Die Zistrose - Heilkraut aus dem Mittelmeerraum

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Na lanadi so einfach ist das nicht mit dem besorgen des Zistrose Bio Tee. Also 3 Läden schon abgeklappert (abgefahren mit dem Neuen Elektro -Scouter)Großmarkt Edeka - Marktkauf und DM. Google ja gut aber immer die selben. Mal sehn was mir corona nidda so angibt,pflückzeit,und Trockenernte ?
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Ja gerne,Nur müsste Ich sehn wie wir das dann trocknen oder gar kleinhacken müssen . Ich fahre in ca 3 Wochen nach Melk Wachau bezw. zum Neusiedler See. Ich hatte mal die Liste gesehn. doch Münster ist nicht sein Weg-Haltepunkt. Ich werde mich wohl oder übel damit bescheftigen,was für mich in Frage kommt um daran zu kommen. Oder Dein Vorschlag jetzt habe Ich das nochmals gelesen das währe ja die beste Lösung. Kann Ich Dich per PN ereichen ? Ist meine E.Mail noch zu gebrauchen. ? Ich versuch es gleich mal damit Du meine Daten hast Tel Nr. Und Anschrift. Müssen sehn was der Preis ist ,damit Du dabei auch schadlos bleibst:D;))Nein das geht in Ordnung. Danke für das Angebot.LG. Nobbi. Ps: Knickohr so sehe Ich auch manchmal aus.:DIMG_9739.JPG
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Feuerpferd. "Michaela. Danke für das nette Päckchen,das mich über einige ,Zipperlein "hinweg helfen könnte. Prima wenn die Zistrose,un Alte Säcke noch an Rollen ;))bringt. LG Nobbi
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Die Zistrose, unter dem Namen Cystus oder cisto ist hier auf Sardinien als Heilpflanze nicht bekannt. In zwei Apotheken gefragt, kein Apotheker kannte Cystus. Im Dorf nachgefragt konnte ich erfahren, dass man das extrem trockene Holz des cisto zum Feuer anmachen nimmt, auch zur schnellen, kräftigen Hitzeentwicklung im Ofen beim Backen von pane carasau sehr gut zu verwenden, außerdem eine sehr nützliche Pflanze in der Macchia, weil sie mit ihren Wurzeln die Erde festhält, die Ziegen würden den cisto fressen, aber als Tee? Nein, noch nie gehört. Der wäre sicher total bitter und ungenießbar, auch über eine heilende Wirkung wusste man nichts.
Jetzt, nachdem ich mit einer sardischen Freundin heute Nachmittag in die Berge gefahren bin, um dem Geheimnis des Cystus auf die Spur zu kommen, weiß ich, dass der sardische Name "su mutrequ biancu" ist. (es gibt verschiedene Schreibweisen, z.B. mudreku, habe ich nachgelesen). Auch der cisto mit rosa Blüten heißt biancu (weiß) weil sich das biancu auf die weißlich schimmernden Blätter bezieht, nicht auf die Farbe der Blüten. Das campagna ist tatsächlich voll davon. Es war ein wunderbarer Ausflug, ich habe an vielen aromatischen Pflanzen unter sachkundiger Anleitung geschnuppert, die sardischen Namen sind mir um die Ohren geflogen, behalten habe ich fast nichts, außer su mutrequ biancu und den unvergleichlichen Duft der Kräuter der Macchia.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo Georgie, ich könnte mir auch vorstellen, dass die Wirkung einfach in Vergessenheit geraten ist. Nördlich der Alpen wurde diese ja auch erst vor ein paar Jahren wiederentdeckt in dem Sinne, dass die Wirkung allgemein bekannt ist. LG, Maren
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Maren & Georgie: Nun seid Ihr nicht auf einer Verkaufsveranstaltung. Probieren,Probieren. mit Cystus-Incanus (Zistrose) in der zusammensetzung mit Pfefferminze Salbei sowie Ananassalbei aus Sardinien ,alles Handgepflückt und verlesen also eine Wildsammlung in Bio aus Magica dell` Isola. Nun Georgi die Wirkung des Cystus. Antibakteriell. Entgiftend. Pilzhemmend,Endzündungshemmend,Hautverbessernd ,und soll sogar die Falten reduzierend. Nun der Hinweis: 2 Esslöffel auf 1 l kochendem Wasser übergießen und ca.5-10min.ziehen lassen,das aus Sardinien so von Anita`s "magica dell Isola" Aglientu Sardinien empfohlen wird. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende Nobbi
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Kräutertees kauft man in Sardinien am besten in der "erboristeria". Da wird man bestimmt fündig.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi Nobbi, ich habe diesen Tee - allerdings kam er nicht auf Sardinien - während ziemlich langer Zeit selber getrunken was aber schon ein paar Jahre her ist. Jedenfalls wünsche ich Dir, dass er seine positive Wirkung entfaltet!
Hi Georgie, im Gegensatz zu Zistrose scheint Elicriso auf Sardinien vielfach als Heilpflanze verwendet zu werden - zumindest ist dazu online einiges zu finden - und mehrheitlich dieselbe Wirkung zu haben. Passt zwar nicht hierhin, mich würde aber interessieren, ob das wirklich der Fall ist. Gesehen habe ich Elicriso auf Sardinien auch eher noch nie ganz im Gegensatz zu Zistrose, kann aber ja sein, dass mir das einfach nicht aufgefallen war.
LG, Maren
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Habe gerade bei meiner sardischen "Kräuterhexe" ;))nachgefragt.
L'elicriso ist eine sehr beliebte und bekannte Heilpflanze, wächst überall hier, blüht im Juni. Sie heißt auch "archimissa", im Volksmund nennt man sie von Region zu Region unterschiedlich, hier "fiore di Santa Maria" in anderen Gegenden "fiore di San Giovanni" etc. Herstellung von Tinkturen, Salben, Wirkung und Anwendung vielfältig.
Du musst im Juni kommen, dann siehst du sie :)
LG
Georgie

IMG_20190406_115121.jpg
 

Barbara

Sehr aktives Mitglied
@Georgie,
Meinst du jetzt Elicriso oder Iperico? ;)

Elicriso (Helichrysum italicum)
Italienische Immortelle
Nome sardo: Erba di Santa Maria, Scova di Santa Maria (Lanusei), Mansanellja (Alghero)
Nome francese: Helichrysum
Nome inglese: Everlasting, Curry plant

Iperico ; Erba di San Giovanni (Hypericum perforatum)
Johanniskraut
Nome sardo: Erba de piricoccu, Pirinconi (Cagliari), Pericone (Sassari), Iperico (Lanusei), Frore 'e santa Maria (Nuoro)
Nome francese: Millepertuis
Nome inglese: St. John's wort

Liebe Grüße,
Barbara
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Gerade wollte ich korrigieren. Vor lauter italienischen/sardischen Erklärungen hat mir der Kopf geschwirrt. Danke @Barbara. Ich fange gerade an, mich mit den Heilpflanzen zu beschäftigen. Gerade kommt die Freundin aufgeregt mit ihrem Heilpflanzenbuch. Sie hat auch gemerkt, dass da was schief gelaufen ist.:confused:
Liebe Grüße
Georgie
 

Barbara

Sehr aktives Mitglied
Ich fange gerade an, mich mit den Heilpflanzen zu beschäftigen.
@Georgie,
dafür kann ich dir ein Buch empfehlen, mit herrvoragenden Fotos von Nelly Dietzel und exzellenten Informationen (sehr geeignet für alle, die ihr botanisches Wissen vertiefen möchten:)).

Campanini, Enrica: Piante medicinali in Sardegna. Ilisso, 2009. ISBN 978-88-6202-058-9

LG, Barbara
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Nun Ich habe mein Tee orgin. aus Sardinien letztendlich werden die verschieden hergestellt.Ich könnte jetzt die beiden anderen aufrufen,und die auch in Ihrer wirkung unterschiedlich sein.Ob nun von Anita`s Mischung handelt oder von jemand anderem. LG. Nobbi
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Mir fehlt schon richtig der Duft der Zistrosen beim Wandern durch die Macchia... allein dieser Duft ist für mich Sardinien und er hat auf mich eine sehr beruhigende und wärmende Wirkung ;)
 

GrinGEO

Neues Mitglied
Hi Anke,

ich hatte mir ja eine Handvoll aus Sardinien mitgebracht - wegen des schönen Dufts!! und habe dann in D am Computer recherchiert, welche Zistrose es denn ist; ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Lack-Zistrose ist - Cistus ladanifer - die ich mitgebracht habe (die Blüten waren vertrocknet, aber mir ging es ja um die Blätter und den harzigen Geruch); diese habe ich mir dann diese Woche online bestellt - zwei Töpfe - und sie beginnt heute - bei 30 C - mehr zu duften!!

salve
Sabine

PS habt Ihr euch jemals bei Peko getroffen?;)
Hallo Sabine
Sehr wahrscheinlich war es kein C. ladanifer weil dieser auf Sardinien endemisch nicht wächst. Auf Sardinien gibt es mehrere Arten, vom Cistus Incanus ssb. Creticus zum Cistus x Incanus als hybrid sowie andere Zistrosen wie sogar der Albidus, der auch eine rote Blüte hat aber nur ganz selten vorkommt. Die Sarden kennen kaum die rötlichen Zistrosen oder deren Nutzung

Weiße Zistrosen sind dagegen 2 endemisch: Cistus Montpelliens (was die Sarden als Cisto marino bezeichnen) und genutzt wird zum Feuer anzünden. er ist sehr harzig, sehr riechend, wurde teilweise auch für das Labdanum genutzt und dürfte das Harz sein, dass bei den Ziegen hängen bleibt. Denn die Ziegen mögen diese Zistrose nicht, doch es gibt ganze Hänge davon, besonders jene in Küstennähe und ist weit eher verbreitet (ich würde schätzen 10-20x so viel) als die rötlichen Zistrosen.

Dann gibt es den Cistus salvifolia, sehr ähnliche wie Cistus Incanus, aber mit weißer Blüte. Wächst sogar oft in der Nähe vom Incanus, und kann wegen dem salbeiartigen Blatt leicht verwechselt werden. Er hat jedoch keine spezifische Nutzung.

Die Sardische Zistrose erhält man derzeit als echte biozertifizierte Version nur bei Kiscience.com. Man erkennt es in der Mischung sehr gut, da dort Knospen von Cistus Incnaus und dem Cistus x Incanus vorhanden sind (sieht sehr silbrig aus). Mir geht es nicht darum hier Werbung zu machen und ich weiß der Preis ist sehr hoch für Endverbraucher, der Grund warum ich mich auskenne ist dass wir diese Firma als einzige mit unserer Zistrose aus Sardinien beliefern. Und ich weiß auch wieviel Stunden eine Person benötigt um 5kg Frischware händisch zu sammeln, um dann gerade mal 1kg Trockenware in einem lang anhaltenden, schonenden Trockenprozess zu erhalten.

Ich will wirklich nicht überheblich sein, doch es gibt einen Grund warum in unserer 1 Liter Tüte nur 75g Zistustee reinpassen während man vom türkischen fast 500g reinbekommt. Jeder ziehe seine Schlüsse daraus warum der eine so deutlich schwerer und bitterer schmeckt.

Wer es billig haben will, kauft sich für 20€ je Kilo türkische Zistrose bei Amazon inkl. St. und Versand. Ich kann Euch nur sagen, dass allein die Ernte und die Trocknung von 1 kg weitaus mehr kostet als 20€ / kg wenn man die Arbeiter ehrlich, fair und legal beschäftigt.

Vermutlich sind aber türkische und griechische Bauern einfach nur intelligenter in der Produktion und wir auf dem Holzweg, was nachhaltige und ökologische Landwirtschaft angeht. Wir haben fast 3 Jahre gebraucht um überhaupt 300kg dort produzieren zu können. Und das ist harte Schweißarbeit.

Grüße
Igor
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Hallo @GrinGEO
der Tee ist längst getrunken und die Packung habe ich nicht mehr. Ich rate dir, bei unserem Sardinienfahrer Peter Josef hier im Forum nachzufragen. Er könnte dir auch, wenn er seine Touren diesen Winter wieder aufnimmt, evtl. den Tee mitbringen.
Ich hoffe auch, dass Peter Josef diesen Winter den sardischen Cystustee wieder mitbringen kann.

Gruß
Georgie
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Ich werde Heute noch spätestens morgen ein Foto von der Orginal-Packung mach und reinstellen.
Feuerpferd hat mir das über Peter- Josef geordert und Ich habe 3 verschiedene zusammensetzungen bekommen. Hoffe das es den in diesem Jahr auch gibt ?
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
@Nobbi

Peter-Josef und Ari haben sich heute bei einer Forianerin angekündigt und ich habe sie gebeten, nochmal nachzufragen, ob der Tee wieder an Bord sein wird.
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
@ Feuerpferd
Nehme Ich an das wir den Tee von Peter -Josef und Ari damals richtig georderdert haben.
Hoffe das Ich den so wieder bekommen kann. LG NobbiHinweis #42
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
Sabina Natur / Strände 7
Themen mit ähnl. Begriffen
Zistrosen - Eure Erfahrungen

Themen mit ähnl. Begriffen

Top