Vorsicht: Horrorhaus an der Costa Rei ...bitte nicht buchen

paggi

Neues Mitglied
Hallo,

wir lieben Sarienien und waren auch schon mehrmlas da. Bis jetzt haben wir die Unterkunft immer über Interchalet gebucht und es war immer alles prima.
Dieses Jahr haben wir über Ferienwohnung direkt gebucht. Was soll ich sagen, es war eine Katastrophe und wir sind nach 3 Tage wieder umgezogen und haben somit doppelt bezahlt. Hebucht hatten wir das:

https://www.fewo-direkt.de/ferienwo...095438eb9406c31d84eda39758c07978ca-hasc-email

Nichts von der Beschreibung hat gestimmt. Wir sind wirklich nicht empfindlich! Aber das kann man keinem antun!


Vollständige Details zur Beschwerde die wir an Ferienwohnung direkt gesendet haben:
1. Haus entspricht nicht der Beschreibung, Haus wird mit Meerblick beworben, Haus steht in 3. Reihe zum Meer. Ausblick ist auf eine dreckige Hauswand. Küche und Bad werden nicht mit Bildern beworben, da der Zustand dermassen schlecht ist, technisch wie auch optisch. Küche : Inventar dreckig und kapput und eigentlich nicht nutzbar. Wasser im Waschbecken floss auch nicht an. Bad: Der Brause Kopf wird mit Draht an den Rohrleitungen befestigt. Zustand dermassen alt und dreckig.
Ungeziefer in der ganzen Wohnung. Schimmel an den Wänden und Decken. Putz fällt von den Wänden und Decken. Matratzen dreckig und mit Brandlöchern. Auf den Schränken werden alte Gegenstände gelagert, wit TV, Säcke,...
Im Aussenbereich stehen alte Kühlschranke/ Schränke voll mit kaputten Besen und sonstigem Schrott. Garten verwildert, Grill dreckig nicht nutzbar. Aussendusche wird extra beworben und ist in Wirklichkeit nicht nutzbar.
Der allgemeine Zustand der Wohnung ist dermassen dreckig und marode das sie zum vermieten nicht geeignet ist, dies würde uns auch vom direkten Nachbarn bestätigt. Der Kontakt zum Vermieter ist sehr schwierig, er ist nicht vor Ort, Schlüsselübergabe und Kaution wird über Putzfrau abgewickelt. Kontakt nur online möglich.
Alles in Allem eine Vollkatastrophe für jeden Urlauber.


Wir haben bis jetzt nichts vom Mietpreis zurückerhalten und haben es jetzt einem Anwalt gegeben.

Anbei auch 4 Bilder zur Wohnung, mehr kann man leider nicht hochladen. Wer mehr Infos möchte kann uns gerne schreiben.

Wir wollem hiermit anderen Urlaubern helfen, dass sie nicht auch wie wir so getäuscht werden mit der Wohnung...

rps20190611_140635.jpg

rps20190611_140704.jpg

rps20190611_140841.jpg

rps20190611_140924.jpg
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich wollte grade sagen, die zeigen ja gar keine Fotos vom Haus.
Nur der "direkte" Strandzugang ist gut zu sehen!

Bea2
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich hätte keine Lust, Gäste mit schlechter Laune, im Haus zu haben,
weil ich etwas vorgaukele, was nicht der Wahrheit entspricht.
In dem Fall kann man nicht mal der Putzfrau, Schuld geben.

Bea2
 

Molle

Sehr aktives Mitglied
Hey paggi... das sieht ja furchtbar aus!
Hoffe für Dich das Du da dein Geld zurück bekommst. Sind das bei FeWo nicht alles Privatpersonen?
Wir hatten letztes Jahr an der Costa Rei ins Klo gegriffen mit unserer Wohnung. Als wir vor 9Jahren genau dort in der Wohnung waren war alles tippitoppi traumhaft. Das sind solche grünen-gelben Wohnungen oben im Monte Nai ... Vertrieb durch Interchalet.
Es war einfach alles nur noch abgewohnt, schmutzig, schimmelig... einfach zum ekeln.
Die Ansprechpartner unten an der CR wollte mir dann jemand schicken zum "nochmal" sauber machen. Aber nach 1,5Tag Anreise hatte ich kein Bock noch ein paar Stunden auf den Einzug zu warten. Wobei es die Situation eh nicht besser gemacht hätte.
Zum Glück waren wir dort nur 1 Woche und sind dann hoch nach Budoni.
Zu Hause angekommen gabs ne heftige Beschwerde an Interchalet!! Normal wären mindestens in Summe die Hälfte des Mietpreises fällig gewesen als Rückzahlung.
Nach hin und her waren es dann 30%.
Interchalet ist für mich damit auch Geschichte. Die anderen Wohnungen die wir früher über Interchalet gebucht hatten waren auch nie sooo toll. Aber ich muss sagen wie bei Dir waren es früher auch Wohnungen im unteren Preissegment. Jedoch bei Dir liegt eher Betrug vor!!
Mittlerweile haben wir eine Megawohnung gefunden wo wirklich alles 100% passt. Und die haben wir uns vor Ort in nem Urlaub angeschaut und für's nächste Jahr gebucht.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Das Geschäftsmodell von Interchalet ist schon einzigartig, die Provisionen, die der Vermieter an Interchalet abzutreten hat, sind hoch, dann bleibt ihm nur noch, an Instandhaltung und Invest zu sparen, wenn etwas von der Marge hängen bleiben soll..............;-)
War für uns u.a. ein Grund, auf die Dienste von Interchalet bei der Vermietung unsereres Hauses zu verzichten.

Im Ernst:
So ein Loch würde ich mich nicht trauen, unseren Gästen zu vermieten.
Wenn Interchalet nicht selbst regelmäßig die Objekte in Augenschein nimmt, haben sie in erheblichem Umfang für den Schaden aufzukommen.
30% sind dafür sicherlich nicht genug.
 

Molle

Sehr aktives Mitglied
Ok ... sind die Abtretungen echt so hoch?
Ja also die Häusjen dort sind wunderschön. Aber man darf es doch nicht so runterwirtschaften, das ist doch eine Anlage auf viele Jahre. Immer mal Kohle investieren und Sachen erneuern. Sehr schade.
Ja erfreut war ich nicht über die 30%. Aber zum Glück hatten wir noch 2 Wochen in ner ganz tollen Wohnung vor uns und das wie auch die wunderschöne Gegend an der Costa Rei hielt die Laune aufrecht :cool:
 

paggi

Neues Mitglied
Der nächste Hammer ist jetzt....Ich habe eine Bewertung zur Wohnung an Fewo direkt geschickt und als antwort kam, das ich die Bewertung anpassen soll, sie würde nicht der Wahrheit und nicht ihren Inhaltlichen Bestimmungen entsprechen!!!!
Jetzt weiss ich warum es für die Wohnung keine schlechten Bewertungen gibt, sie werden einfach nicht veröffentlicht. Das ist doch echt eine Schweinrei, oder?
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Hallo @paggi, danke für diesen Beitrag!
Deine Erfahrung ist sicher lehrreich für alle, die glauben, sich bei der Auswahl einer Unterkunft auf die Bewertungen in den Portalen verlassen zu können....
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
heavy, das O_O

lässt sich sowas nicht irgendwie verklagen, melden, veröffentlichen - abgesehen von hier - ?
Wo seid ihr Juristen und sonstige Net-Bewanderte? Sagt mal was

naja, und in Sachen Bewertungen für irgendwas..... dass da ne Menge Schindluder getrieben wird oder halt die globale Dummheit der Menschheit geballt da aufzufinden ist manchmal, das denk ich irgendwie schon...... moo>
 

Urlauber2016

Aktives Mitglied
Mir ging es genauso bei einer von mir geschriebenen Bewertung für eine Ferienwohnung bei Santa Maria Navarese gebucht über Fewo.
Auch eine kritische Bewertung, wurde nicht veröffentlicht.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Gut zu wissen, ist glücklicherweise nicht bei allen Portalen so. Wobe die Wohnung an der Costa Rei ja eine sehr negative Kritik online hat wenn ich mich richtig erinnere...?
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
naja, EINE negative Kritik tut dem Image von Realismus gut.... die wird vielleicht geduldet weil nur positive Rezentionen irgendwie geschönt aussehen?
wenn da allerdings 4000 negative Kritiken stünden wär die Hausnummer ne andere
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@corona niedda - kann schon sein, mir reicht aber eine negative Kritik, in der steht, es sei alles schmutzig inklusive Matratzen, schon. Vor allem weil es insgesamt ja sowieso nur 5 Kritiken sind. Dass der Vermieter dann noch so einen dümmlichen Kommentar unter die Negativ-Kritik gesetzt hat ist ja auch nicht gerade vertrauenserweckend (aus solchen Kommentaren, auch von Hotels, lässt sich jeweils sehr viel ablesen finde ich).

LG, Maren
 

lanadi

Sehr aktives Mitglied
Na des ist ja wirklich ein Wahnsinn - sowas zu vermieten :eek::eek:

Wir hatten im Jahr 2002, bei unserer 1. Reise nach Sardinien auch voll in den Topf gegriffen. Wir hatten über eine Internetseite, ich weiß leider nurmehr einen Teil des Namens " Mike....irgenwas", das war eine deutsche Seite. Ein Ferienhaus in San Teodoro. Aus den Matratzen sind die Federn rausgekommen und waren verschmutzt, die Waschmaschine war defekt, der Wassertank leer, das Gas leer. Wir sind am angrenzenden Campingplatz duschen gegangen. Der gute Mann war angeblich nicht auf der Insel und hatte eine Agentur beauftragt es an uns zu übergeben. Wir reklamierten und konnten kein anderes Quartier bekommen, da angeblich alles ausgebucht war. Wir machten das Beste daraus, aber einer bitterer Nachgeschmack ist immer geblieben . Da wir Fähre und Quartier extra gebucht hatten, war es keine Pauschalreise und wir konnten nichts machen. Wir bekommen immer noch 500.- von dem Vermittler Mike....(sowieso)
Es war unser erster, lang zusammengesparter Urlaub mit unseren Kindern, des war echt eine Sauerei. Ich wünsche mir nur, dass genau so einem Vermieter oder Vermittler einmal irgendwo das gleiche passiert.

...jetzt schaue ich mir die Quartiere sehr gut an und buche sehr oft über booking.com oder auch wenn wir Vorort sind suchen wir uns schon das nächste Quartier für den nächsten Urlaub und buchen es. Das hat immer gut geklappt.

Ich halte dir die Daumen, dass du wenigsten etwas zurückbekommst, damit zumindest der finanzielle Schaden minimiert ist.
lg
Ch.
 

varawolf

Aktives Mitglied
Das ist schon ein echter Hammer :mad:. Gerade diese Bewertungen muss man aber "lesen können", insbesondere, da sie schon teilweise aus 2017 sind....was aber keine Kritik an euch sein soll. Mich hätten zumindest die fehlenden Fotos der Wohnung stutzig gemacht. Buche seit Jahren immer über booking und bin eigentlich nie entäuscht worden. Wenn es nur um eine Zwischenübernachtung geht, bin ich da nicht ganz so wählerisch, aber alles was länger geht, nehme ich fast nur noch 9 Punkte und aufwärts.....auch da gibt es trotzdem immernoch preisgünstige Sachen. Für Sardinien brauche ich das nicht mehr, da kennen wir jetzt genug schöne Unterkünfte...aber es soll ja noch ein Leben (Urlaub) ausserhalb Sardiniens geben;)
Ich hoffe für euch, dass euer Anwalt helfen kann, wird aber schwierig, da Interchalet sich bestimmt rausreden wird....:(
 

TCamper

Sehr aktives Mitglied
Das ist das Gute an Google-Bewertungen: In der Regel werden sie nicht zensiert. Bei den bekannten Buchungs- und Vermittlungsplattformen ist das aber sehr wohl so. Daher sollte man den Bewertungen und dem Sterneranking bei Airbnb, Booking.com, FeWo-Direkt oder auch Handwerkerplattformen keinen Glauben schenken.
 

varawolf

Aktives Mitglied
Hi TCamper,

wie gesagt, bei booking.com bin ich noch nie reingefallen und die Bewertungen stimmten meist zu 95 % mit meinen Erfahrungen überein. Man findet dort auch recht teure Hotels, die ziemlich miese Kritiken haben. Natürlich kann man überall tricksen, aber es wäre schon verwunderlich, wenn kleine Hotels top Bewertungen haben, die sich wohl kaum einen "Hacker" leisten können und große Hotels dann ihre schlechten Bewertungen stehen lassen würden. Ich habe von Schottland über Irland, Frankreich, Holland, England, Portugal und natürlich Italien und Sardinien ;)) alles durch und habe immer das angetroffen, was in der Bewertungen stand.
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Ich buche auch sehr oft über booking.com und orientiere mich bei der Auswahl daran, wie lange eine Unterkunft dort schon gelistet ist und wieviele Bewertungen es gibt. Ist sie relativ neu angemeldet und hat nur wenige Bewertungen, die allesamt äußerst positiv sind, kann es sich dabei auch um Gefälligkeiten handeln; das ist nicht auszuschließen und wird sich erst bei einer längeren Listungsdauer mit mehr Bewertungen genauer zeigen.
Und ich lese grundsätzlich die negativ beschriebenen Aspekte sehr genau. Damit bin ich bisher immer gut gefahren.
 

Bianca

Sehr aktives Mitglied
Optimal ist kleine Anzahlung bei Buchung -Rest bei Schlüsselübergabe vor Ort,ich würde niemals die ganze Summe im vorraus bezahlen wenn man den Vermieter nicht kennt
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Ja, Bianca, das sehe ich auch so.

Auch dabei sollte man übrigens inzwischen bei booking.com vorsichtig sein. Es gibt dort immer mehr Angebote zu vergünstigten Preisen mit Stornierungs- und Umbuchungsausschluss. Bisher hatte ich es dabei so erlebt, dass erst während des Aufenthalts abgebucht wurde, auch wenn auf die Möglichkeit einer früheren Abbuchung hingewiesen wurde. Bei dem Agriturismo in Bari Sardo
(https://www.sardinienforum.de/threads/hotels-in-bari-sardo.16645/#post-160412)
habe ich es in diesem Jahr erstmalig erlebt, dass die Abbuchung schon Wochen vorher erfolgte.
Das kann zu einem Problem werden, wenn es Schwierigkeiten mit der Unterkunft gibt. Bei uns war es eine penetrant stinkende Raumbeduftung, die selbst im Bettzeug festsaß und von der mir übel geworden ist, so dass wir nach nur einer Nacht abreisen mussten. Wir konnten die schon längt bezahlte, aber nicht in Anspruch genommene zweite Nacht mit dem Abendessen verrechnen - mit nur kleinem Verlust für uns. Das war reines Glück, einen Anspruch hätten wir darauf nicht gehabt.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
@ Kary, ich habe mit Mietern gesprochen, denen wurde der Betrag für den Urlaub im Juli, im Januar abgebucht.
Wir vermietern, bekommen das Geld erst, nach Abreise des Gastes.
Bei airbnb, bei Anreise.

Bea2
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
@Bea2: Dann scheint das frühe Abbuchen keine Ausnahme mehr zu sein, sondern sich zur gängigen Praxis zu entwickeln...
Habe ich dich richtig verstanden, dass es booking.com ist, die das Geld bis zur Abreise einbehalten?
LG Karin
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
die Portale, halt die Grossen wie A.rbnb und so legen die Kohle halt zwischenzeitlich an wahrscheinlich, für sechs Monate rentiert sich das schon.....

die kriegen vielleicht auch bessere Konditionen als Emma Normala, für die es sich nicht lohnt irgenwas mehr anzulegen
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Christine, "wahrscheinlich", ja. Ich hätt's halt gerne genauer gewusst. ;)
Bisher war mir nur bekannt, dass diese Portale sich über Gebühren finanzieren, und nicht, dass sie auch selbst Geld einnehmen und es erst später an die Unterkunft weiterleiten. Denn bisher war ich es bei allen regulären booking-Vermittlungen so gewohnt, dass ich vor Ort direkt an das Hotel bezahle, mit Kreditkarte oder auch in bar.
 

KaPeJa

Mitglied
Hallo zusammen,
Ich arbeite selbst in einem großen Hotel mit 400 Betten und kann nur sagen wie's bei uns (und meinen vorherigen AG in Deutschland) läuft:

Buchungsportale wie booking.com und HRS arbeiten auf Provisionsbasis, und am Monatsende - nach Abreise der Gäste - erhalten wir die Provisionsberechnung (je nach Portal 20 bis 25 % vom Übernachtungspreis). Die Gäste, die über ein Portal bei uns buchen, bezahlen direkt im Hotel.

Auf die Bewertungen auf diesen Portalen haben wir keinen Einfluss, können diese nur öffentlich kommentieren.

LG Katrin
 

KaPeJa

Mitglied
Anders läuft es bei Reiseveranstaltern wie Expedia, TUI, usw. Dort zahlen die Kunden nach Buchung eine Anzahlung und auch die Restzahlung wird vor Anreise fällig. Das Hotel erhält dann das Geld erst nach Abreise der Gäste, ebenfalls abzüglich einer Provision.

LG
 
Anzeige

Top