Ruf nach Schaffung einer sardischen Medienpolizei

Beppe

Sehr aktives Mitglied
In der vergangenen Zeit wurden mehrfach Fotos von sardischen Stränden und Landschaften seitens der Print und Medienwerbung in der Form verwandt, daß sie z.B, für Urlaubsorte und oder Reiseziele nach Apulien, Türkei, Griechenland, Sizilien u.a. Orten warben.

Desweiteren wird vom Ferrari Park in Abu Dhabi ein Poster von Italien und Sizilien verwendet, welches im „Gesamt-Italien-Überblick“ einfach gänzlich Sardinien ausspart und Sardinien so einfach als nicht existent erscheint.

Dies nehmen nunmehr einige sardischen Politiker zum Anlaß, die Institutionalisierung einer sardischen Medienpolizei zu fordern, die weltweit darüber wacht, daß Fotos von Sardinien nur „sardinienbezogen“ und „wahr & klar“ benutzt werden und der bei nicht „ordnungsgemäßer“ Nutzung auch ein rechtliches Wider- und Einspruchsrecht (Schadensersatz ?) zusteht.

Im Umkehrschluß wird dann wohl auch der „Behörde“ bei Nichterwähnung oder Aufführung von Sardinien eine adäquate Rechtsverfolgung zugestanden.

Die dämliche Nuova Sardegna machte das jeweils auch noch zum Gegenstand eines Artikels
mit „Cancellata o rubata l’immagine della Sardegna è sempre più a rischio“.

https://www.lanuovasardegna.it/regione/2020/01/08/news/cancellata-o-rubata-l-immagine-dell-isola-sempre-piu-a-rischio-1.38306359

https://www.lanuovasardegna.it/regione/2020/01/07/news/sardegna-cancellata-dalle-mappe-turistiche-del-parco-ferrari-1.38299354

Ich fasse es nicht, welch' fragiles Selbstverständnis einige Politiker und Journalisten haben.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Man sollte dringend auch eine Historien-Polizei einführen, die darüber wacht, dass endlich überall korrekterweise steht, dass sich die lateinische Sprache aus dem Sardischen entwickelt hat! Und dass Sardinien das Zentrum der Zivilisation an und für sich war (wann weiss ich jetzt gerade nicht so genau, was aber ja nichts macht, für sowas finden gewisse Wissenschaftler sowieso für jedes vergangene Zeitalter entsprechende Beweise).
 

Beppe

Sehr aktives Mitglied
@Maren

das Selbsttor ist noch viel besser!

Ein Schweizer Bekannter von mir - mit einer recht großen Agentur für Grafikdesign/Werbefotografie - der für Reisefirmen und/oder Modefotografie arbeitet (sowie dessen Kunden) haben
kurzerhand entschieden -(insbesondere mit Verweis auf diese journalistische Veröffentlichung) keine Fotosessions mehr auf Sardinien (auch mit sardischen Models etc) mehr zu schießen noch zu veröffentlichen.

Die Sessions werden auf andere Orte in anderen Ländern verlegt.
Die Welt ist einfach viieel größer als einige sardische Idioten glauben.
 
Zuletzt geändert:

Beppe

Sehr aktives Mitglied
a proposito @Maren,

wahrscheinlich kommt noch ein kluger Kopf darauf, daß "Sardinien-Reiseführer" und
"Sardinien-Foren" nur von gebürtigen Sarden und auf Sardinien ansässigen veröffentlicht und geführt werden dürfen. Dann würde unser bedauernswerter Admin P.H. wohl arbeitslos.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top