• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Oktober 2013 - Erster Urlaub auf Sardinien

Bida

Neues Mitglied
Liebes Forum,

uns ist bewusst, dass es zahllose Threads zu fast allen Themen hier gibt, doch vollends konnten unsere Fragen nicht geklärt werden. Ich werde deshalb hiermit quasi neu anfangen ;-)

Meine Freundin und ich (23 und 25) wollen Anfang Oktober für eine Woche nach Sardinien. Leider können wir uns nicht entscheiden, wo es genau hingehen soll. Generell wird ja viel in Norden und Süden unterteilt - also quasi Ankunft Olbia oder Cagliari. Soweit ich weiß, kann es im Oktober bereits Temperaturunterschiede zwischen Nord und Süd geben, oder? Das würde also für den Süden sprechen. Für den Süden spricht auch ein Flug mit Ryanair. Gelesen haben wir, dass landschaftlich der Norden schöner sei - also quasi "perfekter" als der Süden.

Wir wollen uns dort ein Auto mieten. Anbieter gibt es ja genug, wobei Bea hier im Forum in dem Bereich sehr aktiv zu sein scheint. Email wird folgen. Ansonsten haben wir auch Erfahrung im Automieten über das Internet.

Wir wollen nun nicht Sardinien mit anderen Inseln gleichsetzen oder vergleichen, ABER: Im vergangenen Jahr hat uns Mallorca umgehauen. Die Strände, die Berge, so ziemlich alles außer Ballermann war GENAU unser Ding. Vielleicht hilft das euch ja, uns die Entscheidung zu erleichtern oder gar abzunehmen.

Vielen Dank und Grüße aus dem verregneten Osnabrück,
Bianca und David
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Vorab, ich mag Mallorca auch, aber........ Sardinien ist viiiiiiieeeeel

- weitläufiger
- ursprünglicher
- einsamer
- abweisender im positiven Sinn

Es gibt im Prinzip keine lieblichen Orte am Meer, wie z.B. Cala Figuera oder so. Auch nicht an jeder Ecke einen Ort mit "Flaniermeile" und im Oktober schon gar nicht. Wenn Ihr uns noch verratet, was Ihr in Eurer Urlaubswoche bevorzugt machen wollt, dann können wir Euch eher zu Nord oder Süd raten.

Gruß,
Michaela
 

Bida

Neues Mitglied
Danke :) Wir sind auf der Suche nach Neuem und Ungewissem in Verbindung mit Altbekanntem a la Mallorca, d.h. u.a. kleine verlassene Buchten, zum Relaxen und Baden. Wenn es mittelhohe Klippen zum Springen ins Wasser gibt - perfekt. Das gibt es ja, wie du auch schon sagtest, auf Mallorca zu genüge. Dass es so etwas auf Sardinien deinem Post nach nicht gibt, verwundert mich, da in Reise berichten doch von zahllosen kleinen Buchten usw. die Rede ist. Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren ;-)

Landschaft, Leute und Kultur erkunden, Unbekanntes entdecken, Klippen und Berge bestaunen, am Strand entspannen; das sind grob gesagt Aspekte, die wir uns von unserem Urlaub erhoffen.
 

Bida

Neues Mitglied
Oh, ich habe die "lieblichen Orte" nicht als Ortschaften, sondern als "Plätze" gelesen.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Und Klippen am Meer gibts .... soviele du willst. Halt vielleicht nicht an einem reinen Sandstrandgebiet Urlaub machen, da sind sie etwas rar ;-)

Eine berühmte Klippe im mittleren Westen fällt mir ein: S' archittu, bei Santa Caterina di Pittinuri. Dieser Felsbogen ist populär in Sachen Ins-Wasser-Springen und es tun im Hochsommer viele der hiesigen Jungs, die damit bei den Mädels hoffen zu punkten.

Im Oktober habt ihr ihn sicher für euch :)

Viele sehr schöne inspirierende Felsformationen in Wassernähe gibts auch nördlich des Städtchens Bosa Richtung Alghero. Ok, ist nicht Süden oder Norden, sondern Westen. Meine Wahlheimat, hier kenn ich fast jeden Felsen mit Namen ;-)

Ciaociao von der Insel

Christine
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Bianca,

bin auch immer bis in den Oktober rein unterwegs, allerdings zum Campen.

Habe die letzten Jahre die Erfahrungen gemacht, daß um diese Zeit der Wind eine grosse Rolle spielt. Wenn du Mistrale hast, dann kann das Wasser sehr schnell abkühlen. Den gibts halt zu der Zeit gerne im Norden. Im Westen hatten wir letztes Jahr auch ziemlich Wind und sehr hohe Wellen.
Ich werde dieses Jahr auch eher wieder in den Süden fahren. Da hat eigentlich immer noch was offen und die Wassertemperaturen waren immer noch sehr angenehm. Kann aber natürlich dieses Jahr auch anders sein.
Würde dir da die Costa Rei, Villasimius, Pula oder Chia(bis 15.10.) empfehlen.Aber es ist da auch schon ziemlich ruhig und du hast an den endlos vielen Stränden und Buchten sehr viel Platz. Schau dich da mal an einem guten Reiseführer um.
Gibts auch im Internet.
www.sardinien.com

Viel Spaß beim Planen und vielleicht trifft man sich zufällig.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Martin, Buchten wie sie für Mallorca typisch werden sie aber an der Costa Rei nicht finden, die sind dann wieder eher im Nordosten.
Da hilft dann nur unser Standarttipp: Wiederkommen........;)

Gruß,
Michaela
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Ja Michaela, war noch nicht auf Malle, aber da hast du sicher recht.
Aber man muß ja nicht immer das Gleiche wie im Urlaub davor haben.
Wenn sie aber diese endlosen, wunderschönen Strände z.B. Süd-osten und Costa del Sud besucht hat, denkt sie bestimmt anders und kommt wieder, um unbedingt die anderen 300 Buchten aufzusuchen.
 

Orientale Sarda

Sehr aktives Mitglied
...nich mal da und schon wiederkommen sollen - na hoffendlich überfordern wir unsere Neulinge nicht damit - ich mach's ja auch immer wieder...
Nur, recht haben sie schon - alle! Tolle Klippen zum reinhüpfen findest du auch z.B. in Capo Testa - was eigentlich sowieso Pflicht ist für Neulinge.
Ausserdem ist das eine durchaus kleine "romantische" Bucht - wenn da nicht die ganzen Urlauber wären.... Ok, im Oktober bestimmt weniger...
Im Oktober - Marai hat's ja schon gesagt - zieht's da schonmal heftig. Nee, da hat keiner das Fenster auf gelassen, es ist der berühmt berüchtigte Maestrale. Ein Wind der schon einer kompletter Surfbrettmarke - zurecht - den Namen verpasst hat: Mistral.
Damit wären wir dann z.B. auch schon in Porto Pollo angekommen. Hübsch, bunt, chaotisch, tolle Cocktails - Surfereldorado eben - nicht ruhig und romantisch - wohl auch nicht im Oktober.
DANN kommen wir aber ganz zügig nach Palau (und damit nach La Maddalena) hier, im Archipel gibt's alles was ihr sucht nur - eben häufig auf den Inselchen.
Schaut mal nach Caprera - Wahnsinnsstrände garantiert. Da geht auch ne Brücke von Maddalena rüber. Was für Biker diesmal die ohne Motor zwischen den Beinen, auch wenn man das von mir nicht kennt. Für Motorradfahrer ist die Insel ein bisschen klein, einmal Gas geben und du bist drüber...
Die SS125 runter Richtung Süden geht's nach Olbia - braucht man nicht wirklich - obwohl, da gibt's einen "Überlebenspunkt", den Mc Donalds (haut mich nicht, zweimal im Jahr uss das sein!)

Gut, schnell vorbei.
Richtung Tavolara /Capo Coda Cavallo... Schon mal in der Südsee gewesen? ok, vergesst die - Sardinien ist schöner!

Hier, die ganze Küste entlang bis ca Orosei und sicherlich auch darüber hinaus, nach Cala Gonone fidet ihr wieder alles was ihr sucht.

Ich denke mal, wenn du von Capo Testa bis Cala Gonone jeden schönen Strand anfahren und von jedem teinchem mal runterspringen wills, solltest du mit deinem Arbeitgeber über ein Sabbatjahr verhandeln :)

Grundsätzlich: der Oktober ist ruhig - toll für die die hier wohnen (ok, und auch wieder nicht). Vieles hat geschlossen, man bekommt aber alles.
Zeit mitbringen ist wichtig, Hektik habt ihr zuhause eh genug....

Es kann durchaus mal regnen, also Plan B bereithalten. Vorher reservieren - braucht ihr nicht. Richtet euch nach dem Wetter.

Viel Spaß dabei,

Ciao,
Thorsten
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Bida,
Sardinien ist viel weitläufiger,nicht so zersiedelt wie Mallorca.
Ihr schein ja die Natur zu suchen,denn wer z.B Shoppen mit Urlaub verbindet,ist für meinen Geschmack in Sardinien falsch.
Für mich gibt es hier keine Stadt die vergleichbar wäre, mit Palma de Mallorca.
Für mich persönlich ist Bosa die freundlichste und bunteste Stadt der Insel.
Ins nahe Alghero fährt man zum Bummeln und "etwas" Shoppen
Ich liebe die Landschaft von Cannigione,Palau und Arzachene,mit ihren von Wind und Sand zu Skulpturen geschliffenen Felsen.
Auf dem ersten Fots seht ihr den wasserfall von Santu Lussurgiu,
weiter Felsen in Richtung Bosa-Alghero und der Fluss Temo in Bosa.
Ab 9.9 habt ihr die Buchten in Westen sowieso für euch alleine.
Vielleicht treffe ich mal Christina in den abgelegenen Buchten:)

Sonnige Grüsse
Bea2
 

Anhänge

Anzeige

Top