Osten Bekommt man auf Sardinien Nord-Ostküste spontan Platz

lucky-bine

Mitglied
Mein Mann hat eben ein Zelt bestellt, da er so gerne in Tschechien ein paar Tage campen gehen will.
Da ich gerade keine Unterkunft für 5 Tage Mitte August auf Sardinien finde kam mir eben die Idee ob wir da nicht spontan auf einen Zeltplatz gehen könnten und unser neues Zelt mitnehmen könnten. Und das mitten in der Hauptsaison, vom 17.-23. August.
Wahrscheinlich ist es eine Schnapsidee. :/
Zumal man ja schlecht die ganzen Campingutensilien im Flieger mitnehmen kann. Dennoch wüsste ich gerne ob es überhaupt möglich wäre in der Hauptsaison in der Gegend um Budoni ein Auto, ein großes Iglu und zwei Erwachsene mit Kind unterzubringen. Muss man dafür reservieren oder fände sich auf den meisten Campingplätzen noch ein Fleck für uns?
Gibt es hier Campingerfahrene unter uns, die das schon einmal spontan probiert haben oder eventuell die Lage auf den Campingplätzen kennen?
An der Atlantikküste in Frankreich kann man das problemlos bringen, am Mittelmeer in Südfrankreich lässt man es im August besser. Da bekommt man nicht einmal das kleinste Iglu ohne Auto unter.
Wie ist die Lage auf Sardinien?
 

lucky-bine

Mitglied
Das hört sich jetzt aber nicht gut an. Also ähnlich wie die französische Mittelmeerküste. Dort haben wir uns schon mal die Hacken abgesucht nach einem Plätzchen für unser Iglu und nichts gefunden. Zum Glück haben wir uns dann frech auf einem kleinen Municipal nach Ende der Öffnungszeit draufgeschlichen und unser Iglu einfach mal auf nen Platz hinter dem Duschhäuschen aufgestellt. Dort durften wir dann bleiben aber alle paar Tage das Zelt von einem Platz zum nächsten tragen- gerade wo mal ein zwei Tage ne Mietlücke war. Muss ich auch nicht unbedingt wieder haben. Damals fand ich es witzig.
Also ist Sardinien auch eher nicht so Spontan-Zelter-freundlich. Hmmmm. Und wenn man einen Platz nimmt der ein wenig im Innenland ist, oder gibt es das überhaupt nicht. Wobei ich nicht weiß ob ich das will. Naja, zur Not.
 

rescueman

Sehr aktives Mitglied
Das hört sich jetzt aber nicht gut an. Also ähnlich wie die französische Mittelmeerküste. Dort haben wir uns schon mal die Hacken abgesucht nach einem Plätzchen für unser Iglu und nichts gefunden. Zum Glück haben wir uns dann frech auf einem kleinen Municipal nach Ende der Öffnungszeit draufgeschlichen und unser Iglu einfach mal auf nen Platz hinter dem Duschhäuschen aufgestellt. Dort durften wir dann bleiben aber alle paar Tage das Zelt von einem Platz zum nächsten tragen- gerade wo mal ein zwei Tage ne Mietlücke war. Muss ich auch nicht unbedingt wieder haben. Damals fand ich es witzig.
Also ist Sardinien auch eher nicht so Spontan-Zelter-freundlich. Hmmmm. Und wenn man einen Platz nimmt der ein wenig im Innenland ist, oder gibt es das überhaupt nicht. Wobei ich nicht weiß ob ich das will. Naja, zur Not.
Nachdem ich mit Geduld alle Deine unterschiedlichsten und widersprüchliche Beiträge gelesen habe, glaube ich es wäre doch besser wenn Du mit Eurem neuen Zelt doch lieber in Tschechien Urlaub machen würdest.
Sorry, aber das musste jetzt mal raus.
liebe Grüße trotzdem
Jürgen
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Sardinien ist durchaus sehr spontan-zelterfreundlich und brauchbar, wennde dieses Vorhaben nicht unbedingt in genau die zwei ganz raren Wochen im Jahr legst wo halb Italien auf der Insel weilt und noch ein paar sonstige Urlaubsgäste
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Klasse Idee, wenn ihr neben Camping gleich etwas fuer Kultur und Völkerverständigung tun wollt und euch ein proppevoller Zeltplatz >50 Euro pro Nacht wert ist.

Probiert euer Zelt lieber in Holland aus, das Land ist z. Zt. mit sämtlichen Wohnwagen nach Italien aufgebrochen, also ist's da leer.

Und nächstes Jahr im Mai zum Campen nach Sardinien, z. B. Cannigione oder Costa Rei.
 

lucky-bine

Mitglied
Da der Flug schon gebucht ist wird es wohl doch Sardinien werden. Und vermutlich probieren wir das Zelt erst einmal in Tschechien aus.
Eigentlich hatte ich nach einer Ferienwohnung in der Costa Smeralda gesucht aber bald festgestellt, dass mir diese Gegend doch nicht zu uns passt. Zu voll, zu exklusiv und auch zu teuer. Also beschloss ich zu splitten. Erste Woche südlicher und danach ne Woche in der Nähe unserer Freunde.
Nur ist die Wohnungssuche schwierig. Also überlege ich ob Campingplatz vielleicht einfacher ist.
Schon ein ganz schönes Kuddelmuddel muss ich gestehen.
Ich hätte auch am liebsten eine grosse Ferienwohnung für uns und unsere Freunde gefunden, diese gebucht und fertig.
Aber ich hatte die Lage Mitte August unterschätzt. Nächstes Jahr kommen wir wieder zu ner anderen Zeit.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top