... auch auf Sardinien sind jetzt Querdenker unterwegs

Bisso

Sehr aktives Mitglied

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Na ja, so brav ist die Landbevölkerung auch nicht. Nur weil es da keine organisierten Aktionen gibt, heißt das nicht, dass es keine Querdenker gibt, gerade in den Dörfern, wo es keine gemeldeten oder gescreenten Fälle gibt.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
@Malo ,
auch in einem Supermarkt In Sardinien kann man in diesen Tagen nicht so sicher sein , wie dieser Bericht zeigt.
Wie z.B. der Fall Olbia zeigt , ca. 600 Positive , bedeutet ca. 2000 ( inkl. Familienmitglieder) in Isolation. Es waren aber nur 300 auffindbar, d.h. die anderen waren frei draußen mit dem Risiko andere anzustecken. Blöd wenn dich dann dein Hausarzt beim Einkaufen erwischt , der weiß , dass du COVID-positiv bist . :D
Und die 157 focolai-cluster sind meist auf dem Lande in kleineren Gemeinden , neben den großen Gemeinden.Der Hauptgrund warum Sardinien in die 3.rote Woche geht ....:(

 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
.. ja, wenn sie so weitermachen ist der Weg zur gelben Zone weit:


Ca 130 Coronaleugner haben ein Fest gefeiert ohne Schutzmaßnahmen und auch noch behauptet, sie seien keine Italiener, ähnlich den deutschen Reichsbürgern.
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
.. dann sollten sie auch - konsequenterweise - alle ihre Pässe und damit verbundene Rechte abgeben, wenn sie keine Italiener sind oder sein wollen - bei Lukaschenko oder ähnl. sind sie dann besser aufgehoben
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top