohl für rassen in sich hat. laut meiner freundin (tierärztin) auf jeden fall ein paar orientalische. genauer konnten wir das nie spezifizieren. aber ich würde sagen, sie ist eine sardische diva, so wie die katzen, die wir vorher schon auf sardinien kennengelernt hatten bei vermietern oder bekannten. viele grüße an deinen freund, sardische katzen werden normalerweise ziemlich alt (hörte ich)

lg anke
 

Beppe

Sehr aktives Mitglied
na ja @HansP1, wer der dialektischen Diskussion und dem evtl. Katzenjammer im Forum nicht gewachsen ist, da bezweifele ich sowieso, wie er diese(n) mit seiner Katze in Zukunft verantwortungsvoll und nachhaltig führen will.
 

HansP1

Sehr aktives Mitglied
@Beppe Du willst mir also sagen lieber Beppe, Dünnhäutigkeit ist evolutionär eher zum scheitern verurteilt im SF.....mh, kann wohl sein. Also ihr Zarten, raus mit den Krallen, nutzt ja nix. Forum is nix für Weicheier.
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Da wir grade von Katzen reden, kommt eine Bitte von mir:
Bitte regt euch nicht auf, wenn an manchen Stellen Sardiniens SEHR VIELE davon leben und von den Einheimischen so gepflegt werden, wenn auch nicht in den Häusern sondern in Wald u. Feld, dass man es nicht verstehen kann. Sie dezimieren nämlich die Ratten, die sich sonst noch schlimmer vermehren würden. Hätten wir auf unserem Terreno nicht dauernd 5 Katzen leben gehabt, wäre die Rattenplage nicht auszuhalten gewesen. So aber war das Gkeichgewicht gewahrt.

Erst dachten wir, die lieben Tierchen würden verhungern, wenn wir den Urlaub beendeten. Nichts dergleichen, sie begrüssten uns freudig, aber wohlgenährt beim nächsten mal. Aßen auch höflich v.
unserem mitgebrachten Dosenfutter, aber wirklich nur aus Höflichkeit.

Pallone nannten wir den "Gebietskater", weil er im Umkreis das Sagen hatte. Schade, dass ich hier keine Papierfotos reinsetzen kann. Abends sass Pallone auf Pauls Knien und las Zeitung mit ihm. Wenn es aber dunkel wurde, musste Paul sehr aufpassen, keine Kratzer zu bekommen. Denn wehe, ein Rivale heulte in weiter Ferne!. Dann sah man den Herrn des Reviers flitzen, schneller als der Schall. Und der Herr des Terrenos holte die Heilsalbe raus.

Bisso, sind in Calasetta die meisten Strassenkatzen immer noch schwarz- weiss? (Ist wohl schon zu lange her, dass "Silvestro° dort der Herr war.)

Gruss Bo-Ju
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Bo-Ju es sind viele rötliche inzwischen, zumindest die am kleinen Spielplatz in der Nähe des Fährhafens.

Aber ich haben einen kleinen schwarz(dunkelgrau)-weißen adoptiert, nachdem wir ihn sehr abgemagert und voll mit Läusen im Gebüsch jammernd gefunden haben. Frech wie Oskar und so lange Haare aus den spitzen, langen Ohren raus. Aber ob das jetzt eine typisch sardische Rasse ist, kann ich nicht sagen. Der Tierarzt hat "Europäische Katze" ins Impfbuch geschrieben ;)
 

Urlaub

Aktives Mitglied
Da werde ich ganz wehmütig. Wir haben 1998 unsere Katze mit nach Hause genommen. Sie ist
uns zugelaufen und hat uns quasi adoptiert. Wir waren auf einem Campingplatz und sie ist uns
nicht mehr von der Seite gewichen. Wir haben dann die Pächter gefragt, ob wir sie mit nach
Hause nehmen dürfen.
Ende 2018 ist sie nach einem langen Leben gestorben.
 

peko

Sehr aktives Mitglied
... und so in Castelsardo vor 3 Stunden - man gibt sich Mühe, aber so richtig weihnachtlich wird's nicht ...
20211201_181715.jpg
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@peko....ich find es sieht herzig aus.
Vielleicht braucht 'Mensch' noch etwas Zeit und 'inneren' Frieden.....Das wünsch ich Euch von Herzen und bleibt gesund.
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
C Plaudern - off topic 1

Themen mit ähnl. Begriffen

Top