Cinematische Luxusprobleme

Claudius

Sehr aktives Mitglied
In Corona-Zeiten kann man sich ja nicht genug in Lockerungsübungen üben....

und ich habe nun folgendes Problem, was mir ohne freiwillige "DauerQuarantäne" gar nicht aufgefallen wäre:

Ich kenne gefühlt alle guten Filme. Madonnnnnna.
Und ich bitte um Aufnahme in eine mir nicht bekannte existente Selbsthilfegruppe.
Worum geht es?
Warum braucht der Rumposter ne Selbsthilfegruppe?

Zu den Umständen, ......den Schmerzen:
Wir haben hier in Deutschland (auf Sardinien schaut man aufs Meer, nix Filme guggn)
Netflix, Amazon Prime....
Dafür zahlen wir .... eigentlich ca. 4 Videokassetten (die Älteren kennen das noch. Aber nur die!) pro Minute.
Also... demnächst bald in der Kategorie "Angeberisch!"

Aber der Preis ist nicht das Entscheidende, denn es sind die Luxusprobleme wie
nicht vorhandene Kategorien, wie
"kennste schon!",
"guggste immer alles dreimal?" Geh zum Optiker!
"nur weil Ihre Frau das guggte ist das nicht automatisch ihr Genre"
"wieso suchen Sie nicht einfach was Sie wollen und hören auf rumzuheulen?!"

bis hin zu "warum zahlen Sie Geld, wenn Sie schon alles kennen... aber es vorher nicht wussten?"

Soweit so niederschmetternd. Haha.


----
Will die alten Spencer Tracy Filme sehen, mit Katharine!
(korrigiert: @bootsmax wie kam ich auf Audrey? Romy Schneider-Komplex?! Am flimmernden und flackernden TV-Schirm mit Eltern desozialisiert?!) - danke für den Hinweis!)

Gibt es hier Gleichgeplagte?
Würde mich für eine Austauschgruppe zur VErfügung stellen.
Aber keinen Stuhlkreis! DAs ging schon bei "Einer flog über Kuckucksnest schief".
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo @Claudius
Oh je! Das Problem ist offenbar komplex. Wenn’s um die Spencer-Tracy-Filme geht empfehle ich moviepilot.de um diese aufzufinden. Zu den übrigen Punkten wie fehlende Kategorien fällt mir auch nichts ein.
LG, Maren
 
Anzeige

Top