Wir sind zwar zurück, aber

giovanina

Sehr aktives Mitglied
..das Herz ist noch auf der Insel.
Ich schreibe sicherlich in den nächsten Tagen noch so einiges von unseren Erlebnissen.
Allerdings bemühe ich mich in den einzeln dafür vorgesehenen Themenbereichen zu schreiben, so dass ich also bei Camping etwas schreibe oder auch bei Aktivitäten, Essen usw.
Es war schön, es war beieindruckend, glühend heiß, es gab viel Schatten und viel Licht, die Insel hat viel zu viel gebrannt, die Flüchtlinge belasten die Insel, wir fahren auf alle Fälle wieder :)
Giovanina
 

robbie-tobbie

Sehr aktives Mitglied
Erstmal ein herzliches "Willkommen zurück" :)

Ja, ist immer schade wenn die tollste Zeit des Jahres vorbei ist... aber: NACH dem Urlaub ist VOR dem Urlaub ;)

die Flüchtlinge belasten die Insel

Will Deinen Berichten nicht vorgreifen, aber wie genau macht sich das bemerkbar?


Viele Grüße, Robert
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Hallo Robert,
ich möchte ungerne eine politische Diskussion lostreten, aber es sind in den letzten 2 Wochen auf der Insel nahezu täglich Schiffe mit Flüchtlingen nach Cagliari gebracht worden - auch und insbesondere im Zuge der "Umverteilung". Manche sind am Strand von Porto Pino gelandet und gleich von der Polizei weiter gefahren worden. Porto Pino scheint wohl gut von Schleppern angefahren werden zu können, daher wurden auch dort seit mehreren Wochen immer wieder einige nachts aufgefangen. Und auch habe ich gelesen, dass es einige kleinen Gemeinden im Landesinneren gibt, die selbst keine Arbeit haben und nun zusätzlich mit ganz anderen Problemen konfrontiert sind. Bezüglich der Menschen, die täglich auf den Schiffen aus verschiedenen Ländern gebracht wurden, war ein mal von 2000, und zwei mal von knapp 1000 Menschen die Rede. Bei den kleinen Booten nach Porto Pino war zwei mal die Sprache von ca. 150 Menschen. Einige hunderte wurden auch von Ventimiglia um ferragosta herum mit 2 Charterflügen eingeflogen. Es gibt wohl in Elmas und Decim.. (ich weiß gerade nicht genau, wie der Militärstützpunkt bei Cagliari heißt), sowie in Norbello und noch einem kleinen Örtchen viel Ärger/Kriminalität. Aber auch, dass der Hilfsbereitschaft der Insulaner Riegel vorgeschoben werden, so dass persönliche Hilfe - beispielsweise minderjährige alleinreisende Flüchtlinge - nicht aufgenommen werden können. Die Bürokratie in Italien/Sardinien ist ja noch einmal eine ganz andere als in Deutschland. Weiter möchte ich das von meiner Seite aus gar nicht ausdehnen, da ich mir vorstellen könnte, dass sich das Thema wirklich hochschaukeln könnte.
Die Tageszeitungen jedoch schreiben, die Insel wäre vor einem Kollaps und Unmut scheint sich immer mehr zu verbreiten. Ich hoffe sehr, dass die Stimmung nicht kippt. Die letzte Meldung war, dass die Migranten jetzt auf eine Piazza in Cagliari "umgezogen" sind, so dass sie möglichst nahe am Hafen sind, da sie eigentlich nicht dort bleiben wollen. Und weiter fragen sich die Sarden auch, was passiert, wenn Menschen, die dort überhaupt nicht leben wollen, auf der Insel bleiben müssen.
Ansonsten habe ich als Tourist nichts davon mitbekommen, aber ich muss zugeben, dass wir dadurch nicht auf dem Campingplatz von Porto Pino gefahren sind, den wir uns eigentlich dieses Jahr mal angucken bzw. auch bleiben wollten. Aber die Vorstellung, dass dort an den Stränden die Polizei Streife fährt und wir in Ruhe in unserem Zelt Urlaub machen, während andere in Not unter lebensgefährlichen Umständen übers Meer gekarrt werden, ist wirklich nicht schön. Natürlich kann man mir vorwerfen, die Augen vor der Realität zu verschließen. Es ist schon mehr als seltsam dort Urlaub zu machen, alles zu haben, was man braucht oder auch nicht und andere bangen um ihre Zukunft und Existenz. Aber es ist auch gut damit konfrontiert zu werden, und sich auseinandersetzten zu müssen. Das wird auch unsere Zukunft sein.
Soweit lieber Robert
Giovanina
 

HansP1

Sehr aktives Mitglied
Liebe Giovanina, ich finde es lieb von Dir hier im Einzelnen zu berichten, fürchte aber, es könnten sich einige Forianer gemüßigt sehen eine politische Diskussion darauß zu machen. Also bitte, wenn da jemand Lust drauf hat, im Thread Flucht übers Meer könnt ihr das zum Besten geben, das kann dann lesen wer will.
Ich möchte hier von Urlaub und Sardinien lesen.

Hans
 

robbie-tobbie

Sehr aktives Mitglied
....
ich möchte ungerne eine politische Diskussion lostreten
....

Ich um Himmels Willen auch nicht!


....
Natürlich kann man mir vorwerfen, die Augen vor der Realität zu verschließen.
....

Also ich werfe Dir das sicher nicht vor, denn das hast Du -wenn man Deine Antwort liest- auch definitiv nicht getan.

Danke für Deine Informationen.

@HansP1 : Bin bei Dir und halte jetzt auch meine Klappe zu dem Thema ;)


Viele Grüße, Robert
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
tambaoka Plaudern - off topic 7
Claudius Plaudern - off topic 0
he76xe Plaudern - off topic 10
liundjo Plaudern - off topic 3

Themen mit ähnl. Begriffen

Top