Mietwagen Vandalismus an Mietwagen

Rosmarie51

Mitglied
hallo zusammen
Kann mir jemand einen Rat geben oder hat ähnliches erlebt.
Wir sind heute in Olbia gelandet und haben unseren Mietwagen in Empfang genommen. Die Dame am Schalter von der Autovermietung wollte uns noch etliche zusätzliche Versicherungen andrehen. Wir lehnten ab. Sie meinte, das Auto sei aber ganz neu. Das fand ich sehr komisch für einen Autovermietung, dass die neue Autos als Mietwagen anbieten.
Wir fuhren los ca. 15 Minuten der Ostküste nach oben in den Norden und hielten an einem Strand an, parkierten und gingen Baden. Als wir nach ca. 2 Std. wiederkamen, sind an allen 4 Türen des gemieteten Autos tiefe lange Kratzer drin. Ich glaube nicht, dass die Sarden so was machen. Mein Gedanke war gleich, dass hat jemand von der Autovermietung gemacht. Wir haben in der Schweiz jemandem angerufen, dem den Fall geschildert und er hat das gleiche vermutet. Wir geben das Auto am Ende der Ferien zurück, sie lassen es günstig von jemand bekanntem lackieren und kassieren von uns das x fache.Meine Frage nun?
Kennt ihr solche Machenschaften und was können wir nun machen. Wenn es so war, wie ich vermute, ist das doch so was von fies.
Danke für Eure Nachrichten
Rosmarie
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Oh je.
Dass jemand von der Mietwagenfirma sowas tun sollte halte ich für extrem unwahrscheinlich, ich habe sowas auch noch nie gehört. Da müsste ja jemand den Mietern nachfahren, die vielleicht gleich 200 km weit fahren oder die irgendwo gleich in einen Campingplatz fahren. Viel zu aufwändig. Habt ihr keine Vollkasko? Falls nicht ist das natürlich blöd.
Mietwagen sind sehr oft sehr neu.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Ja, es empfiehlt sich immer, das Paket ohne Zuzahlung bei Schäden zu nehmen. Zumal es auf Sardinien ja auch oft eng zugeht in den Städtchen.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Sowas haben wir noch nie erlebt und hatten schon häufig richtig schöne neue Autos. Angebotene Zusatzversicherungen lehnen wir auch immer ab, da wir schon von vorneherein inkl. Vollkasko buchen, was ihr hoffentlich auch gemacht habt.
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@Rosmarie51 ich hoffe ihr hattet euer Auto so gepackt das man nicht sehen konnte das euer ganzes Gepäck sich darin befindet. Davor wird immer gewarnt ein vollgepacktes Auto abzustellen wo man es nicht im Blick hat, da wart ihr nicht die ersten und werdet auch nicht die letzten sein.
 

max2

Sehr aktives Mitglied
@Rosmarie51 ich hoffe ihr hattet euer Auto so gepackt das man nicht sehen konnte das euer ganzes Gepäck sich darin befindet. Davor wird immer gewarnt ein vollgepacktes Auto abzustellen wo man es nicht im Blick hat, da wart ihr nicht die ersten und werdet auch nicht die letzten sein.
Abgesehen davon, dass die Milch eh verschüttet ist: Was hat Dein naseweiser Beitrag mit dem beschriebenen Schadensbild zu tun? Wenn ich an die Sachen will, breche ich auf und beschränke mich nicht auf Kratzer.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Die Autovermietung hätte viel zu tun, jedem, der die Versicherung ablehnt, anschließend hinterherzufahren und den Wagen zu beschädigen. Die Versicherungen versuchen sie immer aufzudrücken, egal, wie neu das Auto ist. Außerdem ist es für die Vermietung doch egal, entweder zahlt die von Euch abgeschlossene Versicherung oder aber ihr selbst. Dann ist eben die Kaution futsch.

Kann sein, dass sich jemand am unbewachten Strandparkplatz einen bösen Scherz erlaubt hat. Die Regel ist so etwas jedenfalls nicht und uns, egal mit welchem Mietwagen oder auch mit dem eigenen PKW, noch nie passiert. Habt ihr denn die Polizei gerufen und eine Anzeige wg. Sachbeschädigung aufgegeben?

Ich würde mich deshalb an Deiner Stelle mit wilden Spekulationen und Vermutungen bedeckt halten.
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@max2 stimmt ich habe mich verlesen, dachte Türschlösser, ich denke das passiert dir simpaticone bestimmt nie
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Hallo Rosmarie,

uns ist dasselbe vor ein paar Jahren auch schon mal passiert: Mietwagen ringsherum zerkratzt. Das war ganz im Süden Sardiniens und hatte definitiv nichts mit der Mietwagenfirma zu tun. Wir bekamen später am Rande mit, dass die Nachbarn unseres B&Bs nicht wollen, dass dessen Gäste auf dem öffentlichen (!) Parkstreifen vor deren Haus parken, und wir wohl nicht die ersten waren, denen das Auto beschädigt worden ist.
Es kann also ganz banale Gründe haben, dass irgendjemand irgendetwas gegen euer Auto an dieser Stelle hatte....

Auf jeden Fall solltet ihr Fotos machen, zeitnah das zerkratzte Auto der Polizei vorstellen (Tel.-Kontakt geben lassen!) und Kontakt mit dem Vermittler (bei uns war's der ADAC) und der Autovermietung aufnehmen. Wir sind damals hingefahren und der Mann am Schalter hat den Polizisten angerufen, der unsere Angaben bestätigte. Damit waren wir aus dem Schneider. Später haben sich sowohl der ADAC als auch die it. Autovermietung bei uns sogar noch für die Mithilfe bedankt.

LG, Karin
 
Hallo Rosmarie,

da ich immer über check 24 Mietwagen buche, kann man dort direkt bei der Preissuche angeben, welche Versicherungen man wünscht. Meist beträgt der Unterschied bei zwei Wochen zwischen Standard und Vollschutz 100 Euro. Die sind aber gut investiert. Wenn man diese Versicherungen hinterher vor Ort haben will, zahlt man erheblich mehr. Wie schnell hat man sich auf einer Fahrt zum abgelegenen Strand mal einen Kratzer eingefangen oder den Unterboden beschädigt......
Was du beschreibst, halte ich auch eher für Vandalismus. In der heutigen Zeit durch die socialen Medien würde so eine "Machenschaft" nicht lange unentdeckt bleiben. Es gibt überall Idioten, die mit ihrer Freizeit nichts anzufangen wissen.
Erstatte Anzeige und fahre schnellstmöglich zu deiner Mietwagenfirma, um dies dokumentieren zu lassen.

Trotzdem noch einen schönen Urlaub

Wolf
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Ich kann Maren weiter oben nur recht geben - es wäre EXTREM merkwürdig, wenn die Mietwagenunternehmen ZIG Leute hätten, die allen möglichen Mietwagen hinterherfahren, ohne klares Ziel, nur um die Wagen zu zerkratzen (??!!!)
Was das allein an Personal wäre :D

Ne, da war jemand sauer oder frustriert - warum auch immer - extrem dämlich einfach.

Und es ist eher normal, zumindest bei den Unternehmen, bei denen ich bisher gebucht habe, und das waren in Olbia bestimmt 5 oder 6 unterschiedliche, dass die Wagen am Anfang der Saison neu sind (die werden danach oft in grossen Kontingenten weiterverkauft); da sich dieses Jahr alles verschoben hat, ist es sicher nicht ungewöhnlich, noch im Juli ein neues Auto zu erhalten.
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Was die Versicherungen angeht, man sollte immer VORHER Vollkasko buchen, dann gibt es keine Probleme und man kann sich vor Ort auch darauf berufen;
 

Filu e Ferru

Mitglied
Abgesehen davon, dass die Milch eh verschüttet ist: Was hat Dein naseweiser Beitrag mit dem beschriebenen Schadensbild zu tun? Wenn ich an die Sachen will, breche ich auf und beschränke mich nicht auf Kratzer.
Mir fällt immer wieder auf, das ihr nur wenige Beiträge braucht um mit dem sticheln anzufangen...
Ferina verfehlt zwar das Thema ein wenig, aber unrecht hat Sie nicht...Ist mir vor vielen Jahren mal in Korsika passiert...Riesenglück gehabt sonst wäre der Urlaub am ersten Tag zu Ende gewesen...
Glaube nicht dass einer von der Autovermietung dahinter steckt...Viel zu aufwändig ... Da hatte einer schlechte Laune oder ihr habt wo geparkt wo´s nicht erwünscht ist..
Habe meinen ( ersten) Mietwagen für dieses Jahr auch mit Premium Versicherung ( Ohne Zuzahlung) gebucht.
Entweder passiert dir was oder Sie jubeln dir ein paar Kratzer unter ( hab ich von Freunden gehört)... Da hilft nur das Rundum Sorglos Paket......
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Ist es nicht egal, ob das Auto neu ist oder älter? Kratzer ist Kratzer, die Kosten für die Ausbesserung sind doch gleich. Die Argumentation der Mietwagenfirma, dass das Auto neu ist, soll wohl dem Kunden Angst vor höheren Kosten einjagen und zum Abschluss einer Versicherung drängen, Ich kann mir gut vorstellen, dass die damit Erfolg haben.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Wir sind jetzt aber bei einem anderen Thema gelandet, nämlich Vorschäden am Mietwagen bei Übernahme

Die meisten Agenturen haben mittlerweile recht neue Autos. Die sehen aber nach 1-2 Saisons eben nicht mehr so neu aus, wenn die Touris damit über Stock und Stein fahren. Ist ja schließlich nur ein Mietwagen. Ein staubiger enger Strandweg mit ein paar Schlaglöchern, rechts und links Kakteen und Brombeersträucher, an denen man vorbeiratscht, das Strandgeraffel aus- und eingeladen und schon hat der Unterboden eine Delle, der Lack Kratzer und die Stoßstange Macken.

Manche Vermietungsgesellschaften sind recht erfinderisch und kontrollieren die Wagen lasch bei Abgabe und umso kritischer bei Rücknahme.

Gerne sind es auch alte Steinschläge, insbesondere in der Frontscheibe, die man mit der Lupe suchen muss, Beschädigungen des Unterbodens (denn es kriecht ja schließlich keiner bei Übergabe drunter, um nachzusehen), fehlende Antennen, die gerne mal im Parkhaus von einem auf den anderen Wagen ummontiert werden, Schäden an Reifen usw. usw., die bei der Fahrzeugrückgabe "gefunden" werden. Wenn man sich als Vermietungsgesellschaft diese Schäden , ohne sie zu reparieren, mehrfach über die Selbstbeteiligung der Mieter bezahlen lassen kann, ist das ein gutes Geschäftsmodell.

Umso wichtiger ist es, als Mieter das Gegenteil zu tun und bei Übernahme alles, was an Vorschäden nicht im Protokoll steht, zusätzlich draufschreiben lassen.

Damit zum Eingangspost von Rosemarie:
Habt ihr das Auto bei Übergabe gut kontrolliert oder waren die Kratzer vielleicht schon vorhanden, Euch aber in der Hektik der Schlüsselübergabe und des Einladens nicht aufgefallen?
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Also, auch wenn das jetzt weiter weg führt, ich finde, man sollte mit einem Mietwagen genauso vorsichtig umgehen, wie mit dem eigenen Auto zuhause; aber zurück zum Thema: man kann sich kaum vorstellen, dass komplett verkratzte Flächen am Flughafen bei Übergabe nicht auffallen - zumal mit mehreren Personen, die das Auto gemeinsam übernehmen;
 
Anzeige

Top