• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Sardinien im Februar

BlackBeatle

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich lese mich hier schon eine kleine Weile durch die diversen Themen durch und meine jetzt
das Kurzabenteuer "Sardinien im Winter" mal zu wagen.

Wir sind 4 Arbeitskolleginnen, die seit ein paar Jahren versuchen 1x im Jahr gemeinsam ohne Männer und Kinder, eine kleine Auszeit zu nehmen ;). Nicht aber um Party und Halligalli zu machen, sondern um uns schöne Länder, Gegenden, Städte etc. anzuschauen.
Berufsbedingt können wir immer nur in den späten Herbst- oder Wintermonaten zusammen fahren.

Sardinien hat sich dieses Jahr herauskristallisiert, da ich immer schaue wohin geht überhaupt ein einigermaßen bezahlbarer Flug zu unserem fixen Termin. Sardinien? Okay...kennt keiner von uns, also das Internet bemüht und Reiseführer angeschafft ;).
Klar...auch hier ist es nicht unbedingt die bevorzugte Reisezeit, aber wir mache ja auch keinen Strandurlaub und erwarten keinen strahlendblauen Himmel, Sonnenschein und 25°C ;).
Die Jahre vorher waren wir, auch in diesen dunklen Monaten, z.B. in Irland, Schottland oder Spanien (Katalonien), da ist es ja auch schonmal kalt und regnerisch wobei wir wirklich viel Glück hatten mit dem Wetter.
Das auch in den Tourismus geprägten Städtchen alles geschlossen ist, ist klar.
Wir würden nach Cagliari fliegen und im Süden dann eine Ferienwohnung/haus (mit Heizung) beziehen wollen, um von dort aus unsere Ausflüge (mit Mietauto) zu planen.

Gerne würde ich noch den ein oder anderen Tipp annehmen oder auch gerne eine kleine Aufmunterung
dieses Land im Februar zu entdecken.

P.S. Ist es wirklich so das zu dieser Zeit dort schon Mandel-, Zitronen-, und Orangenbäume blühen??? :)

Viele Grüße
Simone
 

stammi bene

Sehr aktives Mitglied
Nabend,
Februar gleich NASS!KALT!USSELIG! Je nachddm wie das Wetter will!
Ok hab auch schon schoene tage im Februar gehabt, bei der Sartiglia in Oristano geschwitzt und auf der Heimfahrt den Arsch abgefroren, ok war mit Moped, da isses eh ohne Heizung kaelter. Was ueber das alles wegtoestet ist das der Spargel waechst und wenn du den dann abends auf dem Hausfeuer mit bauchspeck garst und nen leckeren vino dazu nimmst, wird sardinien dich umarmen. Die muecken schlafen noch und unter einer dicken lamadecke wird alles kuschelig. B&B haben noch nicht viele auf und Heizung suchst du oft vergebens.
Wennihr wollt kann ich euch ne adresse von nem schoenen beheiztem B&B unweit von der Costa Verde nennen, in Gonnostramatza, von dort ist man zentral in einer Gegend wo auch im Winter noch was unternommen werden kann. Wandern, Meer, Sartiglia in Oristano, ein wares Highlight auf Sardinien im Winter. Und eine super Spargelregion. Mandelplantagen, Wasserfaelle, die ueberlaufende Giara etc.etc.
Ok,ok klar das ich davon schwaerme, ich wohn ja auch in der Gegend, nicht immer, aber immer oefter. :)
 

Sardinista

Moderator
Im Januar , der als " mese secco " gilt, habe ich schon öfters wunderschöne Sonnentage erlebt, teilweise konnten wir im Freien zu Mittag essen. Am Morgen und vor allem nachts kann es aber auch empfindlich kalt sein. Im Winter kann es aber durchaus auch kräftig regnen und schneien. D.h. Schönwettergarantie habt ihr mit Sicherheit nicht. M.E. ist das einzig und allein eine Frage eurer Einstellung und Flexibilität, ob ihr euch in dieser Zeit dort wohlfühlt oder nicht. Stammi bene hat euch ja schon einige Reize aufgezeigt. Wenn ich an den selbsgepfückten Spargel in Speck gegrillt auch nur denke......... und Spaziergänge an menschenleeren Stränden........ Sardinien hat in jeder Jahreszeit was zu bieten:) , wenn man nicht nur wegen des schönen Wetters hinfährt ( und " Zwiebelkleidung " sowie nen dicken Pullover im Gepäck hat )
 
Zuletzt geändert:

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Hallo Black Beatle,

Sardinien im Februar ist Sardinien pur. Ihr könnt vielleicht im T-Shirt an den Strand liegen sobald die Sonne da ist um die Mittagszeit. Gäste, die um Neujahr mal hier waren meinten, es wäre auch einwandfreies Badewetter... okeeeh, sie kamen von der Ostsee und waren es gewöhnt, sogar dort im Winter mal reinzuspringen nach Lust und Laune, die sardische Wassertemperatur von plusminus 13 Grad war da Luxus ;-) Andere Gäste, die im Februar mal da waren sind eines Tages aufgestanden, aus dem Haus gegangen und wurden von 1 cm Schnee empfangen. Dieser löste sich freilich nach etwa 30 Minuten in Wohlgefallen auf und tagsüber wurden es dann doch so um die 15 Grad - PLUS natürlich ;-)
Wenns regnet, dann ist es schön, ein offenes Kaminchen zu haben für die Stimmung und fürs Warme zusätzlich am besten eine effiziente Heizmöglichkeit à la Holzofen oder Pellet.

Und ganz klar: es blühen im Februar die Mandelbäume und es gibt frische Zitrusfrüchte ab Baum direkt....einfach sehr sehr sehr sehr schön!
Es ist klasse zum Wandern, Nuraghen erkunden, Spargel suchen oder mal eine Therme geniessen gehen falls es regnet.

Saluti von der zentralen Westküste

Christine
 

BlackBeatle

Neues Mitglied
Na das hört sich doch alles sehr schön an...auch für Februar ;).
Schlimmer als hier in Deutschland kann das Wetter doch eigentlich nicht sein, oder?
Dicke Jacken und Pullis haben wir immer im Gepäck. Bei Regen werden die Aktivitäten eher in die
Stadt verlegt (oder auch mal ein chilliger Tag mit Kaffee & Buch im Ferienhaus), wenn es trocken ist
geht's an Strände oder Berge oder..... :)

Ich glaube wir werden es wagen...die Iren haben da gerade den Flug für 31€ One-Way drin...und außerdem muß
ich unbedingt diese blühenden Bäume sehen!
 

stammi bene

Sehr aktives Mitglied
P3020056.JPG P3020057.JPG P3020058.JPG sowas meinst du?!
und fuer den spargel scheut euch nicht die einheimoschen zu fragen, denn der ist zwar einfach zu finden, aber erst wenn man weiss wonach man suchen muss.

P3040062.JPG
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Wennde damit leben kannst, dass nicht wie in der zentralgeheizten deutschen Wohnung auch aufm Klo 20 Grad 24 Stunden lang verfügbar sind, sondern es vielleicht in einzelnen Räumen etwas frischer ist: dann mal los, Flug buuuuuchen! Und sich freeeeuuuuennnn :)
 

BlackBeatle

Neues Mitglied
Solange nicht unbedingt nicht vorhandene Heizdecken zum schlafen nötig wären, haben wir das kein Problem mit.
Ich habe gerade mal eine Ferienhaus-Such-Anzeige hier gestellt :)
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Im Februar sind die Washington-Orangen wunderbar süß. Und nicht nur die großen Bäume blühen, sondern auch an den Straßenrändern kann man jede Menge blühender Orchideen finden. Nur darf man nicht die großen erwarten, die in Deutschland zum Kauf angeboten werden. Klein, 10 - 15 cm groß und in vielen Farben und Arten sieht man sie schon vom Beifahrersitz aus. Falls jemand von euch botanisch interessiert ist, solltet ihr genügend Zeit für die Ausflüge einplanen. Es ist etwas zeitaufwendig ständig auszusteigen und zu fotografieren, wenn man wieder eine neue sieht, die man noch nicht im Kasten hat.
 

BlackBeatle

Neues Mitglied
Nur noch 2,5 Wochen, dann geht es für uns endlich los. Wir sind voller Vorfreude :).
Wir wollen am 1. Tag spätnachmittags/früher Abend ein bischen durch Cagliari (kann mir bitte jemand von euch sagen wie man es
richtig ausspricht? :oops:) bummeln und dort essen gehen, bevor wir weiter zu unserer Unterkunft fahren.
Gibt es für diesen Abend besondere Must-see Dinge? Z.B. schöne beleuchtete Altstadt, Kirchen etc.
Oder leckere Restaurants?
Am letzten Tag werden wir dann auch nochmal im hellen die Stadt anschauen.

VG
Simone
 

stammi bene

Sehr aktives Mitglied
Lasst euch einfach treiben, ein wenig den Berg hinauf und weiterschlendern. Bars und Cafe´s werdet ihr am Licht erkennen. Warum man sich aber immer Kirchen anschauen muss, ausser man ist Barockromaner und studiert Arschitektur entzieht sich meiner Gedankenwelt.
Cagliari - Ka(G zungenverschluckt, stimmloses G)ljari könnte hinhauen oder auch Kalgjhari, auf jedenfall ain yukushma g :D
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Lasst euch einfach treiben, ein wenig den Berg hinauf und weiterschlendern. Bars und Cafe´s werdet ihr am Licht erkennen. Warum man sich aber immer Kirchen anschauen muss, ausser man ist Barockromaner und studiert Arschitektur entzieht sich meiner Gedankenwelt.
Cagliari - Ka(G zungenverschluckt, stimmloses G)ljari könnte hinhauen oder auch Kalgjhari, auf jedenfall ain yukushma g :D
Ach so, das spricht sich gar nicht Kack-liari aus, Herr Arschäologe? :D
P.S @BB.: So ein paar Brocken Italienisch können auf Sardinien echt nicht schaden ...
 

sevenup

Sehr aktives Mitglied
Hallo Black Beatle,

Du schreibst: "Wir wollen am 1. Tag spätnachmittags/früher Abend ein bischen durch Cagliari"

Besser am frühen Abend. Die meisten Shops machen erst gegen Abend wieder auf. Cafes etc. sind jedoch den ganzen Tag geöffnet. Die Innenstadt ist in den Nachmittagsstunden wie leergefegt

Wetter:
Ich bin zur Zeit in Cagliari. Ich sitze hier bei offenem Fenster in einer Altstadtwohnung. Die Mittagssonnen kann im Februar 20 Grad warm sein.

Tipps:
- Einen tollen Blick über ganz Cagliari habt Ihr von der Piazza Umberto auf der Bastione San Remy. Dort kann auch prima gegessen werden. Pizza 6 Euro.
Torre dell'Elefante und Torre S. Pancrazio, Palazzo Viceregio, Dom Santa Maria di Castello, Antico Caffé - Piazza Costituzione, Römisches Amphittheater, Mercato (Markthalle) San Benedetto etc.

Nachts: http://www.crastulo.it/canali/locali-pub-cagliari.html

Leiht euch doch vielleicht einen Stadtführer. Cagliari an einem Tag ist ein wenig dünn....

Grüße und viel Spaß in Cagliari

Nachtrag: Samstag, 18. Januar 2014
Heute war ein Traumtag in Cagliari ... mit Glück sieht es auch im Februar so aus ... ein paar Impressionen (Fotos) von heute hier:
http://www.sardinienforum.de/threads/januar-2014-traumwetter-in-cagliari.5912/
 
Zuletzt geändert:

KSL

Sehr aktives Mitglied
Wir sind gerade für drei Nächte auf Sardinien, weil es in unserer Wohnung etwas zu tun gab.

Da wir dort aber nur eine Klimaanlage mit Inverter, also quasi einen Heizlüfter haben und es doch, gerade an den Füßen, recht kalt war, haben wir uns den Luxus gegönnt, in Porto Cervo im Cervo Hotel zu buchen, das, warum auch immer, das ganze Jahr geöffnet hat. Morgen früh fliegen wir zurück, deshalb nun ein Resümee: es ist ein besonderes, sehr schönes Gefühl, dieses Luxushotel in toller Lage quasi für uns alleine zu haben. Es sind nur vielleicht zwei Zimmer außer unserem belegt und für einen - für eine 5-Sterne-Hotel und im Vergleich zu Preisen in D oder auch auf Mallorca - gerade noch zu verschmerzenden Preis haben wir das Gefühl, einen Palast mit viel Personal für uns zu haben. Man ist sehr großzügig und umgarnt uns, wunderbar!

Zum Wetter und zur Gegend (zum Süden können wir nichts sagen): zwei Tage eher sonnig bei 16-17 Grad. Die Sonne ist sehr angenehm und es ist wunderbar, spazieren zu gehen bzw. zu wandern. Natürlich sind alle Orte am Meer ausgestorben, aber ein paar Kilometer im Landesinneren ist das Leben der Einheimischen wie immer. Es ist kein Problem, für sehr faire Preise mittags oder abends etwas zu essen zu bekommen, aber man muss natürlich ein paar Minuten fahren. Wir können natürlich im Hotel essen, aber das ist - bis auf 10% Rabatt - genauso teuer wie im Sommer.

Heute wollten wir eigentlich zum Capo d'Orso, der Weg war aber leider gesperrt.

Wir werden die Tage in sehr guter Erinnerung behalten!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top