Sardinien April 2015, das erste Mal und zu 3t

umwelt.mieze

Mitglied
Liebe Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum und Grüße Euch ganz herzlich.

Wir haben uns komplett in das Land und die Leute verliebt. Leider konnten wir bisher nur 2 mal länger reisen, die erste Reise war zum Gardasee (Agriturismo) und letztes Jahr waren wir 2 Wochen in einem Bergdorf in der Cinque Terre.

Nun habe ich spontan ein paar günstige Flüge vom 08.04. 18.04. nach Olbia gebucht und wollte Euch nach ein paar Tipps für den Standort fragen.

Wir fahren meist außerhalb der Hauptsaison, da zum einen es wesentlich günstiger ist (einer von uns hat eine Ausbildung angefangen) und dann ist es auch nicht so voll. Egal wo wir sind, wir suchen immer die authentischen Ecken, also keine großen Hotels, Bettenburgen mit Pool. o.ä. das können andere machen. Wir mögen die Natur und eine strandnahe Umgebung.

Da ich sehr begeistert war von den Fotos, suchen wir nun einen Standort der eben authentisch ist also keine für den Tourismus errichtete Satellitenstadt. Wir wollen in einer Ferienwohnung unterkommen, oder wer einen Tipp hat, kann diesen gerne weitergeben. Da es im April noch recht frisch und vor allem windig sein kann, wollen wir gerne entlang der Ostküste bleiben und denken, dass es vielleicht besser ist eine Gegend mit kleinen Buchten anzusteuern, als große flache Strände. Gibt es hier auch eine Empfehlung wo man auch mit Kind (4 Jahre) bequem hinkommt. ;) sehr lange Fußmärsche schafft Sie noch nicht aber wir können auch keinen Kinderwagen mitnehmen (Chariot – leider zu groß und ich habe Angst, dass da was dran „kaputt“ gemacht wird). Wenn das Wetter passt, würden wir auch mal baden gehen. Auch wenn es sicherlich sehr kalt ist. Da wäre aber flaches Wasser für unser Kind besser zum „mal plaschen“.

Ich hatte schon La Maddalena im Blick, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich für 10 Tage geeignet ist. Da müsste man zum Erkunden jedes Mal die Fähre nehmen. Achso, einen Mietwagen nehmen wir dann auch noch für die Zeit, sind also flexibel.


Ich bin Euch sehr dankbar für Euren Input. Meinen Cinque Terre Reisebericht brauche ich sicherlich nicht hier posten? oder hat jemand Interesse?


Viele Grüße
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Bettenburgen gibt es sowieso nicht auf Sardinien, aber Orte, die zum größten Teil aus Ferienwohnungen bestehen und dann eigentlich nur in der Saison belebt sind schon. Diese solltet ihr meiden und einen ganzjährig bewohnten, gewachsenen Ort Ort suchen. Wenn du dir unsicher bist, ob ein bestimmter Ort das ist, kannst du auch gerne fragen. Im April ist noch Vorsaison und es gibt auf Sardinien wesentlich weniger Touristen als in den Cinque Terre oder am Gardasee. Baden kann man normalerweise noch nicht , auch nicht an den flachen Stränden, da muss man schon sehr abgehärtet sein, um da mal kurz reinzugehen, es ist dann bei sonnigem Wetter auch meistens nur um die Mittagszeit schön warm….Also einen reinen Strandurlaub würde ich nicht planen, sondern schon schauen, dass es genügend Möglichkeiten auch für andere Unternehmungen gibt.

Insofern stellt sich die Frage, ob es denn unbedingt strandnah sein muss? Denn da eine Unterkunft in einem ganzjährig bewohnten Ort direkt am Meer zu finden ist oft nicht so ganz so einfach, weil eben aufgrund der strengen Bauvorschriften viele Strände unverbaut sind und auch viele Orte nicht am Meer liegen. Sonst gäbe es auch noch mehr Alternativen.

Maddalena hat schon sehr schöne kleine Buchten, ist aber auch windexponiert und bei schlechtem oder sehr windigem Wetter ist man dort dann in den Möglichkeiten schon mehr eingeschränkt, als auf Sardinien. Wenn dann würde ich es umgekehrt machen, mal mit der Fähre ein oder zweimal nach Maddalena fahren und den Standort in der Gallura haben, da findet man auch kleine windgeschützte Buchten und hat dann einfach viel mehr Ausflugsmöglichkeiten und schöne Natur gibt es auch. Ganzjährig bewohnte Orte am Meer sind hier z.B. Cannigione, Palau oder Santa Teresa (eher auch windexponiert, wobei es aber auch Möglichkeiten gibt, eine windgeschützte Bucht zu finden, aber vielleicht nicht fußläufig).

Wie weit seid ihr denn bereit zu fahren? Denn sonst käme vielleicht auch Santa Maria Navarrese in Frage, das ist ein netter ganzjährig bewohnter Ort am Meer mit einem interessanten Hinterland, schönen Naturlandschaften und vielen verschiedenen Unternehmungsmöglichkeiten und Stränden in der Umgebung, ist aber eine ganzes Stück weiter und durch die Berge zu fahren, aber lohnenswert…

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

umwelt.mieze

Mitglied
Liebe petra,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Genau sowas suchen wir, wo man halt verschiedene Dinge machen kann und in einem richtigen Ort wohnt.
Wir sind eh nicht so Strandlieger, wir machen meistens kleine Ausflüge und "lümmeln" dann etwas am strand herum. Für unsere Tochter ist es halt schön, da wir im Mittelgebirge wohnen haben wir wenig Meerestage. So kann man abends nochmal ein Stück am strand laufen und die Sicht genießen. Wir fahren auch extra nicht im Sommer, weil es da so voll ist und auch für mein empfinden zu heiß. Wir hatten letztes Jahr im Mai in der Cinque Terre 22-23 Grad und es war fast nicht auszuhalten in der Sonne. Wir waren erst enttäuscht über den Wetterbericht zuvor aber für kältegewöhnte Deutsche war es sehr heiß. Leider geht es nun nicht mehr ausserhalb der Ferien aufgrund meines Partners, wir haben da schon eine Semi-Lösung gefunden.
An Santa Maria Navarrese habe ich auch schon gedacht. Ich war mir nicht sicher ob es sich lohnt so weit zu fahren. Ich dachte an einen Umkreis von max. 2 Stunden Autofahrt. Aber aufgrund der Winde im April, denke ich kommt nur der Osten in Farge.

Viele grüße
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo ?,

zu den von Petra genannten Ortschaften, würde ich unbedingt noch Orosei mit dazu packen.
Es sind zwar 2-3 km zum Strand aber dort findest du in der Ortschaft und in der näheren Umgebung alles was du dir wünschen kannst. Strände, Grotten, Naturpark, Ausflug ins Inland, evtl. sogar schöne Bootsausflüge, wenns Wetter hergibt. Genügend kleinere und größere Strände, auf die man je nach Windrichtung ausweichen kann.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo
Ich mag La Caletta in der Nebensaison sehr. Der Ort ist zwar nicht besonders schön, aber die Lage direkt am Meer finde ich super und nette Bars und Restaurants hats auch (gegen 3000 Einwohner). Der Strand ist da zwar lang und gross, für Buchten müsstet ihr Richtung Süden fahren (Cala Liberotto). Sehr schöne Spazier- und Wandermöglichkeiten (am Meer entlang nach Santa Lucia im Süden oder dann Richtung Norden), im Hinterland der Monte Albo um nur 2 Beispiele zu nennen. Ich war da kürzlich in einer empfehlenswerten Wohnung etwas am Hügel oben mit einem wunderschönen Meerblick und einem tollen Aussensitzplatz, Heizung vorhanden falls es mal kühl werden sollte (kann ich mir eher weniger vorstellen), sehr ruhig, rund 10 Min. zu Fuss ins Zentrum. Bei Interesse daran gebe ich gerne die Kontaktdaten des Vermieters. Grüsse, Maren
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ich würde auch Santa Maria oder Orosei vorschlagen. Frage doch mal hier im entsprechenden Unterforum nach Wohnungsangeboten, es gibt hier einige Forianer, die dort vermieten. Der ein oder andere hat selbst Kinder und ich könnte mir vorstellen, dass evtl. sogar einen Buggy vor Ort wäre.
 

umwelt.mieze

Mitglied
Vielen Dank für Eure Posts! Ihr seid klasse. Ich werde alle Tipps beherzigen.
Leider kann ich aber niemand aus dem Forum fragen bzw. ist mir das unangenehm, da wir nur ein kleines Budget haben aufgrund das nur einer von uns derzeit Geld verdient. Daher können wir "nur" <= 30€ pro Nacht ausgeben, meistens kommt dann noch 50-100€ Reinigung hinzu. Vieln Dank trotzdem!
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Leider kann ich aber niemand aus dem Forum fragen bzw. ist mir das unangenehm, da wir nur ein kleines Budget haben aufgrund das nur einer von uns derzeit Geld verdient. Daher können wir "nur" <= 30€ pro Nacht ausgeben, meistens kommt dann noch 50-100€ Reinigung hinzu. Vieln Dank trotzdem!
Ja, aber wen willst Du denn sonst fragen? Etwas ein Reisebüro? Das ist doch auch nicht günstiger. Wenn Du hier ganz konkret schreibst was Du anlegen kannst, dann kann sich doch jemand melden, der mit dem Betrag zurecht kommt. Evtl. hat jemand eine Lücke oder eine kleine Wohnung ist ohnehin nicht so teuer zu der Zeit. Fragen kostet hier nichts.
 

umwelt.mieze

Mitglied
Hallo,
Vielen Dank Feuerpferd. Ich wollte halt nicht frech sein. Ich habe auf diversen Seiten geschaut, Reisebüro kommt nicht in Frage. Wir machen alles auf eigene Faust.
Ich werde mal einen Beitrag Posten.
 

Andiha

Sehr aktives Mitglied
um welche uhrzeit gehen denn eure flüge ? bei einem späten hin- oder frühen rückflug wäre santa maria navarrese als standort weniger geeignet.
schau dir auch unbedingt mal die sardinienkarte im detail an. sardinien ist groß und einige strecken sehr kurvig, sprich fahrzeiten relativ lang und anstrengend. das ist für euer kind eventuell auch kein spaß.... kalkuliere auch die sehr hohen benzinpreise bei der standortwahl mit ein.
mietwagen würde ich dir auch von fabrizio empfehlen (über bea zu buchen), die versicherung beinhaltet zwar einen kleinen selbstbehalt im schadensfall, ist aber ansonsten garantiert die beste und vor allem günstigste lösung für euch ( keine kaution, keine horrenden kosten für kindersitz, etc.)
wegen wohnung würde ich mal bei fewo direkt schauen. da kannst du auch nach mietpreis sortieren und hast so einen schnelleren überblick. eine beheizbare wohnung wäre sicher kein unnötiger luxus, im april kann es u.u. noch sehr kühl sein.
ganz viel erfolg !
 
Zuletzt geändert:

umwelt.mieze

Mitglied
wir landen abends, easyjet flug ab SXF, 19:10 sidn wir da. Da geht noch 1,5 Stunden fahrt. Ichhatte schon überlegt einfach eine Nacht in Olbia zu bleiben und dann am nächsten Tag erst zu fahren. Hat das schonmal jemand gemacht?
Ich schaue jetzt in Orosei, das gefällt mir von der Lage gut und es gibt auch genügend Anbindung an die infrastruktur.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ja, ich denke auch Orosei ist dann besser, wenn ihr so spät landet und die Stadt eben nicht direkt am Meer sein muss. Dort lassen sich vielleicht auch Wohnnungen etwas außerhalb näher am Meer finden, wenn du mit einer Kartensuche schaust. Da habt ihr ein ganzjährig bewohntes Städtchen, schöne Strände, den Golf von Orosei vor der Tür und auch ein schönes Hinterland mit den verschiedensten Erkundungsmöglichkeiten.

Mit der Übernachtung in Olbia ist schon eine Überlegung, denn die Fahrt geht dann in die Dunkelheit.
Der Flughafen liegt ja südlich von Olbia und einen Teil der Strecke könnte man auch auf der vierspurigen SS 131dcn fahren.…Andererseits, wenn ihr erst am nächsten Tag fahrt, könntet ihr unterwegs noch mehr sehen.

Vielleicht solltest du auch schauen, wann man in die Fewo kann. Wenn du in Olbia übernachtest, kann es sein, dass du erst spät am nächsten Nachmittag in die Wohnung kannst. Auf der anderen Seite muss man schauen, dass abends noch eine Schlüsselübergabe möglich ist. Das müsste man beides mit dem Vermieter klären. Private Vermieter sind da oft flexibler, als wenn noch eine lokale Agentur dazwischen hängt. Eine Übernachtung im Hotel ist wahrscheinlich auch teurer als eine Nacht in der Ferienwohnung.
Ansonsten müsst ihr einfach schauen, wie es für euch in eurer Situation besser ist. Beides hat Vor-und Nachteile und jeder empfindet das alles auch anders. Was für den einen anstrengend ist, macht dem nächsten vielleicht nichts aus….

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

umwelt.mieze

Mitglied
Ich werde jetzt den Mietwagen bei Fabrizio buchen, das ist mir lieber als sixt o.ä. Das Geld zu geben.
Wir sind noch am schwanken ob wir, da der Flug so spät ist-habe ich bei der Buchung versemmelt, eine Nacht in olbia bleiben und dann entspannt am nächsten Tag fahren.
Ich habe jetzt eine Vermieterin in Santa Maria Navarrese und jemand in Orosei. Santa Maria navarrese ist halt ein Ganzes Stück weiter.
Kennt jemand ein kleines nettes Hotel in olbia?
 

Andiha

Sehr aktives Mitglied
ich würde mich ganz klar für orosei entscheiden, wenn die wohnungen gleichwertig sind. wenn ihr um 19.10 uhr landet, seid ihr locker allerspätestens um 21.00 uhr in orosei, das dürfte auch für den vermieter kein problem sein. schaut euch die strecke vorab genau auf der karte (strategische punkte per streetview) an, dann klappt die fahrt auch im dunkeln problemlos.
 

umwelt.mieze

Mitglied
Das klingt besser! Ihr habt recht! Ich habe mehrere zur Auswahl:
Calla Gonone- wobei dieser Ort sich von einem Fischerdörfchen zu einem reinen Touristenort gewandelt haben soll, sprich kaum noch einheimische
Orosei - hier halt weiter von Strand
Sas Linnas Siccas
Sos Alinos
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
hallo @umwelt.mieze,

ich persönlich bin ein großer fan von sas linnas siccas. wir waren 1999 das erste mal auf sardinien, genau da und auch im april. zwar hatten wir ein bisschen pech, weil es mehr an einen nordseeurlaub erinnerte, aber da steckt man nicht drin und uns hat das sardinienfieber ja trotzdem gepackt - von der 1. minute an.
sas linnas siccas hat im april den vorteil, dass du einige buchten hast, die, wenn es schon schön sonnig ist, auch einigermaßen geschützt sind und zumindest fürs kind dann buddeltauglich sein sollten. ins wasser gehts flach rein, sollte dann also auch fußtauglich sein.
außerdem hat man recht schnellen zugang zu zahlreichen mittelmäßigwetter-ausflügen, auch mit rel. kleinem kind. orosei an sich ist nicht spektakulär, wenngleich wir es total lieben - aber dafür gibt es eine wirklich spektakuläre eisdiele (und laut unserem sohn sind wir sowieso immer nur deswegen nach sardinien gefahren - das erste mal war er keine 3, heute 18 und sagt uns, ohne ihn fahren geht auch in zukunft nicht, schon wegen dem eis... ;))

zu sas linnas siccas solltest du noch wissen: es ist kein gewachsener ort, sondern eine seit den 50/60er jahren gewachsene ferienhaussiedlung von damals nur sarden, heute haben die häuser teils schon die besitzer gewechselt. aber im april gibt es nur sehr sehr wenige touristen da, dafür aber die sarden, die dort ganzjährig leben inzwischen (meist senioren, die ihre stadthäuser verkauft haben, um am meer zu sein). es ist um die zeit sehr entspannt und man bekommt bestimmt kontakt zu den dort lebenden sarden.

sos alinos an sich ist nix für april. das ist der rückort von cala liberotto, 1 km vom meer und ein straßentouristendorf. dort würde ich mich max. einmieten in der hochsaison, wenn ich wirklich nur eine kammer zum schlafen brauche, die bezahlbar ist. es sei denn, es ist ein angebot eines agritourismo o.ä., die sind dann ein bisschen oberhalb oder außerhalb. vielleicht kannst du das angebot von sos alinos ja noch spezifizieren, dann kann ich evtl. noch was sagen dazu.

bin gespannt, wie ihr weitersucht und wünsche ein gutes händchen.

lg anke
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Cala Gonone würde ich nicht nehmen, es ist einfach zu weit weg vom Schuss und man muss immer über den Berg gurken, wenn man einen Ausflug macht. Außerdem ist es dort doch bestimmt recht früh schattig im April, wenn die Sonne hinterm Berg verschwindet.

An Orosei mag ich das beschauliche Leben und den kleinen Platz mit den alten Herren und mit der Eisdiele. Ist es etwas die Spektakuläre?
 
Zuletzt geändert:

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
michaela, nee, der platz mit den alten herren ist oben im ort. die eisdiele liegt an der unglaublich lauten kreuzung, die jungs in orosei pflegen sie im 10 min takt zu tangieren. es ist der undankbarste platz in orosei überhaupt. aber die eisdiele und die "smeraldinen" sind schon wenigstens 16 jahre dort - warum nur? ;)
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
In Villaputzu gibt es auch so eine Eisdiele an der Hauptstraße und auf den schmalen Bürgersteig davor sind noch Tische gequetscht - aber ich liebe es trotzdem dort zu sitzen und mein Lieblingseis der Sorte "pera con pecorino" zu essen - warum nur? ;)
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
ja, dann lass uns mal irgendwann eine eisdielentour machen, nur die mädels. und ein bisschen strand oder kultur fällt schon auch noch ab... aber wir schweifen ab, ne?
lg anke
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ja, von einer Mädelstour träumen wir hier heimlich schon länger :eek: es lesen doch wohl keine Jungs mit :confused:..........

Um beim Thema zu bleiben umwelt.mieze: Eins der Mädels, Daisy, hat mir schon öfter von einem netten Hotel bei Olbia erzählt, welches sie zum Urlaubsauftakt gerne für die erste und oder letzte Nacht buchen. Ich hab aber vergessen, wie es heißt. Aber sie wird dies bestimmt lesen und uns auf die Sprünge helfen.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Es kommt jetzt einfach darauf an, was euch wichtig ist und wo ihr vielleicht Abstriche machen wollt.
Wollt ihr nahe am Meer wohnen, oder in einem gewachsenen Ort oder beides?
Wie lange wollt ihr fahren bzw. macht euch allen die Fahrerei etwas aus, nachts, tagsüber?
Wie würde eure Tagesablauf im April aussehen? Ausflüge? Wäre man dann nicht sowieso unterwegs und würde bei gutem Wetter, wenig Wind zwischendurch eher mal kürzer an einen Strand gehen, der sich damit verbinden lässt?

Wenn du mich fragen würdest, würde ich dir sagen, dass ich auch nicht in Olbia übernachten würde , so sehr spät ist das ja nun auch nicht und bis Orosei ist es ja nicht so sehr weit. Allerdings kann ich auch verstehen, wenn man nicht so gerne im Dunkeln fahren und die Unterkunft suchen möchte und mit eurem Kind sieht das vielleicht auch ganz anders aus.

Die Frage wäre auch, ob die späte Schlüsselübergabe etwas kostet und wieviel (auch im Verhältnis zur Hotelübernachtung) und welcher Ort, welche Gegend und welche Wohnung euch besser gefällt: Preis, Ausstattung, Lage, Vermieter direkt oder Agentur, usw….
Was ich wichtig finde ist, dass die Wohnung eine Heizmöglichkeit hat (auch im Bad) und welche, das wäre für mich auch ein Entscheidungskriterium. Wenn es z.B. nur Elektroheizungen sind und die Kosten extra berechnet werden, kann das relativ teuer werden.

Falls ihr euch für Santa Maria Navarrese entscheidet, würde ich aber nachts nicht mehr durch die Berge auf der SS 125 fahren, das ist ziemlich kurvig und bergig zwischen Orosei und Santa Maria Navarrese. In diesem Fall würde sich dann tatsächlich die Übernachtung in Olbia anbieten oder nachts die etwas längere Strecke über die SS389var zu fahren, da ist dann nur das letzte Stück kurvig.

Falls ihr ein Hotel sucht, kommt es natürlich darauf an, wieviel ihr ausgeben wollt. Direkt am Flughafen Olbia ist das Jazz Hotel, da könnte man hinlaufen und den Mietwagen eventuell erst am nächsten Tag nehmen. Ob das nett ist, müsstest du selbst beurteilen, aber in dem Fall dann praktisch. Ansonsten schau doch mal bei booking com, eher etwas südlich von Olbia, z.B. Murta Maria usw.

Es geht hier ja um euch und euren Urlaub, insofern sind als andere Meinungen immer subjektiv und können nur eine Anregung sein.

Viele Grüße
Petra

P.S.
Bist du dir sicher mit der Flugzeit für den Hinflug? Auf der Easyjet homepage findet man für den 08.04. Flugzeiten 12.30-15.00h
(am 09.04. ist die Ankunft 19.15. ?) Vielleicht würde sich manches dann anders darstellen?
 

umwelt.mieze

Mitglied
Ich hab dummerweise für den 9.4. gebucht! Hab nicht nochmal genau die Flugzeiten geprüft. Ziemlich blöd, könnt mir dafür in den A**** beißen. Ich hab schon überlegt umzubuchen aber Easyjet will dafür 140€ extra, das wäre schön ein Hinflug im Herbst. 19:00 Uhr hat ja dann auch sicherlich jede Autovermietung zu.
Wenn ich das so lese, sollte man auch schauen, dass man in Orosei nicht so zentral an den großen Kreuzungen wohnt. Da scheint es ja, wie eigentlich anderswo auch, sehr rege befahren zu sein.

Meine beiden zur Auswahl

Fewodirekt 1120503 sos Linnas
https://m.airbnb.de/listings/4897921 direkt in Orosei
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ja mit den Hauptstraßen hast du recht. Aber das in Orosei ist ja in einer Nebenstraße, wenn die Lage richtig angegeben ist (vielleicht nachfragen)
Mit den Heizmöglichkeiten hört es sich so an, als ob das über die Klimaanlage (Strom) erfolgt, die wahrscheinlich nicht im Bad ist. (vielleicht auch nachfragen). Sos Alinos ist nicht so sehr schön, das hat Anke oben ja schon gesagt…...
 

umwelt.mieze

Mitglied
Es gibt auch noch welche mit Kamin. das wäre wohl dann die bessere Alternative.
Ok danke, da werde ich das mit Sis Alinos lassen, zumal da auch die Hauptzufahrtsstrasse entlang geht.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Na ja der Kamin heizt dann ja auch nur den Wohnbereich, käme auch auf die Größe der Wohnung an. Sonst bei Strom kommt es dann darauf an, ob alle Stromkosten eingeschlossen sind (dass es keine Beschränkung gibt) und ob für das Bad dann z.B. noch ein extra elektrischer Heizkörper (auf Rollen) zur Verfügung steht. Zentralheizung haben sowieso nur sehr wenige, gibt es aber auch und ist natürlich besser, als mit Strom zu heizen (kannst du auch auf den Fotos schauen, ob man da Heizkörper sieht)…..
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top