Wohin im Osten von Sardinien

alexxx

Mitglied
Liebe Sardinien-Profis,

ich darf mich heute mit der Bitte um Hilfe an Euch wenden.

Mein Mann und ich wollen gerne Ende Juni wieder (zum 2.mal) nach Sardinien reisen. Beim ersten mal waren wir hauptsächlich im Norden (Homebase: Santa Teresa)
Da wir wieder in Olbia landen wollen würden wir uns diesmal gerne die Gegend im Osten ansehen.
Aktivitäten: leichte Trekkingtouren (bin dann in der 20. Woche schwanger), Bootstouren zu den "einsamen" Buchten, Erkundungstouren mit dem Mietwagen schweben uns vor, aber ggf. auch ein schönes Hotel an dem es sich mal einen Tag aushalten lässt.
Habt ihr da evtl. Tipps für uns in welchem Ort (mit Strandzugang, netten Bars und Restaurants) und vlt. in welchem Hotel (mit Frühstück) man da gut aufgehoben wäre??

Vielen Dank schon mal vorab für Eure Hilfe!

Liebe Grüße
 
Vielleicht käme für euch Budoni oder Posada in Frage (schaut mal in die Suchfunktion, da gibt es einige Beiträge zu den Orten u. ihrer Umgebung). Von dort könnt ihr auch interessante Ausflüge ins Hinterland unternehmen, z.B. in den Naturpark "Usinavà" mit ausgeschilderten Wanderwegen (liegt oberhalb unseres Dorfes Brunella in den Bergen). In Budoni wird oft das kleine Hotel "Terra di Gallura" empfohlen ", in Posada das "Sa Rocca" mitten in der Altstadt, direkt unterhalb des Turms des "Castello delle Fave".
 
Zuletzt geändert:

alexxx

Mitglied
vielen lieben Dank für die rasche Rückmeldung.
Ursprünglich hatte ich ja an "noch mehr" Osten gedacht.. Orosei, Cala Gonone, Santa Maria Navarrese o.Ä.
aber ich bin total unentschlossen...
 
Hier noch eine etwas ausführlichere, frühere Information von mir zum Naturpark Tepilora, da sich leider kaum jemand dahinn "verirrt":

"Die Anfänge des jetzigen Naturparks Monte Tepilora reichen in die 60er Jahre zurück. Mit dem "Piano di Rinascità della Sardegna" (Plan zur Wiedergeburt Sardiniens) von 1962 wurde zunächst 1964 der Naturpark "Usinavà" (auf dem Gebiet von Torpè) begründet, es folgten 1971 "Sa Brama" (ebenfalls Torpè) u. 1977 "Ghiniperaglia" (Kommune Lodè). Später kam "Abba Luchente" (ebenfalls Lodè) dazu. Jetzt ist der Naturpark in Richtung Posada u. Bitti erweitert worden u. umfasst 7.877 ha (siehe oben).

Der Eingang zu "Usinavà" befindet sich beim Gebäude der Forestale, oberhalb unseres Dorfes Brunella, zu erreichen über die Dörfchen Su Cossu u. Sos Rios, liegt das Naturreservat "Staatsforst Usinavà", ca. 1.500 ha groß u. mit einzigartiger Flora & Fauna (u.a. Muflons) u. ausgeschilderten Wanderwegen. Und in Sos Rios gibt es sogar einen kl. Agriturismo mit Übernachtungsmöglichkeit.
Aber: Kaum jemand kennt den Naturpark. Kein Fremder findet dahin, da es keine Wegweiser gibt, keine Prospekte".

Einen Prospekt gibt es jetzt zwar, aber der ist, verglichen mit der leider vergriffenen Broschüre der Forestale, außerordentlich dürftig.
Hier eine besser gemachte Internetseite:
www.parcotepilora.it

Günther aus Brunella, wo man übrigens im Restaurant Bellavista (siehe unter "Essen & Trinken) auf dem Weg nach/von Tepilora gut einkehren kann.
 

alexxx

Mitglied
wow, sehr schön - vielen Dank für den Tipp!


hat vlt. noch jemand weitere Tipps zu den Orten im Osten??
 

marai

Sehr aktives Mitglied
vielen lieben Dank für die rasche Rückmeldung.
Ursprünglich hatte ich ja an "noch mehr" Osten gedacht.. Orosei, Cala Gonone, Santa Maria Navarrese o.Ä.
aber ich bin total unentschlossen...
Unsere Reiseexpertin Petra, @mare,wird dich bestimmt noch mit zahlreichen Links versorgen.;)
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Santa Lucia mag ich sehr. Jetzt noch wenig los und überschaubar. Im August tobt dort der "Bär" :)
Von dort eine schöne kleine Wanderung zum Capo Comino am Meer entlang. Herrliche Dünenlandschaft mit alten Gineprobäumen (Wacholder) und duftender Maccia :)
 

alexxx

Mitglied
vielen lieben Dank Euch allen für die Tipps und tollen Hinweise, nachdem wir uns so gar nicht entscheiden konnten - und ein einziger Stopp auf Sardinien fast schon eine Untat ist haben wir uns jetzt nach einiger Recherche hier im Forum für folgende Route entschieden:
Landung frühmorgens in Olbia - Fahrt nach Cagliari bzw. weiter nach Villasimius..
2 Nächte Villasimius
2 Nächte Santa Maria Navarrese
3 Nächte La Caletta
Abreise wieder in Olbia
wir freuen uns schon sehr auf unsere Reise und zählen die Tage bis dahin. Gerne bericht ich Euch im Anschluss, ob das eine gute Entscheidung war.
Falls wer noch Tipps hat was wir bei diesen Stationen keinesfalls verpassen dürfen, immer gerne ;-))

VIELEN DANK NOCHMAL EUCH ALLEN & GLG
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
wir freuen uns schon sehr auf unsere Reise und zählen die Tage bis dahin. Gerne bericht ich Euch im Anschluss, ob das eine gute Entscheidung war.
Da bin ich mal gespannt.
Mir persönlich wäre das zu "sportlich". :D
Schönen Urlaub,
Jürgen
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo günther
danke für den tip!
findet mann die tollen touren von der internetseite auch vor ort.....oder hat da mal wieder jemand mit dem bunten stift in googlerearth rumgemalt(wie leider viel zu oft)
bin z zeit in cala ganone und würde gerne vobeischauen(wenn das wetter weiter so schön unter 30 grad bleibt.
allerletzte frage welche parkplätze kann man auch mit dem Alkoven womo anfahren....oder besser gleich die Enduro nehmen?
mfg felix
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
hallo Felix,
die straße zum parkplatz zum gebiet usinava ist sehr steil und engkurvig und einspurig - wir hatten mit unserem pkw zwar keine probleme, mussten aber schon ein wenig aufpassen bzw. rangieren in der ein oder anderen kurve. insofern würde ich wohl die enduro nehmen, hätte ich die wahl.

der parkplatz befindet sich direkt hinter der einfahrt zum gebiet.
im gebiet selbst sind touren ausgeschildert, sie sind nicht spektakulär, eher sehr ruhig, mit schönen ausblicken, tollen gerüchen, viel erholungswert, wenig anstrengung und (zumindest als wir da waren) wenigen menschen - dafür queren ab und an tiere deinen weg.

mfg
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo sardegnaorange
danke danke danke!
hört sich fast noch perfekter an wie bei günther.
werde dann mal mein basislager/womo bei possada aufschlagen(schon wieder) und mal gucken.
....und wieder mal zeigt sich : diese "scheiss Insel" wird mit jedem besuch immer grösser.(die neuen wanderführer von hikeline und Kompass halten mich eh schon wieder auf trapp.
PS früher war die welt so schön klein....vor sardinien
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
du musst mal gucken, irgendwo hier im forum gibt es eine anfahrtsbeschreibung - wir brauchten 2 anläufe, um anzukommen, es war ein bisschen tricky, weil man zwischendrin immer mal meint, es geht nicht weiter (die straße führt manchmal rechtwinklig zwischen versetzt stehenden häusern vorbei, man siehts erst im letzten moment). ich wünsch dir viel spaß und hoffe, es ist immer noch so ruhig da oben.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top