• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

nicht das erste Mal aber viele fragen

Redblue

Mitglied
Hallo,

ich weis es ist nicht ganz richtig, ich war vor ein paar Jahren schonmal auf Sardinien. Aber damals waren wir eine Woche fest in Santa Maria Navarezze also im Osten. Dieses Jahr haben wir ein bisschen mehr Zeit und möchten mindestens 1mal die Unterkunft wechseln. Da wir letztens eher nur im Osten waren meine Fragen, was muss man sonst unbedingt gesehen haben?
Wichtig auch welcher Ort ist für euch am schönsten und vielleicht auch romantischten oder es gibt ein gutes restaurant? Ich feiere dort meinen Geburtstag und bin da auch noch sehr unschlüssig wo ich hin möchte.

Es geht auf alle fälle für ein paar Tage in den Osten, weil ich es dort wunderschön fand und es die perfekte Kombi für uns mit Wandern und Strand ist. Ich bin mir eben aber nicht sicher ob wir gleich dahin fahren oder erst wo anders hin.


Wir landen diesmal nicht in Cagliari sondern in Olbia, also sollte es nicht gleich am Anfang ganz runter gehen (schafft man eh nicht in nur 10 Tagen). Aber was muss man im Westen gesehen haben, lohnt es sich? Wir suchen eine Mischung aus Strand, Wandern und auch gerne mal eine Stadt.
Die Costa Smeralda fällt bei uns ganz raus die können wir gleich außen vor lassen. Außer wir haben am Ende noch Zeit und fahren da mal lang aber das bezweifle ich.

Ohje ich hoffe es war jetzt nicht zu verwirrend und jemand hat einen Tipp für uns?
 

Hollyholsch

Aktives Mitglied
Wenn ihr von Olbia nach Alghero wollt, würde ich vorschlagen, an der Smeralda vorbei nach Santa Teresa und von dort aus die Nordküste entlang. Stop in Castelsardo, Hafen Porto Torres und hoch nach Stintino zum Baden. Alternativ könnt ihr noch die Insel Asinara mit ihren weißen Eseln anschauen.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
zunächst wäre die Frage, wann ihr fahren wollt?
Für die Kombination Wandern/Baden/Stadt würde ich die Gallura empfehlen mit Aufenthalt in Santa Teresa.
Alleine da gibt es viel mehr als für 10 Tage, viele tolle Strände für verschiedenen Windrichtungen, Wandermöglichkeiten, die Innere Gallura, nette ursprüngliche Örtchen, Capo Testa, La Maddalena usw.

Wenn ihr splitten und etwas Neues sehen wollt, würde ich den Aufenthalt aufteilen in Santa Teresa und Alghero.
Die Geschmäcker und Interessen sind doch immer sehr verschieden, daher gibt es für mich keine must sees auf Sardinien. Fragst du 10 verschiedene Leute, bekommst du 10 verschiedene Meinungen, die alle gültig sind.
Insofern würde ich persönlich mir den Spiaggia La Pelosa jedenfalls sparen, schau dazu auch mal unter den Stichworten "Handtuchverbot" und "Zugangsbegrenzung".
 

Redblue

Mitglied
hey mare,

wir fahren ende Juni.

super danke das schaue ich mir mal an was es da gutes gibt. Klar alles kann man nie sehen, da ist die Insel einfach viel zu groß. Aber so kleine Anhaltspunkte sind nie schlecht oder eben auch Tipps.
 

Redblue

Mitglied
eine frage stellt sich uns gerade noch bei der überlegung welche Mietwagenkategorie.
Entweder Kleinwagen mit z.b Fiat Panda oder Kleinwagen mit z.b Opel Corsa.

Was haltet ihr für das Gelände am besten? Schotterpisten werden wir auf alle fälle auch mal fahren, wenn ich mich da an das erste mal Erinnere zum Parkplatz zur Cala Goloritze.
Noch dazu kommt, das wir ja auch hotel wechseln und unterwegs bestimmt stehen bleiben. Deswegen sollte unser Gepäck (1 großer Koffer und 1 handgepäckskoffer) so in denn Kofferraum passen das man die Klappe nicht entfernen muss.

Beim ersten mal hatten wir auch einen Kleinwagen gebucht, da aber keiner mehr da war hatten wir einen Ford Focus. Der war mir einfach zu groß vorallem für die engen Straßen und auch unnötig. Der ist keine Reverenz für uns und den wollen wir auch nicht.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Panda hat in der Regel mehr Bodenfreiheit....
aber schätze mal dass das bei euch im Mietvertrag steht dass ihr für Unterbodenschäden selbst aufkommt?
Ist so eher die Regel....
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Panda, allerdings fragt sich da, wie brosser grosse Koffer ist.
Schotterpisten dürfen mit Mietfahrzeugen nicht unbedingt befahren werden bzw. es besteht dann nicht immer Versicherungsschutz.
Schau dir für den Ostern mal Santa Lucia an, Restaurants: Locanda del Pescatore oder wenns es etwas schicker sein soll Sa Corte. Schöner Strand, Wandern an der Küste oder auf dem Monte Albo.
 

Redblue

Mitglied
super danke erstmal

Unterbodenschutz ist dort dabei. denke dann nehme ich den fiat panda.

@Maren
kein riesen koffer aber halt ein normaler aufgabekoffer für den flieger.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Wenn du einen Panda bestellst, heißt das nicht unbedingt, dass du auch einen bekommst. Es heißt im Vertrag immer "oder Fahrzeug in der Kategorie" oder so ähnlich. Ich bestelle immer einen Panda, leider kriege ich wirklich selten einen. Du kannst höchstens auf ein Fahrzeug in der bestellten Kategorie bestehen. Und wenn sie keins mehr haben, wirst du wahrscheinlich nehmen müssen, was sie dir geben, wenn du nicht ohne Auto da stehen willst. Der Vermieter tut dann so, als ob man das große Los gezogen hätte, wenn sie ein schickeres, größeres Auto zur Verfügung stellen.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne das eigentlich hauptsächlich nur von Sixt, dass bei manchen Fahrzeugen "garantiertes Modell" angegeben ist. Bei den anderen kriege ich eigentlich nie das "Muster"-Auto...
 

Redblue

Mitglied
ja klar des weis ich ja steht ja auch z.b da aber weil es eben die 2 klassen bei Kleinwagen gibt sind wir am überlegen.

ja genau so stand ich beim letzten mal da wie die uns den ford angedreht haben. bin nur da gestanden und war nicht begeistert :D
 

Redblue

Mitglied
@Corrado-Cercodolaro

danke für die Antwort aber uns geht es ga nicht um einen anderen Rückgabeort und wir wollen es auch nicht in Cagliari abgeben.
klar ist es immer nur ein Beispiel und ich habe auch z.b dazu geschrieben. Aber es sind eben diese zwei Kleinwagenkategorien angegeben mit eben z.b Fiat Panda und z.b opel Corsa. Für mich machen die irgendwie beide von der größe nicht viel unterschied. Deswegen wollte ich wissen welche Klasse denn für die Straßenverhältnisse besser ist. Das war eigentlich der einzige Grund für meine Frage. Das z.b. habe ich irgendwann nicht dazu geschrieben. Hätte ich lieber mal immer dazu schreiben sollen.

Aber super lieb von allen danke für die vielen Antworten
 

Redblue

Mitglied
Danke für die vielen Antworten zu dem Thema denke wir werden die Preisklasse mit dem vielleicht Fiat panda oder was sonst noch in der Kategorie nehmen.
Werden wie immer übern ADAC buchen, da war bisher noch nie irgendwas auch wenn was am Auto war da bin ich immer froh die kümmern sich um alles.

werde bestimmt noch blöde fragen stellen :eek:

eine frage habe ich gleich. also der Osten ist auf alle fälle mit in unserem Plan, die Frage die sich stellt ist welche Stadt am besten ist also als Ausgangspunkt für die paar Tage.
kann ja mal schreiben wo wir auf alle fälle hingehen und ob jemand weis was da am besten ist.
Wir wandern einmal zur Cala Goloritze und dann noch zur Cala luna. Außerdem wandern wir auf den Monte Corrasi. Vielleicht zur Lagune Torre Salinas wenn man da flamingos sehen kann? aber denke des is nur n kurzer Abstecher.
Letztes mal war ich in Santa Maria Navarezze. Es war nett aber so richtig viel an Bars oder Restaurants gab es ja nicht. Muss auch nicht unbedingt sein aber vielleicht gibt es ja ein kleines gemütliches Städtchen in dem es auch schöne Restaurants gibt und auch mal noch ne schöne bar?
Vielleicht Arbatax? waren dort nur an den Felsen und die waren ned so toll. oder Orosei selber?
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Cala Ganone! Sehr schön. Tolles Panorama, nett zum flanieren. Viele bars, caffes, resturant. Zum wandern an die cala luna ideal.
Mfg
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Wir wandern einmal zur Cala Goloritze und dann noch zur Cala luna. Außerdem wandern wir auf den Monte Corrasi. Vielleicht zur Lagune Torre Salinas wenn man da flamingos sehen kann? ............................

.................Letztes mal war ich in Santa Maria Navarezze. Es war nett aber so richtig viel an Bars oder Restaurants gab es ja nicht. Muss auch nicht unbedingt sein aber vielleicht gibt es ja ein kleines gemütliches Städtchen in dem es auch schöne Restaurants gibt und auch mal noch ne schöne bar?
Vielleicht Arbatax? waren dort nur an den Felsen und die waren ned so toll. oder Orosei selber?

Euer Wanderprogramm Ende Juni.......Respekt.
Dürfte eine schweißtreibende Angelegenheit werden.

Verstehe allerdings nicht, was Euch in SMN oder Tortolí an "schönen" Bars und Restaurants fehlt?
Restaurant in Pedra Longa, Cooperativa dei Pescatori am Stagno di Tortolí , Restaurant/Piano Bar am Hotel La Bitta, CP-Restaurant Telis in La Bitta, Hafenbar im Porticiolo di Santa Maria Navarrese, Restaurant/Bar La Baia Blu in Tancau.......

alles nett, gutes Essen, meist sogar direkt am Strand mit Meerblick.

Wenn man natürlich über die Insel hechelt, um alle vermeintlichen "Must see"-Spots mitzunehmen, übersieht man schon einmal die ein oder andere schöne Ecke.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Ihr SMN Liebhaber müsst jetzt echt mal tapfer sein und verkraften, dass es noch schönere Orte als SMN an der Ostküste gibt.:D
Orosei ist der ideale Standpunkt, um die Wanderziele nördlich des Passes Genna Silana zu erreichen, ein quirliges Städtchen mit einem historischen Stadtkern und mit großartigen Stränden aller Art.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Ja klar, hinter den sieben Bergen................da soll es tausendmal schöner sein.;)

Der Ort für Wandern nördlich von Silana heißt Dorgali, oder?
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Einer der Orte heißt Dorgali, es gibt noch andere z.B. Orosei, etwas weiter weg, dafür am Meer, perfekt für die Kombi Wandern und Strand. Oder auch Cala Gonone, wie steftina empfohlen hat (ich weiß, gehört zu Dorgali, um deinem Einwand zuvor zu kommen;))).Cala Gonone ist auch ein sehr guter Standort hinter den sieben Bergen,auch mit schönen Stränden und nahen Wanderzielen, aber ich empfehle lieber Orosei wegen des schönen malerischen Ortskerns, der Bars, Restsurants, was Redblu ja sehr wichtig ist.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Also wenn überhaupt, dann doch noch lieber Orosei als Cala Gonone. Von daher stimme ich Dir zu.

Vor allem finde ich Cala Gonone ziemlich "Dead End", sofern ich nicht jeden Tag mit dem Gommone zu den Küstenstränden fahren möchte. Und wenn nicht, erstmal immer den Berg hoch, durch den Tunnel und dann entweder rechts oder links. Strandmäßig ist das Angebot in CG auch eher "überschaubar" und vor allem mangels Alternativen sehr voll. Zum Strand heißt entweder 2.5 km laufen oder den battle um den letzten freien Parkplatz bzw. das Risiko des Strafzettels auf sich nehmen. Das mag in Vor- und Nachsaison noch entspannt sein, aber nicht im Juli/August. Das können auch die "schönen" Restaurants dort nicht aufwiegen, wenn es die in CG denn geben sollte.

Natürlich findet hier jeder "seinen" Ort am schönsten, aber so soll es schließlich auch sein.:)
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Genau, deshalb muss man Leute nicht gleich nach Mallorca oder Teneriffa schicken, wenn ihnen SMN nicht soo gefallen hat. ;)
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Natürlich findet hier jeder "seinen" Ort am schönsten, aber so soll es schließlich auch sein.
SMN ist für mich nicht der schönste Ort auf der Insel, aber gehört schon zu meinen Favoriten an der Küste.
In Orosei hat man allerdings zu den Stoßzeiten schon mal Probleme überhaupt in den Ort reinzufahren, vor allem von Norden kommend über die Brücke.
Nicht wirklich prickelnd.
Und wer beim Essen oder Cocktail gerne auf´s Meer schaut, hat auch so seine Probleme.
Ich trink meinen Cappu lieber in St. Lucia als in Orosei. ;)

LG Jürgen
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Nur taugt St. Lucia nicht so gut als Ausgangspunkt für die Wanderungen, die Redblue geplant hat, und darum geht's doch hauptsächlich, oder?
LG
Georgie
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Wenn ihr dieses Mal in Olbia landet und den Norden und/oder Westen mitnehmen wollt (??) und dann im Osten die meisten genannten Wanderungen von Norden besser zugänglich sind, würde auch ich, wie schon gesagt, jedenfalls einen Standort nördlich des Supramonte suchen. Vorschläge gab es oben ja schon. Orosei finde ich auch eine gute Möglichkeit. Das ist etwas größer, aber trotzdem noch ein kleines gemütliches, nettes Städtchen mit der schönen Altstadt und hat vergleichsweise relativ viel Infrastruktur. (Ebenso dann passend s.o. Santa Teresa und Alghero sowieso, letzteres ist am größten von den genannten)

Nur wegen Flamingos würde ich nicht so weit südlich bis Torre Salinas fahren. Wer weiß, ob gerade da überhaupt Flamingos zu der Zeit sind und es gibt im Nordosten ebenfalls etliche Stagni, wo man Ausschau halten kann, und genauso schöne Strände. Wenn ihr nur den Osten bereisen wollt, sieht das alles evtl. anders aus.

Seit vor ein paar Jahren hat sich einiges geändert, auch bzgl. Besucherzahlen.
Und die Cala Goloritzè ist jetzt auch zugangsbeschränkt mit Eintritt, die Anfahrt kann also umsonst sein und trotzdem sehr überfüllt und das bei der (nicht vorhanden) Größe der Bucht. Dazu ist der Rückweg ja sehr steil, viele Höhenmeter und anstrengend um die Zeit bei der Hitze. Also das lohnt sich dann mMn nicht. Gerade diese sehr bekannten Hot Spots sind dann derart überlaufen gar nicht mehr schön. Es gibt stattdessen so viele andere, genauso wunderschöne Ecken rund um die gesamte Insel.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Tipp für die Flamingos:
Cagliari statt Olbia buchen, Fensterplatz reservieren und bei der Landung auf den Salzsee blicken, da stehen sie oft herum.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Wenn man zur cala luna will und das zu fuss, dann ist cala ganone doch optimal. Warum soll ich da ne anfahrt in kauf nehmen wenn mir der ort alles bietet.
nicht umsonst ist der ort gut besucht und bietet ein tolles panorama und für ein paar tage absolut top.
Irgendwie wird cala ganone hier immer etwas niedergemacht. Naja geschmackssache. Frage mich aber wann diejenigen mal dort waren um dies zu beurteilen. Wobei, das panorama ist ja beständig.



Solch eine uferpromenade gibts auf sardinien wo?
Selten!
Orosei is ja nett, das meer sieht man leider nicht.
SMN wird sehr gelobt, der blick auf den industriehafen machts jedoch nicht besser.

Mfg und Helau
 

Redblue

Mitglied
da hab ich ja was ausgelöst.

ich fand santa maria navarezze auch schön das sag ich nicht. aber darf ja auch gerne dann mal was anderes sein. Vielleicht waren wir damals an den falschen Ecken aber wirklich viel Auswahl an fußläufigen Restaurants haben wir nicht gehabt.

aber ich glaub ich schau mal Orosei an, wenn es eben praktischer für unsere Wanderungen ist.

Ja es wird warm aber dann wird einfach früher losgegangen. Das ist für uns kein Stress und machen wir ja hier auch jedes Wochenende früh los und rauf auf den Berg.

Cala Gonone schau ich mir mal an.

Wegen der Cala Goloritze. Also der Parkplatz hat bei uns schon gekostet, muss man dann zusätzlich nochmal Eintritt zahlen? was jetzt nicht schlimm wäre. Aber ist da inzwischen so viel los? dachte der Weg schreckt viele ab.

das mit den Flamingos ist auch nicht so wichtig wäre halt nett aber darauf muss man sich echt nicht versteifen. Unser Flug ist gebucht also Cagliari ist leider keine Option. Wäre mir lieber gewesen statt Olbia aber es gab einfach nichts gutes ohne Zwischenstop.

Muss nochmal alles genau schauen ich muss mir ja auch noch das schönste Örtchen aussuchen um schön essen zu gehen
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top