17 Tage mit Rucksack, möglich?

saskiabee

Neues Mitglied
Hallo,

mein Freund und ich haben für September bereits unsere Flüge gebucht (1. Sep- 18. Sep.) und werden in Alghero landen und auch wieder zurück fliegen. Der Plan war eigentlich einen Mietwagen vom 1. - 13. zu nehmen und die restlichen Tage in Alghero zu verbringen. Allerdings sind wir beide zum Reisezeitpunkt erst 20 und haben keine eigene Kreditkarte und unsere Eltern werden uns diese wohl kaum leihen.

Jetzt ist der Plan mit dem Bus die Insel zu erkunden. Eigentlich wollten wir von Alghero nach Olbia und durch das Landesinnere wieder zurück. Ist diese Route genrell mit dem Bus möglich ? Da die Campingplätze ja meistens nicht in den Städten direkt sind, fragen wir uns, wie wie dann dahin kommen sollen. Kurze-mittellange Strecken würden wir auch laufen.

Wir sind auch eigentlich flexibel was die Route angeht. Der eigentliche Plan war Alghero-Stintio-Porto Torres-Castelsardo-Santa Teresa Gallura-Porto Pollo-Palau ->La Maddalena-Costa Smeralda-Olbia und wieder zurück nach Alghero und da ein paar Näächte bleiben. Da wir auf Campingplätze wollen ist uns bewusst, dass wir nicht direkt in den Orten sein werden. Ist diese Route so in etwa mit öffentlichen Verkehsmittteln möglich? Besonders wichtig ist mit La Maddalena. Wenn 17 Tage reichen, um eine größere Rundreise zu machen, wären wir dazu auch bereit.

Vielen Dank im Vorraus :)
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Selbst wenn Eure Eltern Euch die Kreditkarte leihen würden, würde Euch das nichts nutzen, denn Kreditkarteninhaber und Fahrer müssen identisch sein. Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln kann ich nichts Berufenes sagen, bin aber optimistisch, das bestimmt noch einige nützliche Beiträge kommen werden.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Hallihallo,

ja, ist schon machbar mit dem Bus.

In Sachen Campingplätze gibts auch ein paar orts- oder stadtnahe, zum Beispiel Mariposa mitten in Alghero, kostet hat etwas mehr als die Campings draussen in Fertilia, aber das isses vielleicht schon wert. Oder in Palau war ich mal auf dem Baia Sarazeno, auch ohne Auto, da lauft ihr etwa 15 Minuten ins Städtchen, no problem. Denke solche Plätze gibts noch andere, da können vielleicht andere Profis dazu was sagen.

Entlang der Nordküste habt ihr die Buslinie von Sassari nach Santa Teresa, da geht schon was. Müsstet halt zuerst von Alghero nach Sassari, aber das geht easy mit Bus oder Bahn.

Nach Olbia würd ich vielleicht nicht unbedingt länger, als Stadt nicht lohnend und die Umgebung ist auch nicht hübscher als anderswo.
Stattdessen vielleicht nen Ausflug nach Bosa von Alghero aus tolle Fahrt über die Küstenstrasse und schönes pittoreskes Städtchen, im September auch noch gute Busverbindungen vor dem 15.9. einige Male täglich.

Viel Spass! Mein erster Aufenthalt auf der Insel war auch mit Zelt und Rucksack und ohne Auto :)
 

saskiabee

Neues Mitglied
Danke für schnelle Antwort Corona Niedda! :)

Habe noch mal einige Fragen. Meinst du ein Tagesausflug nach Bosa reicht ? Und wenn wir nach Stintio wollen. Ist es eher besser von Alghero aus dort hinzu fahren und und abends wieder nach Alghero zurück? Und dann am nächsten Tag den Bus Richtung Santa Teresa zu nehmen ?
Und noch eine Frage wegen La Maddalena (das reizt mich ja besonders): Ist es besser sich auf La Maddalena ein Campingplatz zu suchen und dann dort Fahrräder zu mieten und die Insel 2-3 Tage zu erkunden ? Oder reicht es sich ein Campingplatz bei Palau zu suchen und sich in Palau Fahrräder auszuleihen und einen Tag auf La Maddalena zu verbringen ?
Muss man im September Campingplätze vorger buchen oder geht das alles spontan ?
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Schau am besten mal bei ARST nach den Verbindungen, was wie mit welchem Zeitaufwand, wie oft umsteigen machbar ist, wo man mit dem Bus hinkommt und wo nicht..... Dabei Wochentage und Saisonzeiten etc. beachten. Dann kannst du auf google maps schauen wo genau die Bushaltestellen sind und wie weit es von da zu dem jeweiligen Campingplatz ist, ob fussläufig erreichbar.
Ansonsten wäre evtl. Eine Möglichkeit evtl. mit dem Zug von Sassari nach Olbia zu fahren und bei Fabrizio ein Auto zu mieten ab/ bis Olbia . Das ist ein kleiner sardischer Vermieter, über ihn kannst du unter diesem Stichwort hier im Forum lesen.
Alternativ kann gibt es teils auch Möglichkeiten bei manchen Autovermietern die Kaution in bar zu hinterlegen, das ist aber meist teurer, oder ihr versucht eben doch noch eine Kreditkarte bis September zu besorgen...

http://www.arstspa.info/o.html
http://www.trenitalia.com/

Maddalena Bus auf Maddalena s. folgenden Link und kann man auch auf Maddalena Fahrräder mieten, es hat teils gewisse Steigungen , oder Roller...
http://gruppoturmotravel.com/english-version/trasportopubblico.php

Viel Spaß beim Planen
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
@saskiabee

naja, wennde mich fragst kannste durchaus auch mehr Zeit in Bosa verbringen als ein paar Stunden.... aber ich bin da nicht ganz neutral, da ich in diesem Eck auch wohne. Nen offiziellen Campingplatz gibts momentan nicht bei Bosa, aber vielleicht geht auch mal ne Nacht im Schlafsack irgendwo in nem ruhigen Felshöhlchen nördlich Bosas... dies soll nun keine offizielle Anstiftung zum Wildcampen sein ;-)

Nach Stintino fährt der Bus ab Porto Torres. Guckst du am besten wie mare vor mir schon sagt mal die ARST-Homepage genauer an, dann bekommst du einen Überblick wo was wieviel fährt.

Desgleichen die Campingplätze, im September haben ja alle noch offen, schau mal wo überall welche Campings sind, dann kannste auch ungefähr planen wo ihr wann sein könntet oder auch Alternativmöglichkeiten habt.
Hab ich damals auch so gemacht, ne Karte - no Internet damals noch - und geguckt wo Zeltplätze sind, die ich mit einer Tagesetappe per Fahrrad erreichen könnte, die Telefonnummern der Plätze dazugeschrieben, und dann los.

Im September müsst ihr mit einem kleinen Zelt nicht reservieren, ihr fahrt ja kein Zehntonner-Wohnmobil :D
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ich würde mir eher Stintino schenken und mehr Zeit auf La Maddalena verbringen, wenn ich mich entscheiden müsste. Denn wenn es um La Pelosa geht, solche Strände findest Du im Archipel auch.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
stimmt... und La Pelosa ist von Juni bis Ende September eh nur schön morgens um sieben oder um Mitternacht...
dazwischen siehste den Sand nicht vor lauter Badetüchern whistling
La Pelosa ist schön, aber auch voll in der Saison.
 

saskiabee

Neues Mitglied
Vielen Dank für die tollen Antworten, sie haben mir echt weiter geholfen ! :) Wir haben uns jetzt fest dazu entschieden Sardinien mit dem Bus zu bereisen, es ist ja anscheinend möglich. Wir wollen die Nordküste und die Ostküste machen oder zumindestends einen Teil der Ostküste.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Ich habe so etwas früher oft gemacht, es geht. Problematisch ist, dass die Anschlüsse oft unverständlicherweise nicht aufeinander abgestimmt sind (in Sassari etwa) und man dadurch viel Zeit verliert, da man anderswo besser nutzen könnte. Wie der Rest finde auch ich, dass Ihr Olbia und Stintino knicken solltet. Auch die Küste von Castelsardo bis Porto Torres ist ok, aber die muss man nicht gesehen haben.

- Bleibt ein paar Tage in Alghero
- Fahrt runter nach Bosa.
- Von dort via Macomer nach Sassari und weiter nach Castelsardo (das geht an einem Tag, ich mag Sassari sehr gerne, aber es gibt nicht viel zu sehen) oder besser noch Valledoria (da gibt es zwei sehr gute Campingplätze am Meer, den Internation und den La Foce)
- Weiter nach Sta. Teresa, Ausflug rüber nach Bonifacio
- Schließlich nach Maddalena
- Und dann via Olbia wieder rüber

Wenn es euch irgendwo besser gefällt, bleibt Ihr eben länger.

P.S.: Warum beantragt Ihr nicht einfach eine Kreditkarte? Die werden einem heute doch nachgeschmissen und bis September ist genug Zeit. Außerdem kosten die im Jugendalter fast nix. Denn auch wenn ich sage "geht schon" - bequemer ist das Auto halt doch.
 

charlyp

Mitglied
Aber man kann natürlich eine Zweitkarte auf Tochter od. Sohn ausstellen lassen.
Ist zwar eigentlich schon viel zu spät, die Antwort, aber das nächste Hindernis wäre das Alter. Je nach Vermieter, werden 23 oder 25 J. als Mindestalter aufgerufen.
Ab und zu findet man zwar jemanden, der es auch drunter macht, dann gibt es aber einen saftigen Jugendaufschlag und auch nur mit entsprechender Vollkaskobuchung.

Habe spaßeshalber mal geschaut, dazu folgender Text als Antwort:
Hinweis: Suche mit Altersangabe
Sie haben angegeben, dass Sie 20 Jahre alt sind. In der Angebotsliste sehen Sie nur Angebote, die für Ihre Altersgruppe buchbar sind. Eventuelle Jungfahrergebühren sind im Gesamtpreis der aufgeführten Angebote bereits enthalten.
Jetzt festhalten, es kommt der Preis:
für einen Zeitraum von einem Monat, wo ich gerade einen Mietwagen brauche kostet es incl. Jugendzuschlag 1.477,80. Mein Normalpreis wäre 723,00 Euro.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top