ich bin heute traurig,weil

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
...weil ein schweres Erdbeben in Italien heute Nacht vielen Menschen das Leben gekostet hat, die Suche nach Verschütteten andauert also evtl noch viele Folgen... und die halbe Stadt Amatrice (die Geburtsstadt der Spaghetti Amatriciana) dem Erdboden gleich gemacht wurde :(

#auitiamoamatrice
 

Blund

Sehr aktives Mitglied
Darf ich mich trotz des letzten sehr traurigen Posts (Erdbeeben in Amatrice) noch zu den vorhergegangenen äußern?

Ich möchte nämlich mal anmerken, dass es in Deutschland seit 1990 über 200 Tote durch rechte Gewalt gegeben hat (und das sind nur die offiziellen Zahlen, also die, wo selbst der Staatsschutz es zugeben musste, heißt, das nicht Alkohol, Fußball usw. als Motiv gesehen wurde) - also in meinen Augen ist ziemlich klar, dass es vor allem die rechten Strömungen sind, die einem Angst machen sollten.

Hagen Rether macht es sehr deutlich:
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
...Vergessene Tote: Wie viele Delikte gehen auf das Konto von Rechtsextremen?

Aufgrund dieses öffentlichen Drucks entschied sich das Bundeskriminalamt zusammen mit allen 16 Landeskriminalämtern, mehr als 3.300 unaufgeklärte versuchte und vollendete Tötungsdelikte zwischen 1990 und 2011 noch einmal auf ein mögliches rechtsextremes Tatmotiv zu prüfen. Schließlich wurden bei 745 Tötungsdelikten und –versuchen (mit insgesamt 849 Opfern) Anhaltspunkte für ein rechtes Tatmotiv gefunden. In diese Überprüfung sind die bisher nicht anerkannten 117 Fälle der Liste der „Todesopfer rechter Gewalt von 1990-2011“ miteinbezogen, die von „Der Tagesspiegel“ und „Die Zeit“ geführt wird....

Der Ganze Text: https://www.mut-gegen-rechte-gewalt...tsextremer-und-rassistischer-gewalt-seit-1990

Jahrelang dachte man das die getöteten Türken der NSU Opfer von Familienfehden waren oder Blutrache eine Rolle spielte..
Erst im Nachgang stellte sich raus das es Morde der NSU waren.
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Um mir ein genaues Bild machen zu können, würde mich interessieren, wieviele Tote oder Schwerverletzte im gleichen Zeitraum durch linke Gewalt zu beklagen sind. Was mich wirklich schockiert ist die Tatsache, dass sich die linken Krawallmacher in Deutschland heute genau so benehmen wie damals die Nationalsozialisten kurz vor der Machtergreifung. Pöbelnde Horden, die durch die Strassen tobten gehören leider zu meinen Kindheitserinnerungen. (Nur so viele Autos am Strassenrand, die man anzünden kann, gab es damals noch nicht.)

Schade, ich kann mir den Herrn nicht anhören; mein Lautsprecher hat den Geist aufgegeben.
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
Liste der Todesopfer linksmotivierter Gewalt seit 1968
(insgesamt 65 belegte Tötungen + 9 Verdachtsfälle)

Quelle: https://bibliolinx.wikispaces.com/Todesopfer+linker+Gewalt

Und nun? Es tut mir leid, aber jedes Mal wenn jemand wenn es um Gewalt von Rechtsradikalen, Neo-Nazis und Konsorten geht, auf die Linken lenken will, hat das für mich einen bitteren Beigeschmack. Sicher kann man linke Gewalt genauso wenig gutheißen, auch wenn Sie sich in vielen Fällen gegen Neo-Nazis richtet, wo ich persönlich kein Problem mit habe da ich selber häufig Opfer von rechter Gewalt war oder mit vielen Anfeindungen groß werden musste. Wenn Deutschland nicht vergessen will, die Geschichte nicht wiederholen möchte, dann sollte man hier wesentlich effizienter zu Werke gehen und agieren als es aktuell der Fall ist.

Wo ich aber echt nur den Kopf schütteln kann ist wenn man Linke Aufmärsche in Relation zu der Machtergreifung von Nationalsozialisten (sprechen wir es aus NAZIS) sieht, woran erinnert dann der Aufmarsch von Neo-Nazis, NPD, Pegida etc.? An die Reichskristallnacht? Ich bin nicht Links, nicht Rechts ich bin maximal Rechtsradikal gegen Rechtsradikale, aber im Grunde die goldene Mitte die ich jedem wünsche, lassen die mich in Ruhe, lasse ich die auch in Ruhe, wünsche denen aber sicherlich nichts Gutes und hoffe das denen irgendwie und irgendwann der Garaus gemacht wird. Ich bin tolerant gegenüber allem was mir im Leben begegnet, habe Verständnis für Vielerlei Schicksale und Situationen die wir leider Gottes in Deutschland oder auf der Welt haben, aber Sympathisanten des Dritten Reiches, AFDler, Neo-Nazis, NPD-Wähler, Republikaner, DVUler, Ausländerfeindliche Wutbürger, Diskriminierende Gutmenschen uswusf. Sind nichts weiter als verkappte Braune Heuchler, ich verstehe nicht wie ein halbwegs vernunftbegabter Mensch der in einer zivilisierten Welt aufgewachsen und halbwegs von mittlerer Intelligenz ist, diesen Neo-Nazistisch und Menschenverachtenden Scheiss hinterherlaufen kann.
 

narbolese

Sehr aktives Mitglied
Ich habe hier im Urlaub ,die schützende Hand ,von Schorlau gelesen.es ist beängstigend was in unserer Republik möglich ist und von oben gedeckt und warscheinlich auch geführt wird.
Es vielen mir noch ein paar Sätze zur aktuellen EuropaPolitik ein ,aber ich lass es lieber,die sind viel zu bös.es hat sich aber nichts geändert,seit dem Oktoberfestattentat,es wird vertuscht ,gelogen ,schlampig ermittelt ,gelogen und beweise unterschlagen,
und das schlimmste ist ,vor Despoten wie Erdogan wird gekuscht,Putin nicht vergessen.
lg klaus
 

Blund

Sehr aktives Mitglied
Liste der Todesopfer linksmotivierter Gewalt seit 1968
(insgesamt 65 belegte Tötungen + 9 Verdachtsfälle)

Quelle: https://bibliolinx.wikispaces.com/Todesopfer+linker+Gewalt

Und nun? Es tut mir leid, aber jedes Mal wenn jemand wenn es um Gewalt von Rechtsradikalen, Neo-Nazis und Konsorten geht, auf die Linken lenken will, hat das für mich einen bitteren Beigeschmack. Sicher kann man linke Gewalt genauso wenig gutheißen, auch wenn Sie sich in vielen Fällen gegen Neo-Nazis richtet, wo ich persönlich kein Problem mit habe da ich selber häufig Opfer von rechter Gewalt war oder mit vielen Anfeindungen groß werden musste. Wenn Deutschland nicht vergessen will, die Geschichte nicht wiederholen möchte, dann sollte man hier wesentlich effizienter zu Werke gehen und agieren als es aktuell der Fall ist.

Wo ich aber echt nur den Kopf schütteln kann ist wenn man Linke Aufmärsche in Relation zu der Machtergreifung von Nationalsozialisten (sprechen wir es aus NAZIS) sieht, woran erinnert dann der Aufmarsch von Neo-Nazis, NPD, Pegida etc.? An die Reichskristallnacht? Ich bin nicht Links, nicht Rechts ich bin maximal Rechtsradikal gegen Rechtsradikale, aber im Grunde die goldene Mitte die ich jedem wünsche, lassen die mich in Ruhe, lasse ich die auch in Ruhe, wünsche denen aber sicherlich nichts Gutes und hoffe das denen irgendwie und irgendwann der Garaus gemacht wird. Ich bin tolerant gegenüber allem was mir im Leben begegnet, habe Verständnis für Vielerlei Schicksale und Situationen die wir leider Gottes in Deutschland oder auf der Welt haben, aber Sympathisanten des Dritten Reiches, AFDler, Neo-Nazis, NPD-Wähler, Republikaner, DVUler, Ausländerfeindliche Wutbürger, Diskriminierende Gutmenschen uswusf. Sind nichts weiter als verkappte Braune Heuchler, ich verstehe nicht wie ein halbwegs vernunftbegabter Mensch der in einer zivilisierten Welt aufgewachsen und halbwegs von mittlerer Intelligenz ist, diesen Neo-Nazistisch und Menschenverachtenden Scheiss hinterherlaufen kann.

Danke Gianluca!
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
Danke Gianluca!
Gern geschehen, ich sehe das als meine Pflicht an, so wurde ich erzogen und so versuche ich auch Tag für Tag meinen Kindern entsprechende Werte zu vermitteln. Immer da wo dieses Gedankengut verharmlost oder Verständnis geäußert oder wegdiskutiert wird, muss man direkt wachrütteln und vor Augen führen in welche Richtung sich so manches oder mancher bewegt, ob bewusst oder unbewusst.
 

Maik Decker

Sehr aktives Mitglied
Sicher kann man linke Gewalt genauso wenig gutheißen, auch wenn Sie sich in vielen Fällen gegen Neo-Nazis richtet...

Linke Gewalt -bei Aufmärschen von Autonomen etc. - richtet sich überwiegend gegen GEGENSTÄNDE, nicht Personen. Und das eigene Auto ist den meisten dann doch näher, als irgendein Ausländer, der in der Provinz von Neonazis zum Krüppel geprügelt wird.
Vermutlich brauchen wir erst wieder einen braunen Mob, der durch die Straßen zieht und Geschäfte von Moslems plündert oder ihre Schaufenster mit Symbolen und Parolen beschmiert, damit die Gefahr ernst genommen wird!
 

HansP1

Sehr aktives Mitglied
Ja sagt einmal, wie seid ihr denn drauf, für die, die es noch nicht wissen, ich wähle die CSU, stehe dem Horst Seehofer nahe und wer jetzt daraus eine braune Gesinnung konstruieren will, dem kann ich auch nicht helfen. Ich finde jetzt die Frage von Jutta, bo-ju absolut in Ordnung und Jutta hat die Zeit des Unrechts erlebt und wenn sie den Terror von links mit dem was die Nazis aufgeführt haben vergleicht, dann ist das verständlich, Terror ist Terror egal woher.
Ich habe euch vor einem Jahr erklärt, was passiert wenn in der Flüchtlingspolitik keine Linie gefahren wird, wie sie die CSU fordert. Es kann doch nicht sein, dass hier einreisen darf wer will, wie naiv muss man sein, wenn in einem Boot z.B. eine schwangere Frau und mehr als 20 Männer sind und dann von armen Flüchtlingen reden. Ich habe vorausgesagt, es wird einen Rechtsruck in Deutschland geben, den keiner von uns braucht und wie schauts aus Leute, die AfD verzeichnet Gewinne in einem Rahmen, die in keinem Zusammenhang mit dem Parteiprogramm stehen. So und wenn ihr hier jetzt eine Moralpredigt abhaltet, Leute wie Jutta anfeindet, die wahrscheinlich mehr für Deutschland getan hat, als es 95% aller Flüchtlinge je tun werden, dann mische ich mich ein, damit müsst ihr einfach rechnen. Ich hatte nicht nur einmal das Vergnügen mit Jutta einen Abend zu verbringen und ich finde es schon bezeichnend, wenn jemand einen anderen Kurs fährt als das die allgemeinen Ökosozigutmenschen so hören wollen, das ist dann gleich braune Suppe. Der Suverän in Deutschland ist der Wähler und wenn wie bei der letzten Landtagswahl so ein Murx zusammengewählt wird, dann haben wohl die anderen Parteien die Wünsche des Volkes nicht vernommen und ein Land gegen den Wähler regieren zu wollen, funzt nicht. So Leute und jetzt bringe ich den Freistaat Bayern ins Spiel, ob euch das jetzt passt oder nicht, hier spielen weder die Linken eine Rolle und die Rechten auch nicht. Wir haben ein reiches Land geschaffen und können daher auch mal das Maul aufreißen. Wenn die Mehrzahl in Deutschland keine Flüchtlinge haben will, dann wird das wohl zu respektieren sein.
So und damit ihr euch jetzt über den P1 so richtig aufregen könnt, mache ich einen Vorschlag, wohlwissend, dass es blanke Theorie ist. An den Grenzen Bayerns werden Bierzelte aufgestellt und als Einreiseprüfung ist es Pflicht ein Paar Schweinwürste und eine Maß Bier zu verzehren und das in der Geschwindigkeit wie die Einheimischen das auch machen. Kinder können ausgenommen werden, aber nur wenn sie nicht Verheiratet sind. Können wir gerne auch an den bayerischen Nordgrenzen machen, dann ist das Ding mit den Veganern auch gleich gschwätzt.

Ja dann macht mal, ihr habt jetzt ein Wochenende Zeit, mir so richtig die Meinung zu geigen, am Montag bin ich wieder hier und antworte jedem.

Grüße Hans
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
Tja, wo er recht hat, hat er recht.

Es gibt dann auch eine Bratwurschtgrenze zu der Weißwurschtgrenze:D
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
Ach wieso, ich mag Ergüsse, zugegeben mehr in seiner reinen flüßigen Form, aber das ist ein anderes Thema.

Ich kenne bo-ju nicht und es tut mir persönlich Leid was sie alles erlebt haben muss, ich hab keine Ahnung ob sie auch bei den Naziaufmärschen dabei war und daher auch Parallelen ziehen kann. Ich persönlich sage Niemandem eine braune Gesinnung nach bis er das konkret äußert, oder vor mir steht oder Deutschland den Deutschen, Ausländer raus brüllt und mich dann totprügeln will.
bo-ju hat eine konkrete Frage gestellt und ich habe eine Antwort inklusive Quellenangabe geliefert, ich erwarte da auch kein Danke dafür. Aber doch war es mir ein Bedürfniss meine Meinung zu äußern, so wie es jedem Anderem hier ebenfalls gestattet ist. In wie weit sich dann die Lesenden angesprochen fühlen, weiß ich nicht, aber sicherlich kann man das interpretieren wie man mag und bewerten wie man will.

Was ich nicht ganz verstehe ist, ist was das mit Flüchtlingen zu tun hat? Hierbei ging es nicht um Flüchtlinge, aber die jüngsten Nachrichten aus Bautzen zeigen das dies anscheinend doch unmittelbar zusammenhängt. Ist doch klasse für die ganzen Nazis wenn die auf Kosten der Steuerzahler neue Opfer geliefert bekommen. Mal Ehrlich in Deutschland waren die Nazis nie ganz weg die haben sich immer in Nichtdeutschen oder Schwulen oder oder oder ihre Opfer gesucht und das schon bevor Deutschland wusste was Flüchtlinge sind, streng genommen, und ich spreche für meine Generation und für die Generation die ich in die Welt gesetzt habe, wurde es hier so richtig schlimm wie die Mauer fiel und wir zahlreiche Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen haben. Nur so zur Info, in meinen Familien- und Freundeskreis gibt es zahlreiche Sachsen, Thüringer, Brandenburger etc.. aber jeder der Ehrlich die letzten 2 Jahrezehnte Revue passieren lässt, muss unweigerlich dieses Bestätigen.. Wer das nicht glaubt kann gerne für einen Tag in meinen Schuhen durch mein Leben wandern und diesen Tag in Dresden, Brandenburg im allgemeinen oder Görlitz verbringen.. Have a Nice Day an der Stelle... Aber gut auch das ist Europa!

Mein Anliegen war ein Appell gegen Nazifiziertes Gedankengut.. Bzgl. Flüchtlinge gibt es einen eigenen Thread, ich urteile und verurteile Niemanden von jetzt auf Gleich ohne mir ein ausreichendes Bild von der Person gemacht zu haben.

Wer CSU sagt muss auch CDU sagen, unsere aktuelle Regierung die für diese übereilte und nicht zu Ende gedachte Flüchtlingspolitik verantwortlich ist, auch ich durfte Herrn Seehofer persönlich kennenlernen genauso wie Herrn Beckstein, Herrn Söder und Co, aber ich bin ja in vielen Kreisen der Quotenkanake und sicherlich äußert man sich mir gegenüber nicht so wie am Stammtisch. Die AFD gibt es ja schon länger und jeder weiß was sich dahinter verbirgt, den Aufschwung hatte die AFD wieder wo nochmal? Korrekt in MeckPomm.. In Niedersachen sah das schon wieder ganz anders aus...

Aber wir Bayern und Franken haben innerhalb unserer Grenzen da unsere eigene Meinung und das ist auch gut so, wir dürfen das, weil wir quasi als erstes in Deutschland davon betroffen sind.

Ich feinde Niemanden an, ist nicht meine Art, hab ich auch nichts von... Und es ging auch nicht um Flüchtlinge, rechte Gewalt gab es schon vorher und darum geht es mir und parallel jedem Sympathisant ins Gesicht zu schreien das er ein Auslaufmodell ist und aufwachen soll.

Für Statistikfans zum Abschluss noch:

Anzahl der politisch motivierten Straftaten mit rechts- und linksextremistischem Hintergrund* in Deutschland im Jahr 2015 nach Art des Delikts

Siehe Foto im Anhang
Quelle: http://de.statista.com/statistik/da...er-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    63,9 KB · Aufrufe: 11

Maik Decker

Sehr aktives Mitglied
An den Grenzen Bayerns werden Bierzelte aufgestellt und als Einreiseprüfung ist es Pflicht ein Paar Schweinwürste und eine Maß Bier zu verzehren und das in der Geschwindigkeit wie die Einheimischen das auch machen.

Super Idee. Aber dann bitte auch als Bürgerschaftstest für die bereits dort lebenden Einwohner. Da hat man dann gleich die ganzen Antialkoholiker, Vegetarier oder extremistischen Veganer auch gleich mit aussortiert.

Und an den Grenzen zu anderen Bundesländern führen die dann eine Sprachprüfung ein.Wer kein fehlerfreies Hochdeutsch sprechen kann und nicht weiß, was ein richtiges Schwarzbrot ist darf von Norditalien.. tschuldigung, Bayern.. nicht in den zivilisierten Teil Deutschlands einreisen.
 

Sardinista

Moderator
Ich hoffe und wünsche mir sehr, dass auf diesen Erguss keiner reagiert.
Das wäre die Höchststrafe

@xandra - danke für diesen konstruktiven Beitrag !

Wir verstehen uns als eine Plattform zum Thema "Sardinien". Dementsprechend hat das Forum und seine Community einen interessen-, themen- und branchenspezifischen Charakter ( s. Nutzungsbedingungen ). Allgemeine politische Diskussionen sind hier weder erwünscht noch zulässig.
Das war schon früher so und gilt auch jetzt noch

Bitte um Beachtung !

Wer meint P1 eine Rückmeldung geben zu müssen, kann dies selbstverständlich direkt per Unterhaltung tun. Eine weitere öffentliche Diskussion zu diesem Thema wird es hier nicht mehr geben - e basta !
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
....wir heute Abend die Insel verlassen werde.:(
LG
Lorenz u. Paola
 

Manuela67

Mitglied
..... weil mein lieber Ehemann im fernen und kalten Island am biken ist und ich Sehnsucht nach dem schönen und warmen Sardinien habe.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
hock dich einfach in nen Flieger oder fahr runter.... :cool:
warum nicht?
Es sei denn du hütest Kinder, Hund und Katz und hast keinen Ersatz für deine Dienste...
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
na dann freu dich dass du ein geregeltes Gehalt hast, haben viele Leute nicht auf der Insel und ich auch nicht..... hab halt dafür mehr Zeit als Leute, die rund ums Jahr malochen bis auf ein paar Wochen Urlaub... aber könnt mir nicht unbedingt nen tollen Urlaub leisten somit.

Aber was solls... mit Hund, Garten, Meer, Schnitzmesser bin ich eh immer im Urlaub :eek:

aber ist halt immer die Frage wo wir Schwerpunkte setzen im Leben.... und manche Schwerpunkte schliessen andere Schwerpunkte aus, das is halt so...
du wirst vielleicht ne Rente haben irgendwann, ich nicht wirklich....
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Christine, warum denn Arbeit gleich mit "Maloche" gleichsetzen, deren einziger Vorteil ein geregeltes Gehalt ist?
Kannst du dir wirklich nicht vorstellen, dass es auch Arbeit gibt, die einem Freude macht und Erfüllung gibt? Ich muss nicht nach Sardinien fahren, um glücklich zu sein - was aber die Vorfreude auf den nächsten Urlaub und die hin und wieder mal aufkommende Sehnsucht nach der Insel nicht ausschließt. Wenn alles im Gleichgewicht ist, passt es doch.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Kary,

doch, das kann ich mir schon vorstellen und das hatt ich auch schon mal ein paar Jahre....
Das mit dem Gleichgewicht ist in der Tat massgeblich, seh ich auch so.
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Hallo steftina,

vordergründig sicher, weil die Administration nicht duldet, dass du das andere Forum so abwertend erwähnst.
Hintergründig eher, weil du so unglaublich Reklame für das andere Forum gemacht hast, dass die Anmeldungen seitdem durch die Decke gehen!

:):)
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top