Welcher Campingplatz?

ilaria

Neues Mitglied
Hallo liebe Sardinienfreunde

Seit einigen Tagen lese ich ganz fleissig in eurem Forum mit, da wir im nächsten Sommer nach Sardinien reisen möchten.
Wir haben zwei Kinder (im Sommer 8 und 5 Jahre alt) und haben uns entschieden, auf einem Campingplatz ein Mobilehome, Bungalow,... für zwei Wochen zu mieten.
Nach etlichen Stunden im Netz habe ich jetzt einige rausgesucht und auch vieles darüber gelesen. Im Moment habe ich aber das Gefühl, dass ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe...

Hier mal einige Infos über unsere Wünsche/Vorstellungen:
- Zeitrahmen Mitte Juli für zwei Wochen
- Unterkunft mit zwei Schlafzimmern
- Geschirrspüler wäre top, aber kein Muss ;-)
- Strand ist uns sehr wichtig, muss für kleine Kinder geeignet sein (flach)
- möglichst nah am Strand
- Animation brauchen wir keine. Würde uns jetzt nicht stören, wenn es hätte, aber wir benötigen keine. Wichtig ist uns, dass wir am Abend einigermassen Ruhe haben, d.h. Unterkunft müsste ein Stück weit weg vom "Lärm" sein.
- toll wäre es, wenn es in der Nähe ein kleines Dörfchen oder so hätte, wo man am Abend auch mal spazieren oder essen gehen kann. Wir werden die Fahrräder mitnehmen, sind also doch relativ mobil.
- da wir noch nie in Sardinien waren, spielt die Gegend eigentlich keine Rolle. Im Norden soll es ja recht windig sein, das wäre mit den Kids vielleicht dann nicht so toll, ansonsten sind wir offen für alles.

Folgende Plätze sind nun bei mir auf der Liste:
Cala Ginepro
Sa Prama
Capo Ferrato
4 Mori (Strand soll dort flach, aber nicht so wunderschön sein, wie sonst in Sardinien???)
Selema
Sosalinos

Wer kann mir weiter helfen? Kann mir jemand sagen, ob da einer dabei ist, der auf unsere Bedürfnisse passt?

Vielen Dank schon mal!

Grüsse aus der Schweiz :)
 

teekaufen

Neues Mitglied
Hallo Ilaria,
ich war gerade vor 1 Woche auf dem Campingplatz Porto Sosàlinos für 10 Tage.
Ein wunderschön angelegter Campingplatz für Wohnmobile, Zelte, mit gestellten Wohnwagen, Wohnzelten und einigen Chalets zum mieten. Letzteres wird wohl für Euch am ehesten geeignet sein. Der Platz ist an einem Hang gelegen in einem Pinienwäldchen mit Ausrichtung nach Norden. Kein direkter Blick zum Meer! Das Meer selber ist aber in 5min. zu Fuss erreichbar. Es hat sehr schön gelegen eine kleine Bucht mit wunderbar blauem Wasser, ohne Sand aber kleine Steinchen. Bei Wind merkt man nicht viel davon in der Bucht. Wasser ist aber gleich steil abfallen und in 3m Entfernung vom Ufer konnten wir schon nicht mehr stehen. Gleich nebenan hat es einen grösseren Strand mit Sand und Steinchen... auch sehr sauber aber auch schnell tiefes Wasser... Trotzdem scheint der Platz bei Familien sehr beliebt zu sein, auch Kleinkinder waren hier am Baden. Jetzt im Oktober war der Platz zu 2/3 belegt... Lustigerweise mit 90% Schweizern. Wenn man ein wenig dem Strand hoch spaziert hat es mehrere Strände mit sehr flachem Gelände und wunderbarem Wasser.
Der Platz ist sehr sauber und wird mit viel Liebe zum Detail gepflegt. Man legt hohen Wert auf Mülltrennung und Bio-Wasseraufbereitung. Das Restaurant und die Bar sind gut und man fühlt sich ein bisschen wie zuhause... Der einzige Kritikpunkt den du lesen wirst in den Foren betrifft die Duschen für die Camper... die Liegen ausserhalb der Sanitären Einrichtungen. Ueberdacht aber nur mit einer Westerntüre verschlossen, was bei Einigen schlecht ankommt, da man anscheinen über den Türen reingucken könne. Dies empfand ich überhaupt nicht so, weil die Duschen so eng sind das man bestimmt nix sieht, zudem kann man sich umdrehen. Im Gegenteil: dadurch das alles so offen ist, wagt es wohl kaum jemand einfach vorne dran zu stehen um zu gucken... Ich habe die Dusche draussen sehr genossen :) Euch im Chalet würde es eh nicht betreffen.

10min. entfernt zu Fuss hat es einen Laden. bei uns war der aber sehr leer und wir fanden nichts zum einkaufen.. im Sommer wird das wohl anders sein... Einige Supermärkte hat Sosalinos selber.. über den Strand gelaufen erreicht man die in etwa 20min. Es hat dort auch ein Vergnügungsviertel mit Bars Restaurants Souvenirs, halt so wie man es von allen Badeorten kennt. Empfehlenswert ist aber ein Auto, so kann man auch mal nach Orosei fahren welches 12Km entfernt ist. Dort hat es Billigsupermärkte wo man alles nötige findet. Animation hat der Platz keine, man kann aber verschiedene Ausflugsachen und Sportbetätigungen buchen. Eine Kletterwand befindet sich auf dem Gelände. alle 2 Tage kommt ein Gemüse und Früchtehändler wo man regionale Produkte kaufen kann.. Sogar eine Flasche Wein kriegten wir bei Ihm :)

Also ich selber kann den Campingplatz empfehlen. Da er nicht sehr gross ist solltet ihr aber unbedingt reservieren.
Liebe Grüsse zurück ebenfalls aus der Schweiz :)
 

AndreS.

Sehr aktives Mitglied
Hallo Ilaria,
also aus eigener Anschauung kann ich sagen: Mit dem CP Sa Prama kann man eigentlich nichts falsch machen. Einziges "Manko", wenn man so will, ist die Tatsache, dass in der Nähe mit Sos Alinos nur ein Ort liegt, der zwar zum Einkaufen taugt, aber ansonsten eher wenig zu bieten hat. Auf dem CP könnt ihr auch verschiedene Mobilehomes anmieten, muss man aber im Juli definitiv reservieren. Fazit: Uns hat Sa prama immer völlig ausgereicht, die Leute sind nett, der Strand ist toll (gerade für Kinder), das Restaurant ist gut und in der Nähe gibts eine pesceria. Was will man mehr? ;)

Der Capo Ferrato ist vor allem wegen des sehr, sehr schönen Strandes beliebt - und in der Hochsaison entsprechend voll. Dort kann man auch "Holzhütten" mieten. Das Restaurant am Platz ist ebenfalls klasse. Vom CP aus kann man am Strand entlang ganz nett ins nächste Örtchen (Monte Nai) schlendern - oder mit den Rädern die Strasse nehmen (allerdings ist dort ne Menge Verkehr). Der Ort selber is jetzt auch nix besonderes, bietet aber ne Menge Restaurants und in der Hochsaison auch ne echt italienische Dauerkirmes... :D Wir haben auf dem Capo Ferrato immer mit dem Bulli in der ersten Reihe direkt am Strand gestanden, das war großartig (die Holzhütten liegen eher in 2-3 Reihe). Fazit: Der Platz ist auch empfehlenswert, aber deutlich trubeliger als der Sa prama und auch deutlich teurer.

Einen Vorschlag hätte ich noch: Schaut euch doch ma den CP le Cernie in Lotzorai näher an. Der Platz liegt auch direkt am sehr schönen Strand, hat ne Menge Mobilhomes und ein gutes Restaurant. Allein die Sanitäranlagen sind ein wenig in die Jahre gekommen, aber wenn ihr ein Mobilhome habt... Von dort kann man gut sowohl nach Santa Maria Navarese (netter Ort) am Strand entlang laufen oder nach Lotzorai. Mit dem Rad kann man auch nach Tortoli fahren. Besonderer Service des Padrone: Er verleiht Motorboote, mit denen man die traumhaften Buchten am Golf abschippern kann. Ist nicht ganz billig, aber ein wirklich lohnendes Erlebnis. Schwimmwesten für die Kids gibts auch. Von Lotzorai aus kann man (allerdings mit dem Auto) auch schöne Ausflüge ins Hinterland (Baunei, Lanusei, Jerzu - lekkerer Wein...) machen.Tja, wer die Wahl hat... Viel Spaß und Erfolg beim weietren planen...
Gruß
André
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Ilaria,

meine Vorschreiber haben ja schon einiges dazu beigetragen.
Zu deinem Bedenken, daß es im Norden windiger wäre, kann ich dir da nicht so beipflichten. Vor allem im Juli/August bist du froh, wenn ein bisschen ein Wind geht. Im September/Oktober kann das schon wieder anders ausschauen.

Zu 100% werden dir in Santa Lucia deine Wünsche erfüllt. Wenig Animation, schöner, kindergerechter Strand, nette Ortschaft in laufnähe. Camping Selema und Cp Mandragola.

Cp Ginepro recht schöner Strand, aber etwas abgelegen und sehr laute Animation.
Zu Sa Prama hat eigentlich Andreas schon alles gesagt, wollte nur anmerken, daß die Mobilhomes von außen nicht mehr den besten Eindruck gemacht haben.

Ogliastra bietet sich der Orri an, auch alles kindergerecht.
Costa Rei hat der Cp Le dune sehr schöne Mobilheime und auch einen tollen , kindergerechten Strand, etwas mehr abseits wie der schon von Andreas erwähnte Cp Capo Ferrato.

Zum 4mori kann ich sagen, daß es ein super Platz gerade mir Kindern ist. Der Strand ist zwar nicht so mit weißem Sand, wie an der Costa Rei, das Wasser aber glasklar. Der flachste Strand, den ich kenne, sehr breit und besonders geeignet für Sandburgen und dgl. zu bauen. Vielseitige Mobilheime, gutes Restaurant. Aber sehr, sehr abgelegen.

Im Nordosten könnte ich dir noch den Cp Isuledda empfehlen, hat mehrere schöne Badebuchten, das nette Cannigione ist sehr gut mit dem Radl zu erreichen.

Na dann plan mal schön und wenn du noch Fragen zu den Campingplätzen hast, meld dich nochmals.
 
Zuletzt geändert:

lovesardegna

Aktives Mitglied
Hallo Ilaria,
der Ort ist zwar nicht auf deiner Liste aber eine Freundin war diesen Sommer auf dem Camping Tavolara in Porto Taverna http://www.camping-tavolara.it/de/. Sie war begeistert und sehr zufrieden.
Der Strand Porto Taverna (500 m vom Campnig) ist wunderschön und flach.
In der Nähe ist das Städtchen San Teodoro mit Einkaufsmöglichkeiten.
Gruß
Sabine
 

ilaria

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Vielen Dank für die super schnellen und vor allem ausführlichen Antworten. Ihr konntet mir schon ein gutes Stück weiterhelfen.
Wir haben jetzt den CP Isuledda dank marais Tipp auch noch angeschaut und er sieht wirklich toll aus! Vor allem die Unterkünfte dort haben einiges zu bieten und der Strand sieht sehr schön aus. marai, kannst du mir dazu nähere Infos geben? Uns gefallen die felsigen Strände sehr gut.
Aus einigen Bewertungen haben wir aber gelesen, dass es dort wegen einer Disco sehr laut sein kann. Ist es wirklich so schlimm, bzw. kann man das umgehen, indem man die Unterkunft gut auswählt?
War jemand auf dem Isuledda schon mal in einem Bungalow?

Vielen Dank für die wertvollen Tipps!
Ilaria
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Trotzdem scheint der Platz bei Familien sehr beliebt zu sein, auch Kleinkinder waren hier am Baden. Jetzt im Oktober war der Platz zu 2/3 belegt... Lustigerweise mit 90% Schweizern. :)

Hallo, die den Tee noch kaufen muß,

ich war Ende September-Anfang Oktober 10 Tage auf dem Sa Prama, ganz in der Nähe.
Ich habe auch nicht schlecht gestaunt, daß der Platz zu 90% gefüllt war, davon auch 90% Schweizer Familien mit jeweils 2-3 Kindern. Der Strand war genauso voll wie in der Hauptsaisson, im Restaurant mußte man reservieren oder schon mal auf einen freien Platz warten. Auch die Fewo`s rund um Cala Liberotto waren gut belegt mit Schweizer Gästen.
Bin die Jahre davor auch immer um diese Zeit in Cala Liberotto gewesen, aber so viel war noch nie los.

Eine Frage, wurde in der Schweiz besonders Werbung für Sardinien gemacht, oder hat dieser Beitrag von Beppe zu diesem Boom geführt?:):):)

http://www.sardinienforum.de/threads/sardinien-schweizer-kanton.6212/
 
Zuletzt geändert:

marai

Sehr aktives Mitglied
Hi ilaria,

der Camping Isuledda ist meiner Meinung nach von der Lage her, der schönste Platz auf Sardinien.
Wunderbare Ausblicke aufs Meer und gegenüberliegende Landschaften. Ist halt ne Halbinsel.

Die Mobilheime haben alle einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Die normalen stehen schon etwas eng beieinander,aber vor allem die sunloges waren seperat und sahen klasse aus.
Die sind auch weiter vom Veranstaltungszentrum entfernt, so daß die Animation nicht so stören dürfte

Strände gibt es genügend, mehr sandige aber auch felsige (Seeigel!).

In Cannigione bist du gleich, wirklich nett und findest alles was du benötigst.

Aber auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Norden aber auch zu den Strände im Osten, mußt ja nicht durch Olbia durch und bist sehr rasch auf der Schnellstraße.

Auf dem Cp wird dir auch alles geboten, was man sich im Urlaub nur wünschen kann.

Vielleicht komme ich am Wochenende noch dazu, meine Urlaubsbilder auf den Rechner zu laden, dann kann ich noch ein paar Bilder von den Stränden und auch ein paar von den Bungalows einstellen.
 

ilaria

Neues Mitglied
Hallo marai

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mich heute etwas intensiver mit dem Isuledda beschäftigt. Er scheint wirklich einiges zu bieten und die Lage ist sicher auch super. Was mich ein bisschen beunruhigt hat, sind die schlechten Bewertungen betreffend Organisation, Restaurant und Freundlichkeit. Wie hast du das erlebt?
Falls du Zeit und Lust hast, wäre das mit den Fotos natürlich ganz toll! Ist schon etwas ganz anderes, wenn man Bilder sehen kann, die jemand vor Ort gemacht hat. Bei den Fotos auf der Homepage weiss man ja nie so richtig, ob sie zu 100% der Realität entsprechen.

Liebe Grüsse
Ilaria
 

andy7171ce

Aktives Mitglied
Die Disco beim Isuledda ist ja nicht auf dem CP selber sondern in den Ferienanlagen hinter dem großen Sandstrand neben dem Platz. Die Lautstärke variiert nach Windrichtung und kann aufgrund der Uhrzeit (bis 4 Uhr nachts?) schon als störend empfunden werden. Eben von säuselnd bis Krach :)

Das Restaurant ist nicht besonders für mein Empfinden, aber der Ort ist nicht weit. Selbst das Restaurant gleich an der Schranke 100m vor dem Camping war deutlich besser.
Toll ist es allerdings, wenn man einen Platz erwischt, welcher direkt am Meer mit ganz tollem Blick übers Meer und Inseln liegt. Dies ist allerdings bei einem Bungalow nicht möglich(meiner Erinnerung nach).
Klasse ist auch die Möglichkeit direkt vor Ort ein Boot zu mieten und die einmalige Küste zu erkunden (etwas Erfahrung vorausgesetzt).

Der Platz selber ist mir persönlich zu künstlich, überorganisiert und teuer. Deswegen enthalte ich mich mit weiteren Bewertungen.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ich bin ja selber schon lange kein Camper mehr, wundere mich aber immer, wenn ich hier mitlese, wie schweineteuer diese kleinen Unterkünfte sind und wie wenig man dafür bekommt. Um noch etwas hilfreiches von mir zu geben: Vom 4mori oder Capo Ferrato ist man schnell in den Bergen, wo es direkt neben der alten SS125 einen kleinen Fluss mit großen flachen Steinen gibt, in dem man wunderbar plantschen und "Staudämme" bauen kann. Ein absolutes MUSS für meine Kinder.

P1020133.JPG
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Michaela,

nun Campingplätze haben schon ihre Vorteile, gerade mit Kindern. War auch immer mit meinen 3 auf Cp.
Immer Spielplätze, immer Spielkameraden, ich hatte immer Cp mit direktem Strandzugang. Man findet auch sehr schnell Anschluß zu anderen Eltern und kann dann, wenn die Kinder im Bett sind gemütlich ein Gläschen Wein miteinder trinken.
Günstiger findest du in der Hauptsaisson eine Ferienwohnung, fußläufig zum Strand, für 5 Personen, bestimmt auch nicht.

Wir waren vor unserer Camperzeit auch immer in FeWos. Strandnah konnte man sich wirklich nicht leisten. Also immer das ganze Strandgerödel ins Auto, Parkplatzsuche, teuer bezahlt. Mittags heißes Auto zurück in FeWo, Nachmittags das selbe Spiel. Als dann das dritte Kind da war, konnte ich Silvia überzeugen, daß es auf einem Cp direkt am Meer schon etwas entspannter ist.
 

Urlaub

Aktives Mitglied
Ich kann Martin zu 100% zustimmen. Wir reisen mit 4 Kindern.
Wir suchen uns immer einen Campingplatz wo wir so stehen können, dass wir direkten Meerblick haben. Nachts das Meer rauschen hören und
dann beim Aufwachen direkter Blick aufs Meer. Ich für mich empfinde das als puren Luxus und würde nie tauschen.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hi ilaria,

ich kann da andy im Großen und Ganzen voll recht geben.
Das Restaurant war eine Katastrophe. Lange gewartet bis sich einer bemüht hat, die Bestellung aufzunehmen, sehr teuer, Essen mittelmäßig. Man hatte wirklich das Gefühl, dene wäre es lieber, wenn man wieder gehen würde.
Ist aber beim Baia holiday-Konsortium überall das Gleiche. Waren davor auf dem Blu Tortuga, auch Baia holiday und da war das Restaurant genauso, nur das Essen war noch schlechter.
Also, an der Rezeption war man sehr freundlich und hilfsbereit, auch wenn es etwas langsamer abläuft, als wo anders.
Auch die Arbeiter haben freundlich zurückgegrüßt.
Wirklich schlecht ist die sanitäre Situation bei den Campern und das bei 4 Sterne.

Bild 1+2 Strände östlich,3+4 westlich.

039.JPG 041.JPG
046.JPG
035.JPG
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hier gehts weiter:
Bild 1: nördlicher Strand
Bild 4: vom Stellplatz aus, Blick auf den Bärenfelsen
Bild 2+3 normale Mobilheime
033.JPG
038.JPG 044.JPG 048.JPG
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Martin, ich wollte gar nichts gegen Camping generell sagen, nur gegen die Schuhkartons, die da - auch auf dem Festland - in der Hochsaison größtenteils für wirklich teures Geld vermietet werden. Für mich steht das in keinem Verhältnis.
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
muss ich feuerpferd rechtgeben. mich hats umgehauen, als ich sah, was die mobilhomes im cp sosalinos kosten, selbst schon die aufgestellten zelte (obwohl die sehr heimelig aussehen tw.).
aber sonst ist es schon schön mit jungen kindern und dem kennenlernen von anderen, das ist wohl auch wahr.
so hat wohl jedes seine vor- und nachteile.

lg anke
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
ach, das für und wider von campingurlaub gäbe einen wunderbaren anlass zu einer grundsatzdiskussion ohne ergebnis.

wie einige von euch wisen, sind wir auch überzeugte (vw-bus)camper und vor allem die kontaktmöglichkeiten für jüngere (einzel)kinder sind gegenüber einem urlaub in einer ferienwohnung oder einem ferienhaus wesentlich besser. hinzu kommt - wie martin schrieb - die möglichkeit, in erster reihe zum strand zu stehen.
allerdings verblüffen mich die hohen preise für mobilhomes auch. für die o.g. vorteile muss man häufig so viel zahlen wie für eine fewo, oder sogar mehr. und das für diesen preis gebotene liegt hinsichtlich größe und ausstattung meistens unter dem standard üblicher ferienwohnungen.
aber: camping ist eben eine philosophie, eine lebensanschauung, eine leidenschaft, eine überzeugung, ein glaubensbekenntnis, ein ... ach, keine ahnung. kann man nicht erklären.
gruß - daisy
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
das hast du - für mich gesehen - gut auf den punkt gebracht. ich wollte auch gar keine grundsatzdiskussion lostreten. ich fand unsere campingaufenthalte bzw. -ausflüge auf sardinien auch immer toll, vor allem mit bzw. für kind. es gibt eben verschiedene arten zu urlauben und jeder kombiniere sich seins zusammen (würde ich jetzt mal so sagen) ;)
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
anke, wenn ich so an den blick von eurer fewo (eures ferienhauses?) auf´s meer denke, kann auch eine eingefleischte camperin wie ich sehnsüchtig schwach werden, denn die enge und lautstärke eines CP´s muss man schon mögen und aushalten und wenn keine kinder mehr dabei sind, denen zuliebe frau dieses in kauf nimmt, dann ...
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
naja... mein mann langweilt sich ja schon in der gegend so n bissl. ich dagegen... ;) man könnte da ja auf ideeeeeen kommen, sag ich dir!whistling
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
siehste! mobilität ist ein vorteil des campens. wenn´s langweilig wird, fährt frau / man weiter (... und da eigene bett ist im vw-bus immer dabei)!
 

ilaria

Neues Mitglied
Hallo an alle

Danke für die vielen Inputs. marai - vielen herzlichen Dank für die tollen Fotos und natürlich die ganzen Infos. So kann man sich das Ganze schon etwas besser vorstellen.
Wir werden uns die nächsten Tage wohl die CP in der engeren Auswahl nochmals anschauen und dann entscheiden. Wir freuen uns jetzt schon riesig auf Sardinien, die Bilder sehen ja alle traumhaft aus.

Liebe Grüsse aus der Nebelsuppe am Bodensee ;-)
Ilaria
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Viel Spaß beim Planen,

aus dem sonnigen Allgäu, jeden Tag gerade noch schöner, die Sonne lacht schon zum Fenster rein.
 
Anzeige

Top