• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.
Budoni, La Caletta, Cala Liberotto, Sas Linnas Siccas, bei Posada oder Orosei Ort?
Liebe Sardinienfans,

vielen Dank für Eure Unterstützung und Eure zahlreichen bisherigen Tipps für unsere Planung.

Dank diesen hatten wir uns ja am ehesten Orosei ausgeguckt.

Da bei uns aber immer einige Umstände eine frühzeitige Buchung verhindern und wir deswegen immer etwas eingeschränkt in der Auswahl sind, haben wir nichts wirklich in Orosei in Fußgehweite von Strand und Ort gefunden.

Dafür aber einige schöne Angebote in Orosei oberhalb vom Ort, in Strandnähe von Cala Liberotto, las Linnas Siccas, Sachen bei Budoni oder Posada in der Nähe in Strandnähe und eins bei La Caletta.

Wir sind eine junge Fanilie mit 3 Kindern (9, 5, 3), alle sehr naturverbunden, die Kleinen auch langfristig zufrieden mit Sand, Wasser und Steinen und ggf ein paar Bäumen, die Große freut sich allerdings schon, wenn auch mal andere Kinder am Strand sind :) Infrastrukturell zu volle Strände (voll mit Liegen, diversen Sport- und Spielmöglichkeiten, Läden oder Bars/ Discos) brauchen wir nicht, irgendwas zwischen den von uns Eltern ersehnten einsamen Buchten und Stränden, in deren Nähe man mal ein Eis besorgen kann und wo es Toiletten gibt, ein Restaurant und ein paar potentielle Spielkameraden ist ok.

In unserem schon lang gebuchten Urlaub unserer Träume hätten wir am liebsten eine Unterkunft von der aus wir einen der (schönen) Strände in einem ggf längeren Fußmarsch erreichen können und mit einem ebensolchen ggf auch mal abends / mittags etwas Kleines essen oder das Nötigste einkaufen können oder durch ein pittoreskes Örtchen (brauchen kein großes Night-oder Tourilife) Bummeln können, wobei die Lage in Bezug auf den Strand eindeutig wichtiger ist, als das pittoreske Örtchen mit netten Gäßchen zum Bummeln, da wir ersteres definitiv mehr nutzen werden. Beides in der Nähe wäre quasi nur der "Best case".

Spricht da aus Eurer Sicht irgendwas fpr oder gegen einen der genannten Orte / Vororte als Alternativen zur perfekten Lage in Nähe von Orosei Ort UND Strand?

Danke!
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
so nah wie in cala liberotto/sas linnas siccas seid ihr sonst nur selten irgendwo auf sardinien direkt an den stränden. wenn ich das alter eurer kinder lese, wäre das meine 1. wahl. ihr werdet sicher einen "hausstrand" finden, aber es gibt dort ganz viele kleine (und größere). zudem viele felsen zum rumkraxeln für die kids. außerdem naturschutzgebiet in der nähe, in orosei ist man im nu. genauso zu vielen interessanten ausflügen in der umgebung.

wir waren mit unserem damals 2jährigem das 1. mal 1999 dort - er fährt noch heute mit, wenn es geht. (wir waren nicht NUR dort, aber immer wieder)

wann fahrt ihr denn? schulferien sind relativ voll, august würde ich meiden, abe september leert es sich, in den herbstferien ist man praktisch alleine.

lg anke
 

mare

Sehr aktives Mitglied
In den Pfingstferien wird du keine überfüllten Strände finden. Eis gibts da, wo eine Strandbar oder ein Strandrestaurant ist.
Prinzipiell sind die Orte alle geeignet. Wobei eine kleinere Altstadt nur Orosei und Posada haben, aber da könnte man ja auch mal hinfahren.
Schau doch einfach nach der genauen Lage und welche Unterkunft euch am meisten zusagt, evtl. auch nach dem Preis...
Wie habt ihr euch denn letztlich mit der Fähre entschieden?
 
Zuletzt geändert:

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Wir sind eine junge Fanilie mit 3 Kindern (9, 5, 3), alle sehr naturverbunden, die Kleinen auch langfristig zufrieden mit Sand, Wasser und Steinen und ggf ein paar Bäumen, die Große freut sich allerdings schon, wenn auch mal andere Kinder am Strand sind
..sehr schön zu hören, dass es auch Kinder gibt die keine große "Bespaßung2 durch Animation oder Lunaparks benötigen ;)
 
Danke Ihr Lieben. Wir fahren jetzt in den Pfingstferien.

@mare: Wir fahren tags hin udn nachts zurück ;:) Nach Rückprache mit turisarda und Lektüre Eures netten Feedbacks hier für uns die beste Lösung.

@wischw3: Jaaaa, die gibt es. Findet allerdings auch nicht jeder schön bzw. manch einer befremdlich, wenn sie dann gerne Pfützenpatschen, ständig irgendwelche Stecker und "Edelsteine mit sich herumschleppen und jeden Baum erklimmen :D

@helga: Ja, irgendwie haben wir jetzt am Ende doch nur Sachen rund um Orosei genauer angeschaut. So richtig umgehauen hat uns noch nix, aber das ist eben das Pech, wenn man sich so lange Zeit läßt mit dem Buchen.

Hat jemand hier Erfahrungen mit den Unterkünften von [Spam-Wort gelöscht] oder Sardinen-sardinia.com?
Die Preise für Fewos / -häuser passender Größe rangieren zwischen 1000-1300,- € für die 12 Tage. Nicht ganz billlig, aber eben so kurzfristig. Ist aber die Regel für strandnah, oder?

Danke!
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Ich würde auch die Gegend von San Giovanni/La Caletta (Die Orte sind ja zusammengebaut) und Santa Lucia empfehlen.
Die Orte sind direkt am Strand, gut erreichbar und keine reine "Feriensiedlungen".
Bei einer anständige Wohnung für 5 Personen in Strandnähe mußt du bei 12 Übernachtungen schon mit Preisen ab 900 Euro rechnen.
Wenn dir 500 m mehr zum Meer nichts ausmachen wird es natürlich schon billiger.
Das macht dann schnell 10 Euro pro Tag aus.
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
Danke Ihr Lieben. Wir fahren jetzt in den Pfingstferien.

@mare:

Hat jemand hier Erfahrungen mit den Unterkünften von [Spam-Wort gelöscht] oder Sardinen-sardinia.com?
Die Preise für Fewos / -häuser passender Größe rangieren zwischen 1000-1300,- € für die 12 Tage. Nicht ganz billlig, aber eben so kurzfristig. Ist aber die Regel für strandnah, oder?

Danke!
ersteres kann ich vom preis-leistungs-verhältnis absolut nicht empfehlen (ist zwar schon extrem lange her, aber was ich hörte, ist das nicht besser geworden).

das 2. kenne ich nicht. aber wenn ihr was in strandnähe in der nähe von orosei wollt und schon mit cala liberotto liebäugelt, dann schaut nochmal unter fewo-direkt. ich habe da auf anhieb vieles gefunden in der gegend, was auf euch passt.
preise in den pfingstferien für 5 leute sind mit 800-900 euro die woche absolut angemessen - aber auf die ausstattung achten, da liegen manchmal welten dazwischen.

ich wünsch euch ein gutes händchen.
 
Danke nochmals für die Tipps und Entschuldigung für das Erwähnen der Website :confused: Ich dachte man dürfte nach Erfahrungen mit bestimmten Anbietern fragen:eek:

Das, was Sardegnaorange geschrieben hat, klang aber auch in einigen der Bewertungen wider. Wir werden die Finger davon lassen. Dieser Urlaub ist definitiv zu notwendig, um ihn aufs Spiel zu setzen:D

Die meisten bisherigen Unterkünfte sind, bis auf 1, 2 Ausnahmen, eher um die 1200-1300 angesiedelt, für Fewos mit Gartenanteil meist, Größe zw. 65-90 qm.

Da das nicht ganz billig ist und jetzt (und früher) auch schon öfter mal der Name Posada fiel, schaue ich mich da jetzt auch nochmal kurz um, da finde ich auf Anhieb eher was auch um die 1000.

Muß kein Luxus sein, aber sauber und irgendwie freundlich, man sollte gut kochen können und eine nette Terasse o.Ä wäre schon wichtig, denn wenn die kids schlafen werden wir da wahrscheinlich sitzen. Es sollte einen Garten haben oder aber eine Gegend ringsumher, wo die Kinder auch mal herumspringen können. Strand haben wir uns inzwischen ünberlegt sollte lieber zwischen nah und unter 1km sein, aber ein bisschen Wegstrecke darfs schon sein (mein Mann wünscht sich, dass er zum Fische säubern ans Meer gehen kann *schüttel*). Nun schauen wir nochmal bei Posada und dann mag ichs endlich festmachen. Bisher hatten wir 2, 3 ganz nette Unterkünfte, aber so richtig superüberzeugend waren sie nicht, zumindest zu den Preisen.Ist halt auch schon spät, aber Posada schauen wir jetzt noch mal an.

Welche Ecke von Posada wäre denn noch einen Blick wert? San Giovanni fiel noch...

La Caletta liegt ja direkt daneben, klang jetzt mit dieser Riesenmarina allerdings jetzt eher abschreckend :eek:

Danke Euch übrigens, ich habe glaube ich noch nie so viele nette und nützliche Tipps bekommen. Das kann ja dann am Ende nur gut werden :cool:
 

mare

Sehr aktives Mitglied
So groß ist der Hafen in La Caletta nun auch nicht, dass er abschrecken müsste. Der Ort ist für meine Begriffe nicht unbedingt der hübscheste, hat aber den großen Vorteil, beides gleichzeitig zu bieten, wenn man das Meer und einen ganzjährig bewohnten Ort mit entsprechender Infrastruktur fußläufig haben mochte (was es beides gleichzeitig eben sonst nicht so oft gibt), Ich würde dir auch empfehlen, schau doch mal bei einem Anbieter mit Kartensuche, z.B. bei Fewo direkt . Da hat man gleich mit relativ wenig Aufwand einen guten Überblick über die freien Unterkünfte und vor allem die Lage (die meistens einigermaßen stimmt, kann man aber mit der Beschreibung, sprich der angegeben Entfernung zum Stand, und wenn es konkreter wird mit der genauen Adresse abgleichen) , was überhaupt infrage kommt und kann dabei nach Preisen und anderen Kriterien selektieren.....
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi
San Giovanni ist eine reine Ferienhaussiedlung aber recht schön weil keineswegs uniform, die Leute haben da individuell gebaut - mit ein paar Restaurants, Bars usw, recht grün, der Strand ist schön und bietet zT auch natürlichen Schatten. Zu Fuss ist man der Küste entlang sehr schnell in La Caletta, der Weg ist grösstenteils autofrei und auch nachts muss man keine Bedenken haben da langzugehen.
Hast Du hier im Forum schon geschaut nach Fewos? Falls Du da nichts gefunden hast: Es gibt ja eine relativ neue "Fewo-Suchmaschine", habe sie nocht nicht ausprobiert doch vielleicht findest Du da ja was geeignetes: hometogo.de.
Lg, Maren
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Hi, in San Giovanni war mein allererster Sardinien-Urlaub. Da wurde der Grundstein für eine große, lebenslange Liebe zur isola piu bella del mondo gelegt.
San Giovanni ist verträumt, ein bisschen verschlafen, aber entzückend. Und der Knaller war immer der Supermarkt - wenn er den Namen überhaupt verdient - mit drei alten Damen (zwei mittelalte Schwestern + Mutter? zwei Schwester +mittelalte Tochter?, keine Ahnung, konnte man nicht eruieren). Der Strand ist weiß und breit und relativ leer - traumhaft. Und der Weg nach La Caletta am Strand entlang wunderbar.
Viel Spaß dort!
 
Zuletzt geändert:

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Haben die Camping-Plätze in der Gegend evtl. schöne Bungalows zu bieten? Das wäre dann doch vielleicht auch im Sinne der Großen, weil sie da schnell Anschluss findet.

Bei erstem Anbieter haben wir unseren ersten Sardinienurlaub gebucht und danach nie wieder, sondern immer nur hier übers Forum.
 
Ihr habt mich wirklich (auch - schön scheints ja in Sardinien adurchaus an mehreren Orten zu sein) von Posada / San giovanni überzeugt.

Leider haben wir immer noch nichts gebucht, wir haben einige relativ passende Angebote gefunden, die waren alle ok, aber irgendwie hat uns keines so richtig überzeugt und das, was uns gefallen würde (zB Agriturismos) ist definitiv nicht unsere Preisklasse.

Wir suchen dennoch weiter, notfalls wirds eine ok-Unterkunft und wir verbringen einfach den ganzen Tag am Strand ;-)
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Im Sommer braucht man eine Ferienwohnung definitiv nur zum Schlafen. Den Tag verbringt man draußen - wichtiger als die Ausstattung war mir immer eine Terrasse, ein Garten oder zumindest ein geräumiger Balkon.
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
Gerade erst gelesen,
wir fahren nun schon einige Jahre nach La Caletta zum Strand 300 Meter in den Ort direkt vor der Tür .Wir sind immer bei Anna und Toninou fühlen uns da Sehr wohl und Preis leistung passt und die Wohnung ist SEHR SAUBER. .Schau mal unter www.traum-ferienwohnungen.de/11893 Casa Anna
<Bilder vom Strand La Caletta und im Ort.
Gruß Bernd
 

Anhänge

@Sbodeschuh: Ja, so ist es bei uns schon auch, aber die Terasse / Balkon o.Ä. zum Essen sollten schon da sein und angenehm / schön und irgendeie Art Areal (Garten / Hof, ruhiges Strässchen) am Haus, wo die Kinder rauskönnen, wenn wir zB Essen machen müssen etc., damit es nicht stressig wird.<Insgesamt eher grün, als städtisch. Ansonsten muss es vom Schlafen her passen (2 Schlafräume brauchen wir schon), es sollte sauber sein und es muß eine vollständige Küche haben.

@bernd: Danke für den Tipp. Das werde ich mir gleich mal ansehen.

Wir haben jetzt sogar eine Wohnung gefunden, die uns wirklich gut gefällt, und bei der alles passen würde (über fewo-dir+kt), aber da antwortet der Anbieter leider nicht.

Wir hatten auch noch etwas über ferienhaus-auf-S*rdinien gefunden. Kennt jemand diesen Anbieter? Danke schonmal für Eure Antworten. Ich bin ganz zuversichtlich, dass wir noch das Richtige finden und es wird bestimmt allein schon wegen dieser wunderschönen Insel ein toller Urlaub.
 
Also wir hätten jetzt ggf etwas in San Giovanni. Das fiel ja hier schon ein paar Mal, irgendwie habe ich da vielleicht auch ein falsches Bild, in unserem Reiseführer steht zu La Caletta: " Küstensiedlung ohne großen Charme, ein überdimensionierter Betonhafen und ein zeitweise riechender Abwasserkanal prägen das Bild. Die Bademöglichkeiten sind....dagegen ausgezeichnet...

Und zu San Giovanni: ..."in Richtung Posada ufert die nur im Hochsommer belebte Ferienhaussiedlung San Giovanni in die Pineta aus..."

Naja, aber dieser Reiseführer schien mir ohnehin nicht von einem Sardinienfan oder zumindest eher von einem pessimisten geschrieben worden zu sein ;-) Klingt alles nicht soooooooo einladend... ;-)

Dann mal schauen...

Ich hatte mich vllt auch einfach zu sehr auf historisch pittoreskes Städtchen und schönen Strand eingeschossen, im Zweifelsfall (sagt meine Elternweisheit inzwischen etwas seufzend) ist es weitaus erholsamer, in Strandnähe zu sein, mit quengelnden Kindern hat man auch von historischen Gebäuden nicht so viel ;-)
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Mein Tip: Schau dir die Orte mal per StreetView an.
Da siehst du, das zb der "Betonhafen" dort ist auf jeden Fall kein Industriehafen ist, sondern einer mit kleinen Kuttern und Privatbooten.
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
La Caletta ohne Charm?
Ein Ort wo Du alles bekommst:Wo Du essen gehen kannst: Wo Du abends draußen sitzen kannst dein Bier,Wein trinken und Dein Eis essen kannst Wo Du mit dem Ausflugsschiff zurm Golfo di Orosei oder nach La Madalenea fahren kannst. .UND EINEN STRAND HAST DER KEINE WÜNSCHE OFEEN LÄSST:ALSO ALLES VOR DER TÜRE:
Ich behaupte an der Ostküste findest Du keinen 6 Kilometer langen Strand so unmittelbar an einem Ort mit diesen möglichkeiten.
Anbei einige Fotos von La Caletta
 

Anhänge

bernd

Sehr aktives Mitglied
La Caletta ohne Charm
Von La caletta über Siniscola auf den Monte Albo alles in der Nähe .
Es gibt schöne und einsame Strände ABER nicht ohne Auto oder laufen so weit die Füße tragen.
Deshalb haben wir uns für la caletta entschieden und starten von da unsere Ausflüge ins innere der Insel
bei Anna habt Ihr eine 100 qm Dachterrasse.Wohnung mit 2 Schlafzimmer.Balkon und Küche
 

Anhänge

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Ich frag mich auch, welcher Snob in einem Reiseführer La Caletta als "ohne Charme" tituliert. Wir haben öfter Ferien im schnuckeligen San Giovanni zugebracht und sind beinahe jeden Abend nach La Caletta gewandert, weil es so charmant dort ist! Allein der Nachtmarkt ist so urig und dann gibt's eine Super-Eisdiele und goldige Lokale......
Diese pittoresken Städtchen wie in Festlanditalien findet man in Sardinien sowieso eher nicht. (ICh nehme mal Bosa, Alghero und Iglesias aus). Der Charme ist eher spröde und leicht karg - aber das macht doch gerade den Reiz aus.
Lass dir La Caletta und andere Städtchen nicht vermiesen...
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Seid ihr weitergekommen mit der Suche?
Charme und was gefällt ist einfach auch sehr subjektiv, kommt darauf an womit man es vergleicht und die Geschmäcker, Meinungen, Bedürfnisse sind wie immer sehr verschieden. Manches persönliche Erlebnis fällt dann beispielsweise eventuell mehr ins Gewicht als Äußerlichkeiten etc...

Es lohnen sich durchaus auch zwei Reiseführer, empfehlenswert der Reiseknowhow von Peter Höh (unser Forumsbetreiber)

Eins kann man aber sagen, ausufernde Feriensiedlung finde ich schon sehr übertrieben.
Selbst Ferienhaussiedlungen wie San Giovanni sind auf Sardinien immer noch sehr sehr dezent und in der Höhe begrenzt, im landestypische Stil errichtet, viele Einzelhäuser mit viel mediterranem Bewuchs rundum und meistens flächenmäßig nicht so sehr groß. Das ist ja gerade das Schöne, Betonburgen so wie in anderen Zielen am Mittelmeer gibt es durch die strengen Bauvorschriften auf Sardinien nicht. Das Besondere ist eben auch, dass historisch bedingt viele gewachsene,von Sarden bewohnte Orte meist im Landesinneren liegen und nicht direkt am Meer.

Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich denke, ihr könnt nicht so sehr viel falsch machen. Schön ist es überall auf seine Weise, und es ist dabei egal womit ihr anfangt. Wenn es euch gefällt, kommt ihr sowieso wieder und könnt dann genauso etwas anders ausprobieren...

Du kannst dir zusätzlich zum streetview/Google Earth, wie von Howie schon vorgeschlagen, die Orte, Bebauung und Küsten hier ansehen, da sieht man auch den Hafen in La Caletta sehr gut: https://www.sardinienforum.de/threads/sardiniens-strände-und-küsten-videos-bilder.12677/
 
Zuletzt geändert:
VIelen Dank für die netten Tipps. Wir haben inzwischen in der Tat gebucht! Da wir uns dank Euch ja nun (zumindest auch) etwas weiter nördlich Richtung San Giovanni orientiert hatten, kam ein von Turisarda angebotenes Haus auch in Frage, das wir vorher noch abgelehnt hatten, da wir unbedingt nach Orosei wollten. Das war günstig und die Kinder können unter den Pinien am Strand spielen und wir sie von der Terasse aus im Auge behalten ;-)

Aber wir haben inzwischen echt ein paar nette Tipps und Unterkünfte für noch einige weitere Aufenthalte gefunden.

Der Reiseführer war ein Michael Müller. Den hatten wir auch für Korsika und danach sind wir echt (erstmal!)nicht hingefahren, weil irgendwie der Beschreibung nach kein ort wirklich verlockend klang.

Den ReiseKnowHow Sardinien haben wir aber inzwischen auch und da klingen die Beschreibungen deutlich enthusiastischer. Ich habe ja auch kein Problem mit Realismus und unterschiedlichen Geschmäckern, aber wenn jemand einen Reiseführer schreibt, so sollte er zwar auch kritisch sein, aber doch generell Begeisterung für sein Reiseziel empfinden.

Au´ßerdem haben wir noch einen Wanderführer (Sardinien mit Kindern).

@Sbodeschuh: Ja, wahrscheinlich habe ich ingseheim genau soetwas erhofft. Ein pittoresques historisches Kleinstädtchen am Meer. Irgendwer meinte gleich: Historische Städtchen dort am Meer kannste vergessen. Das häte doch ddamals wegen der Seeräuber keiner gemacht :D

Das mit Streetview werde ich jetzt gar nicht mehr machen. Ich freue mich jetzt einfach und es wird uns sicher gefallen und wir werden uns umsehen und bestimmt noch viele andere schöne Orte entdecken, vielleicht auch welche, die noch besser passen, vielleicht bleiben wir aber auch dort hängen. Mal sehen...


Ich habe doch in der Tat letztens mit einer Freundin gesprochen, die in Sardinien war und es NICHT SO TOLL fand (das war die erste nicht völlig begeisterte Aussage zu der Insel), weshalb dem so war weiß ich aber leider nicht genau, da fehlte die Zeit das zu erläutern.
 
Hallo ihr Lieben ich melde mich jetzt mal zurück wir sind angekommen Sardinien ist wirklich wunderschön es gefällt uns ganz ganz toll und jedes Mal wenn wir uns irgendwohin bewegen entdecken wir hübsche Ecken.wir sind jetzt zwischen San Giovanni und La Caletta gelandet.für den nächsten Urlaub würden wir uns wahrscheinlich eine andere Position wählen gar nicht weil la caletta oder San Giovanni uns nicht gefallen würden aber wir sind irgendwie so dazwischen gefühlt gibt es da noch deutlich schönere Ecken aber das ist ja immer so wenn man zum ersten Mal wo ist und es ist auch auf hohem Niveau gejammert. es ist schon okay und wir fühlen uns on Summe sehr sehr wohl wenn man von uns aus direkt zum Strand geht und dann ist es dort recht kiesig und steinig rechts von uns ist die kleine Bucht bevor der Hafen von La Caletta anfängt wo auch der Turm dann am Ende steht und wenn wir ein gutes Stück nach links gehen kommt der Strand von San Giovanni und wir sind halt irgendwie genau dazwischen. Die Ferienwohnung ist in Ordnung sie ist räumlich etwas eng und hat etwas wenig Verstaumöglichkeiten für uns alle und ist jetzt nicht wahnsinnig liebevoll eingerichtet, aber auch das ist auf ganz hohem Niveau gemeckert. In Summe fühlen wir uns wohl Sardinien gefällt uns sehr sehr gut und wegen des schlechten Wetters am ersten Tag und des starken Windes gestern haben wir auch schon etwas Ausflüge unternommen am ersten Tag waren wir in Orosei und haben uns dort ein bisschen umgeschaut und auf dem Weg dorthin. vom Ort haben wir jetzt nur ein wenig gesehen da die Kinder noch ziemlich müde und maulig waren allerdings haben wir ein sehr leckeres Eis gegessen und danach waren wir in an der Spaggia Berchida. die hat uns total gut gefallen da waren wir auch quasi alleine da es schon am späten Nachmittag war und gestern waren wir Posada anschauen die Kinder waren ganz begeistert von der Bohnenburg und sind trotz heftigen Windes da eifrig hoch gekraxelt. Das Städtchen hat uns auch sehr gut gefallen und danach haben waren wir auf/ bei dem Monte Nieddu und haben uns dort ein wenig umgeschaut das war herrlich dort oben und dann sind wir an den Strand von Budoni ich muss sagen dass ich mir ganz umsonst so viele Sorgen gemacht habe denn selbst das im Reiseführer als ziemlich touristisch beschriebene Budoni ist doch nun wirklich sehr beschaulich und gerade jetzt an Pfingsten war der Strand auch wirklich nicht sehr bevölkert das heißt ich habe festgestellt dass auch die Sachen die als ausgesprochen touristisch beschrieben sind hier in Sardinien im Vergleich zu anderen Urlaubsorten recht überschaubar und mäßig bebaut sind. Auch die großen Strände sind nicht überlaufen oder zugepflastert mit Angeboten und die Kinder freuen sich, wenn Sie ein paar Spielkameraden haben. die einsamen Buchten die finden wir hier auf jeden Fall, das haben wir schon gemerkt. was etwas komisch war als wir von Orosei zurück gefahren sind wollten wir uns eigentlich auch den Strand von Cala liberotto anschauen den haben wir nicht gefunden ich weiß gar nicht wie ein das passieren kann wir sind eigentlich der Beschilderung gefolgt und landeten an zwei kleinen Buchten aber das war sicherlich nicht der lange Dünenstrand von Cala liberotto der im Reiseführer beschrieben war ich weiß nicht genau ob wir da etwas weiter nördlich oder südlich hätten an den Strand fahren müssen oder abbiegen müssen ich hoffe wir finden den noch der soll ja auch sehr schön sein.
vielen vielen Dank euch allen für all die tollen Tipps und auch die netten private Nachricht die werde ich noch beantworten bis jetzt komm ich wirklich noch gar nicht dazu hier im Forum zu schreiben oder darauf zu antworten in dem Maße nehme ich gerne es gerne getan hätte weil unsere Kinder total aufgeregt sind wegen dem Strand und dem Meer und den Eidechsen und Fischen und Muscheln und den Streunerkatzen und den Vögeln und den tollen Kletterbäume (schief gewachsene Pinien auf die man so schön raufklettern kann ).

Entschuldigt die quasi fehlende Interpunktion. Das war die Spracherkennung ich habe leider nur ein Handy dabei
 

rheinhesse

Mitglied
Hi, ich denke, Sie meinen den langen Strand beim Camping Cala Ginepro ..... !?
Ansonsten, fahrt doch einfach den laaangen, riesigen Strand unterhalb (südlich) von La Caletta an, das sind ja nur ein paar Minuten von eurer Unterkunft entfernt.
Zum abends gemütlich Essen gehen könntet ihr nach Santa Lucia runter fahren (5 min südlich von La Caletta).
Schau auf GoogleMaps :)
Viel Spaß Euch!
 
Anzeige

Top