•   

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Vermehrte Kontrollen im Sulcis wg zu vieler wildparkender Womos

KSL

Sehr aktives Mitglied
Ich habe vor geraumer Zeit schon einmal dargestellt, dass wir an der Zufahrt zu der Anlage, in der unsere Wohnung liegt, sehr mit Wildcampern „gekämpft“ haben, ebenso an den Stränden in der Nähe unserer Wohnung. Es hat sich gebessert, seitdem die Beschilderung deutlich und vielsprachig auf die Verbote hinweist.

Für mich selber könnte die Schönheit des Sonnenuntergangs und Einschlafens am Meer niemals das ständige schlechte Gefühl, etwas offensichtlich Verbotenes zu tun und „erwischt“ zu werden, übersteigen.

Es scheint aber umgekehrt zu sein: der Kick, etwas Verbotenes zu tun, ist riesig und ein schlechtes Gewissen kommt bei all dem Gefühl, ja niemandem zu schaden, erst gar nicht auf. Wie immer gilt: verhalte Dich so, dass, wenn es alle so machen würden, es für alle/die Allgemeinheit nicht zu Störungen führen würde. Da bleibt doch eigentlich nur das von robbie-tobbie geschilderte Verhalten, für die Nacht die offiziellen Stellplätze zu nutzen.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Wie immer gilt: verhalte Dich so, dass, wenn es alle so machen würden, es für alle/die Allgemeinheit nicht zu Störungen führen würde.
...schön gesagt .;)). Gab es eigentlich mal seit Beginn der Menschheit eine Zeit, ein Volk oder ein Land in dem diese Worte befolgt wurden ??? Vielieicht im Tibet bei Dalai Lama :D !?

Die Hoffnung stirbt zuletzt....;)
 

Debo

Mitglied
Viele sind halt noch der Meinung, das Wildcampen bzw. Freistehen auf Sardinien immer noch erlaubt sein. Wenn ich Ihnen das Gegenteil erzähle, sagt der Blick oft schon alles. Nach dem Motto: klar ist es erlaubt, haben wir immer so gemacht und noch nie hat jemand was gesagt.
 

robbie-tobbie

Sehr aktives Mitglied
Gab es eigentlich mal seit Beginn der Menschheit eine Zeit, ein Volk oder ein Land in dem diese Worte befolgt wurden ???
Demzufolge sind also alle "anderen" Touristen (also die "Guten", die nicht Camper sind) auch so egoistisch veranlagt...?

Viele sind halt noch der Meinung, das Wildcampen bzw. Freistehen auf Sardinien immer noch erlaubt sein.
Mit wie vielen Menschen sprichst Du eigentlich über das Thema, dass Du so belastbare Beweise hast...? *grübel*

Nur 9% sind in Campingplätzen oder speziellen Strukturen stationiert
Das ist doch nicht wirklich Dein Ernst, glaubst Du das wirklich? Wenn dem so wäre, würde es auf Sardinien vermutlich keinen einzigen Camping- oder Womo-Stellplatz mehr geben... hätten alle schon pleite gemacht...

Die Aussage eines einzigen Menschen, die zufälligerweise mal veröffentlicht wurde, als belastbare Quelle herzunehmen... das nennt man "Tunnel-Syndrom", ist in der Politik sehr weit verbreitet. Man umgibt sich ausschließlich mit Menschen, die einem in der eigenen Meinung wohlgesonnnen sind. Und schon passt alles, sind ja alle Deiner Meinung :p
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Ne ne , Nix da Syndrom!
Genau andersrum Robbie,
das ist nur die Spitze des Eisberges . Endlich hat einer mal klare Sache geredet und ist an die Presse gegangen , was längst viele seit Jahren denken, sehen und erleben.:p
 

robbie-tobbie

Sehr aktives Mitglied
Eine Diskussion besteht aus Argumenten und Gegenargumenten. Da Du weder das Eine noch das Andere liefern kannst oder willst, schließe ich daraus, Du willst nur provozieren. Dann ist für mich an dieser Stelle Schluss.

Allen Anderen danke für die produktiven Beiträge.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Verstehe deine Nervosität nicht , da du ja ein braver Camper bist und dich von der Kritik nicht angegriffen fühlen solltest ? Bist du der Anwalt aller Camper?
Die Argumente sind hier mehrmals genannt und zitiert worden.

Hier gibts die Redewendung : Hai la coda di paglia ? ;)
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Argumente? Diskussion? Welche Diskussion ? ...ach und ich dachte wir sind hier alle gegen diese Camper - Sündenböcke , die in Sardinien machen was sie wollen. :rolleyes:
( siehe Anfangsbericht !)
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Ich sage besser nichts nur provozieren aber kein Argument haben. Neid und Misssgunst steht doch bei solchen
Menchen im Vordergrund.Auf solch eine Ebene lass Ich mich nicht mehr herunter.Gibt es die genauere bezeichnung dafür ?
 
Zuletzt geändert:

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Ein Guter Camper bleibt doch aus dem Sand heraus.Das überlasse Ich doch den Off Dunes,die sich ja bei vielen ,
großer beliebheit erfreuen..(Bei Frank auch ?)Es gab mal eine Zeit da wurde auf Denunzianten gespuckt.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Ein Guter Camper bleibt doch aus dem Sand heraus.
Richtig . Besser so.

Das überlasse Ich doch den Off Dunes,die sich ja bei vielen ,
großer beliebheit erfreuen..(Bei Frank auch ?
Richtig.
Defender-touren sind sehr beliebt.
Ja. Defender-fahren gehört unter anderem zu meinem Tagesgeschäft.Natürlich nur auf angemeldeten Strecken , die jeweiligen Landbesitzer , Forestale oder Gemeindegebiete respektvoll beachtend .;)
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Wie oben schon geschrieben wurde: die schiere Masse ist das Problem und nicht ein paar wenige, die in der Nebensaison mal irgendwo halten und im Camper eine Nacht schlafen an einem Ort, an dem man Parken darf. Wenn kein Einsehen folgt, dann hat man irgendwann überall Zäune, gibt’s ja schon vielerorts, meist aus Holz wenigstens. Eine andere Lösung gibt's wohl nicht solange touristische Reisen im bisherigen - oder in noch grösserem Masse - stattfinden.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied

Die Carabinieri von San Vito, gestern Abend in Muravera, sanktioniert zwei Touristen Camper für die Verletzung der Regeln gegen Covid
Gestern Abend um 22.20 Uhr, in Muravera, in der Ortschaft Torre Salinas, haben die Carabinieri der operativen Einheit der Gesellschaft von San Vito, für die Verletzung der Regeln gegen Covid ein 46-jähriger aus Collegno (TO), Organisator von Veranstaltungen und eine 41-jährige polnische Frau, die mit ihm war sanktioniert. Diese, die einer Kontrolle im Inneren eines Wohnmobils unterzogen wurden, das auf den öffentlichen Parkplätzen neben dem Strand von Torre Salinas stand, konnten keine gültige Rechtfertigung über ihre Anwesenheit unter Verletzung der Verpflichtung, in ihrem Haus / Domizil zu bleiben, von 22.00 bis 5.00 Uhr vorlegen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
@Frank:

Soll heißen, da man als Tourist, ohne trifftigen Grund (Beruf, Verwandte, Prima Casa) keine Berechtigung hat, überhaupt auf der Insel zu sein, oder?
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Geht aus dem Bericht nicht klar hervor , ob die Sanktion nur für die Tatsache ist , dass sie keinen triftigen Grund hatten auf der Insel zu sein . Oder eher , deswegen dass sie nach 22..00 h nicht auf einem Campingplatz o.ä. waren , sondern einfach so auf einem öffentlichen Parkplatz standen . Oder beides oder mehrere Verstöße haben sich addiert ?!
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Wenn die im Bericht erwähnte polnische Frau nicht zu seinem Hausstand zählt,
sondern sie ihn (oder wenn es ihr Campingfahrzeig war er sie ) zu ... was auch immer ... besucht hat,
dann wäre dies ja zu dieser Zeit auch nicht erlaubt. Oder?
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Frank @ Auch wenn Ich davon augehe das mein Beitrag wiederholt gelöscht wird sehe Ich doch viel mehr
Schäden in der Natur und Insel ,die deine (nicht nur) Defender Touren mehr anrichten als das
einsam stehende WoMo.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Schäden in der Natur verursachen wir/ ich natürlich nicht ( da die Touren von Forestale , Gemeindebehörden und den eventuellen Landbesitzern genehmigt sind ) , und der Respekt der Regeln des Gastlandes , Sardinien wird auch beachtet.
Wildcampen ist ein anderes Thema . Ob im Camper oder nicht.
Manche verstehen es halt , andere nicht .
 
Zuletzt geändert:

Frank

Sehr aktives Mitglied
Wenn die im Bericht erwähnte polnische Frau nicht zu seinem Hausstand zählt,
sondern sie ihn (oder wenn es ihr Campingfahrzeig war er sie ) zu ... was auch immer ... besucht hat,
dann wäre dies ja zu dieser Zeit auch nicht erlaubt. Oder?
...ja , Howie , wenn ich einen Blick auf deren beiden „Autocertificazione „ werfen könnte , wüsste ich es genau. In den 3 rote Zonen Tagen durfte man ja neben Familienmitgliedern , auch Freunde allein , zu zweit ( oder auch mit Minderjährigen unter 14) einmal am Tag besuchen zw. 05.00 und 22.00 Uhr .
Da dieser Verstoß wahrscheinlich als Sanktion höher ausfällt , wurde das „ wild parken“ des Campers als solches eventuell nicht geahndet . Oder vielleicht doch ? Oder wie schon erwähnt sogar doch addiert ? Die beiden Touristen-Camperisti werden Ostern 2021 wohl nicht so schnell vergessen! ;)
 

belgier

Aktives Mitglied
Das Wildparken von WoMo's wird auch immer mehr an anderen Orten geahndet.
Das Problem ist die Menge welche immer mehr zu nimmt.
Der Werbeprospekt verspricht ja den hauch von Freiheit.
Da hat es halt auch immer mehr schwarze Schafe darunter welche den Müll einfach liegen lassen.

Beim Offroaden ist es das gleiche. Die Menge machts und auch da nehmen die schwarzen Schafe zu.

Was den Aspekt Umweltverschmutzung bei Offroader argumentiert wird es eher etwas Scheinheilig was das Argument angeht. Wie kommen denn alle auf diese Insel= Schiff oder Flugzeug sind die grössten Umweltverschmutzer. Mit den Einheimischen hatte ich noch nie ein Problem auch nicht mit der Forestale die manchmal angetroffen werden sondern nur hier im Forum was Sardinien angeht (ok, damit hab ich auch kein Problem).
 

Nobbi

Sehr aktives Mitglied
Den Misstand der Offroader darf ja Hier nicht angeprangert sein.Das mus ja sofort gelöscht werden.
Einwenig mehr Opjektivität vom Admin T sind ja da auch sehr Hilfreich zumal Ich kein Beleidigt habe aber die Finger in die Offrouder Rinnen gelegt habe.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Es gibt wenn nur einen Misstand von den Offroadern , von diejenigen Unverbesserlichen , verursacht , die die erlaubten Strecken und Regeln nicht respektieren. Ob am Strand , oder im Landesinneren. Gleiches gilt für Camper !
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Bis in zehn Jahren werdet ihr Steckdosen im Wald und an den Stränden brauchen für eure Fahrzeuge:p
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Also Sardinien schützt sich ja schon eher als viele andere Inseln vor Raubbau und die Elektroautos werden sich nicht aufhalten lassen. Alle die heute noch meinen, die Natur gehört ihnen werden sich noch umschauen... ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige

Top