Keine IVO bei Renovierung des Hauses

Toni188

Mitglied
Hi,

was muss ich machen, dass ich keine IVO bezahlen muss, wenn ich unser altes Haus renovieren?

Vielen Dank
Liebe Grüße
Toni
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Meinst du vielleicht die IVA? IVA ist die Mehrwertsteuer.

Und wieso magst du keine Steuern bezahlen, wenn ich fragen darf? Steuern finanzieren das Gemeinwesen ;)

Bestimmte Baumaßnahmen haben einen niedrigeren MWSt-Satz in Italien. Bei meinem Baumeister habe ich 10% bezahlt, anderes kostet 22%.
 
G

Gast 13217

Gast
Hallo,
vielleicht könnte man dem neuen Mitglied Toni etwas freundlicher antworten? Dass Steuern, sofern vernünftig eingesetzt werden, dem "Gemeinwohl" dienen... klingt schon ein bisschen nach Oberlehrer.
Und es geht sogar noch günstiger für Baumaßnahmen, 4 % bei der ersten Immobilie, allerdings mit der Konsequenz dass man sich innerhalb von 18 Monaten nach Notartermin residente melden muss/darf. Falls man das nicht macht, muss die Differenz zu 22% nachgezahlt werden.
Cari saluti,
Michael
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Man sollte dem Toni aber auch sagen, wenn er sich residente meldet, dass er dann mindestens 6 Monate vor Ort sein muss. Die guardia financa kontrolliert das gerne. Bei mir waren sie da. Und sie haben auch die Nachbarn gefragt, ob ich denn hier lebe. Daran bestand und besteht absolut kein Zweifel.
 
G

Gast 13217

Gast
Also ich hab das so verstanden, Toni will sein altes Haus renovieren und dabei möglichst viel Mehrwertsteuer sparen.
Mit Erstwohnsitz, Status als residente und den Nachweisen hierzu sind die 4 % machbar.
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
es sind 4,5 % bei Kauf einer Immobilie wenn er sich innerhalb der 18 Monate als residente anmeldet. Da muss er aber mindestens 6 Monate vor Ort sein. Das ist eine Art Grunderwerbssteuer. Er muss 9 % Grunderwerbssteuer bezahlen, wenn er diese Immobilie nur als Feriendomizil nutzt und eventuell sogar noch vermieten würde. Die Vermietung wird dann aber auch anders besteuert..Das wird alles kontrolliert. Bei Umbau, da bin ich jetzt überfragt, aber ich habe auch schon was restauriert, ob nun der Handwerker da ist, oder ich Materialien kaufe, da kommt immer die Mwst drauf. Die Höhe, da muss ich jetzt echt passen, aber das sind glaub ich die 22 %. da wird der Toni nicht drumrum kommen. Das ist nichts anderes wie in Deutschland. Kein Geschäft und kein Handwerker kann eine Rechnung ohne dieser Mwst ausstellen... Bitte helft mir jetzt.. aber ich denke, ich bin da nicht weit weg...
 

Toni188

Mitglied
Die Handwerker haben mir gesagt, wenn man ein altes Haus so renovieren, dass es besser isoliert etc. ist, würde man weniger Mehrwertsteuer bezahlen müssen. Man müsste bei der Kommune einen Antrag stellen. oder einen Geometra beauftragen. Ich hätte gerne gewusst, ob das schon einmal jemand gemacht hat und wie⁰
 

Toni188

Mitglied
Hallo,
vielleicht könnte man dem neuen Mitglied Toni etwas freundlicher antworten? Dass Steuern, sofern vernünftig eingesetzt werden, dem "Gemeinwohl" dienen... klingt schon ein bisschen nach Oberlehrer.
Vielen Dank. Ich habe auch über die Äntwort gewundert.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Ich fand mich nicht besonders unfreundlich, keine Steuern zahlen wollen finde ich einen komischen Einstieg.. aber gut..

Wenn du ein altes Haus renovieren magst, kommt es darauf an, ob du bauliche Veränderungen vornehmen willst oder einfach den Zustand verbessern. Sobald du die Größe von Türen oder Fenster veränderst oder ein neues Dach drauf machen willst, brauchst du eine Genehmigung. Dazu musst du einen sehr ausführlichen Antrag stellen, der bei der Kommune verschiedene Bereiche durchläuft und daher einige Monate bis zur Genehmigung dauert. Es empfiehlt sich, dazu einen Geometra zu beauftragen, weil er die Abläufe und meist auch die zuständigen Mitarbeiter kennt und so den Antrag gut vorbereiten kann.

Unter der Rubrik Leben und Arbeiten auf Sardinien kannst du übrigens einiges Interessantes zum Bauen/Umbauen finden ;)
 

Malo

Aktives Mitglied
Es gibt 3 verschiedene MWST-QUOTEN für Handwerker hier.
Einige Beispiele :
4 % bei Restaurierung eines alten Hauses im Centro Storico des Ortes,
10 % für Bauten / Arbeiten am Haus auf dem Land in landwirtschaftlichen Zonen
(Jeweils bei Erstwohnsitz und Residenza)
22 % in anderen Fällen (siehe Aufstellung)
Ich habe erst vor kurzem einen Anbau an das bestehende Haus machen lassen und musste mich mit Maurer, Fensterbauer und Hydrauliker herumstreiten, weil leider auch deren Steuerberater keine Ahnung hatten und der Einfachheit halber auf die 22 % bestehen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Auftraggeber und Handwerker eine fette Strafe zahlen müssen, wenn zu wenig abgeführt wird.

Die Quoten kann man im Internet finden (aliquota IVA)

IMG-20200127-WA0000.jpg
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Wenn man dieses Wirrwarr sieht, wundert es nicht, dass viele dieser Arbeiten wohl eher in Schwarzarbeit ohne Fattura ausgeführt werden............................:cool:
 

Toni188

Mitglied
Habe ich die Beiträge also so verstanden ?
- Es geht um die Mehrwertsteuer
- Toni ist nur 4 Monate vor Ort https://www.sardinienforum.de/threads/internet-zum-streamen-ohne-vertrag.17460/#post-171069 , daher kein Resident, daher keine prima casa
- es hängt dann von der Classificazione ab, demnach werden mindestens 10% fällig
So würde ich das auch verstehen. Jetzt meine Frage, was muss ich machen, dass ich nur 10% bezahlen muss. Benötige ich eine Bescheinigung von der Commune, dass ich das Haus modernisiere? Die Handwerker müssen ja sonst 22% in Rechnung stellen.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Wie schon zu Anfang geschrieben, hat mein Baumeister 10% IVA verlangt und andere Handwerker wie zB der Heizungsbauer 22%. Ich habe da keinen Antrag bei der Gemeinde gestellt. Meines Wissens gibt es Handwerker, die diese Berechtigung haben und andere nicht. Vielleicht hängt es auch mit der Art der Arbeiten zusammen. Das müssten die Handwerker wissen, da sie die Steuern ja dann auch abführen.
 

Frusthase

Mitglied
Buongiorno Toni, dass ist eigendlich recht einfach. Du brauchst für das Umbauprojekt eine Genehmigung von der Gemeinde, für die ganze Bürokratie brauchst du einen Geometre, der das ganze eingibt. Ist das Projekt genehmit, hast du einen festen Umsatsteuersatz von 10% bei allen Handwerkern, zum Teil auch bei Material was du direkt einkaufen kannst
 

Toni188

Mitglied
Buongiorno Toni, dass ist eigendlich recht einfach. Du brauchst für das Umbauprojekt eine Genehmigung von der Gemeinde, für die ganze Bürokratie brauchst du einen Geometre, der das ganze eingibt. Ist das Projekt genehmit, hast du einen festen Umsatsteuersatz von 10% bei allen Handwerkern, zum Teil auch bei Material was du direkt einkaufen kannst
Wir bauen nicht im, sondern renovieren nur. Es wir Außen keine Veränderung geben. Ich habe nachgefragt und dafür braucht man keine Genehmigung. Was kostet ein Geometre?
 

bootsmax

Sehr aktives Mitglied
Das müssten die Handwerker wissen, da sie die Steuern ja dann auch abführen.
Das finde ich auch. Aber es sind halt Handwerker.
In Deutschland werden Handwerker, die für Privatleute werkeln subventioniert,
indem der Rechnungsempfänger die Arbeitsleistung bei seiner Steuererklärung
geltend machen kann (haushaltsnahe Dienstleistung..). Das wurde eingeführt,
um die Schwarzarbeit zu verringern.
Ich habe auf Anhieb noch keine Rechnung bekommen, die entsprechend ausgestellt
wurde. Aber alle konnten das, bei der Korrektur.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
In Deutschland werden Handwerker, die für Privatleute werkeln subventioniert,
indem der Rechnungsempfänger die Arbeitsleistung bei seiner Steuererklärung
geltend machen kann (haushaltsnahe Dienstleistung..). Das wurde eingeführt,
um die Schwarzarbeit zu verringern.
Das gilt aber eben nur für den Lohnanteil und die darauf entfallende Mehrwertsteuer, nicht für´s Material. Und muss noch über die Nutzungsdauer abgeschrieben werden.

Die italienische Variante bringt Dir als Hausbesitzer deutlich mehr, weil sie direkt wirkt. Aber kein Lieferant wird Dir ohne weiteres die reduzierte IVA ohne Nachweis berechnen, allein schon wg. der drohenden Strafen, falls nicht zum Vorhaben passend. Deshalb wird als Nachweis für den Lieferanten dazu der Geometer und/oder die Baugenehmigung notwendig.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Wir bauen nicht im, sondern renovieren nur. Es wir Außen keine Veränderung geben. Ich habe nachgefragt und dafür braucht man keine Genehmigung. Was kostet ein Geometre?
Ich habe Anfragen bei mehreren Geometra gemacht und auch rumgefragt, welcher gut ist. Die hatten verschiedene Preise bei den Angeboten. Übrigens brauchst du auch eine Genehmigung, wenn du die Fassade neu machst.
 

Frusthase

Mitglied
Wir bauen nicht im, sondern renovieren nur. Es wir Außen keine Veränderung geben. Ich habe nachgefragt und dafür braucht man keine Genehmigung. Was kostet ein Geometre?
Ciao Toni, dass betrifft auch Renovation, sobald du Türen, Wände versetzt , Masse im Inneren veränderst, die nicht den Orginalplänen entsprechen usw.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Ob das mit der Fassade in allen Gemeinden so ist,, kann ich nicht sagen, in meiner ist das so..
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Ist so, jedenfalls, wenn mehr als nur Farbe auf die Außenwand gepinselt wird. Bei Putzarbeiten oder Fassadenisolierung in jedem Fall, bereits deshalb, weil vermutlich ein Gerüst aufgestellt werden muss.

Genehmigungspflichtig ist so ziemlich alle, was an der Außenhaut oder im Außenbereich des Objekts verändert oder ergänzt wird, so auch die Plattierung einer Terrasse, die Errichtung eines gemauerten Gartengrills, das Setzen eines Zaunes etc.

Im Innenraum herrschen etwas mehr "Freiheiten", ohne dass gleich die Gemeinde gefragt werden muss, zumal oft Innenraumpläne fehlen oder Raumaufteilungen bereits verändert wurden.
 

aranxiu

Neues Mitglied
Also generell brauchen in iItalien alle baulichen Massnahmen eine Komunikation an die zustaendige Gemeinde.
Dann haengt es von der Art der baulichen Massnahme ab, ob eine Bauenehmigung (permesso di costruire) beantragt werden muss (z.b. jede Massnahme, die das Volumen der Immobilie veraendert), oder ob eine "Komunikation" eines "tecnico" ausreicht, der damit der Gemeinde mitteilt, wann, was und wie veraendert werden soll. Dabei handelt es sich meist um eine "manutenzione straordinaria". Wurde diese Eingabe bei der Gemeinde gemacht und die noetigen Fristen eingehalten, kann der Handwerker eine Rechnung mit verminderter Mehrwertsteuer (10%) ausstellen. Auf der Rechnung muss er das "Aktenzeichen" (codice univoco) der Baueingabe angeben. (sehr ratsam ist, von einem Steuerberater die Rechnungen vor der Bezahlung pruefen zu lassen)

Bei Neubau gilt eine verminderte Mehrwertsteuer von 4%, aber nur wenn es sich bei der Immobilie um den ersten Wohnsitz handelt.

Alle Arbeiten an der Fassade brauchen eine "Comunicazione" an die Gemeinde. Um welche Art es sich dabei handelt, darueber informiert Sie sicherlich gerne ein "tecnico abilitato". Das haengt nicht nur von der Art der Massnahme ab, sondern auch davon, wo sich die Immobilie befindet. Eventuell in einem geschuetzten Bereich, in der Naehe eines Baudenkmals, eines Naturschutzgebietes oder schlicht in Meernaehe (fascia costiera). Dann muss der Antrag nicht nur bei der zustaendigen Gemeinde, sondern auch bei der zustaendigen Natur- und Denkmalschutzbehoerde eingereicht werden.

Also nochmal kurz: bei einer Umbaumassnahme 10% Mehrwertsteuer, unter der Bedingung, dass die Arbeiten bei der Gemeinde "angezeigt" wurden.
Das gilt auch fuer Ferienimmobilien mit nicht italienischen Hausbesitzern.

Diese Angaben betreffen die Renovierung einer Immobilie und nicht den Kauf einer solchen.

Uebrigens koennen solche Antraege, im Unterschied zu Deutschland, ausnahmslos elektronisch eingereicht werden.

Ralf-Uwe Vollmer
Architekt
Cagliari
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
A Immobilien Informationen 1
Themen mit ähnl. Begriffen
Kredit für Ferienhausrenovierung

Themen mit ähnl. Begriffen

Top