Bootstouren Boot mieten La Maddalena Archipel

KSL

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht machen wir auch noch eine zweiten Ausflug Isola Tavolara und mieten da ein stärkes Boot mit dem man mal richtig Gas geben kann außerhalb der Zonen.
Für La Maddalena macht es ja glaube ich eher weniger Sinn
Also ich würde es genau umgekehrt machen. Die Strecke, die Du rund um die Maddalenas zurücklegen wirst, ist nach meiner Ansicht erheblich länger als die im Raum Tavolara. Auch, wenn Ihr Euch offen halten wollt, einen Abstecher nach Korsika zu machen, was sich alleine schon wegen des Hafens in Bonifacio lohnt, ist ein längeres Boot viel besser, da es ruhiger auf dem Wasser liegt.

Ein Ausflug nach Tavolara ist toll, da die Insel und das drumherum aber, außer zur Meerseite hin, ganz gut geschützt liegen, würde ich gerade da den Mehrpreis für das größere Boot scheuen.

Von Golfo Aranci aus machen wir im Urlaub fast täglich mit unserem 7m-Boot mit 200 PS Ausflüge Richtung Tavolara, Golfo die Marinella (Cala Sabina!), Liscia Ruja und den Maddalenas, schauen aber bei sehr guten Bedingungen, ein oder zweimal im Jahr rüber nach Korsika zu fahren. Mit einem kleineren Boot würde ich letzteres nicht angehen und auch nur an wellenarmen Tagen.

An den allermeisten Nicht-Meastrale-Tagen ist es übrigens morgens sehr windstill, der Wind baut sich über Mittag auf mit einem Höhepunkt gegen 13-14 Uhr und zum Abend hin wird es wieder viel windstiller. Das kommt durch das Zusammenspiel von Sonne und Wasser...

Viel Spaß!
 

Chris1980

Mitglied
Also ich würde es genau umgekehrt machen. Die Strecke, die Du rund um die Maddalenas zurücklegen wirst, ist nach meiner Ansicht erheblich länger als die im Raum Tavolara. Auch, wenn Ihr Euch offen halten wollt, einen Abstecher nach Korsika zu machen, was sich alleine schon wegen des Hafens in Bonifacio lohnt, ist ein längeres Boot viel besser, da es ruhiger auf dem Wasser liegt.

Ein Ausflug nach Tavolara ist toll, da die Insel und das drumherum aber, außer zur Meerseite hin, ganz gut geschützt liegen, würde ich gerade da den Mehrpreis für das größere Boot scheuen.

Von Golfo Aranci aus machen wir im Urlaub fast täglich mit unserem 7m-Boot mit 200 PS Ausflüge Richtung Tavolara, Golfo die Marinella (Cala Sabina!), Liscia Ruja und den Maddalenas, schauen aber bei sehr guten Bedingungen, ein oder zweimal im Jahr rüber nach Korsika zu fahren. Mit einem kleineren Boot würde ich letzteres nicht angehen und auch nur an wellenarmen Tagen.

An den allermeisten Nicht-Meastrale-Tagen ist es übrigens morgens sehr windstill, der Wind baut sich über Mittag auf mit einem Höhepunkt gegen 13-14 Uhr und zum Abend hin wird es wieder viel windstiller. Das kommt durch das Zusammenspiel von Sonne und Wasser...

Viel Spaß!
Danke für deine Ausführungen, Bonifacio sollte eh nicht das Ziel sein, sondern wenn dann l'ile Ratino. Aber das wird spontan entschieden.

Aber so wie du schreibst, kennst du das Seegebiet ganz gut. Kannst du mir einen Anlegeplatz auf einer der Inseln im La Maddalena Archipel empfehlen, wo man dann gleich einen Pizza mittags essen könnten. So ähnlich wie der Steg und Restaurant auf Tavolara????
 

Peter K.

Aktives Mitglied
Hallo Chris,

hab mal für dich gegoogelt;). Guggst Du hier: https://www.restaurantlascogliera.com
Restaurant hat einen eigenen Anleger.

Grüße Mike
Das La Scogliera ist schon ziemlich gehobene Küche ;-)
Zumindest in der Hochsaison liegen hier mittags fette Yachten an den Mooringbojen und das Restaurant holt die Gäste mit eigenem Tender ab.

Am Cala Caprese gibt es einen ganz guten Strandkiosk und am Cala Spalmatore auch (Bar Oasis).

Ansonsten bietet sich auch noch La Maddalena Stadt an.

Gruß, Peter
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Hallo Chris,

hab mal für dich gegoogelt;). Guggst Du hier: https://www.restaurantlascogliera.com
Restaurant hat einen eigenen Anleger.

Grüße Mike
Uiuiui. Da hast Du aber was Feines empfohlen. Dies ist glaube ich das teuerste Restaurant am Wasser, das ich je in meinem Leben kennen gelernt habe. Im Internet wirst Du keine Preise finden, aus gutem Grund. Nimm für ein Nudelgericht einen Deiner Meinung nach hohen Preis und verdoppele ihn. Mindestens. Die Lage und das Essen sind gut, aber die Preise... Außerdem denke ich, dass die nicht bis Ende September offen haben.

Was Ihr machen könnt, ist in den Hafen von La Maddalena (dem Ort) zu fahren, dort gibt es eine Art Parkplatz, wo man, wenn er nicht voll ist, sein Boot für 1-2 Stunden abstellen kann und dann im Ort, gerne auch mit Bleick auf das Boot, essen kann. Alternativ fällt mir sonst nur das Restaurant "Rocca Beach" bei Baja Sardinia ein. Die haben einen Anleger mit (in der Saison, vorher anrufen, die sprechen gut englisch, manche auch deutsch) einem Tender, der Euch vom Boot holt. Wirklich gute Küche, aber auch recht teuer geworden seit letztem Jahr.

So etwas wie Tavolara kenne ich sonst leider nicht.

In der Nachsaison, wenn an den Stränden nichts mehr los ist, aber die Strandrestaurants noch geöffnet sind, sind wir auch mit dem Boot bis an den Strand (über die Zufahrtsschneise) und haben das Boot dort für die Dauer unseres Mitagessens festgemacht, z.B. um im 12.1 am Strand von Porto Taverna zu essen. Ein bisschen Übung, Mut und Zuversicht sind dabei nützlich...
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Auf jeden Fall immer vorher die Erlaubnis für das Naturschutzgebiet zeigen lassen (und mitnehmen); bei den Mietsegelbooten ist sie immer dabei - da gibt es dann natürlich einen ganzen Ordner mit allen Papieren;

keine Kontrollen? es gibt relativ oft Kontrollen, selbst bei unseren Touren, die nur einen Tag dauerten, kam bei ca. jeder zweiten Tour jemand und kontrollierte; bei unserer Segeltour im letzten Jahr am vorletzten Tag auch, wir waren insgesamt eine Woche unterwegs
 

Chris1980

Mitglied
Vielen Dank für die tollen Tipps besonderen Dank an Magic71.
Wir sind am Montag letzte Woche auf der Insel angekommen und hatten uns mit Freunden für Freitag (7 Erwachsene und 2 Kinder) für LaMaddalena verabredet. Leider hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Leider war es auch dann wegen Wind nicht mehr möglich. Im September soll das Wetter ja nicht immer so gut dafür sein. Dann eben 2021 im Mai/Juni.
Gut das wir gleich an unserem 3 Tag ein Boot gemieten hatten für das Gebiet Isola Tavolara.
War ein toller Tag, und besonders die Tipps mit Navicon und Windfinder haben das alles perfekt werden lassen. @Magic71 bin ziemlich so deine Route gefahren. Haben auch am Steg festgemacht auf Isola Tavolara und waren im Restaurant essen. Also ohne Navicon wollte ich da nicht rumfahren, überall Steine im Wasser.
Wir waren am Camping San Teodoro, direkt am Strand gibt es ein Bootsverleih, aber der Luigi hat mir sein Boot nicht gegeben, weil meine Tochter zu klein. Keine Kinder unter 5 Jahre. Habe ihm gesagt, er soll seine Chef anrufen wegen einer Ausnahme, er soll sagen wir haben selber Schwimmvesten dabei und ich habe eine Sportbootführerschein, aber war nix zu machen, die wollten einfach unser Geld nicht. Haben dann in Puntaldia im Hafen ein Boot gechartert.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top