Teulada Militärisches Sperrgebiet

sabinschgerl

Mitglied
Liebe Forumsmitglieder,

im militärischen Sperrgebiet Salto di Quirra bei Villaputzu wurden ja über Jahre Waffenversuche mit angereichertem Uran gemacht (vgl. Quirra-Syndrom). Auch hier im Forum wurde bereits darüber geschrieben.

Weiß jemand etwas über Teulada?
Wurden dort ähnliche Versuche gemacht?
Gibt es irgendwelche Informationen, wozu Teulada dient oder diente?
Oder ist das ein vergleichsweise "harmloses" Sperrgebiet?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Herzlichen Dank im Voraus dafür.

Viele Grüße
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Es ist tatsächlich ziemlich schwierig, verlässliche Infos zu finden/zu bekommen. Man kann (muss) aber davon ausgehen, dass bei Teulada Uran-Munition getestet worden ist (wie vielerorts auf diesem Globus, deren Einsatz ist dann nochmals ein anderes Thema). Wobei mir von diesem Gebiet - anders als von anderen - bislang eigentlich keine Berichte von Gesundheitsfolgen für die örtliche Bevölkerung begegnet sind. Teulada war meiner Wahrnehmung nach vor allem ein Thema, wenn es um Soldaten ging, wobei dann eben auch nie wirklich klar eruiert werden konnte, ob ihre Krankheiten in Teulada oder in einem Krieg wie demjenigen in Kosovo ausgelöst oder befördert worden sind.

Grüsse, Maren
 

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Für einen Urlaub habe ich dort überhaupt keine Bedenken, egal was da sein könnte, was niemand weiß. Ich denke Tschernobyl war in Deutschland damals ein ganz anderes Thema, da war unser zweiter Sohn gerade im Bauch und heute ist er Arzt und topfit.
Ach so, ich lebe auch noch....
 

baster

Aktives Mitglied
Die Einen steigen nur mir Desinfektionstüchern in den Flieger...O_O
manche schreckt die Vorbeifahrt am Militärzaun von Teulada...:(
Anarchisten der besonderen Art wollen keine Waffen in fremden Händen sehen...}:-)
ganz unermüdliche (CH-)Familienväter empfehlen geradezu eine Durchfahrt von Quirra...(.)(.)
Für einen Urlaub habe ich dort überhaupt keine Bedenken, egal was da sein könnte, was niemand weiß. ...
...wird getoppt von den völlig Bedenkensresistenten;))
Denn, wo man nichts sieht, riecht, schmeckt oder hört, dort kann ja schließlich auch nichts sein.
Echt, Tolle Truppe hier...:rolleyes:

PS.
Der hessische Försterfreund, der nach Tschernobyl sein Wildbret wie gehabt verzehrt hat, der ist ganz elendiglich und ganz schnell gestorben...
 

Karl

Sehr aktives Mitglied
Hallo zusammen,
als Kind/Jugendlicher habe ich das Übungsschießen der Panzer, von Porto Pino aus beobachten können.
Die Panzer schossen auch nicht mit Platzpatronen. Mündungsfeuer und Einschlag war zu sehen und zu hören.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
@ baster in meiner Jugend waren in meiner Stadt Pershings mit nuklearen Sprengköpfen stationiert. Da bekommt man schon einen anderen Blickwinkel, zumal da ein Unfall passierte mit den Raketen und toten GIs.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich wiederhole mich nun zum 100 Mal.

Ich habe einen Colonnello der Brigata Sassari danach gefragt, weil vor Jahren diese Frage schon mal gestellt wurde.
Diese Leute wollten in Quirra ein Ferienhaus kaufen.

Der Colonnello sagte mir; ich würde dort, mit meiner Familie nicht einmal Urlaub machen,
geschweige denn ein Haus kaufen.
Wir haben dort Waffenversuche gemacht, mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

Bea2
 

sabinschgerl

Mitglied
Hallo

Es ist tatsächlich ziemlich schwierig, verlässliche Infos zu finden/zu bekommen. Man kann (muss) aber davon ausgehen, dass bei Teulada Uran-Munition getestet worden ist (wie vielerorts auf diesem Globus, deren Einsatz ist dann nochmals ein anderes Thema). Wobei mir von diesem Gebiet - anders als von anderen - bislang eigentlich keine Berichte von Gesundheitsfolgen für die örtliche Bevölkerung begegnet sind. Teulada war meiner Wahrnehmung nach vor allem ein Thema, wenn es um Soldaten ging, wobei dann eben auch nie wirklich klar eruiert werden konnte, ob ihre Krankheiten in Teulada oder in einem Krieg wie demjenigen in Kosovo ausgelöst oder befördert worden sind.

Grüsse, Maren
Liebe Maren,

ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Damit haben Sie mir schon sehr weitergeholfen.

Viele Grüße
sabinschgerl
 

sabinschgerl

Mitglied
Liebe Bea2,

genau.
Im Forum ging es - soweit ich das mitbekommen habe - immer um Quirra, nie um Teulada (oder auch Capo Frasca).
Die klare Aussage des Colonello sagt alles. Ganz herzlichen Dank dafür, dass Sie seine Meinung hier wiedergeben!
Genau das war meine Befürchtung in Quirra. Deswegen habe ich mich vor ein paar Jahren bereits gegen ein Urlaub in der Nähe entschieden (und habe damals auch storniert).

Zu Teulada habe ich aber bisher noch nie so deutlich etwas gehört. Ich habe gehofft, über das Forum mehr rauszufinden. Einige der Antworten haben mir schon sehr geholfen. Ich bin allen, die etwas posten, sehr dankbar dafür.

Viele Grüße
sabinschgerl
 

sabinschgerl

Mitglied
Und es ist klar:
Viele Leute leben in der Nähe von Teulada und sind "bumperlgesund".
Ein paar Tage dort werden mich nicht umbringen.
Als Kind bin ich im "Tschernobyl"-Regen, der damals auf Teile Deutschlands heruntergeprasselt sind, rumgelaufen; das war vielleicht schlimmer.
Die Menschen, die in den Gegenden leben, in denen entsprechende Munition zum Einsatz kam oder kommt, die haben echte Probleme - und verschwenden keine Zeit damit, sich Gedanken zu machen, wo sie ihren Urlaub verbringen werden.

Und trotzdem:
Zu dem Zeitpunkt, in dem ich auf Sardinien (und eben auch ein paar Tage in Chia) Urlaub verbringen möchte, bin ich (hoffentlich) noch schwanger, und deshalb möchte ich jedes Risiko soweit möglich ausschließen.

Wenn noch jemand was weiß (wie z.B. das echte Insiderwissen von bea2 oder etwas aus sardischen Zeitungen/Berichten), bitte noch posten. Ich bin für jede Info dankbar.

Viele Grüße und allen eine schöne Adventszeit.
sabinschgerl
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Hallo sabinschgerl,
Habs schon so oft hier geschrieben, dass es mich langweilt. Aber da du so intensiv fragst und aus gutem Grund, also nochmal:
Seit 1962 besuchte ich Freunde, die in Teulada leben. Einer hat 41 Jahre im CAUC (Campo Adrestamento.... hab den genauen Namen vergessen. Frank weiss ihn sicher) gearbeitet, praktisch sein ganzes Arbeitsleben. Das einzige, was ihm passierte u. wofür er 2 Jahre kämpfen musste, war das eine überzählige Jahr für seine Rente angerechnet zu bekommen. Seiner Gesundheit hat auch das nicht geschadet, obwohl er im Camp auch schlief.
Inzwischen arbeitet sein Sohn seit Jahren auch dort. Keiner hat jemals, genau wie meine anderen Freunde im Ort, über Krankheiten geklagt, die nicht natürliche Ursachen hatten.
Verdorbene Mägen wg. zu viel u. zu gutem Essen, Alkoholprobleme wg. zu gutem Wein, Rheumatismus u. anderen Krankheiten, ja, aber keinerlei Strahlenschäden.
Hätte man uns unseren Garten in oder um Teulada herum angeboten, hätten wir sofort zugegriffen. So aber wurde St. Antioco draus.
Ich wünsche dir einen schönen Aufenthalt in Sardinien. LG Ju
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo wischw 3
es freut mich wenn es jemanden gut geht......
vor geraumer zeit war mal auf arte ein beitrag über tshernobyl. intressant war das satteliten bild der radiaktiv belasteten wolke…...und bevor diese wolke Korsika erreicht hat wurde das bild ausgeblendet und ein Statement verbreitet dass ganz frankreich natürlich keine Probleme mit radiaktiver Belastung hat.
da die Halbwertszeit von Cäsium bei ca 20 jahren liegt......soll es in einigen gegenden z.zt immer noch so sein ,dass Wildschweine nach wie vor ungeeignet zum verzehr sind.....also wenn du so unsterblich bist, lecker Wildschwein gibt's in einigen gegenden Bayerns zum schnäppchen preis...…..
es ist doch eine wunderbare sache von uns menschen manches ganz schnell wieder zu vergessen.....und diese "Tierart" glaubt(glaubte) doch tatsächlich eine Technologie zu "beherrschen" derren abfälle noch jahttausende lang eine Gefahr darstellen.
darwin hatte unrecht der mensch stammt nicht vom affen ab.....wir gehören noch dazu
mfg felix
ps die Kölner sind dem rest der welt eindeutig voraus: bis jetzt hat es noch gut gegangen(oder so ähnlich)
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ehrlich, wenn ich hochschwanger - weil Du schreibst ja, dass Du zum Zeitpunkt des Urlaubs "hoffentlich noch schwanger wärst" - und Sorge hätte, würde ich ein anderes Ziel wählen. So oder so.
 
Zuletzt geändert:

Blund

Sehr aktives Mitglied
Wir werden dieses Jahr auch eine Woche im Süden sein, recht nah bzw. Ausflüge recht nah an Teulada. Ich habe zu Teulada bisher nicht viel gelesen, habe mir aber gedacht, wenn da Menschen wohnen und leben (!!) werde ich dort wohl eine Woche verbringen können.
Allerdings bin ich auch nicht schwanger. Aber auch dort werden Kinder zur Welt kommen.
 

iKebben

Mitglied
Ich war jetzt bereits zwei mal in Teulada für jeweils 2-wöchige Urlaube. Ich bin noch kerngesund. Ein guter Freund, der mittlerweile 63 ist, ist in Teulada geboren, aufgewachsen und fährt jährlich mind. 5 Wochen nach Teulada und auch er und seine in Teulada lebende Familie ist kerngesund.
 

iKebben

Mitglied
Vielen Dank für diese überaus wertvolle Information. Weil ich mir dem nicht bewusst war habe ich die dort lebende Familie erwähnt.

Also bei aller Liebe, ich weiß nicht ob so eine mehr oder weniger unqualifizierte Antwort unbedingt sein muss. Das provoziert unnötig Ärger & unter Umständen schreckt das Neulinge wie mich auch ein wenig ab.

Aber ich denke Sie meinen es nicht böse.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Du schreibst, du warst schon zwei mal da und bist nicht krank geworden.


Ich wiederhole mich nun zum 100 Mal.

Ich habe einen Colonnello der Brigata Sassari danach gefragt, weil vor Jahren diese Frage schon mal gestellt wurde.
Diese Leute wollten in Quirra ein Ferienhaus kaufen.

Der Colonnello sagte mir; ich würde dort, mit meiner Familie nicht einmal Urlaub machen,
geschweige denn ein Haus kaufen.
Wir haben dort Waffenversuche gemacht, mehr kann ich dir dazu nicht sagen.

Bea2



Tanti saluti
Bea
 

iKebben

Mitglied
Ich habe Ihren Beitrag sowohl vorher schon gelesen als auch ein "Gefällt mir" darunter gesetzt.
Ich denke es wäre am einfachsten und vor allem vernünftigsten wenn man dann hier einen Schlussstrich darunter setzt :)

Das Forum kann froh sein Mitlgieder zu haben welche über so detaillierte Insiderinformationen verfügen und diese mit allen anderen teilen. Daher ein dankeschön an Sie & einen guten Start in eine hoffentlich gesunde Woche!
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
flyitalo Die Insel - Allgemeines 2
Themen mit ähnl. Begriffen
Suche thread / Bilder Nähe Teulada

Themen mit ähnl. Begriffen

Top