• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Urlaubsplanung, Familie 2 Kinder

Chiemseekind

Neues Mitglied
Hallo zusammen,:)

Nachdem wir gerade 900 Euro für 6 Tage auf einem "5-Sterne-Campingplatz" an der oberen Adria bezahlt haben, habe ich einen Entschluss gefasst, einmal neue Wege zu gehen in Richtung Urlaubsplanung.
Sardinien soll es werden.
Wir sind ein Paar mit 2 Kindern, noch nicht an die Schulferien gebunden. Kinder wären beim Urlaub 6 und 4 Jahre alt. Angepeilt wäre Mai 2021. Vor den Pfingstferien in Bayern.
Nun hab ich tausend Fragen. Evtl hat ja jemand Lust und Zeit für ein paar Anregungen.:)
Wir wollen mit dem Flugzeug anreisen,am besten von München. Salzburg wäre auch eine Option.
Da mein Mann geschichtlich sehr interessiert ist, Kelten und Römer, würden wir gerne auch etwas in die Richtung sehen.
Wir wollen auf der Insel einen Mietwagen leihen. Urlaubsdauer 10 bis 14 Tage.
Unterbringung bin ich noch hin und her gerissen. Es gibt schon günstige Angebote für Pauschalreisen. Wäre das erste mal für uns! Was wir nicht wollen ist ein abgeschlossener Platz, Ferienanlage oder Ähnliches. Es sollte schon ein Dorf oder Städtchen in der Nähe geben. Bestenfalls auch fußläufig erreichbar.
Die Unterbringung sollte möglichst direkt am Meer sein. Animation oder ähnlichen Kram brauchen wir nicht.
Wir würden uns auch selbst versorgen. Kann also auch ein Ferienhäusern sein.

Was uns noch interessiert wären die Tiere auf Sardinien und im Wasser. Delfine und Wale zu sehen wäre ein Traum. Aber auch Schildkröten und Gottesanbeterinnen.

Also tausend Dank im Vorraus für jede Anregung.
LG Sabrina
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sabrina
So lange unklar ist, wo auf Sardinien ihr ankommen würdet, macht es nicht wirklich viel Sinn, eine Gegend oder einen Ort vorzuschlagen, ausser es stört euch nicht, vom Flughafen aus noch sehr weit zu fahren.
Unterbringung direkt am Meer, da gibt es nicht sooo viele Möglichkeiten, schaut euch mal eine Karte von Sardinien an, sehr viele Orte liegen nicht direkt an der Küste, zudem darf am Meer nicht gebaut werden, ausser in Ortschaften, die eben schon am Meer sind.
Für Archologisch interessierte bietet Sardinien sehr viel, wenn auch weniger bezüglich von Kelten.
Ich würde euch empfehlen, mal ein einem Reiseführer zu schmöckern - zB von Reise Know-How - und dann zu schauen, wie ihr anreisen könntet bzw. wo ihr landen würdet.
Sardinien ist kein Pauschalreiseziel wie Mare schon geschrieben hat, wobei diese Form im Falle von Stornierungen oä natürlich auch ihre Vorteile hat. Wenn Du das was Interessantes siehst auf maps schauen, ob es einen ganzjährig bewohnten Ort in der Nähe gibt und hier ggf nach Infos zu eben diesem Ort nachfragen.
LG, Maren
 
Zuletzt geändert:

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Wenn ihr - was ich aus den angebotenen Flughäfen schließe - aus dem Süden Deutschlands kommt, würde ich dringend zur Anreise im PKW raten. Das hat Vorteile beim Gepäck, ihr braucht keinen Mietwagen, allein die 'Schiffsreise ist ein Vergnügen und und und....
 

monalisa

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sabrina, du kannst uns mal besuchen - wir sind ganz in Deiner Nähe, dann könnte ich Dir viiiieeel
zeigen und erklären, überwiegend aus dem Norden der Insel - wir reisen seit 50 Jahren hin.

LG monalisa
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Hallo @Chiemseekind ,
also ich würde für eine Urlaubsplanung für nächstes Jahr im Mai 2021 aufgrund der allgemeinen Covid-Situation noch etwas warten , zumindest bis Herbst/Winter oder sogar Anfang 2021 .
Erst dann kann man gute Tipps oder Anregungen geben was die Anreise betrifft.
Keiner weiß welche Fährunternehmen dieses verflixte Jahr 2020 überleben , gleiches gilt für die Fluggesellschaften ...also bei aller Verständnis zu einer gut und bei Zeit geplanter Reise ...schreib in paar Wochen nochmal , da sieht man hoffentlich klarer.
Was Sardinien allgemein betrifft , Kultur , Geschichte , Sehenswürdigkeiten hilft euch gut die „Suche-Funktion“ , oben rechts.
...sonnige Grüße aus Südsardinien, Frank .
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Drei Gedanken:

- Während vom Chiemsee inkl. Maut für vielleicht 200 Euro an die obere Adria und zurück fährst und die Unterkünfte in Sardinien eher nicht günstiger sind, kommen da ganz andere Anreisekosten auf dich zu, ganz egal, ob per Flug oder Fähre. Auch im Mai oder wann es dann ist. Oder umgekehrt: Der Campingplatz an der oberen Adria kostet vor Pfingsten auch keine 900 Euro, die Unterkunft in Sardinien wäre "gerade" aber eher noch teurer gewesen und der Mietwagen hätte übertrieben gesprochen bald so viel gekostet wie Euer gesamter Aufenthalt. Mitte August in Italien ist, egal wo, einfach aus diversen Gründen keine gute Idee.

- Angesichts des ganzen Krams für die Kinder und der seltenen Flug-Direktverbindungen nach Sardinien würde auch ich mir eine Autoanreise überlegen. Genua und Livorno sind wirklich nicht weit. Je nachdem, was du mit "oberer Adria" meinst, vielleicht 100 Kilometer mehr (Jesolo-Gegend) bzw. gleich weit (Rimini). Auf der Fähre schläft man ja wie im Hotel. Und wenn Ihr nicht an die Ferien gebunden seid, könntet Ihr Euch eine Anreise am Sonntag überlegen (in Sachen Unterkunft zu dieser Zeit kein Problem), dann habt Ihr auch nur wenige Laster auf der Straße. Buchen würde ich jetzt aber auch noch nicht.

- (Gewachsene) Dörfer oder Städtchen direkt am Meer gibt es nicht so viele, was die Auswahl eingrenzt. Umgekehrt kann man um diese Jahreszeit auch noch in Orte fahren, in die ich im Sommer keinen Fuß setzen würde.

P.S.: @Johannes ... als Kind bin ich stundenlang in 15 Grad "warmem" Wasser rumgetollt - und habe nie verstanden, warum meine Eltern nicht auch endlich reinkommen. Heute verstehe ich sie ;)
 

Chiemseekind

Neues Mitglied
Anscg[/QUOTE]
Wenn ihr - was ich aus den angebotenen Flughäfen schließe - aus dem Süden Deutschlands kommt, würde ich dringend zur Anreise im PKW raten. Das hat Vorteile beim Gepäck, ihr braucht keinen Mietwagen, allein die 'Schiffsreise ist ein Vergnügen und und und....
Danke für die Antwort.
Ich finde die Fahrpreise schon ziemlich happig. Und alleine bis zum nächsten Fähranleger fahren wir 7 Stunden. Dann nochmal die lange Fähfahrt hin und zurück. Ich sehe nur 2 Urlaubstage die zusätzlich flöten gehen.
Am Flughafen München sind wir in einer Stunde.
 

Chiemseekind

Neues Mitglied
Drei Gedanken:

- Während vom Chiemsee inkl. Maut für vielleicht 200 Euro an die obere Adria und zurück fährst und die Unterkünfte in Sardinien eher nicht günstiger sind, kommen da ganz andere Anreisekosten auf dich zu, ganz egal, ob per Flug oder Fähre. Auch im Mai oder wann es dann ist. Oder umgekehrt: Der Campingplatz an der oberen Adria kostet vor Pfingsten auch keine 900 Euro, die Unterkunft in Sardinien wäre "gerade" aber eher noch teurer gewesen und der Mietwagen hätte übertrieben gesprochen bald so viel gekostet wie Euer gesamter Aufenthalt. Mitte August in Italien ist, egal wo, einfach aus diversen Gründen keine gute Idee.

- Angesichts des ganzen Krams für die Kinder und der seltenen Flug-Direktverbindungen nach Sardinien würde auch ich mir eine Autoanreise überlegen. Genua und Livorno sind wirklich nicht weit. Je nachdem, was du mit "oberer Adria" meinst, vielleicht 100 Kilometer mehr (Jesolo-Gegend) bzw. gleich weit (Rimini). Auf der Fähre schläft man ja wie im Hotel. Und wenn Ihr nicht an die Ferien gebunden seid, könntet Ihr Euch eine Anreise am Sonntag überlegen (in Sachen Unterkunft zu dieser Zeit kein Problem), dann habt Ihr auch nur wenige Laster auf der Straße. Buchen würde ich jetzt aber auch noch nicht.

- (Gewachsene) Dörfer oder Städtchen direkt am Meer gibt es nicht so viele, was die Auswahl eingrenzt. Umgekehrt kann man um diese Jahreszeit auch noch in Orte fahren, in die ich im Sommer keinen Fuß setzen würde.

P.S.: @Johannes ... als Kind bin ich stundenlang in 15 Grad "warmem" Wasser rumgetollt - und habe nie verstanden, warum meine Eltern nicht auch endlich reinkommen. Heute verstehe ich sie ;)
Danke dir.
Ich hab einfach mal Pauschalreisen angeschaut.
Flug für uns 4, Hotel oder Ferienwohnung für 10 bis 14 Tage, all incl oder Halbpension, Transfer vom Flughafen zum Hotel für 2500 bis 3000 Euronen.
Unsere 6 Tage Cavallino haben insgesamt sicher 2000 Euro verschlungen.
 
Anzeige

Top