Umgang vor Ort Vierte Welle?

Bisso

Sehr aktives Mitglied
In Alghero müssen die ersten Restaurants schließen wegen zu wenig Abstand und Vernachlässigung der Masken Pflicht


Gestern gab es 140 neue Corona Fälle, die Zahlen steigen wie überall in Europa, aber mit etwas über 3% hält sich die Rate noch in Grenzen, Anders als in den früheren Wellen konzentrieren sich die Ansteckungen eher auf Cagliari.

 

nonna

Sehr aktives Mitglied
die Spitaleinweisungen auf der Insel seien nach wie vor tief, trotz zunehmender Infektionen. Das ist schon mal gut. Nun wird sich in den kommenden Wochen zeigen inwieweit die "Genesenen" und die "Geimpften" vor weiteren Ansteckungen geschützt sind und so deshalb in Zukunft das Gesundheitssystem nicht überbelastet wird. Die Ansteckungen so weniger heftige Verläufe haben werden, so bleibt die Hoffnung. Leider erinnert das Szenario an den Beginn der zweiten Welle, wo zu Beginn vor allem die Jungen betroffen waren...nur gab es da die Impfung noch nicht.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Also jetzt steigen die Zahlen ziemlich rasant:

233 neue Coronafälle in den letzten letzten 24h bei ca. 2500 Tests. Die allermeisten wurden in Cagliari festgestellt.


Es wird erwartet, dass es vermehrt Kontrollen bei der Einreise geben soll, aber eine Verordnung wurde bisher noch nicht erlassen, weil man zur Zeit nicht weiß, woher man die Leute für die Kontrollen bekommen soll. Die meisten sind gerade mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

 

mari

Mitglied
Also wir sind heute in Sardinien angekommen. Nichts und Niemand hat und kontrolliert, kein dPFL und auch nicht den den negativen Test.
Weder an der Grenze zu Italien noch an der Fähre - Moby. Der Ablauf an und auf der Fähre war wie vor Corona, lediglich Masken wurden getragen…. Wie immer Gedränge wenn es zu den Garagen ging
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
danke für die Info, mari.

Von Seiten Sardiniens aus wird ja bemängelt, dass es bei der Einreise nach Italien keine Kontrollen gibt. Sardinien hat sich drauf verlassen, dass da kontrolliert wird und weil das nicht funktioniert wollen sie ja wieder eigene Kontrollen einführen
 

ax7

Aktives Mitglied
ich war vor 3 wochen unten...beim Abflug in Basel wurde "nur" gefragt "habt ihr alle dokumente?"...bei der Ankunft in CAG hat niemand nichts kontrolliert...an dern Strandbars welche wir auf der Südostseite besucht haben, hatten die Chefs generell KEINE maske getragen (die gleichen chefs und angestellten die letztes Jahr im Herbst auch keine maske anhatten), die angestellten nahezu alle unterm Kinn, die Mehrheit der Touristen (waren zu 90% italienisch sprechend) auch kaum ne Maske angehabt...wir (meine freundin und ich...sie übrigens geimpft) haben uns den "geflogenheiten" gerne angepasst. die Zahlen gehen nur hoch weil man in den tests was nutzloses findet....aber die hospitalisierungen (europaweit) spiegeln das Gegenteil wieder...man versucht hier (wieder einmal) mit der Inzidenz Panik zu schüren um die 4. welle rechtzeitg für den Herbst einzuleuten....oder was auch immer....mir reichts inzwischen!!!
[ ...]
 
Zuletzt von einem Moderator geändert:

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Es gibt noch keine neue Verordnung wegen Kontrollen bei Ankunft auf der Insel. Die Entscheidungsfindung dauert noch an, was die Notwendigkeit des "Green pass" betrifft.

 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Die Sarden sorgen schon selbst für Ansteckung da braucht es keine Kontrollen bei den Einreisenden.
Bissel erschrocken bin ich über den laschen Umgang der hier an den Tag gelegt wird.
Mfg
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@steftina, ich wünsche dir auch mal so viele Touristen in deinem Land wo du lebst, die sich an keine Regeln halten, ich weiß nicht was du für Leute kennst, aber meine sardische Familie und meine Freunde halten sich an die Regeln.
 

Melanie&Leon

Mitglied
Wir fliegen am 8.09 nach Sardinien und hoffen so sehr das es noch klappen wird. Es ändert sich ja täglich alles...ich drücke die wo diesen Sommer noch rüber gehen, die Daumen für einen hoffentlich unbeschwerten Urlaub! :)
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Die Delta Variante wurde von Engländern von diesem Filmteam der kleinen Meerjungfrau eingeschleppt. Vorher hatte Sardinien so niedrige Zahlen, dass es von der EU als grüne Zone ausgewiesen würde. Dies wurde bisher noch nicht zurück genommen.
Gestern gab es 69 Neuansteckungen bei über viertausend Tests.
 

Melanie&Leon

Mitglied
Echt das habe ich agr nicht mitbekommen...mussten die keinen negativen Test vorweisen. So ärglich für Sardinien und die Exsitenzen die dran hängen. Hoffen wir das die Zahlen sich nicht verschlimmern.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Also wen die neuen Regelungen nicht interessieren, der braucht sie doch einfach nicht zu lesen..

Es wird diskutiert, das Betreten von Restaurants und Clubs nur noch mit dem "Green pass" zuzulassen nach französischem Vorbild. Also ohne Impfung könnte es dann eng werden mit dem Essen gehen, ist aber noch nicht beschlossen.

In den letzten 24h gab es 145 neue Fälle, den Großteil davon in Cagliari.

 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Für die Einteilung in die "Farbzonen" in Italien gibts nun bald (endlich) neue Kriterien, neben der Inzidenz sind nun primär die Kapazitäten im Gesundheitswesen (Spitalbetten) massgeblich. Was Letzteres betrifft ist Sardinien trotz sehr stark gestiegenen Infektions-Zahlen noch gut unterwegs.

Darüber hinaus für Reisende noch relevant: die Guardia Medica Turistica sind nicht überall wie sonst geöffnet aufgrund von Personalmangel (bzw. weil das medizinische Personal sich anderem widmen muss) wobei die ärztliche Versorgung allerdings natürlich sichergestellt ist.
 

ax7

Aktives Mitglied
diese woche wurde für IT ab August neue Massnahmen beschlossen (ähnlich zu Frankreich, wo Macron ja nun extremen Gegenwind spürt und auch schon wieder teilw. wie z.b. gastro und supermärkte, zurückgerudert ist): Gastro (innen und aussen), Fernverkehr nur mit Green Pass (Geimpft, getestet , genesen), Test hat ne 48h Gültigkeit und ist selbst zu zahlen. schnelltest mit nachweiss erlaubt, es muss also kein PCR sein (wie in frankreich angedacht). dann geh ich halt im september NICHT mehr ins restaurant und koch mir halt selbst...wenn triffts? mich nicht wirklich, nen schönen urlaub werde ich trotzdem (wieder haben), zur Not fahre ich auch in ein anderes Mittelmeerland... aber die Gastronomen trifft es.
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
Nach der "la nuova" von heute sind im Spital Cagliari zur Zeit 38 Corona Patienten, einer davon geimpft, ein anderer mit dem chinesischen Impfstoff. 7 Patienten sind auf der Intensivstation, alles ungeimpfte.
 
Zuletzt geändert:

Biwa

Aktives Mitglied
Nach der "la nuova" von heute sind im Spital Cagliari zur Zeit 38 Corona Patienten, einer davon geimpft, ein anderer mit dem chinesischen Impfstoff. 7 Patienten sind auf der Intensivstation, davon kein ungeimpfter.
Heißt im Spital sind insgesamt nur 2 geimpfte Patienten oder 2 Geimpfte auf Normalstation und die Sieben auf Intensiv sind alle geimpft?
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Nach der "la nuova" von heute sind im Spital Cagliari zur Zeit 38 Corona Patienten, einer davon geimpft, ein anderer mit dem chinesischen Impfstoff. 7 Patienten sind auf der Intensivstation, davon kein ungeimpfter.
Hallo Nonna, in dem Artikel steht: Auf der Intensivstation liegen ausschliessliche ungeimpfte Patienten (also: keine Geimpften und nicht keine Ungeimpften wie Du geschrieben hast).
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Zuletzt geändert:

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Na, ich bin sonntags hin und mittwochs wieder nach Sardinien zurück geflogen. Der Flieger von Ryanair war voll, viele junge Leute, viele Franzosen am Baden Airport. Abstände wurden selten eingehalten und ich war froh, meine FFP2-Maske aufzuhaben. Und wenn ich mir hier so anschaue, was nachts um halb eins noch auf den Plätzen und in den Bars los ist, wundere ich mich nicht über steigende Coronazahlen.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Ja......bloss sollen auch die Kontrollen fehlen. Jemand heimgekommen und hat erzählt, dass die Sarden sich sogar sehr ärgern, weil keine Einreisekontrolle gemacht würden. Wie auch keine der allg. Massnahmen eingehalten würden. OK, er war etwas unterhalb von Olbia.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Ja, es war ja angedacht, dass Sardinien selbst kontrolliert, aber durch die Waldbrände fehlt wohl das Personal. Und ich lese auch nichts über geplante Wiedereinführung von Sperrstunden oder ähnlichem. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die diese Saison auf Teufel komm raus durchziehen wollen.

In Cagliari werden jetzt doch die Intensivbetten knapp:

 
Anzeige

Top