Sardinien ruft den Notstand aus (Waldbrand, Feuer)

Hollyholsch

Sehr aktives Mitglied
09.08.2019, 11:54 UhrSardinien ruft nach Bränden den Notstand aus
Nach wochenlangen Bränden auf Sardinien hat die Regierung der italienischen Mittelmeerinsel den Notstand ausgerufen. Besonders gefährdet von den Feuern sind die Bestände der Korkeichen.
Nach wochenlangen Bränden auf Sardinien hat die Regierung der italienischen Mittelmeerinsel den Notstand ausgerufen. Mehrere hundert Hektar Land vor allem in den Regionen Ogliastra und Nuorese im Osten und Nordosten der Insel seien in Flammen aufgegangen, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Freitag. Die Regierung der autonomen Region bat die Zentralregierung in Rom um Hilfe.
Massive Schädigung der Korkeichen
Schon am Mittwoch hatte der italienische Bauernverband Coldiretti wegen der Schäden an den sardischen Korkeichen Alarm geschlagen. Es werde mindestens zwanzig Jahre dauern, die Verluste wettzumachen, warnte der Verband laut Ansa.
Auf Sardinien wüchsen sechs Prozent der weltweiten Korkeichenbestände, hieß es. Laut Coldiretti werden die Bäume 250 bis 300 Jahre alt, nur alle neun Jahre könne man ihnen Kork entnehmen. Bericht von BR3
 

Hollyholsch

Sehr aktives Mitglied
Die Presse und der TV sprechen aber von Notstand.

Weiss denn Jemand etwas genaueres? Es soll ja überwiegend den Nordosten und die Ogliastra betreffen
 

assindia

Mitglied
Ist echt schon ein starkes Stück. Alle Zeitungen haben einen einzigen Bericht der Südtiroler Zeitung abgeschrieben und verbreitet.
Und wenn man weiß dass aktuell nichts brennt könnte man anhand des Artikel meinen, dass es brennt. Bei genauerem Studium fällt aber auf, dass der Artikel sich ausschließlich auf das Ausrufen des aktuellen Notstandes bezieht. Und da geht es um die Schäden, die die Brände zuvor angerichtet haben.
Ja - so entstehen alternative Fakten.
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo
auf Sardinien/Korsika brennen die wälder und auf den südtiroler bergen schneits...….also ein ganz normaler sommer
mfg felix
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
....wenn es nur die Brände wären ....

(ANSA) - OLBIA, 9. AUGUST - Badestopp im Meer an der Küste von Pittulongu in Olbia, auf einer Strecke von fast vier Kilometern.
Im absoluten Hochsommer erließ der Bürgermeister Settimo Nizzi nach einer Mitteilung der ARPAS ein Verbot, nach dem ungewöhnliche Parameter im Zusammenhang mit Kotbakterien wie Escherichia Coli und Darm-Enterokokken festgestellt wurden.
(https://www.ansa.it/sardegna/notizi...ngu_7bd1cf22-5100-4da7-a476-aae14b3aa893.html
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top