Spaghetti vongole

sirena

Sehr aktives Mitglied
Wir sind sooo mega happy - 21 Monate ohne Sardinien - ich habe solche Entzugserscheinungen und eine Sehnsucht im Herzen, die ist unbeschreiblich.
Endlich wieder die Wärme spüten, den Duft einatmen und die herrliche Landschaft genießen - und endlich wieder "spaghetti vongole" :)
 
Zuletzt geändert:

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Letzteres sollte trotz Corona auch in Deutschland gelingen. ;-)
Trotzdem gute Nachrichten
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Leider habe ich bei uns noch NIE Vogole bekommen. Cozze ja im Winter, aber keine Vogole :(
Auch nicht beim Fischhändler des Vertrauens? Ganz zur Not gibt es die übrigens manchmal als Ganzes, also inkl. Schale tiefgefroren, bei Bofrost.
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Das sind ja erfreuliche Nachrichten.

Leider habe ich bei uns noch NIE Vogole bekommen. Cozze ja im Winter, aber keine Vogole :(
Unser italienischer Supermarkt in Heilbronn hat ab Donnerstags auch eine Fischtheke geöffnet.
Ich schau morgen mal, was für Sorten der alles anbietet und werde berichten.
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Danke für den Hinweis auf Tippfehler....21 Monate Sardinien-Abstinenz und schon weiß ich nicht mehr, wie man meine Lieblings-Spaghetti schreibt. :(

Und tiefgefrorene Muscheln, egal welche, gehen ja mal gar nicht!
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@sirena, nun, bis die Muscheln (egal welche) in D oder CH sind, wären sie frisch wohl nimmer geniessbar.
Gefroren für Sugo geht sicher, bei Frischessen würd ich auch die Frischen vorziehen, sind jedoch kaum bezahlbar!
LG MariaJ.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht macht ihr für die Vongole einen Sprung in ESSEN&TRINKEN.

Am Thema vorbeigeschrieben.

Sonnige Grüße
Bea2
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
@sirena - vielleicht kennst du jemanden, der in der metro einkaufen kann? dort gibt es die immer frisch im netz, wie man es kennt. natürlich nur in den filialen, die eine fischabteilung haben. drücke die daumen, die schmecken nämlich auch hier :)

lg, anke
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Nachdem ich vor 7 Jahren eine Muschelvergiftung hatte, bin ich extrem vorsichtig geworden bei Muscheln und so esse ich sie nur noch, wo ich weiß, dass sie frisch aus dem Meer kommen.
Wir wohnen in Süddeutschland und hier gibt es nur wenige Fischgeschäfte aber mir ist auch klar, dass die Muscheln, bis sie an der Ladentheke verkauft werden, schon mindestens 2 Tage Transport hinter sich haben und die kaufe ich nicht mehr!
Tiefgefrorenes Muschelfleisch mag da sogar sicherer sein aber der Geschmack ist nicht mehr derselbe, wie frisch aus dem Meer.
Deshalb freue ich mich, sie wieder am Meer auf Sardinien genießen zu können.
Am Pfingstsonntag geht unsere Fähre von Genua nach Olbia.....ich zähle die Tage, bis ich wieder auf meiner Insel bin!
Schönen Tag euch und vielleicht postet hier ja Jemand das "Perfekte Rezept für Spaghetti Vongole"? :)
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Die frischen Vongole in kaltes Salzwasser 2 stunden liegen lassen damit der Sand aus den Muscheln geht (den Vorgang 2-3 mal wiederholen). Zwiebel, Stangensellerie, Karotte und eine Knoblauchzehe klein hacken und in Olivenöl andünsten, die Vongole dazu geben und warten bis sich alle geöffnet haben (bei Bedarf eine kleine prise salz dazu) danach 1/2 glas Weisswein dazu und 5 min köcheln lassen. Die Spaghetti nach der hälfte der Kochzeit abschütten und zu den Vongole geben und mitköcheln lassen bis sie al dente sind, danach gehackte Petersilie dazu, umrühren und buon appetito.
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Danke Su Gustu,
anstelle von Stangensellerie nehme ich Petersilie, wenn ich auf Sardinien selber welche mache. Dazu die Stängel in kleine Stücke schneiden und mit in dem Olivenöl anbraten. Die Blätter ganz fein hacken und zum Schluss über die fertigen Spaghetti geben. Über die fertigen spahetti träufle ich noch ein ganz klein wenig Zitronensaft.
Ansonsten mache ich es genau gleich. Einfach und so lecker!
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Lange Zeit galt die Regel, dass man Muscheln nur in Monaten mit „R“ essen sollte. Damit ist die kältere Jahreszeit von September bis April gemeint. Der Grund dafür ist nicht, wie ich man gemeinhin annehmen könnte, die sommerlichen Temperaturen auf dem langen Transportweg nach D, sondern dass sich die Muscheln u.a. von Algen ernähren, die Giftstoffe enthalten, die sich im Muskelfleisch der Muscheln ablagern. In den Sommermonaten kann es zur Algenblüte im Meer kommen, das ist die Zeit, in der die Muscheln besonders viele Algen aus dem Wasser filtern. Die Giftmenge kann gesundheitsschädliche Konzentrationen erreichen.
In den Monaten mit "R" gibt es keine Algenblüte, also auch kaum Probleme beim Verzehr von Muscheln.
Muscheln, die man in Supermärkten kauft oder im Restaurant verzehrt, sind unbedenklich, weil sie sehr streng kontrolliert werden.

Wenn ich die Regel "nur in Monaten mit R" bei Sarden anspreche, ernte ich nur Unverständnis. Sie meinen wahrscheinlich auch, dass man frische Muscheln direkt aus dem Meer unbedenklich verzehren kann. Ich habe größte Probleme bis hin zu Vergiftungserscheinungen, wenn ich im Sommer Muscheln, Vongole und andere Meeresfrüchte "frisch aus dem Meer" auf Sardinien verzehre. Nach vielen schlimmen Situationen nach dem Verzehr von frischen Muscheln und Meeresfrüchten auf Sardinien sind diese Köstlichkeiten für mich gestrichen, leider. Ich halte mich lieber an Fisch und Bottarga.
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Georgie, ja, das habe ich gelesen mit den Eiweiß-Abbauprodukten der Algen - auch bei den Miesmuscheln, die dann sehr giftig sind. Es gibt wohl aber Menschen, denen macht das absolut nichts aus.

Ich hatte eine Hepatitis und vermutet wurde, dass es von schlechten Muscheln kam, aber es lies sich natürlich nicht mehr nachweisen, weil ich die Symptome erst in Deutschland richtig ausgeprägt bekommen habe.
Ich habe sie aber an Ostern gegessen und nicht im Sommer. Also können Algen eigentlich nicht die Ursache gewesen sein.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@MariaJ. - in der Schweiz gibts frische Vongole überall da, wo es grössere "Fischabteilungen" gibt, also zB auch in der Migros (wenn auch nicht das ganze Jahr über).

@Georgie - Muscheln müssen mittlerweile eigentlich daraufhin kontrolliert werden, ob die Grenzwerte für Algentoxine und weitere Giftstoffe und Schwermetalle nicht überschritten sind. Also vertrauen die Sarden vielleicht darauf, dass diese auch stattfinden. Ich hatte auch schon Vergiftungs-Erscheinungen, allerdings nicht auf Sardinien und zum Glück nicht so schlimm wie Du das hattest und es ist schon sehr viele Jahre her. Aber ich esse deswegen nur noch selten Muscheln.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@Maren, ja weiss ich, bloss schätze ich die Qualität schon auch und öfter mussten wir viel Muscheln wegschmeissen, weil sie beim Kochen nicht öffneten. Die sind dann ungeniessbar! Obwohl auch da sah ich schon Leute, die sie mit viel Kraft aufmachten :(
Vielleicht lags am Mirto, dass die kein Bauchweh kriegten ;)
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@MariaJ. Ich kaufte Meeresfrüchte sei jeher bei Migros in einer bestimmgen Filiale, frischer geht eigentlich nicht, weil der Absatz da sehr gross ist, die ganze Stadt hat da eingekauft. Kommt aber eben auf den Ort an, wenn ein Laden nur zwei Kilo Vongole pro Woche verkauft ist das dann eher mit Vorsicht zu geniessen. Bonapesca, von wo die Farmy-Muscheln kommen, ist letztlich auch eine riesige "Fabrik", die Meeresfrüchte in die ganze Welt liefert.
 

Peter K.

Aktives Mitglied
Für italienische Gerichte kann ich die Videos und Rezepte von Vincenzo empfehlen. Schaut mal hier:
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Danke Maren....somit guck ich wohl auch im grösseren MM oder dann beim Fischladen.

Habe gestern noch mit jemandem geredet wegen Muscheln und Algen, die Person (arbeitet bei einem Fisch/Meerfrüchte-Importeur) sagt, dass heut die allermeisten Muscheln aus Zuchten kommen und da keine Algengefahr sei.
Wohl aber, wenn man 'unkontrollierte' von Privaten esse.... In den Resti oder Läden auf der Insel sind wohl auch 'kontrollierte' Muscheln in den Sommermonaten angeboten..
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Also hier in D bekommt man sehr wohl frische Muscheln, liegt hier wohl eher an der Nähe zum Meer, also zur Nordsee, somit gibt es in den entsprechenden Monaten generell frische Cozze in diversen Supermärkten sogar;
Vongole gab es auch hier und da in diesem Winter, die wurden natürlich eingeflogen - das fand ich schon erstaunlich, denn das ist hier ein Mini-Kaff mit 7.000 Einwohnern, aber der neue Edeka ist riesig und hat eine kleine Fischabteilung!
aber wie auch immer - vor Ort ist alles viel besser und ich hatte sehr sehr gute Pasta mit Vongole in Venedig Ende August !!! in dem Jahr sicher auch noch viel besser - weil kein einziges Kreuzfahrtschiff dort war!!!
 
Anzeige

Top