• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

14 Sardinien Urlaub - Nur wohin?

Carubo

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich finde es prima was hier im Forum angeboten wird und weiß eure Hilfe jetzt schon zu schätzen.

Worum gehts?

Wir - 3 Männer Anfang-Mitte 20 - wollen unseren Urlaub dieses Jahr auf Sardinien verbringen Ende August-Anfang September.
Geplant ist eine Dauer von etwa 10-13 Tage. Wir landen entweder in Alghero oder in Cagliari (ist noch offen und spielt auch keine Rolle, da wir einen Mietwagen nehmen werden und die Hin- bzw. Rückfahrt kein Problem ist).

Unser Problem:

Wir können uns derzeit nicht einigen, wo genau wir hin sollen. Derzeit sind folgende Regionen in der Auswahl:

Nordwesten
(Süd-)Osten
und der Süden

Es soll ein Urlaub zum erholen werden. Sprich: Schöne erholsame Strände, abends ausgehen (Cocktail Bars oder ähnliches) und auch in der Stadt oder Region bummeln und Kultur und Leute kennenlernen.

Unterkunft suchen wir uns bei AirBnB raus und sind da daher bisher nicht eingeschränkt. Autofahrten machen uns nicht viel aus, aber so lange Fahrten vom Süden nach Norden nimmt viel Zeit in Anspruch und wird wenn nur an 1-2 Tagen erfolgen.

Daher meine Frage:

Welche Region würdet ihr für Ersturlauber in Sardinien empfehlen?

Und lohnt sich auch eine lange Fahrt dann in den Süden bzw. Norden oder sollte man wirklich eher in der "eigenen" Region bleiben?

Falls es bereits einen ähnlichen Thread gibt, bitte ich um den Link. Ich danke im Voraus für die Hilfe.

Viele Grüße
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ein bischen suchen und selber lesen sollte wohl auch möglich sein.
Nur nicht zu bequem sein, dann wird Dir auch gerne geholfen.

Gruß Jürgen
 

Carubo

Neues Mitglied
Hallo,

ein bischen suchen und selber lesen sollte wohl auch möglich sein.
Nur nicht zu bequem sein, dann wird Dir auch gerne geholfen.

Gruß Jürgen
Ich habe bereits wirklich einige Reiseführer und auch hier vieles durchgelesen. Je mehr ich lese umso verwirrter bin ich. Leider unterscheiden die Reiseführer nicht wirklich zwischen den Regionen und preisen alles als wunderschön und atemberaubend an. Das mag auch wirklich bei der Insel zutreffen, jedoch kann ich die einzelnen Regionen kaum voneinander unterscheiden und das wäre mir bzw. uns am wichtigsten. Einzig den Westen und den Nordosten (wegen den Promis und der teuren Gegend) konnten wir bisher wirklich ausschließen.

Eine kurze Unterscheidung zwischen dem Nordwesten und dem Süden wäre beispielsweise schon sehr hilfreich.
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
hallo Carubo,

der nordwesten ist von der natur her etwas rauher und ursprünglicher, zu eurer reisezeit ist es nicht überall so überlaufen dort. alghero wäre eine idee, weil es dort bestimmt auch für euch viele möglichkeiten am abend gibt zum ausgehen. der stadtstrand ist sicherlich sehr voll, aber ihr seid ja beweglich und könntet jeden tag woandershin fahren.

der südosten (costa rei) ist im august schon recht gut besucht. zu den ausgehmöglichkeiten müsste jemand anderes was sagen, ich war in der nebensaison mal dort und da war nicht soviel los. dort habt ihr aber auf jeden fall sehr schöne strände und falls ihr mal einen ausflug machen wolltet, böten sich auch viele möglichkeiten an.

meine idee wäre noch san teodoro, müsstet ihr mal sehen, ob ihr preislich was findet. schöner strand, abends ist auch was los. insgesamt aber voll, aber ist im august fast überall so. anreise via alghero und 2 h fahrtzeit.

zum süden kann ich soviel nicht sagen, da war ich ebenfalls mal in der nebensaison. aber auch dort gilt: schöne strände, manche standorte aber mit weniger möglichkeiten für den abend.

ansonsten haben aber die reiseführer recht: es ist überall atemberaubend und wunderschön. da jeder diese adjektive verschieden interpretiert, lasst euch von den fotos auf g.earth inspirieren und schränkt so die suche etwas ein.

lg anke
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Schau mal was Sevenup über Cagliari berichtet. Falls Ihr dort landet, würde ich Euch auf jeden Fall ein paar Tage Aufenthalt ans Herz legen.

Die Schönen und Reichen machen ja nur einen ganz kleinen Teil des Nordosten aus. Vor allem hat die Gallura eine phantastische Landachaft mit bizarren Felsformationen zu bieten. Hier könnte Palau ganz interessant für Euch sein und Ihr solltet unbedingt einen Segelausflug ins Maddalena-Archipel und eine Tour ans Capo Testa einplanen.
 
Zuletzt geändert:

Claudius

Aktives Mitglied
Der Grund für Deine Verwirrung ist, das es überall schön ist. Da kommt die Qual bei der Auswahl ins Spiel.
Aber eigentlich gibt es keine... denn ihr könnt nix falsch machen.
Hauptsache: ihr seid mobil.
Und wollt nicht ne Woche in Olbia Urlaub machen ohne Auto. (So hab ich angefangen!)

Nun ein grober Grobüberblick: der Westen ist tendenziell im Süden unerschlossener (Bars, etc.). Da gibt es eher die Minenstädte, Costa Verde ist da schon interessanter. Dann Bosa. Herrlich. In meinen Augen die "schönste Stadt" auf ganz Sardinien. Hattet ihr aber gar nicht auf dem Schirm.

Alghero kann man nichts falsch machen. Yoshi hat da bestimmt schon viel zu geschrieben.

Wenn man Meer, die Farben mag, ist das Archipel La Maddalena und all die Inseln zu empfehlen. (Sehe gerade, Feuerpferd hat sich schon dazu geäussert).
Die Ostküste mit ihren langen Sandstränden.... die Grotten....

undsoweiterundsoweiter....

Ich habe viele kennengelernt, die hatten 4 bis 6 Wochen Zeit und haben mal so nen Rundkurs gemacht um die Insel.
Darunter geht es nicht. Artet in Stress aus. Weil 2-3 Tage verweilen, wo es gefällt kaum möglich ist...

Und zum Stress: auf Sardinien bedeutet ein Kilometer Strasse ca. 1 Minute Fahrzeit.
Steht da also 40 Kilometer ist das nicht wie bei uns in D auf einer Autobahn in 12 Minuten abgefrühstückt (freie Strecke ohne Geschwindigkeitsbegrenzung vorausgesetzt.).
Sondern 40 Minuten.

Also zuviel rumfahren - eher nein. Fangt irgendwo an, macht ne Abstimmung oder zieht Streichhölzer.... es ist egal wo ihr beginnt.
Wenn ihr in Alghero startet bleibt eher im Norden und fahrt auch mal ins Archipel.
Wenn ihr in Cagliari startet, Süden und Ostküste Süden....
 

Carubo

Neues Mitglied
Der Grund für Deine Verwirrung ist, das es überall schön ist. Da kommt die Qual bei der Auswahl ins Spiel.
Aber eigentlich gibt es keine... denn ihr könnt nix falsch machen.
Hauptsache: ihr seid mobil.
Und wollt nicht ne Woche in Olbia Urlaub machen ohne Auto. (So hab ich angefangen!)

Nun ein grober Grobüberblick: der Westen ist tendenziell im Süden unerschlossener (Bars, etc.). Da gibt es eher die Minenstädte, Costa Verde ist da schon interessanter. Dann Bosa. Herrlich. In meinen Augen die "schönste Stadt" auf ganz Sardinien. Hattet ihr aber gar nicht auf dem Schirm.

Alghero kann man nichts falsch machen. Yoshi hat da bestimmt schon viel zu geschrieben.

Wenn man Meer, die Farben mag, ist das Archipel La Maddalena und all die Inseln zu empfehlen. (Sehe gerade, Feuerpferd hat sich schon dazu geäussert).
Die Ostküste mit ihren langen Sandstränden.... die Grotten....

undsoweiterundsoweiter....

Ich habe viele kennengelernt, die hatten 4 bis 6 Wochen Zeit und haben mal so nen Rundkurs gemacht um die Insel.
Darunter geht es nicht. Artet in Stress aus. Weil 2-3 Tage verweilen, wo es gefällt kaum möglich ist...

Und zum Stress: auf Sardinien bedeutet ein Kilometer Strasse ca. 1 Minute Fahrzeit.
Steht da also 40 Kilometer ist das nicht wie bei uns in D auf einer Autobahn in 12 Minuten abgefrühstückt (freie Strecke ohne Geschwindigkeitsbegrenzung vorausgesetzt.).
Sondern 40 Minuten.

Also zuviel rumfahren - eher nein. Fangt irgendwo an, macht ne Abstimmung oder zieht Streichhölzer.... es ist egal wo ihr beginnt.
Wenn ihr in Alghero startet bleibt eher im Norden und fahrt auch mal ins Archipel.
Wenn ihr in Cagliari startet, Süden und Ostküste Süden....
Vielen Dank genau sowas habe ich mir gewünscht. Ein Beitrag an den man sich orientieren kann. Das wichtigste was ich rausgelesen habe, dass sowohl Alghero als auch Cagliari eine gute Wahl sind und wir sowieso nichts falsch machen können. Das beruhigt einen doch sehr. Mein persönlicher Favorit ist derzeit die Gegend um Cagliari und der Umgebung. Da hätten wir dann sowohl Strände als auch Kulturelles sowie Ausgehmöglichkeiten.

Letztlich wird wohl dann die Unterkunft entscheiden, wo wir hingehen werden, da beide Regionen viel zu bieten haben. Die Fahrerei möchte ich auch nicht zu sehr ausarten, wir wollen die Zeit ja auch genießen und was sehen und nicht ständig mit dem Fahren verbringen.

hallo Carubo,

Schau mal was Sevenup über Cagliari berichtet. Falls Ihr dort landet, würde ich Euch auf jeden Fall ein paar Tage Aufenthalt ans Herz legen.

Die Schönen und Reichen machen ja nur einen ganz kleinen Teil des Nordosten aus. Vor allem hat die Gallura eine phantastische Landachaft mit bizarren Felsformationen zu bieten. Hier könnte Palau ganz interessant für Euch sein und Ihr solltet unbedingt einen Segelausflug ins Maddalena-Archipel und eine Tour ans Capo Testa einplanen.
der nordwesten ist von der natur her etwas rauher und ursprünglicher, zu eurer reisezeit ist es nicht überall so überlaufen dort. alghero wäre eine idee, weil es dort bestimmt auch für euch viele möglichkeiten am abend gibt zum ausgehen. der stadtstrand ist sicherlich sehr voll, aber ihr seid ja beweglich und könntet jeden tag woandershin fahren.

der südosten (costa rei) ist im august schon recht gut besucht. zu den ausgehmöglichkeiten müsste jemand anderes was sagen, ich war in der nebensaison mal dort und da war nicht soviel los. dort habt ihr aber auf jeden fall sehr schöne strände und falls ihr mal einen ausflug machen wolltet, böten sich auch viele möglichkeiten an.

meine idee wäre noch san teodoro, müsstet ihr mal sehen, ob ihr preislich was findet. schöner strand, abends ist auch was los. insgesamt aber voll, aber ist im august fast überall so. anreise via alghero und 2 h fahrtzeit.

zum süden kann ich soviel nicht sagen, da war ich ebenfalls mal in der nebensaison. aber auch dort gilt: schöne strände, manche standorte aber mit weniger möglichkeiten für den abend.

ansonsten haben aber die reiseführer recht: es ist überall atemberaubend und wunderschön. da jeder diese adjektive verschieden interpretiert, lasst euch von den fotos auf g.earth inspirieren und schränkt so die suche etwas ein.

lg anke
Danke schön euch beiden! Der Nordosten bzw. generell Osten muss leider warten, eventuell dann beim nächsten Mal. In der Gegend finden wir so kurzfristig leider auch keine Unterkunft die uns zuspricht.
 

stammi bene

Sehr aktives Mitglied
Castelsardo - Flug nach Alghero, dann Alghero unsicher machen und wenn die euch rausschmeissen ab nach Castelsardo. Von da könnt ihr die Strände des Nordwestens unsicher machen und geniessen. La Maddalena könnt ihr streichen, da fahren eh zu viele Touries hin, was dem Archipel nicht besonders gut tut. Thema Müll etc.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
Wenn ihr abends ausgehen und bummeln wollt, so solltest du bei der Unterkunftssuche auf die genaue Lage und Umgebung achten und dass diese in einem ganzjährig bewohnten Ort ist, nicht in einer Touristensiedlung. Je größer der Ort, desto mehr Möglichkeiten hat man. Das wären dann Alghero oder Cagliari. Ansonsten wären Möglichkeiten im Süden direkt in Pula, Villasimius, evtl Calasetta. Im Westen Bosa.
Dabei würde ich mich bei einem Erstaufenthalt entweder auf den Norden oder Süden beschränken, eventuell mit zwei Standorten.

Viele Grüße
Petra
 

Carubo

Neues Mitglied
Hallo nochmal,

wir haben uns nun afu Cagliari geeignet. Bloß haben wir ein weiteres Problem: wir möchten ein Auto mieten haben aber leider keine Kreditkarte zur Verfügung. Kennt ihr Autovermietungen oder Möglichkeiten eine Kaution bar zu bezahlen oder mit einer prepaid kreditkarte?

Danke im Voraus.
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Hallo Carubo?,

http://www.sardinienforum.de/threads/mietwagen-cagliari-ab-23-jahren-oder-ohne-kk.9254/#post-87431

http://www.sardinienforum.de/threads/dringend-auto-gesucht-vom-20-06-26-06-ohne-kreditkarte.9107/

http://www.sardinienforum.de/threads/ostküste-im-april-ohne-auto.8652/#post-81605nen

Ob sich von denen die bisher ohne Kreditkarte gemietet haben noch jemand äußert?
Vielleicht hast Du ja Glück. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

So und jetzt mal produktiv:

Ich habe einmal in Alghero gemietet ohne Karte, als ich diese zu Hause vergessen hatte.

Du hast meiner Meinung nach mehrere Optionen:

In Cagliari die Vermieter telefonisch abklappern und nachfragen.
Vielleicht liefert Dir jemand hier ja einen lokalen Vermieter, den Du vorab aber vielleicht kontaktieren solltest, damit Du weisst, ob Du 350 Euro oder 1500 Euro Barkaution benötigst. Geld muß man ja dabei haben. Prepaid-Kreditkarten werden meines Wissens nirgends akzeptiert. Den Mietwagen selbst konnte ich damals mit normaler EC-Karte bezahlen, die Kaution mußte aber bar hinterlegt werden.

Auf gut Glück hinfliegen, und vielleicht ohne Auto da stehen. Die denkbar schlechteste Option.

Die beste Lösung aus meiner Sicht ist die Beschaffung einer regulären Kreditkarte.
Dann das Auto vorab von Deutschland aus buchen. Wenn man das nicht will, muß man eben mit den anderen Optionen klar kommen.
Fahrer unter 23 Jahren könnten bei einigen Vermietern auch noch ein Thema sein, das es zu beachten gilt.
Falls der Mittzwanziger mietet, braucht dieser auch zwingend die Kreditkarte. Mieter = Karteninhaber.

Nicht zuletzt könnten die Mietwagen wegen Hauptsaison schon recht knapp werden.

Ich wünsche Euch viel Erfolg und einen schönen Urlaub und wünsche mir, daß Ihr vielleicht ein Feedback abliefert, wie es letzendlich geklappt hat.

Gruß Jürgen
 
Zuletzt geändert:
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top