GNV Tarif für Sarden / ortsansässige

SpeedyW

Aktives Mitglied
Hallo,
ich hab ne Frage: Die Erklärung für den Ortsansässigen Tarif wird auf der Homepage von GNV nur eingeblendet - in Italienisch! Wenngleich die Seite auf Deutsch ist. Kann mir einer genauer sagen, wie der Wortlaut auf Deutsch ist? Mein Italienisch reicht leider nicht aus, um das genau zu Übersetzen und kopieren kann man text nicht, um den in einen Übersetzungsprogramm zu Packen. Danke im Voraus! MfG
 

SpeedyW

Aktives Mitglied
ich finde die, indem ich bei der Probebuchung dort wo steht "Frage Tarif für Ortsansässige" auf "i" klick. Bei mir erscheint da rechts eine Spalte mit der Erklärung auf Italienisch! Obwohl die ganze Seite - weitgehend - auf Deutsch ist. danke für den deutschen Link.

Also wenn ich das komische Deutsch richtig verstehe, ist man schon ortsansässig, wenn die Familienherkunft sardisch ist ?
"Die Tarifermäβigung für Ansässige/Gebürtige Sardinier und/oder Sizilianer gilt für Ansässige und/oder in Sizilien oder Sardinien geborene, Familienmitglieder, die aus dem Familienstand hervorgehen". Das würd für meine Frau gelten, deren Vater ist Sarde und lebt dort.

Nebenbei wurd das nie kontrolliert :)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Kann denn deine Frau kein Italienisch ? ;) Der Tarif gilt für Ortsansässige oder auf Sardinien Geborene und nur für Personen, die im gleichen Familienstand leben, also unter der gleichen Adresse gemeldet sind, ebenso muss das Fahrzeug auf diese Adresse angemeldet sein.
 

SpeedyW

Aktives Mitglied
Ok.... bisher haben die Schwiegereltern immer für uns von dort gebucht. Als Ansässige! Es gab nie Probleme. Naja, wer nicht wagt.... ;-)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Naja, es heisst ja "oder". Also wenn deine Frau auf Sardinien geboren ist und das ggf. nachweisen kann, (und man muss ein Formular ausfüllen, s. link) , hat sie Anspruch auf den Tarif und damit alle Personen, die unter der gleichen Adresse wie sie gemeldet sind lt. Personalausweis (in Deutschland). Ich weiß jetzt nicht, wie du das genau meinst, aber die Kontrollen sind ja generell inzwischen verschärft, also die Namen auf den Tickets sollten schon mit den Pässen und den tatsächlich Reisenden übereinstimmen.

Aber bei Tirrenia gab es dieses Jahr neu auch einen Sardentarif zum Festpreis auch in der Hochsaison, wäre die Frage, ob der evtl. günstiger wäre.
 

SpeedyW

Aktives Mitglied
Die Namen auf den Tickets stimmten logischerweise immer überein. Nur hat sich inzwischen mein Nachname geändert. Somit taucht nur noch ein Nachname auf...der meiner Frau. 295,- Hin- und zurück im Juli bzw August sind -glaub ich - kaum zu Toppen für 2 Erw, 1 Kind, ein Auto, Hin Außenkabine, zurück Innenkabine ;-)
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Wie ist das dann, wenn man residente auf Sardinien ist, aber ein Auto mit deutschem Kennzeichen fährt? Weiß das jemand?
 

Sonnenwuppis

Sehr aktives Mitglied
295,- Hin- und zurück im Juli bzw August sind -glaub ich - kaum zu Toppen für 2 Erw, 1 Kind, ein Auto, Hin Außenkabine, zurück Innenkabine

Würde ich auch sagen .
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Würde mich auch interessieren.
Siehe #9

Wobei es hier um GNV geht/ging.

Man muss bei jeder Reederei die genauen und jeweils aktuellen Bestimmungen für den Sardentarif lesen, die können sich auch ändern, und die Plätze für den Sardentarif können je nach Abfahrt limitiert sein und nicht immer ist der Sardentarif die günstigste Variante
 
Zuletzt geändert:

irinaf75

Aktives Mitglied
Wie ist das dann, wenn man residente auf Sardinien ist, aber ein Auto mit deutschem Kennzeichen fährt? Weiß das jemand?
Hallo luna sarda!
Mein Mann ist residente, und wir fahren seit Jahren mit Sardinien Fähren, Moby und Tyrrenia auf die Insel und zurück. Es gab nie ein Problem, obwohl fleißig kontrolliert wird.. Das Auto hat das Münchner Kennzeichen.

LG Irina
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
@irinaf75 - Danke für diese Info
Ist Dein Mann 'nur' residente oder auch cittadino in Italien bzw gebürtig dort?
Hier wurde auch schon erwähnt, dass es damit zusammenhängt, ob das Fahrzeug am Wohnsitz des 'residente' zugelassen ist.
 

irinaf75

Aktives Mitglied
Mein Mann ist ein gebürtiger Münchner :) Sein Vater war aber Sarde.
Ich finde, es ist irrelevant, wo das Fahrzeug zugelassen ist (ich habe nie etwas davon gelesen in den Bestimmungen) Hauptsache man ist Residente und kann das nachweisen.

LG Irina
 

thomas7311

Mitglied
Meiner Erfahrung nach, da meine Frau Gebürtig in Sardinien/Cagliari ist, ist es egal in welchem Land ein Pkw Zugelassen oder welche Nationalität die anderen Mitfahrer haben, entscheidend ist nur das das Ticket auf einen Sarden oder eine Sardin ausgestellt ist, überprüft wird das ganze über das Ausweisdokument.Diese Informtion habe ich vor einiger Zeit von Mobylines erhalten.
Sicherlich wird hier und da nicht richtig kontrolliert, aber es hat schon Fälle gegeben wonach das Fährticket als nichtig erklärt worden ist, weil kein Ausweis Dokument vorgelegen hat, welches die Sardische Herkunft bestätigt.
Wir fahren jedes Jahr nach Sardinien und jedes Jahr müssen wir diesen Nachweis erbringen.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top