Weiß nicht so genau wohin..... [mit Wohnwagen + Schlauchboot]

kanutix

Mitglied
Hallo,
evtl. kann mir hier jemand einen Tipp geben. Fähre ist für nächstes Jahr schon gebucht (sind dann das sechste Mal drüben)
Wir sind unterwegs mit WoWa und haben ein 3,8m Schlauchboot mit 20 PS dabei. Und nun weiß ich nicht so genau wohin.

Waren schon auf dem Baja Saraceno, Isuledda, Capo Dorso, La Cinta -> Boot wäre gut möglich aber die Plätze haben uns nicht so zugesagt.
Tortoli Orri -> hat uns gut gefallen aber kein Boot möglich

Jetzt meine eigentliche Frage:
Würden gerne den Capo Ferrato anfahren aber ich weiß nicht ob das mit dem Boot dort geht??
Kann mir jemand dazu etwas sagen??
Oder hat jemand noch einen anderen Platz den er uns Vorschlagen kann??

Sage schon einmal Danke und freue mich auch Eure Antworten/Vorschläge.

Liebe Grüße
Andreas und Nicole
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
hey, glaubst du capo ferrato wird dir gefallen?
boot weiß ich dort nicht.
wir waren auf dem la tonnara im südwesten und da hätte ich gern ein boot gehabt.
mega toll die küste und aufm cp geht das mit dem boot sicher.

porto tramatzu fänd ich mit boot noch umso besser.

Waren schon auf dem Baja Saraceno, Isuledda, Capo Dorso, La Cinta -> Boot wäre gut möglich aber die Plätze haben uns nicht so zugesagt.
Zuwenig Flair oder was hat nicht gefallen?

Tortoli Orri -> hat uns gut gefallen aber kein Boot möglich
und was gefiel dort? das sehr auf deutsche Touristen eingegangen wird oder die tollen sanitär anlagen?

mfg
 

kanutix

Mitglied
Hallo,
erstmal Danke für den Tip, werde ich mir mal anschauen !!!

O.K. war vielleicht etwas zu blöd geschreiben, es war nicht alles Sch.. auf den genannten Plätzen, definitiv!!! Und dazu bin ich seit über 40 Jaheren Camper und weiß das fast jeder Urlaub einen Komprmiß darstellt!!!
Und desshalb auch die Frage, wir probieren echt gerne was neues aus!!

Aber nun gerne genauer:

Baja Saraceno: Chaotische Platz -Aufteilung viele Steigungen und der Nachbar benutzte unser Vorzelt mit. Und einmal musste ich das Vorzelt abbauen damit mein Nachbar raus kam. Rein ging es so!!! (Wegen der Steigung)

Capo Dorso: ganz klar das Sanitär

Isuledda: Das seperate Abstellen des Autos (was mir normal nichts ausmacht!!) aber hier ewig weite Wege zum Auto, und dann noch so ein Acker daß ich mir mit meinem normalen Auto fast den Auspuff abgerissen habe!!

San Teodoro/ La Chinta: Platz perfekt, aber der Ort .... reine Touriabzocke!!!

Vergessen den Baja Blue La Tortuga: kein Trinkwasser bzw. Nitrit/Nitrat belastet, das war vor 6 Jahren.

Und Villasimius, Spiagga dela Riso: die Pinien, WoWa + Vorzelt + Auto total versaut und teilweise immer noch nicht alles sauber.

Und warum Tortoli? Das war der Lido di Orri und auch der Cigno Bianco:
Da hat meiner Meinung nach alles gepasst klein, etwas geortnet....., und trotzdem nicht so auf Touri gemacht.

Ich hoffe die Fragen etwas sachlich beantwortet zu haben !!!

Viele Grüße

Andreas
 
Zuletzt geändert:

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich finde Capo ferrato wunderschön, aber wie du das Boot dort ins Wasser bekommst, kann ich dir nicht sagen.

In Bosa direkt, gibt es eine Rampe, wo man das Boot rein lassen kann.
Auch gibt es entlang des Flusses, kostenlose Liegeplätze oder ihr fahrt, mit dem Womo, nach S´Abba Druche
und holst das Boot auf dem Wasser da hin.

Die Küste im Westen mit dem Boot abzufahren, ist wunderbar.

Bea2
 

kanutix

Mitglied
@Bea2
Sind aber leider "nur mit dem WoWa" unterwegs. Und seit diesem Jahr mit nem neuen Gespann:
20190822_170913.jpg

Und daher ist das Boot/Motor im Auto und wir haben daher nur einen Hafentrailer !!!
Aber trotzdem Danke, vieleicht probieren wir den Capo Ferrato !!
Kann ja sein das doch noch ein Tip kommt !!! ;);)
Sind immernoch für alles offen, ist noch nichts entscheiden !!!
Außer 10.06.20 20°° Livorno, Mega Express 1 und 2.7. 21°° Golfo Aranci!!! :););))

Lieben Gruß
Andreas und Nicole
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
@kanutix
das Boot, kann man ja, zu zweit per Hand reintragen?!

In Capo Ferrato, wüsste ich nicht, wo ihr es festmachen könntet.
Oder abends an Land ziehen und am Strand liegen lassen?

Am CF, stehen zwar Camper und Wohnwagen, aber es gibt keine Sanitärenanlagen.

Bea2
 

windsurfbaby

Mitglied
Vor dem Campinglatz und auch links und rechts daneben ist ein großer abgetrennter Schwimmerbereich in dem keine Wasserfahrzeuge reinfahren dürfen, d. h. du kommst dort nicht raus aufs Wasser und auch nicht wieder rein ans Ufer
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Am CP 4 Mori nahe Muravera habe ich gesehen, dass sowohl Boote am Strand lagen als auch eine Ein-Ausfahrt mit Bojen markiert war.
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Bea, der CP Capo ferato liegt am südlichen Ende von Costa Rei, während das Capo Ferato am nördlichen Ende sich befindet. Dort sind die CP Dune und Tiliguerta.
 

kanutix

Mitglied
@ Bea2
Ja, ich meinte den Capo Ferrato bei Muravera
Und leider NEIN, das Boot kann Man(n)/Frau nicht zu zweit reinheben. Das sich so um die 180 kg !!!;);)

@ Luna sarda
warst Du (oder jemand anders) auf dem 4 Mori ???

@ Sbodeschuh
Wären der Dune/Tiliguerta Deiner Meinung so etwas was wir suchen ??

Gruß
Andreas
 

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne 3 Familien, 2 deutsche und 1 Schweizer, die dort schon mehrmals und immer zufrieden waren. Ich selbst kenne den CP nur von Besuchen bei den Freunden, von der Strandbar Cuccumeo und vom Restaurant, das seit Jahren einen ausgezeichneten Koch beschäftigt.
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Le Dune ist sehr schön, Tiliguerta war zeitweise halb gesperrt und der Strand dort neigt zu vermehrter Seegras-Ablagerung.

Ob das da mit dem Boot funktioniert, kann ich leider nicht sagen.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo
Ich habe schon öfters gelesen, dass es schwierig ist, auf Capo Ferrato einen Platz zu bekommen - falls ihr da hinmöchtet wäre es evt sinnvoll, bald zu schauen, wie er buchbar ist.
LG, Maren
 

honzaaa

Mitglied
Hallo!
Capo Dorso: ganz klar das Sanitär
Wann habt ihr bitte diese Erfahrung gemacht? Ich frage, weil bei uns ein mobile home auf Capo D'Orso in der engeren Auswahl für Sommer 2020 ist und in einem anderem Beitrag hier von Mai 2019 die Sanitäranlagen gelobt wurden...
https://www.sardinienforum.de/threads/capo-dorso-palau-oder-isuledda-sardinien-camping.16085/#post-157854

Was mit außerdem interessieren würde: die mobile homes auf Capo D'Orso stehen teilweise unmittelbar neben den Büros, dem Restaurant und der Bühne. Ich befürchte das könnte laut sein... Hat da jemand Erfahrung?

Danke!
honzaaa
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo kanutix,

glaube, es wird nicht einfach, dir einen idealen Platz zu empfehlen.

War auf deinen, von dir negativen beurteilten Plätzen auch schon einigen male, hab sie anders empfunden.
Ist aber auch oft eine Momentaufnahme, kann ja jedes Jahr mal anders sein.

Zum Capo d orso, hat ein neues , sehr gutes Sanitärgebäude, ziemlich zentral, man muß sich nur umschauen.

Spiaggia del riso- ich bin immer froh, wenn ich schattige Plätze bekomme. Natürlich kann es da schon vorkommen, daß was von den Bäumen kommt. Wenns ganz schlimm ist, hab ich ne Plane und ein paar Sticke/Expander dabei, die ich provisorisch drüberspanne. Außerdem hat er nähe Strand Standplätze,
die mit Matten überdacht sind, wäre wahrscheinlich besser für dich gewesen.

War schon öfters auf dem Blue Tortuga, hab da noch nie Probleme mit dem Trinkwasser gehabt.

Wie schon geschrieben wurde, würde ich dir den CapoFerrato nicht mit dem Boot empfehlen. Gibt nur Badestellen, nichts mit Boot, enge Plätze , nur einige größere, die man aber schon im Frühjahr buchen sollte.
Wenns dir dann nicht gefällt, mußt du trotzdem für die Zeit bezahlen. Es ist ziemlich rummelig, nicht s für mich, aber vielleicht gefällts dir.

Nun aber zu meinen Vorschäge. Wie Steftina geschrieben hat, wäre der Tonnara auf S.Antioco bestens geeignet. Wunderbare Stellplätze, auch direkt am kristallklarem Wasser. Herrliche Gegend mit atemberaubenden Sonnenuntergänge. Hat auch viele Plätze mit Mattendächern, ohne versau Gefahr.;):)

Wundervolle Gegend, vor allem auch mit Boot , hat man vom Torre Chia. Neben dem Campingplatz kann man das Boot gut zu Wasser lassen. Hab da schon einige gesehen. Die ganze Pracht der Costa del sud kannst du dort erkunden.

Gut geeignet für dein Vorhaben wäre auch der Cp Cala Ginepro. Tolle Halbinsel, lohnende Bootstouren
in allen Richtungen, z.B. Naturpark Bidderosa und Richtung Orosei. Ein Bekannter fährt dort schon jahrelang mit seinem Boot dorthin.

Wünsch dir noch viel Spaß bein planen.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ja wirklich! Martin, schön wieder von Dir zu hören und
einen deiner sehr informativen, hilfreichen Beträge zu lesen.....


@kanutix
Seid ihr denn nun weitergekommen mit den ganzen Infos?
Schreib doch wirklich nochmal genauer etwas zu dem Boot.
Braucht ihr da eine Slipstelle oder gar einen Hafen in der Nähe (ggf. wie weit max.?)
und/oder wo soll das Boot nachts bleiben?
 
Zuletzt geändert:

marai

Sehr aktives Mitglied
Hi mare,

das Boot ist ja auf 7 abgebildet.
Hatte mal auch ein so ähnliches, nicht ganz so schwer , hat ja gesamt 180 kg.
Der Motor ist bestimmt recht schwer.
Ich hatte für den Motor und dem Boot einen eigenen Transportwagen, mit breiten Ballonreifen, getrennt
konnten wir dann auch auf normalen Sandwegen transportieren und am Wasser wieder zusammenbauen.
Ist aber schon ne Schinderei. Besser ist es natürlich mit dem Trailer auf befestigten Weg, zumindest ans
Wasser zu schieben.
 
Zuletzt geändert:

kanutix

Mitglied
Hallo,

erstmal Danke für die ganzen Tipps. Werden am Wochenende mal schauen (ADAC/ACSI und Netz)
Das Boot ist ein Honwave T38 (50 kg) ein Suzuki DF 20 (50 kg) Sitzrolle, Sitzbank, und das ganze Sicherheitsgerödel. Da kommt schon was zusammen.
Wenn es eine Slipstelle geben würde wäre super, dann würde ich es Abend raus holen. Aber wenn dort Bojen vermietet werden auch kein Problem. Das hatte ich auf dem Baja Saraceno auch gemacht.

Gruß
Andreas
 

kanutix

Mitglied
@marai
ne kurze Frage:
Cala Ginepro würde das mit meinem Boot passen??
--> klar Wetter muss wie überall auf See passen!!!

Ansonsten hängen wir z.Zt fester an:
-Torre die Chia
-Tonnara S.Antioco
-Porto Tramatzu
 

lutz-stefan

Mitglied
Hallo kanutix!!!

Wir waren in 2015 auf dem Capo Ferrato - und können diesen Platz uneingeschränkt empfehlen. Nachdem wir uns damals auch schon ein Boot zulegen wollten, habe ich damals auch geschaut, ob bzw. wie man dieses zu Wasser lassen kann. Direkt am Campingplatz gibt es allerdings keine Möglichkeit. Allerdings ist im nächsten Örtchen ein kleiner, privter Hafen, welcher auch recht gut gesichert ist - von daher hätte keine bedenken mein Boot dort für die Dauer des Urlaubs unterzustellen bzw. einen Liegeplatz zu mieten. Laut website ist es nur ca. 1 km entfernt siehe hier: Liegeplatz
Über die Kosten kann ich Dir allerdings nichts sagen - ist schon zu lange her...

LG

Stefan
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
l200auto Wohnmobil & Camping 17
Forumarchiv Wohnmobil & Camping 9

Themen mit ähnl. Begriffen

Top