Sard. Essen schwarze Oliven (schrumpelig/ leicht süßlich)

Andreas-G

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

zurück aus dem wundervollen Urlaub, bin ich auf der Suche nach ganz speziellen Oliven.
Wir haben diese in einem kleinen Lebensmittelgeschäft im Nordwesten (Pozzo San Nicola) gekauft, aber leider nirgendwo auf der Insel noch einmal gefunden. Für eine Rückfahrt nur für die Oliven war es dann später doch etwas weit...

Es waren schrumpelige schwarze Oliven mit Stein. Aber nicht wie die üblichen in Salzlake, sondern eher süßlich im Geschmack, schon leicht nach Datteln oder Rosinen schmeckend - unglaublich lecker.

Bekommt man so etwas vielleicht über einen Versender? Irgendwelche Tipps, wie die Oliven heißen?

VG
Andreas
 
Hallo Andreas,

"schwarze" Oliven gibt es nicht, die reifen (vorher grünen) Oliven haben eine dunkelviolett-grüne Farbe. "Schwarze" Oliven sind gefärbt, insbesondere die spanischen, die wir in D. u. auch hier auf der Insel überall kaufen können. "Schrumpelig" werden sie nur durch einlegen. Auf vielen dt. Wochenmärkten bekommst Du aber die von Dir gewünschten Oliven.
Haben selbst Olivenbäume, daher weiß ich das.

Günther
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ja die von La Vialla sind SUPER!

Achtung wie auch Günther schreibt,nie entkernte schwarze Oliven kaufen,das sind gefärbte grüne.
denn reife,schwarze Oliven, sind so reif, dass sie sich nicht mehr entkernen lassen.

Bea2
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
hallo Andreas,
ich kenne diese art oliven auch, allerdings nicht von sardinien und auch nicht schwarz. vielleicht hilfts trotzdem weiter - und zwar bekommen wir jährlich ein paket zu weihnachten von verwandten, was diese bei der fattoria la vialla bestellen. dort sind solche oliven dabei, klein, schrumpelig, hier aber zusätzlich noch scharf eingelegt und orangig.

aber eben sehe ich, die wurden ja schon erwähnt :D

lg anke
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
öh, das war erst einmal...

außerdem hatte ich den beitrag schon fast fertig geschrieben und nach ner halben stunde hab ich weitergeschrieben ohne zu kucken, was da noch inzwischen kam... außerdem: feuerpferde dürfen so langsam ab und an mal auf ner leitung stehen. :D:p

interessant ist nur, dass soviele diese oliven kennen.
 

peko

Sehr aktives Mitglied
Such mal nach Oliven "al forno". Das sind gebratene Oliven, die nicht in Lake eingelegt, sondern "trocken" im Glas angeboten werden. Kriegt man auch auf Sardinien nicht in jedem Supermarkt - wenn ich sie entdeckt habe, zB beim Conad oder Sisa, hab ich immer gleich mit ein paar Gläsern zugeschlagen. Sind auch teurer als die "normalen"

peko
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
macht mal Urlaub im tiefsten Januar oder Februar. Geht in den Olivenhainen spazieren. Und nehmt ein kleines Tütchen mit.... ihr braucht euch in dem Fall nicht mal wie Mundräuber fühlen, denn das was da an den Olivenbäumen an Oliven zu finden ist um diese Jahreszeit, das wird nicht mehr geerntet. Und diese Oliven, wenn sie bis dahin nicht die Fliegen angepiekt haben, die sind ein Traum von Reife. Die könnt ihr noch etwas trocknen überm Ofen und dann ins Glas. Ohne Einlegen in irgendwas möglich. Und dann nach Belieben irgendwann abnagen ;-) Ich überlege auch ob ich nächstes Jahr mal eine Art Brotaufstrich daraus baue. Braucht man/frau oftmals nicht mal gross entbittern, bei den grüneren, früher geernteten ist das allerdings in jedem Falle nötig.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Christine,
auch ein Rezept von La Vialla rotes Pesto, solltest du mal ausprobieren

100 g schwarze Oliven entkernt
100 g getrocknete Tomaten
50 g Pinienkerne oder Mandeln
5 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
5-10 je nach eigenem Geschmack Sardellenfilets
Olivenöl dazu
natürlich, je nach Geschmack 1-3 kleine rote Teufel - Pepperonicini müssen noch rein

mit dem Pürrierstab zerkleinern

zum Schluss 50g Pecorino gerieben dazugeben

In Gläser abfüllen und gut mit Olivenöl abdecken.

Hält sich hervorragend.
Lecker zu Spaghetti

In der Toscana werden sie mit den dicken "spaghetti" die außen etwas rau sind gereicht.
Ich habe sie schon mal selber gemacht, aber mit fällt der Name nicht ein.

sonnige Grüße von der Märcheninsel im Mittelmeer
Bea2
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Ihr habt eine Art, einem den Mund wässerig zu machen!!! Ganz großes Grinsen. Das hab ich mir sofort rausgeschrieben und in den nächsten Tagen wird das probiert. (Oder darf das nur Christine?) LG Ju
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
ich habe von la vialla mehrere kochbücher aus verschiedenen jahren. bei gelegenheit schicke ich dir auch gerne eins vorbei (weiß schon, warum ich die nicht weggeschmissen habe, obwohl die rezepte vielfach gleich sind ;))

lg anke
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Jutta,
ihr natürlich zu aller erst.
Dein Geschenk spart mir soviel Zeit, dass ich euch das rote Pesto auch gerne zubereiten würde.
Jedes Mal, wenn ich davor sitze, denke ich an euch.

Ganz liebe Grüße
Bea2
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Dein Geschenk spart mir soviel Zeit, dass ich euch das rote Pesto auch gerne zubereiten würde.
Jedes Mal, wenn ich davor sitze, denke ich an euch.
Nicht, dass ich es Jutta nicht gönne, dass Du oft an sie denkst, Bea, hoffe ich dennoch für Dich, dass Du
nicht zu viel Zeit mit diesem Geschenk verbringen musst. ;)
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Bea,

Du meintest sicher 'pici', das sind die dickeren Nudeln aus der Toscana.....

salve
Sabine
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ja genau, die sind das Sabine.

@Feuerpferd na, ab und zu schon und dann spart es mir bestimmt 60% Zeit.

Wir können ja ein Rätsel daraus machen.

Liebe Grüße
Bea2
 

canadou

Sehr aktives Mitglied
Aus ähnlichen Zutaten hab ich mal n Brotaufstrich gemacht. Sardellen, getrocknete Tomaten und Olivenöl waren so das Grundgerüst... Stell ich mir auch gut zu dem sard. Brot vor....
 

Andreas-G

Neues Mitglied
Besten Dank für die Tipps.
La Vialla habe hat mit bereits den Katalog geschickt und Oliven "Al Forno" habe ich zumindest im Internet gefunden. Mal sehen, ob da die "richtigen" bei sind...
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top