Auto Übernachtung nähe Como gesucht. [Göttingen - Livorno]

Niesi

Mitglied
Hallo Liebes Forum.
Nachdem nun unsere Hinreise nach Sardinien steht. Habe ich nun doch noch ein paar Fragen zwecks Hin und Rückreise an euch Erfahrenen Sardinien Urlauber. Hinfahrt Göttingen-Livorno über den Brenner mit Zwischenstopp Übernachtung im Silbergasser. 21 Uhr Fähre Livorno- Olbia. Rückreise Ankunft 17 Uhr mit der Tagfähre in Livorno. Da ich beide Strecken nicht kenne würde ich die Rücktour gerne über den Bernhardino planen. Oder ist das quatsch wegen der Vignetette? Ich habe mal auf der Karte geschaut und würde es gut finden eine Nacht am Comer See zu verbringen. 4 Stunden Fahrt. Und am nächsten Tag weiter. Habe auch ein schönes Hotel in Sorico gefunden. Sieht mir nur wie ein großer Umweg zur Autobahn aus. Weiß jemand eine gute Unterkunft??? Oder sollte ich es auch lassen, zwei unterschiedliche Routen zu wählen und über den Brenner zurück fahren? Wie schnell kommt man von der Fähre runter ? Sooo viele Fragen. Vieleicht kann mir jemand helfen, freue mich riesig über eure Tipps.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Hey.also in und um como ist es nicht besonders schön. Lieber bissel weiter fahren damit der erholsame urlaub nicht durch como getrübt wird.
Waren dieses jahr auf dem hin weg in und um como und haben nach langer suche kein schönes Plätzchen gefunden.
Mfg
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Niesi,

Ja, natürlich hast du dann die Kosten für die Schweizer Vignette zusätzlich, kommt aber auch darauf an, wie du zeitmäßig mit der Österreich Vignette hinkommst. Das müsst ihr wissen, ob es euch das wert ist. Aber warum nicht zwei verschiedenen Varianten oder auch die Hinfahrt über die Schweiz (für zwei Strecken lohnt sich die Schwyzer Vignette natürlich mehr), denn die Strecke ist sehr schön und über die Schweiz ist es kilometermäßig kürzer. Du weiß sicher, dass man bei der San Bernadino Route entweder durch Bregenz auf der Landstraße muss, was stauanfällig ist, oder das Stück durch Österreich durch den Pfändertunnel, da bräuchet ihr dann sowieso wieder die Österreich Vignette. Alternative wäre der Gotthardtunnel und Basel, das ist auch nicht viel weiter, die Baustellen zwischen Basel und Karlsruhe auf der A5 sind inzwischen fast alle fertig...….. Hast du schon mal im Forum gestöbert, da gibt es mehrere Threads zu den verschiedenen Anreisemöglichkeiten und deren verschiedenen Aspekten (Stichworte z.B. Gotthard, Bernadino, Brenner) ab Norddeutschland, Hamburg, Hannover etc..

Zum Übernachten schau doch auch mal in Cernobbio am Comersee. Das ist m.E. hübscher netter Ort am See mit Promenade etc (schau doch mal im streetview und Bilder an) , direkter erreichbar, liegt auch noch in Italien, was oft deutlich günstiger ist als weiter zu fahren und in der Schweiz zu übernachten. Ich persönlich finde die Gegend schön, hat halt diesen typischen Seencharkter mit den Bergen drumherum, ist dabei wie die Schweizer Seen auch relativ dicht bebaut etc und baden z.B. kann man nicht überall, aber das ist im Oktober und um diese Uhrzeit wohl weniger wichtig. Auch Como halt eine schöne Altstadt und mit Promenade. Ich kenne das aber nur von Pausen, nicht vom Übernachten.

Die Tagfähren können u.U. bei entsprechendem Seegang auch mal etwas verspätet sein und wie schnell man tatsächlich von der Fähre kommt ist sehr unterschiedlich. Bis die Fähre am Steg ist, angelegt, festgemacht hat und das Ausladen beginnt, dauert schon seine Zeit, dann kommt es darauf an, wo man steht, wie voll die Fähre ist, wie schnell man auf der Autobahn ist… etc.. Ich würde mal mit ca. 17.30/18.00h rechnen, falls es keine Verspätung gibt.

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

dhleu

Aktives Mitglied
was sich auch lohnen könnte, ist in der Schweiz zu übernachten, (Mendriso, Melide, Morcote )lohnt sich immer, echt toll am Luganer See und dann vielleicht das Fox Town in Mendriso besuchen ist das grösste Factory Outlett Center in Europa. Auch in der Schweiz findet man günstige Hotels , halt mal schauen bei den Hotelportalen. Bin früher immer mit dem Auto von HH die A7 runter in die Schweiz , aber dann Dornbirn in Östereich rüber und dann über den Bernadino rein ins Tessin. TI trotzdem Italiener mti schweizer Sauberkeit ;)
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
"auch in der Schweiz findet man günstige Hotels"....wo denn bitte? Und bitte keine abgelegenen Alpentäler nennen. Vergleich Lugano-Como wäre schon realistischer. Ach ja, etwas Essen muss man dann auch noch. Wer nicht in Franken verdient, kann sich das eigentlich nicht leisten.
Wir fahren seit Jahrzehnten über Basel und Chiasso nach Italien, aber Zwischenübernachtungen finden entweder bei Freiburg oder an den oberitalienischen Seen statt.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top