• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

nicht das erste Mal aber viele fragen

Redblue

Mitglied
Wisst ihr denn ein richtig schönes Restaurant mit Meerblick oder direkt am Strand? Erstmal egal in welcher Ecke, außer im Norden da sollte es nicht sein, den haben wir komplett für uns ausgeschlossen. Sonst schauen wir halt noch in welche Ecke es noch geht. Wollen ja in unseren fast 2 Wochen 1mal das Hotel wechseln.

Es sollte eben schön sein und gutes essen geben. Vielleicht nicht nur Meeresfrüchte. Aber auch nicht ganz zu abgelegen.

Des wäre super nett. sonst bin ich nicht so ganz fündig geworden
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Sowohl in Gala Gonone als auch an der Marina von Orosei gibt es Restaurants mit Meeresblick.
Die Orte wollt ihr ja sowieso besuchen.

Auch auf dem Weg dorthin empfehle ich euch die SS125 am Meer entlang zu fahren.
(nur zwischen Posada und Santa Lucia nicht über Siniscola sondern über La Caletta )
Auf der Strecke sind viele Restaurants mit Meerblick zu finden.
Die befinden sich oft an Uferpromenaden, bei Häfen oder auch als Bar mit Restaurant an den Stränden.

Schau doch einfach wenn du irgendwo bist bei Suchmaschinen und Bewertungsportalen in die Bewertungen der Restaurants der Umgebung.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Manchmal trauere ich echt der Internet-losen Zeit nach. Da durfte man noch selber entdecken und war echt glücklich, wenn man am vorletzten Urlaubstag den ultimativen Strand oder das leckerste Restaurant entdeckt hat.
 

Redblue

Mitglied
ja ich hab schon alles durchgegoogelt aber es gab einfach so viel. dachte vielleicht hat hier jemand einen geheimtipp oder kennt etwas super schönes gerne auch im westen.
 

Redblue

Mitglied
@Bisso.

ja des stimmt das werden wir auch großteils machen und schauen dann immer wir wollen halt nur einen Tag ein schönes Restaurant reservieren und das eben schon von hier aus.
ich hab da dann eben keine Lust an meinem Geburtstag zu suchen oder so zu schauen. Da finde ichs immer super was zu haben und freue mich dann immer wenn es was richtig schönes ist
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Ja das verstehe ich. Wobei Schönheit auch immer im Auge des Betrachters liegt. Probiert doch einfach ein paar Restaurants aus und das was euch am besten gefällt, wählt ihr dann für den Geburtstag aus. Ob eine Reservierung so lange im voraus möglich ist, kann ich nicht beurteilen...
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
So nun hast Du so viele Antworten und Tipps .Wenn Du das alles Besuchen möchtest sind einige Monate nicht ausreichend. Nun noch ein Tipp von mir Ob Norden,Westen,Süden oder Osten Strände gibt es rund um die Insel .Nehmt Euch eine Karte von Sardinien und fahrt wenn Olbia die SS125 richtung Süden .Hoffe das reicht erst einmal an Strände .Aber Sardinien hat viel mehr als nur Strände. Besuche mal das schwarze Schaf als Reisebuch oder auch im Internet ein etwas anderer Reiseführer.
 
Zuletzt von einem Moderator geändert:

mare

Sehr aktives Mitglied
Wegen der Cala Goloritze. Also der Parkplatz hat bei uns schon gekostet, muss man dann zusätzlich nochmal Eintritt zahlen? was jetzt nicht schlimm wäre. Aber ist da inzwischen so viel los? dachte der Weg schreckt viele ab.
Ja, es gibt einen pauschalen Betrag für Parken und "Eintritt".
Zugangsbeschränkt heisst, dass nur eine bestimmt Anzahl Personen zugelassen wird, wenn diese erreicht ist, niemand mehr, also ab dem Golgo und für Boote ist die Bucht generell gesperrt, da sind Netze im Wasser und auch "Aufpasser" am Strand. Deshalb meinte ich , dass die Anfahrt möglicherweise umsonst sein kann.
Also habt ihr die Wanderung zu Goloritzè schon mal im Hochsommer gemacht- oder?- Früh los ist ja ok, aber das ändert nichts daran, dass der Rückweg ja das Anstrengende ist.
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo
wenn ihr mal mit dem Auto unterwegs seit, Richtung süden und die coronapanik sich gelegt hat,
wie wäre es dann mit einem besuch der grössten flamingokolonie Europas: parco de po/comachio/Station focce(adria nördlich von Ravenna)

ps es gibt im Bereich cg viele schöne wandermöglichkeiten…...der weg cala fuili zur Luna gehört aber nicht dazu.....das Thema wurde wurde hier aber schon so oft durchgekaut..... einfach mal die suchfuntion benutzen
mfg felix
 

Redblue

Mitglied
@mare

das stimmt da ist der Rückweg das anstrengende aber ich habe die Wanderung schonmal gemacht ende Juni also alles kein Problem. Des bekommen wir gut hin.
 

Redblue

Mitglied
Leider hat es bei uns im Juni nicht geklappt und wir mussten umplanen.
Jetzt hoffen wir sehr auf September und dann auch etwas länger für 14 Tage. Da hoffe ich das wir einiges abfahren können.
Wie wir hinkommen müssen wir noch schauen. Wir haben flugtickets, aber da geht es wohl gerade drunter und drüber mit flugstornierungen und umbuchungen oder nur teilumbuchungen. Deswegen schreckt uns das etwas ab. Vielleicht zum ersten mal mit der Fähre, auch wenn ich das eigentlich vermeiden wollte.
Aber irgendwie ist is es halt auch blöd wenn man nicht weis ob der flug so stehen bleibt oder nicht, man muss ja auch mehr buchen als nur den flug.

Auf alle fälle freue ich mich jetzt schon auf die Insel und hoffe das es im September klappt und auch etwas ruhiger noch ist
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Aber irgendwie ist is es halt auch blöd wenn man nicht weis ob der flug so stehen bleibt oder nicht, man muss ja auch mehr buchen als nur den flug.
Stimmt. Ich würde aktuell allerdings sowieso nur das buchen, was stornierbar ist. Denn es kann ja leider auch sein, dass man zur falschen Zeit an irgendeinem Ort ist und in Quarantäne landet und damit auch einen Flug, der fliegt, nicht nehmen kann.
 

Redblue

Mitglied
Des stimmt da gebe ich dir recht.
Mit stornierbar ist zwar klar aber oft so kurzfristig. eine freundin wollte heute morgen weg fliegen und gestern Nachmittag wurde der Flug gecancelt.
Wir haben ein Datum und ich werd mich jetzt mal um eine Unterkunft kümmern und schauen ob wir nicht doch unser Geld vom Flug wieder bekommen und wirklich selber fahren.
 

Redblue

Mitglied
Da kommen gleich die ersten Fragen, ich bin ja bisher nur auf die Insel geflogen und wusste bis gerade nicht, das es so viele verschiedene Reedereien und so gibt. Jetzt bin ich etwas verwirrt und hoffe das ihr mir eure Erfahrungen und vielleicht Tips zukommen lasst ;))
Was ist denn der beste Anbieter oder schon alleine der beste Hafen wenn man von München losfährt? Google Maps schlägt mir Livorno vor, ich dachte aber eher an Genua vielleicht?

Dachte ja des wird ganz einfach. einmal bei google eingeben und schwup schon hat man seine fähre. Das war wohl nix :rolleyes:
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
ganz einfach. Ist doch kein Problem. Ich bin aus Mühldorf. Und ich fahre im Jahr 5 bis 10 mal hin und her. Also, nimm das was google sagt. Livorno! Fahrt länger aber dafür kürzer Zeit auf der Fähre. Dann gehst du auf die Seite von "Sardiniaferries"! Das ist ein Vermittler für Fähren. Und da gibst du den Hafen ein wo du losfährst, sprich Livorno,und den Hafen wo du ankommen magst, sprich Olbia. Und alles auf dieser Seite ist selbsterklärend. Personen, Auto, Tier, ob mit Kabine oder nicht, ob auf Deck schlafen. Ausweis bereit halten wegen der Daten. Für alle Passagiere! Und von Livorno nach Olbia fahren 2 Linien. Entweder Grimaldi oder Moby. Beide irgendwo gut. Du kannst da nichts verkehrt machen.
PS, beim buchen bitte im Moment mit buchen. Rücktrittsversicherung!!!!
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Da kommen gleich die ersten Fragen, ich bin ja bisher nur auf die Insel geflogen und wusste bis gerade nicht, das es so viele verschiedene Reedereien und so gibt. Jetzt bin ich etwas verwirrt und hoffe das ihr mir eure Erfahrungen und vielleicht Tips zukommen lasst ;))
Was ist denn der beste Anbieter oder schon alleine der beste Hafen wenn man von München losfährt? Google Maps schlägt mir Livorno vor, ich dachte aber eher an Genua vielleicht?

Dachte ja des wird ganz einfach. einmal bei google eingeben und schwup schon hat man seine fähre. Das war wohl nix :rolleyes:
Gibst du München-Olbia ein und es kommt nur eine Fluggesellschaft? Fragst du Google nach einer neuen Jacke und es kommt nur eine Marke? Supermarkt und es gibt nur eine Kette? Wenn ja, dann hast du die DDR-Version erwischt, würde ggf. einen Neustart empfehlen.

Genua und Livorno sind ab München egal, auch Piombino tut sich nicht viel. Nach Livorno hat man durchgehend eine mindestens vierspurige Straße vor sich, nach Genua gibt es in Österreich und v.a. in der Schweiz normale Abschnitte mit Gegenverkehr. Nach Genua ist die Maut günstiger, ab Livorno die Fähre. In Livorno gibt es drei Anbieter, in Genua nur zwei, ab Livorno geht es nur in den Nordosten, ab Genua auch nach Porto Torres. Frag doch einfach bei Turisarda nach, die vergleichen und kümmern sich um alles - das erscheint mir in deinem Fall wirklich die beste Alternative.
 

Redblue

Mitglied
oh super danke Corrado für die liebe Antwort. Das werde ich machen.

turisarda habe ich auch gefunden und werde ich auch mal hinschreiben. Da habe ich nur schon gesehen, das man einiges vom Auto angeben muss. Genau das könnte noch ein Problem werden, da wir wohl eins mieten werden. Aber ich schreib mal hin und dann mal schauen.

Habt ihr Erfahrungen damit die Fähre über den ADAC zu buchen? Da ich eh beim ADAC bin habe ich das grade noch überlegt
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Hallo, ich bin ebenso beim ADAC. Ich fahre wie gesagt jedes Jahr mindestens 10 mal hin und her. Und ich habe ebenso schon alle Routen gefahren. Auch ebenso schon direkt bei den Fährgesellschaften gebucht. Weil ich inzwischen Erfahrung habe. Das meinte ich zumindest. Aber auch ich lerne gerne dazu. Ich bin mit Sardinaferries bisher top gefahren. Die Buchung easy. Die Strecke von München nach Livorno top. Der Hafen in Liovorno gut. Die Fährgesellschaften gut. Und du musst nur wissen, wo du auf der Insel ankommen willst. Ob im Nord-Osten mit Olbia, Norden mit Porto Torres, oder Süden Cagliari. Vor der Buchung solltest du aber schon wissen, welches Auto du hast. Denn das ist bei der Buchung schon entscheidend. Wegen Länge, Höhe usw..Und ein Kennzeichen solltest du ebenso abgeben. Da schaut zwar niemand drauf.. aber sicher ist sicher. Natürlich ist alles am Hafen umbuchbar, nur die verlangen Geld dafür.
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Das stimmt so eigentlich nur für die Mietwagen hier vor Ort. Ich hab letztes Jahr in Deutschland einen Transporter für meinen Umzug gemietet und hab ganz schüchtern gefragt, ob ich denn damit überhaupt auf die Fähre darf. Der Autovermieter hat mich angeguckt wie blöd und hat gefragt, wieso denn nicht? Diese Regelung war ihm in Deutschland völlig unbekannt!
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Dann schau dir mal das Kleingedruckte eines beliebigen Angebots bei C24, Billiger-Mietwagen etc. an. Wenn Fährüberfahrten nicht gleich grundsätzlich ausgeschlossen sind (selbst zu deutschen Inseln), müssen sie extra angemeldet werden und kosten - teils horrende - Zusatzgebühren. Schweigt man und fährt dennoch, erlischt der Versicherungsschutz, auch nicht gerade lustig.

Du wirst mit deinem Transporter schlichtweg Glück gehabt haben, denn bei denen schert sich ja niemand um Kratzer, während sie bei normalen Autos mit der Lupe gesucht werden. Und das ist nach den Informationen, die ich so bekommen habe, offenbar der Grund für die häufigen Verbote.
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Der Unterschied war wohl, dass es ein kleiner privater Vermieter in meinem Heimatort war. Der kannte den Passus gar nicht! Vielleicht sollte Redblue auch so einen suchen und nicht einen der großen Autovermieter wählen.
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Man könnte jetzt auch spekulieren, dass dein Vermieter hinsichtlich seiner Versicherungskonditionen bzgl. des möglichen Fährenausschlusses selbst nicht ganz im Bilde, weil er so einen Fall vorher noch nie hatte... ;)
 

JulianR

Aktives Mitglied
Was heißt schlechte Erfahrungen, dort ist das Risiko einfach ziemlich hoch.
Die Autos stehen relativ eng und es gibt halt Menschen, die mit ihren Koffern und/oder Rucksäcken halt keine Rücksicht nehmen und dafür die Verantwortung zu übernehmen mit einem erloschenem Versicherungsschutz aufgrund der Benutzung einer Fähre würde ich mir dann doch doppelt und dreifach überlegen.
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Das hat doch nichts oder nur wenig mit Kratzern auf der Fähre zu tun. Da passiert das Allerwenigste. Es geht um Mietverträge, bei denen die Autos über die Grenze gehen. Diebstahl, Kilometer, usw.. Denn viele Vermieter sind so versichert, dass die Autos nur in Deutschland fahren. Mit dem Vermieter alles durchreden. Und das Kleingedruckte lesen. Solche Autos kosten dann schon was. Nicht, dass dann bei der Rückgabe das Große Erwachen kommt.
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Zug/Bus, Fähre und vor Ort der Mietwagen wäre bis zu einer bestimmten Gepäckmenge auf jeden Fall eine Alternative.
 

Pezente

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
zugegebenermaßen sehr kurzfristig aufgrund einer spontanen Buchung bräuchten wir ab morgen, 11.7. bis zum 18.7. einen Mietwagen in Olbia.
Könnte mir hier jemand weiterhelfen und einen Kontakt zum oftgenannten Fabrizio herstellen?

Vielen Dank vorab und viele Grüße
Pezente
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top