JulianR

Aktives Mitglied
Wir haben grundsätzlich immer Bar bezahlt, auch in der Hauptsaison und auch am ersten Ferienwochenende, es ist mit ein wenig warten verbunden, aber niemals länger als 5-10 Minuten (ausgenommen ein Fahrer der Schlange möchte gerne diskutieren)
Letztes Jahr habe ich mich auf das Abenteuer ViaCard eingelassen und diese hat nicht funktioniert.
Natürlich ist dies nur eine Ausnahme, ich werde nur noch die Barzahlung in Erwägung ziehen, da auch bei uns keine KK vorhanden ist.
 

Damgiuliah

Mitglied
Vielen Dank für die vielen Tipps.

Muss mal gucken, wir haben ja auch Kinder im Alter von 4, 11, 14, 17 und Jahren dabei.
Müssen ja alle ein wenig bespaßen aber letzendlich auch nicht das Ziel in Genua aus den Augen verlieren.

Aber ich verbinge liebe 2,3 Stunden im Outlet als irgendwo im Stau bzw. Berufsverkehr festzustecken.

Das Miniaurland sieht klasse aus, muss mal schauen ob die regulär geöffnet haben. Aber irgendwo entspannt an einen See in der Gegend fahren und dort frühstücken bzw. brunchen klingt auch super.
Kann man in der Schweiz eigentlich problemlos mit einer normale EC Karte bezahlen? Also auch an Tankstellen?

Gibt es eigentlich eine sinnvolle Möglichkeit den Gotthardtunnel zu umfahren? Warscheinlich nicht. Aber bestimmt eine beste Uhrzeit. Meine Abfahrt richte ich dann demnach. So dass ich spätenstens wie vorher genannt um 15 Uhr an Mailand vorbei bin.

Wie sind eure Erfahrungen bezüglich Ankunft am Hafen. Loht es sich sehr früh da zu sein, also vorne in der Schlange zu stehen oder lieber erst kurz vor Ende.
Wir fahren mit einem Neuwagen, der soll möglichst auch neuwertig wieder zurückkommen :)

Liebe Grüße
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Gibt es eigentlich eine sinnvolle Möglichkeit den Gotthardtunnel zu umfahren? Warscheinlich nicht.
Doch.
Man kann im Sommer auch gut über den Gotthardpass fahren.
Dauert etwas länger, mit vielen Höhenmeter und Kurven, aber mit dem PKW gut zu fahren.

Ein Stück weiter östlich als der Gotthard ist der San Bernadino.
Auch dort gibt es einen Tunel und einen Pass.
Aber das dürfte für Euch ein zu großer Umweg sein.
 

JulianR

Aktives Mitglied
@Damgiuliah
Eine Alternative wäre die St. Bernardino Route, diese würde ich persönlich aber erst in Betracht ziehen, wenn am Gotthard wirklich nichts mehr geht.
Eine weitere Alternative, sollte es sich doch wahnsinnig vor dem Gotthard stauen wäre die Landstraße zu fahren, keine Sorge die läuft parallel zur Autobahn und führt dich über den Pass, beachte nur das die letzte Auffahrt zurück auf die Autobahn meistens gesperrt wird, sollte es sich vor dem Gotthard stauen.
Ich bin das erste mal mit 7 Jahren und meinen Eltern nach Sardinien gefahren und wir haben bis auf normale Rastpausen keine „Unternehmungen“ gemacht während der Fahrt, mein Bruder war 10 und wir fanden die Schweiz und die Berge und das alles spannend genug, abgesehen von den ersten Erfahrungen mit solch einem großen Fährhafen und den damit verbundenen großen Schiffen.

Pauschal kann man dies nicht beantworten, ob es sinnvoller ist vorne oder hinten zu stehen, wir hatten schon beides und standen gefühlt immer gleich.

Vom grundsätzlichen her sind alle Reedereien darauf bedacht, dass dein Auto unbeschadet transportiert wird, dennoch kann es aufgrund der Enge natürlich dazu kommen, dass der ein oder andere Rucksack oder Koffer dem Auto etwas zu nahe kommt dieses Risiko muss man leider in Kauf nehmen, unser Neuwagen hat das aber letztes Jahr unbeschadet überstanden.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen:
Freut euch, bleibt entspannt, ihr werdet euer Ziel schon erreichen.
Aber vor einer Sache muss ich dich dann doch warnen: Sardinien Virus!

Wie ich schon geschrieben habe, mit 7 Jahren das erste mal und dieses Jahr ist der erste Sommer ohne Sardinien, mittlerweile bin ich 28 und meine Frau ist auch schon infiziert und voller Vorfreude aufs nächste Jahr!

LG

Julian
 

Damgiuliah

Mitglied
Danke für Deinen tollen Beitrag Julian.

Wir freuen uns auch schon sehr. Als wir 2012in die Toskana gefahren sind hat uns das Navi auch um den Gotthard Tunnel geführt. Wegen Stau. Wir sind dann schön außenrum und haben noch gesehen wie viele Autos sich da gestaut hatten. Wir haben nochmal Glück gehabt, hatten wir gedacht. Jedenfalls war dann auch die Auffahrt gesperrt und das Navin schickte uns dann wieder zurück an die Stelle wo eir abgefahren sind. Da haben wir einiges an Zeit verloren ...

Denke meine Planung steht soweit, bin mir nur nicht sicher wann in am Hafen sein möchte.
Wie stellt man sich das vor wenn man da in der Schlange steht. Müssen dann alle bis zur Einschiffung im Auto bleiben?
Dann würde ich lieber erst relativ spät am Hafen sein wollen und vorher irgendwo gemütlich rasten.
 
Zuletzt geändert:

TCamper

Sehr aktives Mitglied
Denke meine Planung steht soweit, bin mir nur nicht sicher wann in am Hafen sein möchte.
Wie stellt man sich das vor wenn man da in der Schlange steht. Müssen dann alle bis zur Einschiffung im Auto bleiben?
Dann würde ich lieber erst relativ spät am Hafen sein wollen und vorher irgendwo gemütlich rasten.
Du kannst das Auto verlassen und auch ein Spaziergang ist möglich. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es in Genua im Hafen auch einen Shop mit Toiletten. Besonders spannend ist das natürlich nicht aber unsere Kinder haben es bisher gut überstanden. Und mir persönlich ist es lieber, zwei Stunden im Hafen zu warten als auf den letzten 20km dorthin Stress zu haben. Für den Fall, dass ihr mehr als 2 Stunden zu früh in Genua seid, könntet ihr euch ein Ausflugsziel in oder um Genua suchen. Wenn ihr mit drei Autos unterwegs seid, kann ja ein Erwachsener bei den Fahrzeugen bleiben und Wache schieben. Zur Entschädigung darf er dann auf der Fähre an Deck oder in die Bar und muss nicht beim Kinderinsbettbringen helfen.
 

Damgiuliah

Mitglied
Ja ich sehe das ähnlich. So wenig Stress wie möglich aufkommen lassen. Da wir auch Jugendliche dabei haben passt das mit dem Outlet vieleicht ganz gut. Kann man vernünftig parken und sich jeder wie er möchte die Zeit für eine gewisse Zeit verbringen.
Wir fahren insgesamt mit 2 Autos.

Habe es jetzt so verstanden dass wenn wir, mal angenommen um 18 Uhr am Hafen ankommen, unsere Autos bereits in einer "Schlange" stehen bis zur Einschiffung. Also es muss dann nicht mal umgeparkt werden o.ä. Und in der Zwischenzeit kann man das Fahrzeug dann verlassen und muss halt rechtzeitig wieder vor Ort sein um auf das Schiff fahren zu können? Bin mir wie gesagt noch nicht sicher wann ich am Hafen ankommen möchte, wie gesagt, das Schiff fährt um 22 Uhr ab.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
In Genua soll man spätestens 2 Stunden vor Abfahrt im Hafen sein, und zwar am Vorplatz des Abfahrtsstegs zum Check In. Ab ca. 18 Uhr wird im Sommer meist der Rückstau vor der Hafeneinfahrt zunehmend länger, je mehr Richtung dem Gros der Abfahrten, desto mehr. Denn in Genua finden schon vorher an der Hafeneinfahrt in der Unterführung verstärkte Sicherheitskontrollen statt, was normal schon ohne Corona eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

Der Zeitbedarf auf dem letztem Stück, Mautstelle bis zum Steg, ist schwierig genau abzuschätzen, je nach Verkehrsaufkommen, dazu evtl. Rush-Hour, Rückstau Hafeneinfahrt, Dauer der Kontrollen usw,. Wenn man sich da doch noch verfährt, kann das richtig Zeit kosten und Stress bedeutet. Lieber das nicht zu knapp zeitlich rechnen und dann so nehmen, wie es kommt, hundertprozentig kann man das nicht vorher kalkulieren. Wie schon gesagt, ab der Mautstelle am besten das Navi ausstellen und langsam und konzentriert den Schildern nachfahren, dann sollte das eigentlich kein Problem sein.

Schau auch nochmal anhand einer Probebuchung, ob es bei deiner Abfahrtszeit geblieben ist, denn bei Moby gab es einiges an Fahrplanänderungen. Infos von Moby kommen ggf. wohl auch hier recht kurzfristig.
Wenn ihr dann am Steg seid, am besten einen Moby Mitarbeiter fragen, wann heute das Imbarco, die Einschiffung beginnt. Einer sollte bei den Autos bleiben. Wenn ihr in das Hafengebäude geht, die Tickets und Pässe mitnehmen, das wird beim Wiedereintritt kontrolliert, u.U. kann es auch da Schlangen und (Hand)gepäckkontrollen geben.
 
Zuletzt geändert:

Damgiuliah

Mitglied
Vielen dank für die Tipps. Habe nochmal nachgesehen. Die Fähre fährt um 21:30 Uhr, nicht 22 Uhr. Zur gleichen Zeit fährt aber auch noch eine Moby Fähre nach Porto Torres. Probebuchung habe ich gemacht. Ist noch möglich. Moby ist telefonisch nicht zu erreichen. Habe letzte Woche eine Mail geschrieben um das KFZ Kennzeichen mitzuteilen aber auch noch keine Antwort erhalten .

Aber ich glaube sie haben die Fähre ausgetauscht. Ich meine jetzt aktuell die Aki gegen Drea oder Wonder.
Ich denke ich wäre gerne so früh wie möglich am Hafen. So verbringe ich da zwar etwas mehr Zeit aber das ist für mich irgendwie stressfreier. Gerade wenn man da wirklich die Möglichkiet hat ins Hafengebäude zu gehen. Maximal 6 Stunden vorher ist das ja möglich habe ich gelesen. Denke wenn wir zwischen 16 und 17 Uhr am Hafen sind wäre das meiner Einschätzung nach ideal, bzw. ich wüsste nichts was dagegen spricht.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top