Mitte Mai, alleine, ohne Auto in 9Tagen von Olbia nach Cagliari.

Nina_Prina

Mitglied
Hallo Ihr Lieben.
Erstmal vielen Dank für die ganzen super hilfreichen Tipps die ihr habt. Ich hab die letzten Tage viel bei euch im Forum gelesen und auch schon so einige Hilfreiche Informationen für meinen Tripp sammeln können. Trotzdem bin ich mir noch unschlüssig und wollte euch noch direkt fragen ob Ihr vielleicht noch den ein oder anderen Rat für mich habt um mich zu entscheiden.

Erstmal was zu mir:
Ich bin 29j und war letztes Jahr ende September das erste mal 2wochen auf Sardinien zum Campen. Damals bin ich von Cagliari mit dem Bus nach Cosa Rei gefahren und habe dort einen wunderschönen Badeurlaub verbracht.
Dieses mal Fliege ich am 12. Mai nach Olbia und am 20.5. von Cagliari wieder zurück. Ich bin auch nur mit leichtem Gepäck ( 1 Handgepäck Rucksack) unterwegs um so einfacher zu reisen weil ich auch kein Auto habe sondern mit Bus und Bahn unterwegs sein möchte. Ich bin sehr flexibel und möchte mich auch vor Ort um die Unterkünfte kümmern an die ich auch überhaupt keine hohen Ansprüche habe und hoffe günstige Hostels zu finden. ( in Cagliari weiß ich wo es eins gibt). Und sonst freue ich mich einfach auf die schöne Natur.
Ich komme am Sonntag früh in Olbia an und wollte die erste Nacht dort verbringen um dann Montag evtl nach Sassari und dann langsam über Alghero, Bosa, Oristano die Westküste bis nach Cagliari zu fahren. Was haltet ihr davon? Anfangs hatte ich eigentlich an der Ostküste La Caletta und im Land Nuoro gedacht. Und der Norden soll ja auch wunderschön sein. Ich könnte ja auch von Olbia einen Tagesausflug Richtung Costa Smeralda machen. Wird das zuviel? Klar ich schau mir die Busverbindungen noch richtig an bevor ich wohin fahre und dann von da nicht weg komme. Habt ihr andere Ideen? Ich würde mich über jede Meinung freuen.
Herzliche Grüße Sabrina
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo
Ist die Iden, in den genannten Ortschaften jeweils zu übernachten? Sie sind alle eher grösser und für die Region unterhalb von Oristano würde da wohl keine Zeit mehr bleiben...
Ich persönlich würde mich, wenn es die Westküste sein soll, auf den nördlichen oder auf den südlichen Teil beschränken.
Für den nördlichen Teil von Olbia via Sassari nach Algero und dann Richtung Süden nach Oristano, von da dann mit dem Schellbus Turmotravel nach Cagliari.
Für den südlichen Teil von Oliba mit dem Schnellbus Trumotravel nach Oristano und von dort weiter runter an der Südküste.
Turmotravel fährt bloss einmal pro Tag, das ist zu berücksichtigen.
LG, Maren
 

Nina_Prina

Mitglied
Hallo Maren.
Vielen Dank für deine Antwort. Also bis jetzt hab ich außer die Flüge noch nix fest geplant. Die genannten Orte hatte ich mir zum Übernachten gedacht weil sie gut zu erreichen sind und wenn sie größer sind vielleicht auch eher günstige Hostels haben. Obwohl ich gerne mehr natur als stadt hätte aber ich kann ja auch Tagesausflüge weiter ausserhalb machen. Aber du wirst recht haben ich sollte mich auf den Süden oder Norden beschränken. Ich hab viel schönes über Bosa gehört also würde ich mich glaub eher für den Norden entscheiden. Weist du ob man auf Sardinien Trampen kann? Liebe Grüße
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Bosa ist ein sehr schöner Ort, kann ich nur empfehlen.

Trampen tun auf Sardinien recht wenig Leute aber doch eher mehr als bei uns, allerdings eher auf dem Land, so wenigstens meine Beobachtung. Also versuchen kannst Du es, wenn Du auf jeden Fall wegkommen willst wäre ÖV jedoch wohl doch besser.

Wieso willst Du Dich vor Ort um die Unterkünfte kümmern, weil Du vorab nicht weisst, wo Du sein wirst? Das geht natürlich, ist aber in meinen Augen nicht unbedingt unanstrengend und ob es dann günstig ist, na ja, keine Ahnung. Früher haben wir Unterkünfte immer vor Ort gesucht, mittlerweise machen wir das nicht mehr denn es ist doch eigentlich so, dass jeder, der irgendein Zimmer vergeben möchte, dass zB auf Airbnb oder zB auf bed-and-breakfast.it ausschreibt...
Du könnest auch mal schauen, was es für Campingplätze gibt, die bieten in der Vorsaison teilweise auch Bungalows zu sehr guten Preisen an.

LG, Maren
 

Maremania

Neues Mitglied
Hallo Sabrina,

Du kannst es ja mit trampen versuchen, weiß aber nicht ob Du dabei immer Glück haben wirst.

Ich schicke Dir gerne mal den Link zu den ö.V.. Da kannst Du wenigstens in PDF Format sehen von wo aus die Busse starten und wohin die dann fahren. Ist ganz simple. Such einfach nach Buchstaben nach deinem Ausgangspunkt und schau wohin dich dann die Busse bringen:
Link: http://www.arstspa.info/a.html

Die Preise sind Kilometer bedingt. Für 20 - 30 Km zahlst Du 2,50 EUR, für 125 - 150 Km dann 9,50 EUR.
Link zu den Preisen: http://www.arstspa.info/NSTR/TARIFFE_EXTRA.pdf
Von vielen Ortschaften fahren aber wirklich nur 1 bis 2 Busse am Tag.

Für Züge würde ich direkt online buchen.
Link mit Superpreisen (auch in Deutschland): https://www.thetrainline.com/

Viel Spaß!!

Cristian
 

Nina_Prina

Mitglied
Wieso willst Du Dich vor Ort um die Unterkünfte kümmern, weil Du vorab nicht weisst, wo Du sein wirst?
Ja genau ich hab mir günstige B&B adressen rausgesucht aber wollte mich vorallem zeitlich nicht so festlegen wielange ich wo bin. Ich werde das dann warscheinlich auch so machen wie du meintest. Ich werde den Nordwesten von Sassari, Alghero über Bosa nach Oristano erkunden. Ich hoffe das ich nicht zu blauäugig einfach drauf los fahre, denke aber das ich schon klar komme. Ich bin schon sehr viel gereist und war ein Jahr in Spanien ohne Plan unterwegs.
Danke für die Tipps und den Fahrplan. Wegen dem Trampen kam ich nur drauf weil es ja doch mal schwer werden kann wenn ich mal bei einem Tagesausflug den Bus verpasse.
Habt ihr vielleicht noch Ratschläge was ich in den genannten Gegenden so erleben kann? Würde gerne mal Reiten gehen oder auch mal eine geführte Tour oder ein Bootsausflug machen. Aber es wird warscheinlich auch noch nicht so viel geöffnet haben.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Ich würde als großer Freund solcher Aktionen auch dazu raten, zumindest grob die Route zu bestimmen und durchaus auch schon einmal bei hostelworld und Co. zu schauen, was es so gibt. Ein Zimmer bekommst du um die Zeit natürlich immer, nötig ist es also nicht.

Zur Route: Spar dir die Nacht in Olbia, die Stadt ist vollkommen unansehnlich, langweilig und du kannst die Zeit woanders gebrauchen. Mit dem Bus nach Santa Teresa wäre eine Idee (von dort gibts dann am nächsten Tag einen direkten Bus nach Sassari) - oder wie schon vorgeschlagen mit dem Zug direkt nach Sassari (die Zugstrecke ist aber eintönig und langweilig, ganz im Gegensatz zur Straße an der Küste entlang). Sassari mag ich sehr gern, eine Stadt, in der "gelebt" wird und man merkt auch, dass sie eine Uni hat. Aber sie hat nicht in dem Maße Sehenswürdigkeiten wie Cagliari oder Alghero, deshalb nicht zu viel Zeit einplanen. Alghero ist Pflicht, Bosa auch. Ab Oristano südwärts fährt der Zug dich direkt zum Flughafen Cagliari, auch schon sehr früh am Morgen.

Ich finde den Norden und Westen super, du solltest dir halt bewusst sein, dass das Meer dort (außer rings um Alghero) vielleicht nicht ganz so pervers türkis ist wie an der Ostküste. Wenn das ok ist, dann los. Bootsausflüge bieten sich in der Gegend ab Alghero Richtung Capo Caccia an, das geht aber auch und deutlich günstiger per Bus. In der Ecke wäre auch der Wildpark in Porto Conte eine Idee. Und es gibt einen (durchaus anspruchsvollen!) Klettersteig über dem Meer.
 

Nina_Prina

Mitglied
Guten Morgen.
Es ist echt gar nicht so leicht sich für eine Region zu entscheiden, es gibt so viele schöne Ecken auf Sardinien. Aber ich werde bestimmt nicht das letzte nach Sardinien kommen also dieses mal werde ich nur den Nordwesten erkunden. Vielen Dank für eure Meinungen, dass hilft mir sehr.
Den Naturpark in Porto Conte hab ich auf Google Maps gesehen, wisst ihr ob der im Mai geöffnet ist und ob der Eintritt kostet? Ist der Klettersteig in diesem Park?
Und danke für den Tipp mir Olbia zu sparen. Du hast bestimmt recht und alleine die fahrt an der Küste mit dem Bus reizt mich auch mehr als mit dem Zug.
Liebe Grüße
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo Nina

Wenn du bei google Porto conte eingibst kommt als erster Treffer https://www.sardegnaturismo.it/de/entdecken/regionalpark-porto-conte
Da wiederum findest du einen Link zum Naturpark.
Via Sardegnaturismo findest du zudem viele andere Angaben zu Orten, die man besuchen könnte.
Bei den weiterführenden Links sind die Infos dann allenfalls nur italienisch vorhanden.
Zudem kannst Du auch oben links die Suchfunktion eingeben, da einfach darauf achten, wie alt die Resultate sind.

Das für den Fall, dass zB zu Porto Conte hier niemand Deine Frage beantworten kann.

LG, Maren
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Der Klettersteig ist unweit der Treppen zur Grotta di Nettuno, also ganz am Ende der Straße. Unbedingt vormittags machen, wenn die Sonne da reinknallt, wird es brütend heiß. https://www.bergsteigen.com/touren/klettersteig/via-ferrata-cabirol/

Einer der schönsten Klettersteige, die ich je gemacht habe. Ich halte die Bewertung mit D für übertrieben (in den Alpen wäre er vermutlich C oder C/D), aber das ist dennoch wirklich absolut nicht anfängergeeignet, also bitte nicht "Jetzt bin ich schon da" denken, wenn du keine Erfahrung hast.
 

Nina_Prina

Mitglied
Guten Abend. Jetzt ist es nicht mehr lang, in 14 Tagen darf ich Sardinien genießen. Ich hab mich jetzt entschieden nicht noch nach Santa Teresa zu fahren sondern nach meiner Ankunft in Olbia direkt den Zug nach Sassari zu nehmen und dort die 1. Nacht zu verbringen. Dann möchte ich von da nach Alghero und dann über Bosa und Oristano nach Cagliari. Wie oft ich jeweils in den Städten übernachte möchte ich vor Ort entscheiden. Hat jemand noch Tipps für Ausflüge oder schöne Orte die ich besuchen kann? Ich werde mir auf jedenfall den Naturpark Porto Conto anschauen und wollte von Cagliari aus eine Bootstour machen. (In der hoffnung Delfine zu sehen) Und ich würde auch gerne Reiten. Auf jedenfall freue ich mich richtig auf den Urlaub. Ich plane übrigens schon den nächsten ende September. Dann aber ein reinen Bade-Erholungsurlaub auf einem Campingplatz an der Ostküste. Aber eins nach dem anderem. Wenn jemand noch Ideen oder Tipps hat wäre ich über jede Meinung dankbar.
Liebe Grüße Sabrina
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sabrina,
ich würde Dir gerne noch etwas zum Trampen sagen. Bei unseren ersten Besuchen auf der Insel, haben wir auch gedacht, wir könnten mal die langen Wartezeiten zwischen den Busfahrten überbrücken bzw. bestimmte Ziele, die man hat, werden einfach nicht angefahren. Aber wir haben ausnahmslos Ewigkeiten gestanden, wirklich Ewigkeiten. Einmal hatte ein jüngeres Paar Mitleid mit uns und hat uns bei Sonnenuntergang aufgegabelt, so dass wir noch zu unserem Campingplatz zurück kamen. Aber die Strecken sind einfach lang. Wir haben am nächsten Tag kurzerhand ein Auto geliehen, um die vielen Schönheiten der Insel entdecken zu können :). Wir wußten nicht so recht, ob die Sarden mehr "Einsatz" am Straßenrand statt nur Daumen raus brauchen oder ob sie das so völlig daneben finden, nur misstrauisch sind oder was auch immer denken. Und nicht immer ist klar, wann ein Bus kommt, ob er kommt, ob er irgendwo in der Einsamkeit hält und weiter fährt oder was auch immer da passiert. Insbesondere, wenn man nicht unbedingt die Landessprache spricht, könnte es doch schwierig werden. Daher - bei aller Flexibilität - würde ich Dir empfehlen, im Voraus wirklich die verschiedenen Transportmöglichkeiten rauszusuchen und zu notieren. Aber wenn man dann die meiste Zeit damit beschäftigt ist, sich Unterkünfte und Busverbindungen rauszusuchen, hört sich das doch anstrengend für mich an.
Viele Grüße und viel Freude bei der weiteren Planung! Ich will Dir auf keinen Fall die Vorfreude und den Spass nehmen!!!! :)
 

Johannes

Sehr aktives Mitglied
Wenn du noch genügend Zeit hast, bietet sich von Cagliari aus ein Tagesausflug über Pula zu den Stränden bei Chia an.
Das müsste auch im Mai mit ARST-Bussen machbar sein.
Pula ist nett und die Strände sind wirklich sehr schön.
Die Wassertemperatur dürfte allerdings noch nicht so richtig badetauglich sein.
 

MMMusic

Aktives Mitglied
In Pula die Ausgrabungsstätte Nora lohnt sich auf jeden Fall. Man kommt aus der Stadt zu Fuß hin, ist auch ausgeschildert.
 

Nina_Prina

Mitglied
Hallo. Danke für die Antworten.
@giovanina vielen Dank für deine Ratschläge. Ich hab mir, zumindest für die Reiseroute zu den möglichen Unterkünften, die Verbindungen schon rausgesucht.

Und Danke, Pula setzte ich auf meine Liste:)
 

Nina_Prina

Mitglied
Hallo zusammen.
Könnt ihr mir bitte nochmal etwas bei der Entscheidung helfen. Ich hatte ja eigentlich geplant von Olbia direkt nach Sassari zu fahren und dort 1x zu übernachten. Ich bin nur gerade am überlegen ob sich der Ort "lohnt" oder ob ich lieber gleich nach Alghero fahre und dann lieber, wenn ich noch Zeit habe, am Ende von Cagliari aus über Pula nach Chia. Sassari soll eine schöne Stadt sein aber ich würde lieber mehr Natur sehen und eine Altstadt habe ich in den anderen Orten ja auch. Was würdet ihr sagen?

Und wenn jemand noch weitere Tipps für Unternehmungen oder Sehenswertes in oder bei Alghero, Bosa oder Oristano hat würde ich mich sehr freuen.
Ganz liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende.
 

Johannes

Sehr aktives Mitglied
Sassari ist im Altstadtbereich wirklich ganz schön geworden, aber eine Übernachtung dort muss nicht sein.
Ich würde direkt nach Alghero durchstarten, das hat durch die Lage am Meer noch viel mehr Charme.
 

Johannes

Sehr aktives Mitglied
Von Oristano aus empfiehlt sich ein Abstecher nach San Giovanni di Sinis im Süden der Sinis-Halbinsel.
Das müsste per Bus machbar sein.
Die uralte Kirche und eine kleine Wanderung zum Leuchtturm auf der Halbinsel sind sehr lohnend.
Man hat von da oben einen eindrucksvollen Ausblick auf die Ausgrabungsstätte Tharros, die schönen Strände in der Umgebung und auch auf die Bergkette des Monte Arcentu an der Costa Verde im Süden.
Die nördliche Region der Sinis-Halbinsel ist ohne eigenes Fahrzeug schwer zugänglich.
Dasselbe gilt für die Costa Verde.
Aus meiner Sicht ist es in deiner Situation sinnvoll, von Oristano aus auf dem schnellsten Weg nach Cagliari durchzufahren.
 
Zuletzt geändert:

Antje2017

Mitglied
Hallo Nina, es ist sehr spannend ich habe die gleiche Tour zum selben Datum wie Du gemacht. Habe gemerkt das alle meine Pläne nicht aufgegangen sind. Mit Mühe habe ich noch Ozieri mit dem Bus erreicht. Es war wirklich stressig. Ich habe dann alles umgebucht un meine Tage in Oristano verbracht. Wenn Du Dich erholen möchtest empfehle ich Dir Olbia, Oristano und dann Cagliari.Die Strecke ist gut mit Zug zu machen.Nach Tharros musste ich mit dem Taxi(70.00 Euro). Die Busse fahren nur in der Hauptsaison dort hin. Aber die Fahrt hat sich gelohnt und zurück wurde ich von einer deutschen Reisegruppe mitgenommen.Jetzt bin ich gerade wider auf Sardinien. Dies mal auf der anderen Seite in Orosei:).Dieses mal nur an einem Ort. Wenn Du in Olbia ein Zimmer brauchst kann ich Dir gerne eine Nummer von einer tollen Vermieterin geben und für Cagliari auch.In Oristano war ich in einem Hotel welches auch sehr preiswert ist. Ich wünsche Dir viel Spaß. Am 12.05 geht es für mich wider nach Hause.
 

Nina_Prina

Mitglied
Hallo Antje. Ist ja lustig so ein Zufall:) Ja das es ohne Auto nicht so einfach ist und zu dieser Zeit noch der Winterfahrplan gilt weiß ich. Deshalb habe ich mir auch noch nix fest gebucht und bin somit auch sehr flexibel. Aber nach meinen Informationen müsste ich von Olbia die Orte Alghero, Bosa, Oristano richtung Cagliari gut erreichen. Wohin bist du den nicht gekommen? Erholungsurlaub mach ich dann im September ebenfalls in der Gegend um Orosei:) Vielen Dank für deine Antwort. Ich wünsche dir noch eine schöne Woche auf Sardinien
 

Nina_Prina

Mitglied
Johannes entschuldige bitte das ich erst jetzt antworte. Danke für den Vorschlag, wenn ich mit dem Bus dorthin und wieder zurück komme werde ich gerne zur Sinis Halbinsel gehen. Ich habe vor in jedem Ort mal zur Touristeninformation zu gehen. Die werden mir bestimmt weiterhelfen können wie ich da am besten hin komme
 

Nina_Prina

Mitglied
Ich hab noch eine Frage. Kennt ihr die Webseiten rome2rio oder moovit für die Bus- Zugverbindungen? Kann mir jemand sagen ob die verlässlich sind?
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Die kannst du als Anhaltspunkt nehmen, um Ideen zu bekommen, wo du wie hinkommen kannst, ebenso google maps
Dann aber auf jeden Fall nochmal auf den original webseiten abgleichen, bei ARST mit den aktuellen original PDF Fahrplänen auf der ARST Seite
oder es gibt auch teils lokale Buslinien mit eigener Website, (wobei sich da aktuelle Infos/Fahrpläne teils auch auf der jew. Facebookseite finden),
Züge auf trenitalia abgleichen usw. und dabei unbedingt die dort angegebenen Wochentage und Saisonzeiten (Bedienungszeiträume) beachten.....
ZB wenn da zur Sinis der Arst Fahrplan 430 genannt ist, hier sind alle Orte alphabetisch aufgelistet http://www.arstspa.info/a.html
Und dann den entsprechenden PDF Fahrplan aufrufen, der Arst Bus fährt aber wirklich nur im Sommer zur Sinis http://www.arstspa.info/430.pdf
 
Zuletzt geändert:

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
forget moovit, bin da immer mal wieder gelandet, ist so was von Schmarrn......
in der Tat wie mare sagt, immer auf den Originalseiten die Fahrpläne anschauen und die Abkürzungen beachten, was im Sommer und was im Winter fährt... und am Sonntag fährt eh so gut wie nix an Bussen, bei der Bahn isses besser...
 

Nina_Prina

Mitglied
Guten Abend. Sorry ich hab wohl doch noch mehr als eine Frage:) Klingt vielleicht doof aber wie lange sind die Bustickets auf Sardinien den gültig? Also wenn ich mir ein Ticket zb. von Sassari nach Alghero kaufe und das im Bus abstempel, wäre es dann möglich an einer Station dazwischen auszusteigen und mit dem nächsten Bus weiter fahren? ( Vorrausgesetzt es fährt noch ein Bus.) Oder sind die mit dem abstempeln entwertet? In Berlin zb. gilt ein Ticket 2std in eine Richtung. Liebe Grüße
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
...........und wollte von Cagliari aus eine Bootstour machen. (In der hoffnung Delfine zu sehen)
Wir waren im letzten Sommer eine Woche in der Region mit dem Boot unterwegs und es tummelte sich eine Gruppe ganz zuverlässig im Hafenbereich von Cagliari.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top