Sommer 2017 auf Sardinien?

awassa

Aktives Mitglied
Hallo Ihr Lieben!

Gerade erst zurück aus Sardinien und wir planen schon den Sommerurlaub... :D
Jaja, momentan gibt es halt noch bezahlbare Flüge.

Infrage kommen neben Portugal/Algarve diesmal auch Sardinien... (Teneriffa und Thessaloniki wären auch noch bezahlbar von den Flügen her, aber wir sind schon sehr verwöhnt mit den Stränden in der Algarve/Sardinien)

Wir werden wie so oft im Sommer mit einer befreundeten Familie reisen, bisher verbrachten wir den Sommerurlaub ein paar Mal in Portugal, aber ich wär dieses Mal für Sardinien (und dafür Herbst in Portugal oder so) - ich würde halt gern beide Länder gern zu einer anderen Jahreszeit sehen wollen.
Meine Freundin wäre mehr für Portugal ("kenn ich schon und kann einschätzen wie voll es ist")

Nungut, an die Erfahrenen hier:

Wie voll ist es auf Sardinien wirklich im August? (haben leider wiedermal späte Sommerferien...)
Welche Ecken sind am Vollsten bzw. wo ist etwas weniger los?
Mit welchen Unterkunftspreisen müsste ich ca.rechnen im August?
-in Portugal lagen wir bisher im Durchschnitt bei 75,-/Nacht je Unterkunft für 4 Personen...

Wir waren nun im Norden (La Maddalena und Alghero) und im Süden (Villasimius/Cagliari), also gern eine andere Ecke diesmal - Flüge wären nach Olbia...


Soooo, bin gespannt auf Eure Antworten und hoffe, ich finde noch mehr gute Argumente, um im nächsten Sommer nach Sardinien zu reisen... :rolleyes:
Das erste Argument hab ich schon: Flugkosten aktuell um fast 300,- günstiger je Familie ;)
 

Ulkmelk

Mitglied
Hallo awassa,
wir waren dieses Jahr zuerst in Lanusei dort am Strand torri bari, es war nicht voll der Parkplatz war kostenlos und wunderschön,
dann sind wir noch Nebida und an verschiedenen Strände es war an keinem Überlaufen. Toll war die Costa Verde etwas mühsam
hinzukommen wegen schlechter Straße aber es lohnt sich.
VG
Ulla
 
Zuletzt geändert:

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Hallo Awassa,

VOLL ist es zu eurer Reisezeit überall, aber wenn ihr den Mut habt, eine etwas längere Strecke zu fahren, findet ihr auf S. Antioco etwas weniger Leute. Sicher, bei Nonna Isa am Hafen von Calasetta steht man in der Schlange 5 Minuten länger als sonst.Und das gewohnte Flaschenwasser fehlt auch mal einen Tag. Aber es gibt viele verschiedene große und kleine Strände auf dem Inselchen, wo man von einem zum anderen schnell ausweichen kann, wenn es zu voll wird oder der Wind von einer ungemütlichen Seite weht.
Den meisten Touristen ist es bis S. Antioco zu weit. Aber ich finde, es lohnt den Versuch. Könnte sein, dass ihr öfter wiederkommt, dann auch Fontanamare usw. genießt und plötzlich nirgendwo anders mehr Urlaub machen wollt. (Ist mir passiert.) LG Ju
 

Sonnenwuppis

Sehr aktives Mitglied
IMG_0280.PNG Hallo Awassa ,

im August ist es überall gut besucht . S Antioco ist eine tolle Insel .

Man kann viel erkunden. Preiswert ist dieser Monat allerdings nicht .

Wir fahren 2017 auch nach Antioco . ( Die Sonne versinkt dort im Meer .
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Auf Grund der Terrorgefahr, fallen die Destiantionen Tunis,Türkei und Ägypten weg.


Das Gro der Inselneubesucher, bleibt, beim ersten Besuch, im Einzugsbereich von 45 Min.Distanz vom Flughafen.
Deshalb wird es im Nord/Osten, im nächsten Jahr, wieder kuschelig voll sein.

z.B. Tui fliegt die Türkei in diesem Sommer nicht mehr an, hat mir eine Freundin die bei Tui an den Katalogen arbeitet, gesagt.

Spanien hat die Preise erhöht, weil sie im letzen Sommer überbucht waren.

Bei uns im Westen Sardiniens, ist das Gro der Urlauber, die sardischen Emigranten, die für den Urlaub ins Haus der Familie kommen.
Oma wird im März gebracht, die putzt das Haus durch und freut sich die alten Nachbarn wieder zu sehen.
Im Juni, wenn die Ferien beginnen, werden die Kinder gebracht.
Im August kommen die Eltern dazu.


Bea2
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Wie voll man etwas empfindet, kommt auch darauf an, womit man es vergleicht. Wenn du nun das Nachsaison-Bild im Kopf hast, ist das natürlich schon ein großer Unterschied. Davon sollte man sich zunächst mal lösen und sich am besten auf die positiven Dinge fokussieren..
Schau mal hier hatte ich verschiedene positive Aspekte speziell für den August zusammengestellt plus die anderen Beiträge:
http://www.sardinienforum.de/threads/der-aller-beste-reisemonat-für-einen-sardinienurlaub-ist.9074/#post-100221

Du musst dabei auch die Busverbindungen berücksichtigen, wenn ihr ohne Auto unterwegs seid, ob und wie der Ort überhaupt erreichbar, ob am gleichen Tag der Ankunft/Abreise und wie die Verbindungen vor Ort sind. Ich denke, die Ortsuche ist wesentlich davon abhängig, ob ihr mit dem Bus unterwegs seid, oder es doch möglich wäre, evtl. ein größeres Auto zusammen zu haben. @qwpoeriu hatte in dem anderen Thread parallel (http://www.sardinienforum.de/threads/strandurlaub-ohne-auto.11892/#post-114860) eine gute Zusammenfassung gegeben, was besser, schlechter oder gar nicht ohne Auto geht. Nun ist es schon so, dass die direkt erreichbaren Strände überall voller sind, als die, zu denen man ein Stück fahren muss oder die nur zu Fuss erreichbar sind. Genauso wie es sich an langen Stränden, in weitläufigen Buchten viel mehr verteilen kann, wenn man den Strand etwas weiter entlang läuft, als in kleinen Buchten. Da braucht es meist eine gewisse Flexibilität, dann findet man auch weniger besuchte Ecken, womit man wieder beim Autothema wäre.

Die direkte Olbia Umgebung ist schon immer besonders stark besucht, das solltet ihr eher dann, wie schon gesagt, ausklammern bzw weiter südlich suchen z.B. La Caletta ist gut mit dem Bus erreichbar . Die Ogliastra, z.B. Santa Maria Navarrese finde ich wunderschön und ist generell weniger besucht, aber ohne Auto auch schwieriger nach Ankunft zu erreichen und zu den weniger besuchten und interessanten, schönen Stelle und Orten zu kommen. Aber per Boot geht's in den Golf von Orosei direkt ab SMN, der aber aufgrund seiner Schönheit auch stärker frequentiert ist . Faustregel, je näher am Fähr- und Flughafen, desto voller.

Das andere wäre, eine Unterkunft für ca. 500 Euro pro Woche im August zu finden, dürfte schwierig sein. Vor allem in Küstennähe sind die Unterkünfte generell teurer als mehr im Landesinneren (Autothema) . Du kannst du ja selbst mal deine Daten eingeben z.B. bei Fewo direkt…

Viel Spaß beim Planen
Mit Fragen melde dich
Petra
 
Zuletzt geändert:

Urlauber2016

Aktives Mitglied
Hallo!
Wir waren dieses Jahr das erste mal auf Sardinien- ab 19.8. für 3 Wochen.
Die erste Woche waren wir zwischen Costa rei und Villasimius- etwas im Landesinneren und dringend auf ein Auto angewiesen. Die Unterkunft selbst war wunderschön und wir sind täglich mit dem Auto an einen anderen Strand gefahren. Uns haben die kleinen Buchten am capo carbonara besser gefallen als die großen langen Sandstrände der Costa rei- ist aber wirklich reine Geschmacksache. Wirklich voll war es da nur am Wochenende. Costa rei schon sehr wenig los. Kleine buchten natürlich voller- wir haben aber überall einen Platz bekommen.
2. Woche in Santa Maria Navarese - auch hier an den lange Stränden zB Lido orri usw nicht voll.
3. Woche in Santa Teresa di Gallura- hier eindeutig am vollsten, obwohl es inzwischen September war. Der super schöne Strand Rena Bianca war der vollste Strand unseres Urlaubs- unsere Unterkunft war aber direkt oberhalb des Strands und der Strand ist ideal für Kinder- flach, super zum schnorcheln am Rand usw- so haben wir den vollen Strand trotzdem sehr gerne besucht und uns nicht stören lassen von den anderen Menschen.
Der Ausflug ans capo Testa war auch sehr gut besucht.
Ich finde Sardinien verglichen mit Mallorca, Kanaren usw nicht störend voll- auch in der Hauptreisezeit nicht.
Wir haben zu viert pro Woche in einer Ferienwohnung jeweils da 800-1000€ bezahlt.
Und das waren keine Luxus Ferienwohnungen.
Und der Vorteil von Sardinien im Vergleich zur Algarve ist eindeutig das wärmere Wasser (wir waren im Juni oder Juli in Portugal).
Viel Spaß bei der Planung!
Lg, Bille
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Con piacere le Dune 75€ x 2 allerdings für 2 Personen

Mare das Thema hatten wir grade hier, wegen Airbnb
Warum schlägst du Ferienwohnung direkt vor, wenn es im Forum so viel
Ferienhäuser und Wohnungen gibt?

Bea2
 

Inselkind

Aktives Mitglied
Ferienbedingt waren wir diesen Sommer zum ersten Mal im August (sogar über Ferragosto!!!) im Nord-Westen der Insel. In den letzten 10 Jahren waren wir 1-2x pro Jahr im Juni/Juli und Oktober auf der Insel. Uns fielen die vermehrten Urlauber im August nur an den Strandparkplätzen, in der Frühstücksbar und in den Supermärkten auf. An den Stränden waren wir bei einem leichten Fußmarsch von 5-10 Minuten links oder rechts der Parkplätze einsam wie immer; bzw. wie wir es sehr gerne mögen....

@Bea2,
wir mieten "immer" unsere Unterkünfte über dieses Forum:)
Ich verstehe Maren´s Tip aber trotzdem sehr gut. Um zeitnah (sofort) ein Preisniveau für einen bestimmten Reisezeitraum zu erfragen, sind Reise-Portale halt einfach schneller, als hier Einzelanfragen zu starten. Man muss ja nicht dort buchen;)
Viele der Forum-Anbieter bieten jedoch auch dort ihre Wohnungen/Häuser an.....

Lieben Gruß& allen noch einen schönen Sonntag
Inselkind
 

awassa

Aktives Mitglied
Hallo!

Schön, über Nacht schon so viele gute Tipps, ich danke Euch!

Voll ist es natürlich in allen netten Urlaubsecken, insbesondere wo aktuell die Türkei und Tunesien/Marokko nicht mehr so gern besucht werden.

Mallorca im Sommer käme zb für uns nicht infrage oder allgemein auch die Costa Brava/Bianca... da gruseln mich einfach die Fotos die man so im Netz sieht (Sand sieht man kaum, sondern nur Menschen und Schirme...)

Als direkten Vergleich würde ich eben die Algarve heranziehen...
Diese ist im August auch nicht wirklich leer im Vergleich zum Juli - viele Portugiesen haben im August Betriebsferien und es machen auch einige Spanier dort Urlaub (neben den Deutschen, Engländern, Franzosen und Co. ;))

Man ist also nie wirklich "allein" aber so richtig knackevoll ist es erstaunlicherweise auch nicht...
Hängt auch wie Ihr sagt davon ab ob es sich um einen weitläufigen Strand handelt oder eine kleine Bucht.

Die letzten beiden Male haben wir 75,- bzw. 90,- je Nacht ausgegeben zu Viert, jeweils ein Appartment mit Meerblick (und 10-20 Minuten laufen runter zum Strand).

Was ich bisher so lese, ist es auf Sardinien dann also "ähnlich voll", aber anscheinend sind die Unterkünfte etwas teurer.
Wo wir beim Flug sparen könnten, müssten wir wohl also in die Unterkunft investieren, richtig? :rolleyes:

Im Anhang noch zwei Strandbilder aus dem diesjährigen Portugal-Urlaub, beide in Lagos... einmal kleine Bucht, und einmal der lange Meia Praia Strand. :)

LG Karo
 

Anhänge

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Inselkind, auch wir sind in den großen Portalen, aber warum soll man die % nicht sparen?!


awasser hier zum Vergleich Porto Managu, bei Bosa

Tanti saluti
Bea2
 

Anhänge

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Warum schlägst du Ferienwohnung direkt vor, wenn es im Forum so viel
Ferienhäuser und Wohnungen gibt
..also ich persönlich habe außer unserem ersten Urlaub immer über das Forum gesucht, gefunden und gebucht. Würde es nie anders machen da es doch "ein Wenig" persönlicher und direkter ist. Wir waren immer höchst zufrieden !
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

das Urlaubsziel von günstigen Flügen abhängig machen? Also ist es egal wohin, Hauptsache billig?
Portugal und Sardinien sind schon deutliche Unterschiede. Als Alternative würde ich eher Korsika sehen, mit Abstrichen noch Elba und noch mehr Abstriche bei Sizilien.
Mein Urlaubsziel suche ich nach meinen Vorlieben aus, dann überlege ich wie dahin komme. Zu 99% wird das Auto genommen.
...und wegen Terrorgefahr die Türkei meiden:mad:, da gibt es wohl momentan eindeutig andere Gründe dieses sch...Land nicht zu besuchen.
Nebenbei existieren auch außerhalb des Forums ansprechende Unterkünfte, mit der die Insel nicht gerade übersät ist.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
… und genauso suche ich meine Unterkünfte aus. Ich buche eine Unterkunft nicht, nur weil sie hier im Forum oder über ein bestimmtes Portal oder sonstwo angeboten ist, sondern, weil sie meinen Vorlieben und Auswahlkriterien entspricht. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht und dabei schon nette sardische Vermieter vor Ort kennengelernt, über die ich bei einem weiteren Aufenthalt auch direkt gebucht habe.

Der Vorteil von bestimmten Portalen ist für mich, dass man damit meistens eine Buchung direkt beim Vermieter hat, oft einem Einheimischen, und eine Kartensuche, damit ganz gezielt in der Ecke, dem Ort suchen kann , wo man hin will. Man sieht die genaue Lage des Hauses und hat die Angebote auf einmal bildlich sofort vor sich, kann nach gewissen, für einen selbst wichtigen Kriterien selektieren und nur die ansprechenden und vom Gesamtpreis her infrage kommenden näher betrachten. Dabei habe ich eine große Auswahl mit relativ wenig Such-Schreib-Aufwand auf einen Blick. Aber jeder wie er mag und es am besten für ihn passt, soviel Freiheit und Toleranz muss sein.
 
Zuletzt geändert:

Bea2

Sehr aktives Mitglied
@ chefkoch ich habe grade heute morgen im italienischen TV gehört, dass viele italienische Rentner, nach Portugal auswandern,
weil sie dort mit ihrer Rente besser über die Runden kommen.


@ mare, ich wollte nur anmerken, dass man als Mieter,evtl. auch bei Vermietern hier im Forum, nach einem geeigneten Ferienhaus/wohnung suchen könnte, um denen, die hier jeden Tag unermüdlich Antworten geben, zu den vielen Fragen, etwas "zurück zu geben".

Tanti saluti
Bea2
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@ mare, ich wollte nur anmerken, dass man als Mieter,evtl. auch bei Vermietern hier im Forum, nach einem geeigneten Ferienhaus/wohnung suchen könnte, um denen, die hier jeden Tag unermüdlich Antworten geben, zu den vielen Fragen, etwas "zurück zu geben".Tanti saluti Bea2
Bea, das finde ich gut. Aber die, "die hier jeden Tag unermüdlich Antwort geben", sind kaum je Leute, die auch was vermieten - du bis hier fast die einzige, die das macht, mir fallen höchstens noch zwei andere ein.

Soll kein Vorwurf an die anderen sein, jeder wie er mag - doch um was zurückgeben zu können müsste ja er erst etwas gegeben werden.
 
Zuletzt geändert:

awassa

Aktives Mitglied
@Chefkoch: ic glaube, Du hast mich wohl etwas falch verstanden! :rolleyes:

Die Algarve (Portugal) und auch Sardinien haben es uns glechermaße berührt, finden wir BEIDES TOLL, beide Ecken sind anders, aber eben beide schön!

Mein Mann und ich aber auch das befreundete Pärchen kann sich nicht entscheiden was schöner ist....

Und wenn ich die Sommerziele so vergleiche, nachdem ich wirklich VIELE Länder der Welt gesehen habe (früher dank günstigen Flügen als Flughafen-Mitarbeiter, jetzt gibt es für uns leider keine Rabatte mehr...), lande ich jedes Mal bei Sardinien ODER Portugal....

In beiden Regionen mag ich die Einheimischen, die unterschiedlichen Strände, die kleinen Dörfer, die teilweise noch fast unberührte Natur, das "unverbaute", die Straßenverkäufer mit ihrem Obst/Gemüse, beide Ecken sind wunderschön aber eben nicht vegleichbar... oder irgendwie doch... wenn ich europaweit Strände vergleiche und mich für die schönsten entscheiden müsste, lande ich jedes Mal an der Algarve oder auf Sardinien.... :rolleyes:

Und wenn man beides eben gleichgut findet, entscheidet es sich letztendlich am Preis, den man im Sommer "berappen muss", zumindest so bei uns. (man muß ja alles grob zusammenrechnen: Flüge, Unterkunft, Mietwagen, Verpflegung vorort)

Portugal hat auch für nächstes Jahr "gewonnen" nach 2wöchiger "Debatte", aber nur weil ICH das Herbstferienziel (wo auf Sardinien? ) aussuchen darf...:rolleyes:

Warum?
Flüge um ca. 10,- p.P. günstiger (okay, kein wirklicher Unterschied)
Unterkunt um mind. 200,- je Pärchen (die grossen Kids haben für nächstes Jahr beschlossen, allein Urlaub zu machen in einem Jugendcamp, welches ist noch offen, aber auch Sardinien/bei Castelsardo steht im Raum ;))
Mietwagen etwas 150,- günstiger für die Zeit
aus Erfahrung Verpflegungskosten in Portugal günstiger
Also allein für Flüge und Unterkunft eine "Ersparnis" vonn knapp 300,-/Pärchen

Ich habe mich halt "ergeben", aber auch nur, da wir im nächsten Herbst wieder nach Sardinien fliegen! :D
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top