Wie - und mit was - füttere ich meinen (Ferien)Hausgecko?

peko

Sehr aktives Mitglied
Schau Dir die Fotos früher in diesem thread an: die kleinen, dicken, dornenschuppigen mit abgesetztem dreieckigen Kopf sind Geckos. Sie haben senkrechtstehende Pupillen und Finger, die in rundlichen Saugscheiben enden. Die Ruineneidechsen (= Dein Pseudohausgecko) sind langgestreckt, schlank, grünbraun bis smaragdgrün, haben runde Pupillen und ihre dünnen Zehen enden in Krallen. Unsere hauseigene Terrassen-Eidechse erkennen wir außerdem daran, dass sie Mortadella, Schinken und Gouda aus der Hand frisst (sofern man sich nicht zu hektisch bewegt).
 

peko

Sehr aktives Mitglied
PS
@Georgie , kleiner Crashkurs in Ösisch: Es heißt das Oadaxl, da es etymologisch von "das Eidechserl", also kleine Eidechse, kommt. Ösisch zu Bundesdeutsch verhält sich in manchen Bereichen ungefähr wie Sardisch zu Italienisch. Wobei es - auch wie beim Sardischen - ja gar kein eigentliches Ösisch gibt, denn unsere Wessis (Tiroler und Vorarlberger) sind sprachlich näher am Bayrischen als an uns böhmisch/pannonisch kontaminierten Ostösterreichern. Hier in far east reden wir teils eher wie der alte Hans Moser, den Du vielleicht von den Samstag-Nachmittag-Filmen kennst, oder auch wie unser TV-Urwiener Mundl Sackbauer aus den 70ern des vorigen Jahrhunderts.
Auf jeden Fall lieben wir unsere Paradeiser, Schlagobers, Marillen und Marmelade, haun uns auf d' Nacht in die Hapfn und schnarchn wia die Anser.

Somit serwas und buona notte,
peko
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Der Oadaxl mit seinen dünnen Fingern und Krallen hat mir ein bisschen Angst gemacht, das Oadaxl hingegen klingt süß, und wenn es nicht nur Schinken und Käse frisst, sondern auch zanzare, kann es gerne bleiben :D

Ebenfalls buona notte
Georgie
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Hier hab ich noch ein Paar Gecko-Bildchen.

Gecko.jpg An der Decke laufend.

Gecko04.JPG Bei der Jagd an der Wand

Gecko05.JPG Nachts lauernd auf einer Lampe (gibt ein warmes Bäuchlein)

Gecko06.JPG und hier in der Lampe (eine der Scheiben fehlte)
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Geckos sind abends in der Veranda (an Holzdecke und Wand fleißige Insektenvertilger und bei Licht schön dabei zu beobachten. Das tun auch unsere Katzen, die zwar fasziniert zuschauen, aber auch wissen, dass sie da nicht rankommen - ausser es fällt mal einer ungewollt runter von der Decke, was wirklich schon passiert ist...
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Ich weiß ja nun, dass unser Hausgecko eine Ruineneidechse - ein Oadaxl ist @peko das Wort Oadaxl ist mein Lieblingswort geworden:) mein Umfeld konnte es schon nicht mehr hören und ist penetrant bei der Bezeichnung Gecko geblieben - na ja, unbelehrbar.

Ich hatte ganz besonderes Interesse an der Beobachtung dieses Tierchens. Jeden Mittag, wenn wir auf der Terrasse gegessen haben, hat es sich in Erwartung fetter Beute in Form von vermehrter Insektenpräsenz wahrscheinlich wegen unseres leckeren Essens in der Terrassenabeckung aus Schilfrohr auf die Lauer gelegt. Ich bin das erste Mal durch wirklich laute Schläge auf demTerrassendach, die von einem Kampf auf Leben und Tod herrühren mussten, aufmerksam geworden. Dieses Mal hatte das Oadaxl mehr als Glück: eine dicke fette Wespe, die es genüsslich in sicherem Versteck in seinem Schilfrohr in aller Ruhe verspeiste.

Ruinenneichdechsle verspeist fette Beute - eine Wespe.JPG

Ich wünsche dem Oadaxl Jagdglück und viel fette Beute auf unserem Terrassendach.
 
Zuletzt geändert:

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Für genau dieses Foto nicht lange. Nach den Schlägen auf dem Dach hatte ich mich sofort mit Fotoapparat nach oben auf Beoabachtungsposten begeben. Es ist eine ganze Fotosequenz entstanden, wie das Oadaxl die Wespe vertilgt. Das hat eine ganze Weile gedauert, bis es sich dann ein Mittagschläfchen gegönnt hat.
Die ganzen Wochen danach war ich oft mittags auf der Lauer, mit Fotoapparat und Fernglas, das Tierchen auch, fast immer in demselben Rohr, mit leerem Magen, geduldig auf den richtigen Moment wartend. Es sind mir im Laufe der Wochen noch schöne Fotos geglückt aber keins so spektakulär wie dieses, mal mit kleiner Beute, die schnell vertilgt war.
Ich hielt oft Zwiesprache mit dem Oadaxl "nun komm, mach schon, ich will ans Meer" oder so ähnlich. Ich hatte mir fest vorgenommen, vom Oadaxl endlich zu lernen, geduldig zu werden. Wer hatte wohl die meiste Geduld von uns beiden? Ich nicht;)
 
Anzeige

Top