Sonnenschirm

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@corona niedda
ich denke genau so wie du, aber ein Vermieter kann und darf doch nicht davon ausgehen, dass wenn er persönlich gewisse Dinge nicht braucht, seine Mieter diese ebensowenig brauchen. Es gibt Standards, die eine Ferienwohnung/-haus erfüllen sollte, egal wie der Vermieter selbst dazu steht, und dazu gehören m.E. Sonnenschirme und, ja leider auch Liegen, sonst wird man die Probleme mit den ausgedienten Schirmen und Liegen nicht in den Griff kriegen.
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Sand-Liege-Mulde passt für mich (Ü60) und sogar für Freunde (Ü70) immer noch, kein 'Geschleppe' wegen 1 oder 2 Std (länger liege ich sowieso nicht am Strand, da mir Schwimmen wichtiger ist) , und zum Trocknen des Badegewands reicht das locker.
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Hab ich auf italienischen Seiten auch schon gesehen. Gibts sogar auf Sardinien (zwischen Quartu Sant'Elena und Cagliari und auch anderswo). Muss man also nicht von D ordern oder herschleppen.
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Also,
mein Sohn ist jetzt 13 Jahre und ging´s nach ihm, hätten wir seit mind. 10 Jahren eine Liege - extra für ihn.
Denn er hasst es, wenn Sand heiß ist und vor allem, wenn Sand an ihm klebt. Er liebt ihn, wenn er trocken und kühl ist.
Ich glaube, ich habe vor Urzeiten mal geschrieben, wie seine jüngere Schwester ihm Handtücher vom Meer zu seinem Badetuch ausgelegt hat, damit der feine Herr darüber schreiten kann, ohne einen Schreikrampf zu bekommen. Und dann müßtet ihr ihn mal sehen, wie er dann mit gespreitzten Fingern und angewiedertem Gesicht guckt, ob auch ja kein Körnchen auf seinem Badetuch liegt. Und wenn sich dann doch der Wind erdreistet und Sand herüberweht oder jemand in 2 m Abstand vorbei läuft und ein Körnchen spritzt auf. Boah, ihr müßtet das erleben. Vielleicht habt ihr so was schon mal am Strand beobachtet? Dann waren es wir :).
Giovanina

Am Mari Ermi Strand stehen auch immer, wirklich immer, wenn wir da sind (also seit Jahren), mehrere Schirme, Stühle, Liegen....
Ob die immer jahresaktuell sind kann ich nicht sagen, aber sie sind meist völlig kaputt, so dass wir nichts davon gebrauchen können.
Wir gucken eigentlich ganz gerne, ob endlich mal ein passender Klappstuhl für uns dabei ist, weil wir nur 2 alte Campingstühle haben. Zudem noch die Kühlbox als 3. und die Zargeskiste als 4. Sitzgelegenheit. Geht also auch. Wir lassen uns also jedes mal die Möglichkeit offen, vielleicht noch einen zu finden, den niemand mehr braucht/entsorgt hat und wir dann einen für die nächsten Urlaube haben.
 

Molle

Sehr aktives Mitglied
@ giovanina
Vielleicht sollte der liebe sandscheue feine Herr mal nen Urlaub im örtlichen Schwimmbad auf der Wiese verbringen um den Strand nochmal schätzen zu lernen .... unglaublich
Das sollte sich mein Junger mal wagen ...
Aber zum Glück liiiiiebt er den Strand
 

DianaKowak

Mitglied
Hallo, ich werde auch einen Sonnenschirm benoetigen, und weil ich uebermorgen fliege, kann ich auch so kurzfristig keinen mehr hier kaufen. Das B&B, in dem ich zunaechst bleibe, hat auch keine freien Schirme. In den Koffer passt auch kein Schirm (auf der Rueckreise). Habt ihr einen Tipp, was ich machen sollte?
 

MariaJ.

Aktives Mitglied
Hallo DianaKowak
also es gibt Strände die Liegestühle mit Sonnenschirm bereit haben, kostet halt was........
Oder man kauft sich einen Sonnenschirm und verschenkt ihn, wenn er nicht mitgenommen werden kann.
Am Strand, im Dorf hat es immer günstige Verkäufer............
LG MariaJ.
 

DianaKowak

Mitglied
Ich habe ja gefragt, weil im diesem Thread viel darueber diskutiert wird, dass Vermieter mit diesem Geschenk eben nichts anfangen koennen. Daher dachte ich, es gibt vielleicht eine Alternative? Vielleicht kann man die Sachen irgendwo second hand kaufen oder kostenlos mitnehmen?
 

MMMusic

Aktives Mitglied
Ich habe es mir abgewöhnt, immer einen Schirm zu kaufen und dann als „Restmüll“ zu entsorgen oder jemanden zu überlassen. In diesem Jahr das NESO - Tent gekauft (koffertauglich, unter 2kg) und für windstabil und haltbar befunden. Die Schattenfläche zieht neidische Blicke auf sich.
Nun ist es wieder daheim und wartet auf den nächsten Urlaub.

6F4BFD07-00CB-4B57-B3DE-6C5E430FD69E.jpeg
 
Zuletzt geändert:

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Wenn man solche Sachen einfach ins Secco tun könnte, ging's ja noch. Weit gefehlt, die Müllabfuhr lässt sowas stehen. Ich habe mal wieder einen Versuch gestartet und ein kaputtes Strandstühlchen aus Plastik ins plastica zu tun, also neben die Tonne gestellt. Wurde nicht mitgenommen. Man ist gezwungen, ins Eccocenter zur korrekten Entsorgung zu fahren. Wäre gut vor dem Kauf zu überlegen, ob man das ganze Strandgedöns wirklich unbedingt braucht.
 
Zuletzt geändert:

DianaKowak

Mitglied
Wenn man solche Sachen einfach ins Secco tun könnte, ging's ja noch. Weit gefehlt, die Müllabfuhr lässt sowas stehen. Ich habe mal wieder einen Versuch gestartet und ein kaputtes Strandstühlchen aus Plastik ins plastica zu tun, also neben die Tonne gestellt. Wurde nicht mitgenommen. Man ist gezwungen, ins Eccocenter zur korrekten Entsorgung zu fahren. Wäre gut vor dem Kauf zu überlegen, ob man das ganze Strandgedöns wirklich unbedingt braucht.
Ich fuerchte, einen Sonnenschirm werde ich schon brauchen, dann vielleicht noch Luftmatratze. Auch Sonnenliege kann ich verzichten
 

Helpdesk

Mitglied
Das kann ich nur bestätigen! Wir haben jährlich eine wahre Sonnenschirm-Plage hier... Und es betrifft nicht nur Sonnenschirme, sondern das ganze Plastik-Müll-Zeugs. Jeder (oder fast jeder), der bei uns im Haus Urlaub macht, meint er muss einen Sonnenschirm, Schwimmflügel, Schnorchel-Set, Schwimmmatratze, Strandliegen, etc. kaufen und dann am besten "vererben", sprich vor Ort im Haus lassen, da das Ganze ausnahmslos von der miserablen Qualität und nach wenigen Tagen sowieso kaputt ist. Wer braucht aber bitteschön kaputtes, stinkendes Zeug vom Vorgänger? Na klar, man kauft sich ein neues! Kostet ja fast nichts... Dabei entstehen am Ende der Saison Berge von Sondermüll, welche dann extra entsorgt werden müssen...:mad: So was ärgert uns enorm, jedes Jahr aufs Neue!
Wir haben schon seit Jahren ein schönes Familienzelt für den Strand, zusammenfaltbar, passend in jeden Koffer. Kostenpunkt 50.-€, gekauft in Deutschland, benutzt - überall, wo die pralle Sonne ist. Und es geht nicht kaputt beim ersten Windstoß... Schnorchel-Set - gekauft in Deutschland - gute Qualität, wird auch seit Jahren benutzt. Und man kann dasselbe auf viele viele andere Sachen beziehen, was so im Urlaub benötigt wird...
Unsere Devise: die Ware von guter Qualität in Deutschland kaufen, nach Beendigung des Urlaubs wieder mitnehmen, beim nächsten Mal wieder verwenden - spart viel Geld und ist besser für die Umwelt.

LG Irina
Hallo Irina,
da gebe ich dir Recht ich bin auch jedesmal entsetzt wenn ich den ganzen Müll sehe der angeboten wird.
Warum bietet Ihr denn nicht bei der Vermietung eures Hauses , Sonnenschirme Matratzen und Strandliegen in besserer Qualität mit an.
Zumindest reduziert das den Müll der qualitativ minderwärtigen Ware ernorm.

Beste Grüße Ralf
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Das Problem tritt ja vor allem bei den "Fliegern" auf. Da kann man nicht Schirm, Luftmatratzen, Schnorchelsets etc. mitnehmen. Im Auto ist das meist ohne weiteres möglich. So ein Verleih wär sicher eine Marktlücke, oder aber tatsächlich beim Ferienhaus mit anbieten.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Viele haben Schirm und Stühlchen da, vielleicht hast Du ja Glück. Mit der Luma würde ich vor Ort mal nach Strömungen fragen.
 

MariaJ.

Aktives Mitglied
@DianaKowak
als wir in Pula/Nora waren hatte es einen Anbieter für Liege & Schirm!
Ganz links am Strand, entlang der Mauer.............ich mein, der hat sicher noch offen, da nun einige Herbsttouris unterwegs sind!
LG MariaJ.
 

ax7

Mitglied
das Probelm ist vielschichtig: es geht schon los dass es billigflieger gibt (ich bin bekennender billigflieger und auch dieselfahrer). der billigflieger zieht nach sich dass viel mehr leute die insel besuchen als früher und man beim billigflieger fürs gepäck zahlen muss. je weniger man hat, desto billiger wirds.

dann kommt hinzu dass italien, und auch sardinien, überall diese china-waren distributionscenter hat, woraus sich die ganzen kleinen china-geschäfte mit dem ganzen plastikmüll (sonnenschirme, strandstühle) usw. speisen. hier sollte die regierung einfach durch geschickte gesetzgebung den verkauf dieses mülls verhindern.
wer hat eigentlich die chinesen ins land geholt und erlaubt sich breit zu machen? wohl auch die regierung.


nun frägt man sich: warum kaufen die leute denn diesen müll? weil sie eben in ihren ferienhäusern keine schirme oder liegen vorfinden oder sie keinen aufpreis für die 2kg mehrgepäck zahlen wollen.
auch hier könnte man seitens der tourismusverbandes gegensteuern, sei es am anfang nur mit einem zusätzlichen ausstattungsmerkmal "sonnenschrim & liegen vorhanden", welches man auf den buchungsportalen selektieren könnte.

man könnte auch mittels ein paar wändegroßen "schockbildern", gleich in der ankunftshalle oder am gepäckbandhalle die gesammelten hinterlassenschaften einer saison, mit focus auf sonnenschrime & liegen, darauf aufmerksam machen.

den ein oder anderen würden sich die bilder wieder ins gedächtnis rufen wenn er in so nen chinaladen eintritt.

und die grundsätzliche frage ist: wer hat denn diese ganzen china-geschäfte genehmigt?
hier sieht man doch dass es den gemeinden am ende doch wieder nur um profit geht.
das ist wie die 10 dönerbuden und 4 friseur / barbierläden dicht and dicht in manchen deutschen kleinstädten
 
Zuletzt geändert:

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Immerhin führen die Chinaläden Steuern ab. Geld kann nur einmal ausgegeben werden, egal wie viele Chinaläden es nebeneinander gibt.
 

MariaJ.

Aktives Mitglied
Guets Tägli
hm.............es gibt ja auch diverse Dinge zu kaufen, die nicht vom Chinesen sind...................

OK, ohne Auto unterwegs ist es schon etwas schwieriger geworden! Aber eben, dann kauft man halt nen Schirm und verschenkt den vor der Heimreise. Da gibts bestimmt diverse Möglichkeiten und wer weiss, vielleicht freut sich Jemand riesig darüber..........

Betr. Müll...............ich fand das hat wieder stark zugenommen. An Strassen und am Strand..........teils halt auch, weil 'man' die Gitterkörbe oder Abfallkörbe entfernt hat O_O
Jedenfalls hatte es früher viel mehr davon an Strassen oder Stränden!

LG MariaJ.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top