Orosei oder Santa Maria Navarrese?

maisje

Neues Mitglied
Liebe Sardinien-Fans,

wir fliegen Ende September/Anfang Oktober (23.09. bis 05.10.) auf die Insel. Als Ziel heraus kristallisiert hat sich die Ostküste, vor allem, da man hier neben wunderschönen Buchten (und Stränden) zum Baden auch gleich den einen oder anderen Wanderweg "vor der Haustür" hat.

Wichtig ist uns ein urbanes Umfeld, so dass wir auch mal zu Fuß zum Einkaufen oder zum Essen gehen können, wobei auch ein Strand fußläufig erreichbar sein sollte. Wohnen in einer reinen Feriensiedlung, so dass man - vom Weg zum Strand mal abgesehen - immer ins Auto steigen muss, ist nicht so unser Fall.

Sowohl Santa Maria Navarrese als auch Orosei erscheinen uns dafür geeignet, wobei die Möglichkeiten wandern zu gehen, von SMN aus noch etwas idealer erscheinen. In Orosei würden wir wahrscheinlich eine Ferienwohnung beziehen und in Santa Maria Navarrese eventuell eher ein Hotel (ein, zwei sehr schöne habe ich entdeckt), da uns die für den Zeitraum noch verfügbaren Ferienwohnungen jetzt nicht ganz so anheimelnd erscheinen. Aber vielleicht hat ja auch hier jemand noch den einen oder anderen Tipp.

Kennt jemand beide Orte und kann mir/uns durch den einen oder anderen Hinweis meine bzw. unsere Entscheidung noch ein wenig erleichtern?

Herzlicher Gruß

Antje
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Hallo Antje, je nach dem wo Ihr in Orosei wohnt, kann der Weg zum Strand so ca. 2 km betragen, in Santa Maria Navarrese ist der Weg vom Hotel zum Strand deutlich kürzer. Dafür ist in SMN zu Eurer Reisezeit wohl nicht mehr jedes Restaurant geöffnet, in Orosei dagegen ist immer "was los". Ich kenne beide Orte, man kann sie aber schon wegen der Größe ohnehin nicht direkt miteinander vergleichen. Wie sehen denn Eure Ausflugspläne aus? Wenn Ihr Euch mehr gen Norden umschauen wollt, würde ich Orosei wählen, wenn es eher in den Süden gehen soll, dann SMN. Oder macht es einfach daran fest, welche Unterkunft Euch besser gefällt. Ich denke man kann bei dieser Auswahl nicht viel falsch machen, egal wie man sich entscheidet.

Grüße aus dem Ruhrgebiet,
Michaeal
 

maisje

Neues Mitglied
Hallo Michael,

danke für deine Antwort. Das mit der Entfernung zum Strand stimmt. In Orosei haben wir uns eine FeWo im Holiday Residence Refugio heraus gesucht und in SMN wollte ich noch mal das eine oder andere Hotel anfragen, wobei ich jetzt auch ein Angebot für eine Wohnung erhalten habe, die ganz schön aussieht.

Du hast Recht, letztendlich werden wir uns wohl aufgrund der Unterkunft entscheiden, da uns diese eben auch wichtig ist. Zwei Wochen in einem Haus oder einer Wohnung zu verbringen (auch wenn man da sich da jetzt nicht sooooo lange aufhält), die im Wohnbereich gerade mal über einen Tisch und vier Stühle verfügt ... wenig verlockend der Gedanke. Bei unserem letzten Aufenthalt vor vier Jahren waren wir doch mehr als einen Tag ans Haus "gefesselt" (massive Regengüsse machten die Straßen unpassierbar), so dass es dann doch nicht zu vernachlässigen ist, einen halbwegs schönes Feriendomizil zu haben.

Herzlicher Gruß

Antje
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Wir sind in diesem Jahr zum zweiten Mal in Santa Maria Navarrese und diesmal im Haus von Renate (schau mal hier im Forum nach dem Mitglied Goloritze) mit wunderbarer Aussicht aufs Meer und die vorgelagerten Inseln. Allerdings würde ich von da auch nicht zum Meer laufen wollen, denn hinterher muss man ja wieder den Berg rauf. Die Hotels im Ort sehen aber auch alle ganz nett aus, das Hotel Nicoletta gefällt mir so im Vorbeigehen betrachtet ganz gut. Also schnuckeliger ist irgendwie Santa Maria Navarrese und man hat auch einen kleinen Supermarkt vor Ort. Orosei ist eben ein bisschen städtischer, aber nicht im negativen Sinne. Ach ja, wer die Wahl hat, hat die Qual.

Gruß,
Michaela
 

maisje

Neues Mitglied
Du sagst es ... das mit der Wahl und der Qual. Das "Problem" ist ja, dass ich sowohl dem mehr städtischen Orosei als auch dem dörflichen Santa Maria Navarrese etwas abgewinnen kann. Und sorry, dass ich dich als "Michael" betitelt habe.

Weiß jemand, ob man direkt von Orosei auch - ohne erst zum Startpunkt der Wanderung zu fahren - gleich loswandern kann? Von Santa Maria Navarrese aus sind ja zwei oder drei Wanderungen DIREKT möglich.

HG Antje
 

maisje

Neues Mitglied
@Alexandra: Genau die abgebildete Wohnung finde ich auch sehr schön. Aber eben genau DIE (2. Etage, Balkon übereck) ist - wie so oft auf den ganzen Plattformen - vergeben (obwohl "frei" im Kalender steht) und angeboten werden dann (nicht abgebildete) Alternativen.
 

Hardtberg

Mitglied
Hallo,

dieses Jahr werde ich im Mitte bis Ende Mai nach Sardinien fliegen und haben uns einmal für den Südwesten (Region Chia/Pula) sowie für die Ostküste um Orosei entschieden.

Nun meine Frage, welche Region ist als Aussagslage für euch subjektiv attraktiver? Orosei oder eher SMN? Ich frage deshalb, da der Nationalpark zwischen beiden Orten liegt und die Durchfahrt dementsprechend viel Zeit kostet. =)
 

Gausbacher

Sehr aktives Mitglied
Hallo Hardtberg,

es kommt halt immer drauf an was man machen will.
Wie Eumel schon schrieb ist die Golgo Hochebene von SMN schneller erreichbar. Von dort aus seid ihr auch recht schnell an der Cost Rei. Oder einfach ins Bergland nach Jerzu, Gairo Vecchio oder nach Orgosolo, wobei dies von Orosei aus schneller erreichbar ist.


Wenn Du den Forianern mitteilst welche Interessen Du hast, wird Dir bestimmt geholfen.

Gruß

Oli
 

Hardtberg

Mitglied
Hallo,

danke schon mal für eure Antworten. Vielleicht ist das Alter (Mitte 20) für den Standort auch noch relevant

Folgende Interessen sollten durch den Standort realisierbar sein:

- malerische Strände, die zum Baden/Schwimmen und Entspannen geeigent sind
- Wanderwege die einen mittleren Schwierigkeitsgrad innehaben
- atemberaubende Panoramen
- eine gewisse Infrastruktur, die das Überleben sichert :-D und auch noch Restaurants, in denen sardisch gegessen werden kann.
- Kontakt zur heimischen Bevölkerung, um den "Lifestyle" kennenzulernen

Ist sowas machbar? Oder sind die Ansprüche mit einer eierlegenden Wollmilchsau zu vergleichen?
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Du findest das alles sicherlich in undum beiden Orten. Mir gefällt SMN und Umgebung besser, aber das ist wahrscheinlich so, weil ich mich dort einfach besser auskenne. Wenn ich mich nicht entscheiden kann, dann mache ich es davon abhängig, wo mir die Unterkunft besser gefällt
 

eumel

Sehr aktives Mitglied
Hallo Hardtberg,
du solltest bei deiner Entscheidung einen Schwerpunkt legen. Orosei hat wunderschöne Strände und ist eine tolle Stadt. Man kann auch dort wandern, aber wenn das Wandern euer Hauptziel ist, solltet ihr nach SMN fahren. Aber auch bei SMN gibt es schöne Strände...
Zu welcher Jahreszeit wollt ihr denn fahren?
 

Gausbacher

Sehr aktives Mitglied
Komm ich nehm Dir die Entscheidung ab,

fahr nach SMN!!!! Wenns nix war kannste das Ganze auf mich schieben:). Ich bin gerne dort, bin halt aber nicht mehr Mitte 20 sondern knapp darüber. Wenn Du Lifestyle ansprichst, so bedenke: Du bist auf Sardinien nicht auf Malle. In SMN geht es schon recht ruhig zu, ist aber auch am Abend ein toller Flair. Allerdings besteht die Möglichkeit am Abend nach Tortoli zu fahren, dort wird als die Hauptstraße gesperrt und es gibt Streetdance, Austeller, kleine Fahrgeschäfte Cafes etc. Der Ortstrand in SMN ist eher was zum schnorcheln. Wenn man Sandstrände wie auf den Seychellen sucht, muss man sich in Richtung Tortoli und noch etwas weiter Richtung Südosten bewegen.
Toll zum Wandern ist der Selvaggio Blue, den man allerdings nicht ohne Führer machen sollte. Oder man läuft einen Teil des Selvaggio Blue bis Pedra Longa. Auf jeden Fall ein sehr schöner Ausgangspunkt. Von Golgo aus besteht auch die Möglichkeit an die Goloritze zu laufen und viele andere Dinge zu machen. In Urzulei und dem Silana Pass kann man sich mit Franco Murru und Sandra Lietze in Verbindung setzen, die Höhlenbegehungen und sonstige Excursionen anbieten und übrigens auch einen sehr feinen Honig sowie Corbezzolo Marmelade herstellen.
Also Möglichkeiten ohne Ende.
Hilfe erhält man auch im Reiseführer von Peter Höh

Gruß

Oli
 

Hardtberg

Mitglied
Hi,

wir werden Mitte bis ca Ende Mai in Sardinien sein.
Unter lifestyle verstehe ich gerade DAS nicht. Ich versuche im Urlaub so etwas genau aus dem Weg zu gehen und einen authentischen Eindruck zu erhalten. =)

Da meine Freundin wandern leider nicht so mag, ich dafür aber umso mehr, wird der Fokus eher auf die Küste gelegt.
 

issefranpe

Aktives Mitglied
Guten Morgen,

wir möchten diesen Sommer auf unserer Fahrt von Olbia nach Chia wieder einmal die Ostküste entlang fahren. Wir haben uns 3 Tage dafür vorgenommen und haben vor allem die 3 Strände Cala Luna, Cala Mariolu und Cala Gorolitze auf dem Programm (norden nach süden). Nun meine Frage: Laut Recherge gehen Bootsausflüge sowohl von Orosei als auch von Santa Maria Navarrese zu diesen Buchten. Cala Luna scheint mir aber viel besser von Orosei erreichbar zu sein. Die beiden anderen Ziele eher von SMN. Dieser Küstenabschnitt zwischen Orosei und SMN ist ja über 40 km. Somit recht lang. Kann jemand von seiner Erfahrung vielleicht berichten. Es geht darum zu entscheiden, ob wir in Orosei oder in SMN die Unterkunft buchen. Wie sieht es mit Ausflugsbooten aus? Im Internet finde ich nur einen Link mit Ausflugsbooten ab SMN. Danke glg aus Tirol
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Es gibt da auch noch Cala Gonone. Das liegt genau in der Bucht.
Zu den Booten gibt es da die Möglichkeit sich selbst ein Motorboot zu mieten
(bis 40 PS Führerscheinfrei, zu dem Thema gibt es einen extra Beitrag)
oder die Ausflugsboote zu nutzen.
Die mußt du dir eher wie einen Shuttle-Bus vorstellen.
Das Boot fährt an der Küste entlang und legt an den "Haltestellen" sprich Strände an.
Wer aussteigen will steigt aus und der Rest fährt weiter.
Wenn man weiter oder zurück möchte nimmt man das nächste Boot in die eine oder andere Richtung.
Allerdings kann ich dir nichts über die aktuelle Taktung sagen.

Das Thema wurde aber auch schon öfter behandelt, zb hier:
http://www.sardinienforum.de/threads/bootsausflug-von-cala-gonone-nach-cala-luna.2356/
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ab SMN gibt es Ausflugsboote die mehrere Buchten anfahren, wobei ja die Cala Goloritze gar nicht mehr angefahren werden darf, wenn ich mich nicht täusche. Du hast sicherlich Recht, dass die Cala Luna von Orosei besser zu erreichen ist und die Cala Mariolu besser von SMN. Je nachdem wann Ihr unterwegs seid, geht es in den Buchten ganz schön hoch her.
 

issefranpe

Aktives Mitglied
Danke für eure Rückmeldung. Wusst nicht dass die Cala Goloritze nicht mehr angefahren wird. Ok, das sind Shuttle Boote. das macht Sinn, denn die Strecke ist ja recht lang von Süden nach Norden. Somit macht mein gefundener Link auch Sinn: http://www.mareogliastra.com/ . Was ich u.U. gerne gemacht hätte wäre ein Tagesprivatcharter so wie man Sie im Norden in La Maddalenas buchen kann. Wie auch immer scheint mir die Übernachtung in SMN doch auch sinnvoll zu sein. Wir müssen uns nur recht bald entscheiden, da uns ein Angebot für eine FeWo in SMN vorliegt. Hier im Forum haben sich ja viele über SMN sehr positiv geäußert und der Ort scheint in jedem Falle weniger touristisch zu sein als die Orosei Gegend. Vielen Dank
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top