Kaminumbau

Giudicessa

Aktives Mitglied
Ich habe in meinem Haus in Sant' Anna Arresi einen offenen Kamin. Der soll durch einen Kaminofen oder Pellettofen ersetzt werden. Wer kann mir sagen, ob es eine deutschsprachige Firma auf der Insel gibt? Und muss ich eine Genehmigung für den Umbau einholen?
 
Warum baust Du in den offenen Kamin keinen Stahlkamin-Einsatz mit großem Glasfenster ein? Die haben eine gute Heizwirkung u. sie gibt es bei Markenfirmen schon für ca. 600 bis 700 €. Außerdem müsstest Du bei einer Ofen-Lösung ja den Kamin abreissen u. einen Schornstein mauern lassen müssen.
Von einem Pelletofen würde ich auch abraten, weil die wegen des Ventilators recht laut sein können, u. wenn mal der Strom ausfällt, sitzt Du ohne Heizung da.
 
Zuletzt geändert:

Giudicessa

Aktives Mitglied
Danke - die Idee ist Super und wird wohl auch in Angriff genommen werden. In 3 Jahren werden wir wohl mehr dort sein als bisher. Ist mein Elternhaus und mein Vater war im Winter immer stark erkältet - wir haben aber auch Klimaanlage zusätzlich zum heizen. Am 2. Fliege ich- dann seh ich mich mal danach um......:)
 
Ein Einbausatz der Fa. "Innofire" z.b. hat eine Heizleistung von 13 Kw, da kommt kein Stahlkamin- od. Pelletofen ran. Noch zu Pellet: Du machst Dich auch vom Marktpreis für Pellets abhängig, u. die Qualität der Pelllets ist oft auch dürftig. Und so ökologisch wie angepriesen können die auch nicht sein. irgendwas muß die Teilchen ja zusammenhalten.
 
Zuletzt geändert:

Giudicessa

Aktives Mitglied
Wir werden uns im April vor Ort umsehen und dann bin ich den ganzen Oktober dort. In der zeit werden wir dann die Arbeiten machen lassen. Wie geht es denn mit dem Kaminfeger - muss der was abnehmen? hier im Forum sind ja wenige Beiträge aus meiner Gegend. Mein Umfeld dort besteht ausschließlich aus Italienern,
 

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Hallo Günter, Pellets halten tatsächlich nur durch die holzeigenen 'Zutaten' zusammen und sind absolut ökologisch (mal abgesehen vom Energieaufwand fürs Zerkleinern und das in Form pressen).
Gruss, Rüdiger
 
C

corona niedda

Gast
hier im Dorf schafft sich grad fast jeder einen Pelletofen an, ist ja ach so hübsch modern und sauber und praktisch....
ich bin gespannt was die Pellets in zwei Jahren aufwärts kosten. @ Giudicessa: Vielleicht ist dein Vater Grosskapitalist, den das nicht juckt. Aber abgesehen davon würde ich mich niemals so abhängig vom Marktpreis machen. Ich steh auf Holzheizung und will nichts anderes mehr. Bin auch aufgewachsen mit deutscher Zentralheizung. Für mich ist Holz jetzt nicht mehr zu toppen, zum einen die Art der Wärme, zum anderen die Unabhängigkeit, etwas Holz zum Heizen kannst du überall auftreiben...
Auf den Pelletpaketen steht dann oftmals "made in Canada" oder so was, auf jeden Fall kommen sie immer von wirklich weit weg her, ist super ökologisch, doch... :D

Kaminfeger gibts nicht meines Wissens, weiss aber net wie das in der Stadt ist... hier kannste dir ein Rohr durch die Wand bohren und irgendeinen Ofen anschliessen, das juckt niemand wie und was, im Zweifelsfall ist es deine Bude, die abfackelt whistling
 
Hallo Rüdiger,
danke für die Info, das wußte ich nicht, habe ja auch selber keinen Pellet-Ofen, sondern kenne die nur aus der Familie.
Gruß,
Günther
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Kaminfeger gibts nicht meines Wissens, weiss aber net wie das in der Stadt ist... hier kannste dir ein Rohr durch die Wand bohren und irgendeinen Ofen anschliessen, das juckt niemand wie und was, im Zweifelsfall ist es deine Bude, die abfackelt whistling
Genau so ist es. Loch in Wand und Ofenrohr rein, und zwar bei mir in den Kamin für das offene Feuer. Resultat war, dass wenn ich den Kamin angemacht habe, der Qualm aus dem Pelletofen kam und umgekehrt.:mad:
Habe alles rückgängig gemacht und Loch schön wieder zugemauert. Das war's dann.
mal abgesehen vom Energieaufwand fürs Zerkleinern und das in Form pressen).
Davon kann man nicht absehen, bei einer Ökobilanz gehört das dazu.
 

LauraY

Sehr aktives Mitglied
Wir werden die nächsten Jahre auch eine Kaminkassette einsetzen, am liebsten eine wasserführende, die dann das ganze Haus beheizt. Unsere Nachbarn haben so einen Einsatz schon verbaut und sind zufrieden damit.
Ich war im Januar bei Freunden im Dorf zum Essen, die einen Pellettofen haben. Mir wäre das zu laut mit dem Ventilator, die haben den einfach neben den Kamin gestellt und an den Schornstein des Kamins angeschlossen, ohne diesen abzureißen. Allerdings meinten sie auch, dass die Pelletts oftmals aus Kanada oder Deutschland importiert werden.
 
Klar, Georgie, das nennt man "konkurrierende Luftzüge". Die kannst Du auch bei einer Luftabzugshaube und einer Gasheizung im Verbrennungsbekommen. Also, außer grundsätzlichen Überlegungen, immer nach den konkreten Bedindungen vor Ort schauen. Ich habe seit gut 30 J. hier meine Erfahrungen mit verschiedenen Heizsystemen in zwei Häusern. Erst offener Kamin (kann man vergessen), dann großer Holz-Stahlkaminofen mi Speckstein verkleidet (sehr effektiv), dann dazu auch Gasheizung, weil es sonst im Jan./Febr. einfach zu kalt ist. Diese Kombination ist gut, auch preislich. Und Flüssiggas (GPL) ist einer der umweltfreundlichsten Brennstoffe überhaupt.
 
C

corona niedda

Gast
viele sardische Kamine sind nett anzuschauen, aber warm wirds mit einem Kamin oft nur wenn du deinen A.... direkt reinsetzt :rolleyes:

Es kann schon helfen wenn in den Kamin oberhalb der Feuerstelle Lüftungsgitter eingebaut werden, dann entweicht die heisse Luft nicht nur ungenutzt nach oben in den Schornstein, sondern kehrt wieder in den Wohnraum zurück, wo sie ja hinsoll. Hat ein Freund in der Gegend hier so, und das macht echt einen himmelweiten Unterschied.
Ich hab den Kamin in meiner Hütte provisorisch geschlossen mit einer feuerfesten Platte, und einen Holzofen mit Kochgelegenheit angeschlossen, das Rohr vom Ofen führt in den Kamin. Macht super warm und ich kann nebenbei noch fave kochen, Brot backen, Obst dörren, Wolle färben, Wasser warm machen und Marmelade einkochen. Absolut perfekt :)
 

Tobit

Sehr aktives Mitglied
Giudicessa ich habe dir auf Unterhaltung eine Nachricht geschrieben. Oben im blauen Balken, nur im Falle dass du das noch nicht weisst, steht Unterhaltung, darauf klicken.
Susanne
 

Giudicessa

Aktives Mitglied
Danke für alle Tip"s- nur Grosskapitalist ist nicht. Leider ist er schon 2003 verstorben - und hat mir dieses kleine, hübsche Häuschen hinterlassen - er hat sich als Rentner seinen Lebenstraum erfuellt - Sant' Anna Arresi ist auch nur ein kleines Dorf ganz unten im Süden zwischen Teulada und Carbonia. ich persönlich finde auch Holz schöner - und die Planung läuft auf Kaminkassette raus. Ich werde meinen Mann noch überzeugen !
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Sag ihm einfach, das ein offener Kamin einen Wirkungsgrad von um 20 % hat, eine Kaminkassette an die 80 % und ein moderner Kaminofen knapp darüber liegt.
Das bedeutet, das man eben nur noch ein Viertel an Holz braucht um die selbe Wärme zu erreichen.
Das man nach dem Umbau weniger Dreck durch Asche in der Wohnung hat ist eben ein angenehmer Nebeneffekt.
Sicherer sind die Teile auch, weil durch die Glasscheibe keine Glut in den Raum spritzen kann.
 

Giudicessa

Aktives Mitglied
Danke für die Info, ich glaube, ich habe ihn langsam überzeugt. Wir werden jetzt im April vor Ort auf die Suche gehen nach einem entsprechenden Geschäft und dann für Oktober den Einbau planen. Ebenfalls den schuppen für den Holzvorrat herrichten. Hast du auch einen Kamin? Hier in Deutschland ist man ja mit der Gasheizung nicht im Thema drin was die Befeuerung betrifft. Und die letzten Jahre habe ich den Kamin auch nicht mehr angemacht. Entweder qualmte es ( Holz zu nass) oder und heizte auch nicht.
 

baster

Sehr aktives Mitglied
Hallo Giudicessa

hat das mit der Kaminkassette geklappt?

Ich habe eine Wohnung mit offenem Kamin im Südwesten der Insel und überlege, ob diese Lösung auch für uns infrage käme. Ich habe eine Nachricht in „Unterhaltung“ hinterlassen.

Ciao B.
 

Giudicessa

Aktives Mitglied
Ciao baster,
wir hatten uns nach einem Hersteller von Kaminkassetten informiert und den Händler in San Giovanni Sergiu gefunden. Das ist ja von Iglesias nicht sooo weit entfernt.
Eine sehr kompetente Firma mit hervorragendem Service und guten Artikeln. Ein Angebot wurde uns umgehend gemacht mit Aufmass und Einbau - welcher allerdings erst im Oktober diesen Jahres erfolgen wird, da durch Krankheit 2016 meine Energie für Umbauten nicht mehr ausgereicht hat.
Gerne können wir uns auch im Juni mal treffen - bin dann auf der Insel. Meine email ist in Unterhaltung und gerne weitere Ino´s per mail.
Gruß
Birgit:)whistling
 
Anzeige

Top